Verfasst von: Reiner Dung | Dezember 28, 2014

Mose: Vom wohlerzogenen FindelKind zum MassenMörder

du sollst nicht lügen

Prof. Dr. theol. Margot Käßmann verharmlost biblische Massenmorde

TextAuszug❗

„Mose führt in der biblischen Erzählung das ganze Volk Israel aus Ägyptenland in die Wüste und schließlich bis zur Grenze des gelobten und verheißenen Landes. Dort werden die Israeliten kämpfen müssen, um ihre Kultur zu behaupten gegen die vorhandene Kultur des Landes Kanaan. Und immer wieder gibt es Auseinandersetzungen, ob denn das Volk abtrünnig sei, wenn es Kult und Religion der Völker vor Ort annehme, sich zu sehr assimiliere, statt die Differenz zu leben. Fremd sein oder anpassen, integrieren oder okkupieren, abgrenzen oder assimilieren, das Eigene und das Andere – es sind Themen, die die Bibel auf faszinierende Weise durchbuchstabiert. … Der Prophet Elia hingegen wettert gegen die Baalspropheten und legt sich blutig mit Königin Izebel an.“

Frau Käßmann verharmlost hier göttlich inspirierte Völkermorde sowie Massenmord, Mord, Raub, Verschleppung und Vergewaltigung im Namen des Herrn und tauft diese um in „Kultur behaupten“, „Auseinandersetzungen“, „die Differenz leben“, und „wettern“. Theolügie vom Feinsten, die die Inhumanität, die in der Bibel die Regel und nicht die Ausnahme ist, verschleiern soll.

Auch wenn es sich hier „nur“ um biblische Legenden handelt: gerade der jüdische Teil der Bibel – und das sind etwa zwei Drittel dieser Sammlung alter Schriften alter priesterlicher Chauvinisten – hat uns für die Lösung der heutigen Probleme wenig zu bieten. Es sei denn, man will mit ihrer Hilfe verdeutlichen, wohin religiöse Wahnvorstellungen führen können. Jedenfalls hat die Bibel mit den uns heute „heiligen“ Werten wie Meinungsfreiheit, Demokratie, Gleichberechtigung, Religionsfreiheit und anderen Menschenrechten wenig zu tun.

Den ganzen Artikel lesen:
http://klosterwolf.wordpress.com/2011/01/14/56/

Sklaven erlaubt

 

😦
Grauenvolles aus dem Alten Testament:

Drohungen und Gräueltaten Gottes und seiner Befehlsempfänger

Zusammengestellt von Wolfgang Klosterhalfen
Aus rechtlichen Gründen wurde die Lutherbibel von 1912 verwendet.
http://www.reimbibel.de/grauenvolles-altes-testament.htm

Sklaverei erlaubt

😦

Die wunderbaren Geschäfte des Herrn Moses

Moses der goldgierige Massenmörder

TextAuszüge❗

Moses und Aaron führten das Volk Gottes nun insgesamt 40 Jahre von einem Krieg zum anderen. Der Weg zum gelobten Land war nicht wie verheißen ein harmloser Spaziergang (2. Mose 23:27-30). Raubend und mordend zog das Volk Gottes (2. Mose 19:5-6, 5. Mose 4:20) durch die Lande.
5. Mose 2:34-35
Und wir nahmen zu jener besonderen Zeit alle seine Städte (die Städte von Sichon, des Königs von Hebschon) ein und weihten jede Stadt der Vernichtung, Männer, Frauen und Kleinkinder. Wir ließen niemand überleben. Nur die Haustiere nahmen wir als Plündergut für uns samt der Beute aus den Städten, die wir eingenommen hatten.

Ähnlich erging es auch dem Land Baschan. Og, der König von Baschan, ein Hüne von Gestalt (5. Mose 3:11), blieb als Einziger seines Volkes am Leben.

Ein Chronist scheint über diese „heiligen“ Kriege Buch geführt zu haben, jedenfalls gab es ein Buch der Kriege Jehovas (4. Mose 21:14). Ein echter Verbrecher rühmt sich seiner Schandtaten.

Allerdings war man nicht immer so erfolgreich. Das Volk der Edomiter weigerte sich mit Erfolg Israel durch sein Gebiet ziehen zu lassen. (4. Mose 20:14-21). Der König von Arad gewann sogar eine Schlacht wird allerdings später besiegt und seine Städte werden vernichtet (4. Mose 21:3).

Gold für Gott

Mit den Gewinnen stiegen auch die Ansprüche jenes Gottes Jehova. Wie schlicht war doch der Altar, den er anfangs gefordert hatte.

Auch die Sklaverei war, wie bereits erwähnt, fest in die Gesetzgebung „Gottes“ einbezogen (2. Mose 21). Eine Gesetzgebung für Untermenschen, in der die Unmenschlichkeit zum Gesetz wird. (2. Mose 21:20-21, 2. Mose 21:8-11, 3. Mose 21:16-20)
http://www.kreudenstein-online.de/bibelkritik/Moses_Teil3.htm
😦

Gott liebt alle Menschen
„Erinnern wir uns nun zuerst des israelitischen Volkes in Ägypten, an dessen bedrängter Lage die späteste Nachwelt aufgerufen ist teilzunehmen. Unter diesem Geschlecht, aus dem gewaltsamen Stamme Levi, tritt ein gewaltsamer Mann hervor; lebhaftes Gefühl von Recht und Unrecht bezeichnen denselben. Würdig seiner grimmigen Ahnherren erscheint er, von denen der Stammvater ausruft: »Die Brüder Simeon und Levi! ihre Schwerter sind mörderische Waffen, meine Seele komme nicht in ihren Rat, und meine Ehre sei nicht in ihrer Versammlung! denn in ihrem Zorn haben sie den Mann erwürgt; und in ihrem Mutwillen haben sie den Ochsen verderbt! Verflucht sei ihr Zorn, daß er so heftig ist, und ihr Grimm, daß er so störrig ist! Ich will sie zerstreuen in Jakob und zerstreuen in Israel.« Völlig nun in solchem Sinne kündigt sich Moses an. Den Ägypter, der einen Israeliten mißhandelt, erschlägt er heimlich. Sein patriotischer Meuchelmord wird entdeckt, und er muß entfliehen. Wer, eine solche Handlung begehend, sich als bloßen Naturmenschen darstellt, nach dessen Erziehung hat man nicht Ursache zu fragen. Er sei von einer Fürstin als Knabe begünstigt, er sei am Hofe erzogen worden; nichts hat auf ihn gewirkt; er ist ein trefflicher, starker Mann geworden, aber unter allen Verhältnissen roh geblieben.“

Illuminat Johann Wolfgang Goethe Mitglied des IlluminatenOrdens
West-östlicher Divan S.324

du sollst nicht töten

😦

vote GOD1

„Exodus“: Ägypten und Marokko verbieten Moses-Film

euronews (auf Deutsch)

Das Kulturministerium in Kairo hat das Bibelepos „Exodus: Götter und Könige“ verbieten lassen. Der Film über den Auszug der Israeliten aus Ägypten verfälsche die Geschichte, so die Begründung. Er mache Moses und die Juden zu den Erbauern der Pyramiden. Das Werk sei durch und durch zionistisch, kritisierte Kulturminister Gaber Asfour.

Auch Marokko ließ den 140 Millionen Dollar teuren Film des Briten Ridley Scott verbieten.

du sollst nicht stehlen

🙂
Wahren Götter bei BildDung
https://bilddung.wordpress.com/?s=wahren+G%C3%B6tter&x=12&y=10

GOTT hören
🙂

GoogleFund Meister Joda

🙂

GOTT hoeren
Es steht keine Religion höher als die Wahrheit

DIE EWIGEN SATZUNGEN DER WAHREN GÖTTER DER MENSCHEN

Der Erste der Wahren Götter der Menschen!

https://bilddung.files.wordpress.com/2013/07/die_ewigen_satzungen_der_wahren_goetter_der_menschen2.pdf

GOD vote
🙂

DenkMalGebotBilder: Exodus – AusZug


Responses

  1. Hat dies auf LichtWerg rebloggt.

  2. Hat dies auf Aussiedlerbetreuung und Behinderten – Fragen rebloggt.


Kategorien

%d Bloggern gefällt das: