Verfasst von: Reiner Dung | Oktober 8, 2014

Sei kein Frosch und überprüfe deine WahrNehmung

FroschPerspektive WahrNehmung

Die Mondfinsternis am 8. Oktober 2014

Die Wellen der ansteigenden Energien schlagen höher, und wenn wir uns umhören, könnte man meinen, jeder hätte genug mit sich selbst zu tun, bei diesem turbulenten Energiesurfen im Gleichgewicht zu bleiben. Und das ist eine Kunst für sich.

Denn es geht viel darum, vor allem emotional in der Mitte zu bleiben, und das ist gar nicht so einfach bei all den Herausfor- derungen dieser Zeit. Vor allem die Mondeklipse kramt Gefühle aus dem Keller der Psyche hervor, besonders gern die verdrängten und unterdrückten. Es sind Zeiten, die uns plötzlich mit längst scheinbar erledigten Themen konfrontieren können, und es ist auch wichtig, sie an die Oberfläche kommen zu lassen, damit sie frei zur Bearbeitung werden. Es sind Beziehungsthemen aller Art, die jetzt zur Transformation anstehen.

Was in dieser Zeit hochkommen mag und angesprochen wird, ist die Ungeborgenheit der Kinder und Völker, sexuelle Verirrungen, Leidenschaft, Verrat und Mißbrauch, Krieg und Gewalt. Der Schmerz darüber ist groß – und er will angesehen und ausgesprochen sein.

Die öffentliche Meinung schweigt zu all dem. Die Zeitungen, die man inzwischen zu stinkenden Käseblättern degradieren muß, betreiben lieber Kriegspropaganda, als sich tatsächliche Kriegsverbrechen vorzunehmen. Wer von uns noch normal empfindet, hält diese Hetzerei kaum noch aus. Vor allem versagen die Medien als sogenannte vierte Gewalt: als Dokumentierer im Dienste der Wahrheit. Davon haben sie sich Lichtjahre entfernt. Und das zugunsten eines gut bezahlten Jobs, letztendlich finanziert vom Verbrechersyndikat des Systems. Wer von ihnen kann sich noch im SPIEGEL ansehen? Auch dazu gehört wohl eine hohe Verdrängungsleistung. Wir applaudieren nicht. Denn spätestens hier hört der Spaß auf, und sollte die Toleranzgrenze schon weit überschritten sein.

Denn es geht um das Verdecken von Kindesmissbrauch, von Genozid in mehreren Fällen, bis hin zur Leichenschändung durch Organhandel, und verdeckte Operationen der Geheimdienste, welche die Justiz nicht vernünftig arbeiten lassen – unsere Justiz schon mal gar nicht. All die Journalisten, die darum wissen und es nicht schreiben, müßten sich doch eigentlich von morgens bis abends übergeben. Dabei lassen euch auch die Zeitungen noch fallen, sobald sie euch nicht mehr brauchen… und die Medien werden nach und nach alle pleite gehen, weil niemand mehr diesen gequirlten und verlogenen Mist lesen will.

Nehmen wir doch mal die GEZ, als Aushängeschild der Öffentlich-Rechtlichen – Staats- vertrag hin oder her, aber müssen wir wirklich Kriegspropaganda mitfinanzieren? Und machen sich die Sender nicht selbst strafbar? Zur Erinnerung:

Den ganzen Artikel von OSIRA lesen:
http://2012sternenlichter.blogspot.de/2014/10/die-mondfinsternis-am-8-oktober-2014.html

FroschPerspektive totale MondFinsternis

🙂
Nachtrag:
Da die Mondeklipse ja für Berlin auf die MC-IC-Achse fällt, sind Regierung und Volk gleichermaßen betroffen. Es könnte also sein, daß wir Dinge zu hören bekommen, die uns nicht gefallen, sondern eher erschüttern werden. Es sollte auch klar sein, daß die Regierung gezwungen wird, sich am IS-Krieg zu beteiligen – wobei auch dann immer die Möglichkeit besteht, Nein zu sagen.

Auch aus spiritueller Sicht gilt es nun, sich den Herausforderungen zu stellen, und dazu gehört auch, daß wir persönlich wie kollektiv die Verantwortung für unsere Freiheit übernehmen (Saturn in 11). Die Regierung kann uns die Freiheit nicht servieren – die Bewegung kann nur aus dem Volk kommen, als Souverän, und die haben wir gemeinsam zu tragen. Denkt daran, wenn ihr das hört:

„Einigkeit und Recht und Freiheit, für das deutsche Vaterland…“

Herzgruß Osira

OSIRA bei BildDung
🙂
Nachtrag 2:
Diese Info hat mir gestern Heiko Schrang geschickt:

„In der Tat gab es von Seiten des Mainstream-Systems massive Angriffe auf Internetseiten, Seiten bekannter Aktivisten z.b Nuo Viso TV, Extremnews sowie meiner Seite http://www.macht-steuert-wissen.de, Schrang TV und vielen weiteren. Ferner ist die Seite KenFM nicht mehr zu erreichen. Die Initiatoren dieser Aktionen leben in der Angst, da Sie wissen, das keine Kraft so stark ist, wie die Macht einer Idee, deren Zeit gekommen ist. Sie denken, das wenn Sie mit einem Hammer das Radio zerstören, die Musik dann auch verschwunden ist. Es wird immer neue und immer mehr Empfänger geben die die Musik empfangen werden. Deswegen erzählt Freunden und Bekannten davon und teilt das Wissen was auf diesen Kanälen läuft.“
🙂

BlutMond BrunnenPerspektive

Blutmond am 8. 10. 2014: Mondin verdüstert sich bei Vollmond und wird blutrot

Den ganzen Artikel beim HonigMann lesen:
http://derhonigmannsagt.wordpress.com/2014/10/08/blutmond-am-8-10-2014-mondin-verdustert-sich-bei-vollmond-und-wird-blutrot/
🙂

DenkMalBilder – Bleib kein Frosch und werde Adler.

Advertisements

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: