Verfasst von: Reiner Dung | Oktober 23, 2014

Finsternis herrscht

Finsternis herrscht

Die Sonnenfinsternis am 23. Oktober 2014

In diesen Tagen geschehen unglaubliche Dinge, hören wir Nachrichten die uns durch- schütteln können, kommt Ungeheuerliches ans Licht. Und das ist so notwendig, weil Alles bereinigt werden muß. Das Leben kommt gerade nicht auf leisen Füßen.

Die Möglichkeiten der Kabale werden enger, und das globale Zepter beginnt ihnen aus der Hand zu gleiten. Um nichts in der Welt wollen sie eingestehen, daß der Dollar am Ende ist, genauso wie ihr Latein. Es kann sein daß sie nun um sich schlagen und alle möglichen Register ziehen – aber auch diese versickern im Sand. Sie versuchen es mit ihren Angriffs- kriegen im Irak, Syrien und Ukraine, und dieses Jahr mit Ebola, wie schon viele Jahre zuvor, in denen immer neue Epidemien auftauchten. Doch wurde das Spiel um Hühnergrippe und Mäusehusten schon längst durchschaut.

Ihr Menschen-verachtendes Euthanasie-Programm ist zum Scheitern verurteilt. Denn die hohen Energien mit denen wir geflutet werden, lassen nicht mehr zu, daß negative Absichten zuviel Raum bekommen und Erfolg haben. Das gilt auch für andere Bereiche, gut spürbar auch in der Wirtschaft. All die Firmen und Konzerne, die nur auf Profit aus sind, sind immer weniger erfolgreich, und werden in der Neuen Zeit keine Chance mehr haben. Im Gegensatz dazu werden alle Betriebe, die für das Wohl der Menschen arbeiten, immer mehr Aufschwung erleben. Daß diese kosmischen Gesetze von vielen noch nicht erkannt wurden, hindert nicht ihre Wirkung.

TextAuszüge ❗

Der Westen schätzt die Lage nicht wirklich objektiv ein. Die größten asiatischen Staaten haben eine Wirtschaftsunion gegründet, die zum Jahreswechsel in Kraft tritt: Russland, Kasachstan und China. Belarus, Indien und Iran werden wahrscheinlich dazustoßen, und weitere Länder sind mit ihnen assoziiert. Im Osten beginnt sich ein wirtschaftliches Schwer- gewicht zu installieren, von dem der Westen sich selbst abgeschnitten hat. Präsident Putin hat Europa unzählige Male die Hand gereicht, trotz der Angriffe, und wurde immer wieder zurückgestoßen.

Wir brauchen uns also nicht zu wundern, wenn der Osten nun seine eigene Linie fährt, und den Westen in atemberaubender Geschwindigkeit überholen wird. Was an der Haltung der Regierung umso unverständlicher ist, zumal dem Westen ein System-Zusammenbruch ins Haus steht, der nicht aufzufangen ist – mangels entsprechend hinterlegter Werte. Nicht umsonst haben sich die B.R.I.C.S. in den letzten Jahren mit reichlich Gold-Vorräten eingedeckt, um genau dem entgegenzuwirken, und ein neues Finanzsystem aufzubauen, das zumindest eine Goldhandelsdeckung aufweisen wird. Damit werden die westlichen Währungen wertlos, und der Osten trägt den Sieg davon, ohne einen Tropfen Blut zu vergießen. Russisches Schach und chinesisches Kung Fu versteht der Westen nicht.

So muß man sich fragen, weshalb die europäischen Regierungen immer noch an ihrem Vorbeter USA kleben, anstatt sich, wie es nur logisch wäre, der Eurasischen Wirtschafts- union anzuschließen. Unsere Ideale sollten dabei ausschlaggebend sein. Denn wir müssen hier auf dem Kontinent miteinander auskommen – die USA ist weit weg, und kümmert sich am besten um sich selbst. Die weiteren Entwicklungen werden das sowieso fordern. So schreitet der große Wandel unaufhaltsam fort, mit einer absehbaren Verschiebung der Macht von West nach Ost.

Den ganzen Text von OSIRA lesen:
http://2012sternenlichter.blogspot.de/2014/10/die-sonnenfinsternis-am-23-oktober-2014.html

FREIheit AusBruch

🙂

Sternschnuppen 9 / 2014

In diesen Tagen lassen sich vermehrt Eigenschaften feststellen, die wir fast ausgerottet wähnten: Dreistigkeit und Dummheit. Zumindest bei uns können wir zuschauen, wie alle Sicherheit, Gesetze, Bündnisse und Errungenschaften den Bach hinunter gehen.
So ist bei unseren Politikern eine Hörigkeit den USA gegenüber festzustellen, die inzwischen weit über die Schmerzgrenze hinaus geht. Die Regierung macht, was Washington sagt, und das ist ja deshalb so, weil wir immer noch ein besetztes Land sind. Alle Abgeordneten sind somit Lohnempfänger der BRD- GmbH, und die Rechnung geht an uns. Die Regierung kann nichts für uns tun, weil sie völkerrechtlich nicht autorisiert ist – also erwartet nichts aus der Ecke.

Der Spruch von Victoria Nuland sprach Bände: „Fuck EU!“ Wo immer auch dieser Hass auf Europa herkommt, wir werden ihn nicht erwidern. Wir wünschen uns ein gutes Einverneh- men mit den Amerikanern. Aber um respektiert zu werden, muss Deutschland genauso wie die EU endlich seine eigenen Interessen vertreten.

Das bedeutet im Klartext: es gilt für das deutsche Volk, endlich seine Stimme zu erheben, für sich zu sprechen, und mit den Alliierten über Friedensverträge zu verhandeln! Ohne dem wird es keine Veränderung für uns geben, sondern es wird das, was Deutschland ausmacht, langsam aber sicher infiltriert, zerstückelt, aufgelöst und verhökert.

Den ganzen Artikel von OSIRA lesen:
http://2012sternenlichter.blogspot.de/2014/10/sternschnuppen-9-2014.html

DenkMalBilder


Responses

  1. Hat dies auf The whole Truth – Die ganze Wahrheit rebloggt.

  2. Hausabpressung mit Betrug, Erpressung und Morddrohung
    Wenn Sie von den Nachbarn über sieben Jahre terrorisiert werden mit Hauseinbrüchen, Üblen Nachreden, Verleumdungen, Sachbeschädigungen, obszönen Beschimpfungen, einem Überfall mit Mordversuch, Morddrohung und ca.15 aufgezwungenen Verfahren, alle mit Prozeßbetrug, dann fragen Sie sich natürlich, was hier abgeht.
    Bestimmte nachbarliche Bemerkungen, Ihr Haus zum Billigpreis zu bekommen, wäre sein gutes Recht, überhören Sie zuerst und halten es für Geschwätz. Wenn aber der Richter, der immer zu Ihrem Nachteil urteilt, obwohl sie stets Beweise liefern und der Nachbar nur falsche Angaben, auch etwas Ähnliches so nebenbei erzählt, kommt man doch ins Grübeln.
    Alle ihre Beschwerden werden abgelehnt, trotz der vielen Beweise.
    Zahlreiche Menschenrechtsverletzungen können Sie nachweisen. Niemand interessiert es!
    Ungleichbehandlung, keine Anhörung, Seltsames parteiisches Gutachten mit ca. 60 Fehlern!
    Menschenrechtsorganisationen, Bundesverfassungsgericht, Petitionsausschüsse, Politiker, Abgeordnete und Europäischer Menschenrechtsgerichtshof lehnen ab oder ignorieren gleich Ihren Fall, trotz aller vorgelegten Beweise.
    Leben wir nicht in einem Rechtsstaat? Zumindest erzählt man uns das laufend.
    In unserem Fall interessieren Menschenrechte klar erkennbar nicht. Sind wir hier nur Freiwild?

    Nun wird die andere Haushälfte wieder einmal zwangsverwaltet und zwangsversteigert, weil sich die Nachbarn offensichtlich finanziell übernommen haben oder auf zu großem Fuße lebten.
    Wie es aussieht, sollen wir jetzt dafür bluten? War Ihr Haus bei der Finanzplanung der Nachbarn mit einkalkuliert? Nicht umsonst war ja am Anfang der Bekanntschaft vom Kauf Ihres Hauses die Rede, natürlich zum Schnäppchenpreis!
    2006 haben Sie den Nachbarn noch geholfen und trotzdem wurde keines der anstehenden Probleme zwischen den Haushälften geklärt. Man hatte einen Teilungsvertrag abgeschlossen, den aber die Erstbesitzer der anderen Haushälfte gebrochen haben. Nach BGB ist dieser Vertrag dann nichtig.
    Die Nachbarn hatten trotz Teilungsabschluß immer wieder versucht, neue Verknüpfungen zwischen den Haushälften herzustellen, was schon einigermaßen verwundert. Es sollte doch getrennt werden.
    Nun hat der Zwangsverwalter Sie verklagt auf Einsetzen einer Wohnungsverwaltung wegen der „ordnungsgemäßen Verwaltung“ des Hauses. Er darf das Haus laut §1 der Zwangsverwalterordnung nicht von anderen verwalten lassen. Das AG entscheidet hier in eigener Sache, denn es ist weisungsberechtigt gegenüber dem Zwangsverwalter und bestimmt somit über Form und Inhalt der Klage! Geht so etwas im Rechtsstaat? Es wird gemacht!
    Nach der Erpresseremail des Nachbarn sollte der ZW etwas für ihn „in Ordnung bringen“. Hat er deshalb keine Zeit, sich um die Verwaltung zu kümmern? Er bekam Recht, obwohl ihm nichts an der „ordnungsgemäßen Verwaltung“ liegen kann, denn er hat Gesprächsangebote genauso wie die Nachbarn immer abgelehnt. Ein fehlender Wirtschaftsplan ist nach Meinung des Amtsgerichts wichtiger als der jahrelange Terror und die Bauverhinderung durch den Nachbarn. WEG sagt da etwas anderes. Aber interessieren Recht und Gesetze hier ?
    Ihr Haus wird natürlich nicht besser, wenn es über Jahre als Bauruine die Umgebung verschandelt, weil man Sie am Weiterbau hindert mit klar erlogenen Gründen. Erpressung zum Hausverkauf!
    Nun produziert die Wohnungsverwaltung, ohne Wohnung bei Ihnen, Kosten, was wohl ihre bevorzugte Aufgabe ist, denn zu verwalten hat sie nichts. Hier sollen Sie zahlen Wohngeld ohne Wohnung, Heizungsgeld ohne Heizung. Versicherung, Strom, Wasser, Abwasser zahlen Sie schon. Nun sollen Sie das doppelt. Alles zum Zwecke der Erzeugung von Kosten. Die Gelder will die Wohnungsverwaltung nun von Ihnen haben, obwohl sie dafür nichts leistet. Nach normaler Auffassung ist das Betrug. Hier ist nichts normal, denn die Klage der Wohnungsverwaltung ist Betrug und wird zugelassen. Nun sollen sie verurteilt werden, damit man Sie dann zwangsenteignen kann zum Wohle einer Bank und des Erpressers? Wer würde noch davon profitieren?
    Das ist wie im September 2008 mit der Diebstahlsintrige. Alle „Zeugen“ oder Intriganten haben davon finanziell profitiert. Lügen über Lügen! Wieso prüft und merkt das keiner?
    Künstliche Verschuldung mit Zwangsenteignung. Gab es das nicht schon früher in Deutschland? Damals böse, heute offenbar wieder gut und machbar. Wie sich die Zeiten ändern!
    Damit uns der Verkauf leichter fällt, werden wir direkt erpreßt mit einer Email am 19.11.2013. Das Amtsgericht faßt fast gleichzeitig zwei saftige Kostenfeststellungsbeschlüssen, zu unseren Lasten…. Unsere Kosten spielen trotz der weiten Anreise und der Hotelübernachtung natürlich keine Rolle. Natürlich werden wir verurteilt mit Prozeßbetrug und erstaunlicher Begründung!
    Aber da unsere angebotenen Beweise immer ignoriert werden, interessiert das auch niemand.
    Es ist eben alles Reiner Zufall! Nur das hier gefundene Recht nicht! Dafür grüßt der Nachbar?“
    Ein nachbarlicher Gruß mit dem Messer? Oder? Hier eine nähere Erklärung zu seiner Ansicht!

    Acht Jahre Terrorerfahrung zeigen, daß kann nicht nett gemeint sein! Erpressung, Morddrohung!
    Warum unterstützt man ihn? Warum bleibt er immer unbestraft? Darf er alles?
    Haben wir keine Rechte in diesem Land? Sind wir Freiwild? Gleichbehandlung (Art.1 u. 3 GG)?

    Der Nachbar hilft zusätzlich zur Erpressung nach mit besonderer Aktion. Er sperrt uns den Zugang zum Haus ab mit Drohungen auf den Schildern. Erstaunlicherweise wird es ihm nicht verwehrt. Er darf das, wie das Beobachten des Hauseinganges meines Sohnes mit einer Kamera, sagt jedenfalls der Richter! Wir dürfen nicht einmal die im Haus beim Überfall aufgenommenen Bilder nutzen.
    Staatsanwaltschaft und Amtsgericht kennen die Drohungen. Sie schweigen! Warum?
    In diesem Fall ist es nicht erstaunlich, denn er hat sich schon viel mehr leisten dürfen, ohne daß er Strafe fürchten mußte. Man hat lieber das Opfer bestraft, z.B. mit einem Strafbefehl 2009 nach der Diebstahlsintrige, obwohl es ganz klar war, daß der Nachbar, massiv und offen erkennbar, lügt. Sein Überfall mit Mordversuch geht aus wie das Hornburger Schießen, weil alle unsere Beweise nicht zugelassen werden und seine Hollywoodschilderung mit Widersprüchen ignoriert wird. Beweisfälschungen und Widersprüche werden immer „übersehen“. Reiner Zufall!
    Heiligt hier auch der Zweck die Mittel? Freiwild und Bevorzugte?

    Nachdem die Zwangsversteigerung mehr als eineinhalb Jahre angeordnet war, sollte sie nun im September 2014 stattfinden. Das Besondere, Sie als Beteiligter werden nicht benachrichtigt. Man verwehrt Ihnen somit das Geltendmachen Ihrer Rechte gegenüber den Ersteigerern und Sie haben diese schon mehrmals gegenüber Amtsgericht und Gegenseite erklärt! Fair? Anhörung? Keine!
    Die Angaben im Versteigerungspool sind unvollständig und falsch! Kämen Sie sich als potentieller Ersteigerer hier nicht ziemlich verarscht vor? Warum fehlen Ihre Forderungen?
    Wäre das Haus versteigert worden, hätten Sie ein neues großes Problem, mit dem neuen Nachbarn!

    Nun wollen Sie als Beteiligter Akteneinsicht in die Unterlagen der Versteigerung von 2006 haben. Wird Ihnen etwas verheimlicht? Im September hat man Ihnen die zugesagt und im Oktober gibt es plötzlich Schwierigkeiten. Wie kommt das. Haben Sie nicht genug gebettelt oder … Warum sollen Sie nicht wissen, was hier läuft? §138 ZPO auch ungültig, wie in allen Verfahren? Keine Wahrheit?
    Nur Betrug, Täuschung, Verdummung, Erpressung!? In was für einem Land leben wir eigentlich?
    Der steuerzahlende Bürger, nicht der Souverän, sondern offenbar der letzter Arsch im Lande?

    H.G.

    • Leider ist der Ehrliche immer der Dumme.

  3. Globale Vorstellungen,nur nicht überall……………..


Kategorien

%d Bloggern gefällt das: