Verfasst von: Reiner Dung | Dezember 19, 2014

Faschismus: HochFinanz, Banken, Konzerne und Regierung unterdrücken das VOLK gemeinsam

LuftGeldVersklavung

“Wenn der Faschismus wiederkehrt, wird er nicht sagen: ‘Ich bin der Faschismus.’ Nein, er wird sagen: ‘Ich bin der Antifaschismus’.” (Ignazio Silone)

Dr. Alfons Proebstl – Der Faschismus!
VIDEO

 PflichtGuckVideo WahrheitsSucher

1) Faschismus ist, wenn der Staat (die Gewalten), Wirtschaft und Presse eine Einheit bilden und das Volk gemeinsamen unterdrücken. Nach Mussolini ist Faschismus die Verschmelzung von Staat und Wirtschaft.

2) Eine Diktatur ist, wenn mindestens zwei Gewalten in einer Hand liegen, das Volk oder die Bürger also von diesen entkoppelt sind und keinerlei Einfluss ausüben können.

Die faschistische BRD-Diktatur

  • Fehlende Volksmacht. In der BRD hat das deutsche Volk keinen Einfluss auf Exekutive und Judikative. Das Volk hat keinen Einfluss auf die Gesetzgebung oder kann Gesetze außer Kraft setzen oder muss diese bestätigen. Es hat keinen Einfluss auf die Richter. Die Legislative kann das Grundgesetz (als Platzhalter für eine Verfassung) ändern ohne das Volk zu fragen. Die sogenannte Demokratie beschränkt sich einzig und allein auf die Wahl von Parteien. Eine Parteidiktatur ist die Folge. Direkte Demokratie, Volkseingaben und Volksentscheide gibt es keine. Geheimhaltung ist die Regel bei inner- und außenpolitischen Prozessen. Der Wille der Bürger wird nicht selten übergangen. Nachdem mehrere Personen vor dem Grundgesetzgericht gegen den ESM geklagt haben, hat der sogenannte Bundestag das Recht für Normalbürger außer Kraft gesetzt Grundgesetzbeschwerde einzureichen. Die Ordnung im Bundestag wurde vor kurzem derart geändert, dass nur noch Abgeordnete dort sprechen dürfen, die von ihrer Partei auch dazu bestimmt wurden.
  • Einheitspartei. Den Kanzler bestimmt die stärkste Partei, den Präsidenten der Bundestag. Die Parteien bilden mittlerweile einen politischen Einheitsblock, den Andreas Popp beispielsweise die “Kapitalistische Einheitspartei” (KEP) nennt. Also eine Einheitspartei. Anderen, dem entgegenstehende politische Parteien fehlen entweder die Mittel aus Wirtschaft und Industrie sich in die Politik einzukaufen oder sie werden wegen ihrer politischen Haltung (systemkritisch, gegen die US-Politik, gegen die NATO, gegen EU/Euro, national, konservativ oder volksorientiert) verfolgt.
  • Politische Gleichschaltung. Die politischen Parteien werden von der Wirtschaft und Industrie bezahlt. Zwischen beiden gibt es ein Wechselspiel. Ohne diese Unterstützung schafft es kaum eine neue Partei in das Parlament und ist diese gar kritisch gegen das System schon gar nicht. Die etablierten Parteien setzen den Willen der Wirtschaft und Industrie um. Einschließlich der mächtigen Finanzwirtschaft. Damit bilden Staat und Wirtschaft eine Einheit.
    Die Judikative in der BRD und ganz besonders die Grundgesetzrichter sind sehr politiknah und parteiisch. Jeder ist Mitglied einer Partei. Damit bilden Legislative, Judikative und Exekutive eine Einheit.
  • Meinungsverfolgung. Alle nationalen, konservativen und volksorientierten Standpunkte werden in der BRD generell verfolgt und finden keinen Eingang in die Politiklandschaft. Damit wird ein gesamtes politisches Meinungsspektrum aus Gesellschaft und Politik diskriminiert.
  • Politische Verfolgung. In der BRD gibt es Einschränkungen der Meinungsfreiheit, Meinungsverfolgung, Zensur und politische Verfolgung (u.a. bei Geschichts- und Holocaust-Kritikern und deren Schriften aufgrund § 130 StGB Abs. 2 – 6). Der entsprechende Paragraph ist menschenrechtswidrig nach Art. 19 der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte: “Jeder hat das Recht auf Mei­n­ungs­frei­heit und freie Mei­n­ungsäußerung; dieses Recht schließt die Frei­heit ein, Mei­n­un­gen unge­hin­dert anzuhän­gen sowie über Medien jeder Art und ohne Rück­sicht auf Gren­zen Infor­ma­tio­nen und Gedankengut zu suchen, zu emp­fan­gen undzu verbreiten.” Verfolgung geschieht hier besonders durch die Presse, durch die Justiz und durch extrem gewaltbereite links-faschistische Gruppen wie der AntiFa.
  • Gleichschaltung zu einer politischen Propagandapresse. Der Presse kann man Volksverhetzung, Kriegstreiberei, Informationsfälschung- und manipulation, Zensur, Propaganda oder schlichtweg Lüge belegen. Die Parteien sind zu Dutzenden Personen Mitglied im deutschen Presserat. Damit ist die poliknahe Berichterstattung gegeben. Weiteren Einfluss üben US Think Tanks aus. In diesen sind deutsche Politiker, Redakteure und Journalisten Mitglied. Daneben ist die deutsche Presse stark links-parteiisch, d.h. sie steht gegen jedwede nationale oder konservative Argumentation und Bürgerbewegung, diskreditiert, diffamiert, verleumdet diese, wendet Rufmord an und ruft zur Verfolgung auf.
  • Fehlende Rechtsstaatlichkeit. Die Rechtsstaatlichkeit der BRD kann nachweisbar als nicht-existent belegt werden. Juristische Prinzipien sind im Fall der sogenannten Volksverhetzung gänzlich außer Kraft gesetzt (s. Vortrag Sylvia Stolz auf der AZK).
  • Meinungsbekämpfung. In der BRD gibt es Niederschlagung von Demonstrationen. Jedoch Versteckt. Es gibt kein Gesetz, welches Gegendemonstrationen am selben Ort und zur selben Zeit verbietet. Man findet bei den politisch inkorrekten Demonstrationen oft die sogenannte AntiFa, die Linken, andere Linksextreme und Linksradikale, die Grünen sowie anderen ihnen nahe Gruppen vor, die extrem Gewaltbereit versuchen die jeweilige Demonstration zu unterbinden. Die Exekutive tut oft nichts oder unterstützt nachweisbar die Gegendemonstranten. Die Presse ist stets auf der Seite der meist linken Gegendemonstration. Das ist mit eine Form politischer Verfolgung.
  • Instrumentalisierung der Jugend. Vor allem die Linken und die Grünen rekrutieren für ihre Zwecke junge Menschen und füllen deren Köpfe mit ihrer Verhetzung. Sie schicken diese dann auf die Straße in den Kampf gegen andere Meiungen der Bürger, die nicht ihre Meinung teilen. Besonders der sogenannten AntiFa sieht man dabei an, dass hier oft aus sozialen Randschichten und bildungsfernen Schichten rekrutiert wird, die dann mit linker Ideologie verhetzt werden. Die Justiz greift hier nicht ein bzw. geht wenn gegen die sogenannten Wehrsportgruppen und Ähnliches vor. Die links-ideologische Verhetzung und Radikalisierung von Menschen bleibt völlig ignoriert, während man weiter Jagd auf alles macht, was einen konservativen oder nationalen Standpunkt vertritt.
  • Verbot von Generalstreiks. In der BRD sind Generalstreiks verboten. Das heißt, wenn das deutsche Volk seiner politischen Ohnmacht dadurch entkommen würde wollen, dass es das ganze Land bestreikt, wäre diese eine Straftat und die Polizei würde dies niederschlagen.
  • Einsatz der Exekutive gegen das Volk. Die Exekutive in der BRD wird nicht selten gegen das Volk eingesetzt. Während der “Occupy Frankfurt” Demonstration beschützten sie beispielsweise die Banken. Ein neues Gesetz erlaubt der Bundeswehr im Inland eingesetzt zu werden.
  • Doppelte Standards. Politik und Presse wenden regelmäßig den Doppelten Standard an, was heißt, sie urteilen nicht nach übergeordneten ethischen und moralisdchen Standards, sondern nach politischen Interessen. Beispielsweise bei der Beurteilung von linksradikaler Gewalt im Gegensatz zu rechtsradikaler Gewalt.
  • Juristische Immunität. Im Rahmen des ESM (Europäischer Stabilitätsmechanismus) besitzen die Gouverneursratmitglied (u.a. Wolfgang Schäuble) volle juristische Immunität (Straffreiheit). Der sogenannten Bundesregierung kann man mehrfachen Grundgesetzbruch und Volksverrat belegen und sie bleiben ungestraft. Vermutlich, weil Judikative und Exekutive unter ihrer Kontrolle stehen.

Man könnte die Liste vermutlich noch weiter treiben.

Belege für all diese Aussagen sind auf meinen YouTube-Kanälen und hier auf dem Blog zu finden. Damit ist die BRD eine faschistische Diktatur per Definition. Die sogenannte AntiFa bekämpft all jene, die sich GEGEN dieses System stellen und es kritisieren. Damit ist die AntiFa eine extrem gewaltbereite pro-faschistische Gruppierung. Ungestraft natürlich – Der Faschismus bekämpft sich nicht selbst. An dieser Stelle sei angemerkt, dass der Faschismus eine linksextreme Ideologie ist. Mussolini bezog sich ausdrücklich auf Marx. Bei dieser linksversüften Politik, Presse und Gesellschaft also kein Wunder, dass der Faschismus hier eine neue Heimat fand.

“Rechts” ist nicht umsonst der Wortstamm von “Recht”, “Gerechtigkeit”, “Rechtschaffenheit”, während “links” von “link”, wie hinterhältig/verschlagen/verlogen kommt. Es sind eben jene heute als “rechts” im heutigen, nicht traditionellen Sinn, diffamierten Standpunkte, also jene Konservative, Traditionellen, Nationalen, Volksorientierten …, die die demokratischen Werte wie die Meinungsfreiheit oder den Erhalt von Nation, Volk und Kultur verteidigen und eben jene linken Strömungen, die die Freiheit der Bürger und Völker angreifen, sowie deren Existenzrecht. Die Globalisierung ist mit ihre Werkzeug oder sie dessen. Auf diesem Blog bereit mehrfach belegt, war die deutsche Gesellschaft vor dem ersten Weltkrieg im gesamten 19. Jahrhundert und davor klassisch nach diesen genannten Standpunkten charakterisiert. Die Kultur erlebte ihre Blüte in ganz Europa und der Kontinent erlebte eine Zeit des fundamentierten Friedens auf Grundlage von Recht (Haager Friedenskonferenzen). Es gab die linken politischen Strömungen einzig in Form der deutschen Sozialdemokratie als Opposition und das war auch gut so. Dann kamen die marxistischen Lehren und die darauf begründeten Ideologien Sozialismus, National-Sozialismus, Faschismus und Kommunismus, die die Tyrannei brachten. Sie korrumpierten auch die unausgereifte Weimarer Republik und brachten ihre Ende. In ihrer Ideologie begründet griffen sie die historisch über Jahrtausende gewachsenen traditionellen Ordnungen in Europa bis Russland an und ermordeten unzählige Millionen Menschen des eigenen Volkes (Stalin 40 Millionen, Mao 70 Millionen) und anderer Völker, zerstörten Kulturgut und Traditionen. Sie brachten diese tiefgreifenden gesellschaftlichen Unsitten wie Meinungsverfolgung, politische Verfolgung, Zensur, Geisteskontrolle und so weiter, die soviel Leid über Europa brachten und das christlich-germanische Deutschtum korrumpierten. Und nun kämpfen sie erneut gegen alle jene, die zu den alten Werten zurückfinden und die Gesellschaft und deren traditionelle Werte verteidigen. Nur ihre tyrannische und totalitäre nations-, volks, kultur- und traditionsfeindliche Ideologie soll überleben, so wie Marx es ausführte. Man könnte sagen, Karl Marx war der gefährlichste Mann des 19. Jahrhunderts. Nicht als Person, sondern durch seine Lehren und die darauf aufbauenden totalitären Ideologien.

Sozialismus und Kommunismus, sowie deren Ableger National-Sozialismus und Faschismus, sind die Antithesen zur Freiheit der Völker und ihrer Nationen und Kulturen.

Dank an   für diesen Artikel

https://deutscherfreigeist.wordpress.com/2014/12/02/dr-alfons-proebstl-der-faschismus/

Geld regiert

 

GeldMachtIdeologien

fiat money

LuftGeld versklavt

Illuminaten Demokratie

Links Rechts

Rothschild

Weishaupt

Illuminaten

Rothschild Illuminaten

Links Rechts IlluminatenErfindung

Demokratie der Illuminaten

Faschismus ist

Faschismus Demokratie

Faschismus ist DemokratieDemokratieFaschismus

Demokratie ist Faschismus

FaschismusDemokratie

ZinsSklaverei Demokratie

😦

DenkmalnachBilder


Kategorien

%d Bloggern gefällt das: