Verfasst von: Reiner Dung | November 23, 2014

Lebe bewusster im AugenBlick

Der verratene Himmel – neues Buch von Dieter Broers

Dieter Broers ist zurück mit seinem neuen Buch Der verratene Himmel. Eine Anleitung, wie wir aus „dieser Nummer“ wieder rauskommen. Das beste Buch, das er je geschrieben hat, wie er zugibt.

Norbert Brakenwagen und Dieter Boers sprechen in dieser Sendung unter anderem über einen bewussteren Umgang mit Kindern. Warum zum Beispiel können „Wunder“- oder hochbegabte Kinder Dinge, die andere nicht können? Wie Dieter Broers einen Princeton-Professor zitiert, „weil man ihnen nicht erzählt hat, dass sie es nicht können.”

Weiter widmen sie sich der Frage, „Wollen wir gelebt werden oder selber leben“. Konditionierungen und Bewusstheit werden beleuchtet. Können wir dieses Muster „Ohne Leid keine Freud“ auflösen, ist eine weitere Frage, der beide nachgehen.

Viel Vergnügen bei diesem hoch interessanten, vielschichtigen Gespräch!

http://revealthetruth.net/2014/11/18/der-verratene-himmel-neues-buch-von-dieter-broers/

Dieter Broers – Der verratene Himmel, TimeToDo.ch 17.11.2014

🙂

 Dieter Broers spricht beim HonigMannJahresAbschlussTreffen am 6.12. in 36399 Nieder-Moos.
http://derhonigmannsagt.wordpress.com/2014/11/12/der-honigmann-ladt-zum-jahresabschlustreffen/

🙂

Das Geheimnis der Zufriedenheit – Lebe bewusst im AugenBlick.

Es kamen ein paar Suchende zu einem alten Zenmeister. „Herr“, fragten sie „was tust du, um glücklich und zufrieden zu sein? Wir wären auch gerne so glücklich wie du.“

Der Alte antwortete mit mildem Lächeln: „Wenn ich liege, dann liege ich. Wenn ich aufstehe, dann stehe ich auf. Wenn ich gehe, dann gehe ich und wenn ich esse, dann esse ich.“

Die Fragenden schauten etwas betreten in die Runde. Einer platzte heraus: „Bitte, treibe keinen Spott mit uns. Was du sagst, tun wir auch. Wir schlafen, essen und gehen. Aber wir sind nicht glücklich. Was ist also dein Geheimnis?“

Es kam die gleiche Antwort: „Wenn ich liege, dann liege ich. Wenn ich aufstehe, dann stehe ich auf. Wenn ich gehe, dann gehe ist und wenn ich esse, dann esse ich.“

Die Unruhe und den Unmut der Suchenden spürend, fügte der Meister nach einer Weile hinzu: „Sicher liegt auch Ihr und Ihr geht auch und Ihr esst. Aber während Ihr liegt, denkt Ihr schon ans Aufstehen. Während Ihr aufsteht, überlegt Ihr wohin Ihr geht und während Ihr geht, fragt Ihr Euch, was Ihr essen werdet. So sind Eure Gedanken ständig woanders und nicht da, wo Ihr gerade seid. In dem Schnittpunkt zwischen Vergangenheit und Zukunft findet das eigentliche Leben statt. Lasst Euch auf diesen nicht messbaren Augenblick ganz ein und Ihr habt die Chance, wirklich glücklich und zufrieden zu sein.“

Verfasser unbekannt, gefunden bei :

http://www.lichtkreis.at/html/Gedankenwelten/Weise_Geschichten/geheimnis_der_zufriedenheit.htm

Lebe bewusst im AugenBlick

Lebe bewusst im AugenBlick – Das Glück ist in Dir.

FroschRennen Start

DIE FABEL VON DEN FRÖSCHEN

Eines Tages entschieden die Frösche, einen Wettlauf zu veranstalten. Um es besonders schwierig zu machen, legten sie als Ziel fest, auf den höchsten Punkt eines großen Turms zu gelangen. Am Tag des Wettlaufs versammelten sich viele andere Frösche, um zuzusehen. Dann endlich – der Wettlauf begann.

FroschRennen

Nun war es so, dass keiner der zuschauenden Frösche wirklich glaubte, dass auch nur ein einziger der teilnehmenden Frösche tatsächlich das Ziel erreichen könne. Anstatt die Läufer anzufeuern, riefen sie also „Oje, die Armen! Sie werden es nie schaffen!“ oder „Das ist einfach unmöglich!“ oder „Das schafft Ihr nie!“

Und wirklich schien es, als sollte das Publikum Recht behalten, denn nach und nach gaben immer mehr Frösche auf.

Das Publikum schrie weiter: „Oje, die Armen! Sie werden es nie schaffen!“

Und wirklich gaben bald alle Frösche auf – alle, bis auf einen einzigen, der unverdrossen an dem steilen Turm hinaufkletterte – und als einziger das Ziel erreichte.

Die Zuschauerfrösche waren vollkommen verdattert und alle wollten von ihm wissen, wie das möglich war.

Einer der anderen Teilnehmerfrösche näherte sich ihm, um zu fragen, wie er es geschafft hatte, den Wettlauf zu gewinnen.

Und da merkten sie erst, dass dieser Frosch taub war!

Verfasser unbekannt, gefunden bei :

http://www.lichtkreis.at/html/Gedankenwelten/Weise_Geschichten/fabel_von_froeschen.htm

FroschRennen Ziel

Hummeln können nicht fliegen, Wilbertz und Kunz

hochgeladen von vago1958

Eine Hummel kann nicht fliegen

hochgeladen von gotteshausde

Wissenschaftler haben herausgefunden, dass eine Hummel vom Körperbau und Gewicht her gar nicht fliegen kann. Zum Glück konnte man das der Hummel nicht vermitteln – und so fliegt sie munter weiter umher.
Aber hat man dir vielleicht gesagt, dass du bestimmte Dinge nicht tun kannst, dass du nicht „fliegen“ kannst? Dass du zu schwer, zu dumm, zu ungeschickt, zu krank bist? Unser Problem ist, dass wir diesen Worten glauben und uns entsprechend verhalten. Mach es doch einfach wie die Hummel …

DenkMalBilder:


Responses

  1. Hat dies auf Aussiedlerbetreuung und Behinderten – Fragen rebloggt.

  2. Hat dies auf Freiheit, Familie und Recht rebloggt und kommentierte:
    Wir müssen uns verallgegenwärtigen, das jeder Augenblick nur in der Gegenwart existiert und in der Zukunft schon Vergangenheit ist. Ich möche damit aussagen, das jeder ungenutzte Augenblick verlorene Zeit ist.


Kategorien

%d Bloggern gefällt das: