Verfasst von: Reiner Dung | Oktober 1, 2014

GlühBirnenVerbot: Profit ist nur eine NebenWirkung

EU-Wahn Gluehbirnenverbot Gluehbirnenverfolgung

DIE €URO-BIRNE 2009, DER BUNDEVIZE 2014 UND DER FAKTOR 10

Die €uro-Birne kennt jede und jeder. Damit geht´s auch um den amtierenden großkoalitionären Bundesvize. Und auch um den €uro-Faktor 10 , den jeder und jede kennt – nicht zuletzt, weil die €uro-Birne fünf Mal so teuer ist und nur halb so lang leuchtet wie weiland die inzwischen verbotene Glühbirne. Und wenn Sie sich fürs Glühbirnenverbot und den dafür politisch Hauptverantwortlichen interessieren sollten – dann lesen Sie bitte weiter …

„Seit der Gurkenkrümmungsverordnung und dem Glühbirnenverbot“ – so das Hamburger Wochenmagazin DER SPIEGEL unter seiner Schlagzeile Brüsseler Saugkraft (35/2014 vom 25.8.2014: 26) – „stehen viele Menschen der Regulierung aus Brüssel skeptisch bis feindselig gegenüber […] Nur wenige erfreuen sich am kühlen Schein der Energiesparlampen. Daß die neuen Ökobirnen auch viel schneller als erwartet kaputtgehen und wegen ihres giftigen Quecksilbergehaltes bei einer Sondermüllstelle abgegeben werden müssen, hat das Vertrauen der Bürger in die Weitsichtigkeit der EU-Bürokratie nicht gestärkt.“

Das kann abstrakt-allgemein so gemeint werden. Es kann freilich auch konkret/er dokumentiert werden.

Den ganzen Artikel von Richard Albrecht lesen:
http://duckhome.de/tb/archives/12858-DIE-URO-BIRNE-2009,-DER-BUNDEVIZE-2014-UND-DER-FAKTOR-10.html

Gefahr Energiesparlampe giftig
😦

bulb fiction flyer
EnergieSparLampen machen uns krank und dümmer.

GeldGier, Lobbyismus und EU BürokratenGeilheit haben wir ein verbrecherisches GlühBirnenVerbot zu verdanken. Die Gesundheit der Menschen und eine saubere UmWelt interessieren nicht, wenn sie den WirschaftsInteressen im Wege stehen. Unterbelichtete EurokRatten gehen wieder mal massiv gegen die VolksGesundheit vor. Die EUdSSR ZwangsVerordnungen haben keine demokratische Legitimation durch das VOLK. Schaut euch mal die Videos an, dann geht jedem Bürger ein Licht auf.

Die GiftGasAnlage – EnergieSparLampe gehört in den GiftWaffenSchrank und nicht in die Wohnung. Die QueckSilberLampe ist ein Verbrechen an Mensch und UmWelt.

https://bilddung.wordpress.com/2012/06/21/energiesparlampen-machen-uns-krank-und-dummer/

Greenpeace dark side

😦
Quecksilbervergiftung durch Energiesparlampe

Demoband
😦

Glühbirne Hexe Inquisition
Hagen Rether und die Energiesparlampe

Kanal von MrGrenat88
😦

Gefahr erkannt

Quecksilber hat in EnergieSparLampen, AmalgamZahnPlomben, und ImpfStoffen nichts verloren.                                                          Das QueckSilberMonopol besitzt Rothschild.

Hexagramm Gefahr

😦
1835 kauften die Rothschilds Schürfrechte der Almaden-Quecksilber-Minen in Spanien. Dies war szt. die größte Schürfkommission, Quecksilber war eine unverzichtbare Komponente bei der Verarbeitung von Gold und Silber und Rothschild hatte durch den Erwerb der Schürfrechte ein Quasimonopol in diesem Bereich.

http://lupocattivoblog.com/2010/01/25/der-schlussel-die-verborgene-weltdiktatur-des-rothschild-imperiums-1/

Gefahr Energiesparlampe Waffe
😦
Edgar Jaffe, Das englische Bankwesen.
Leipzig, Verlag von Duncker & Humbio t. 1904.

Neben den aufgezählten Geschäften , die man als das
-reguläre Bankgeschäft“ der Merchant-Bankers bezeichnen

XXIII 4. 59

kann, finden wir ilire Hand aber noch vielfach hier und dort,
wo sich ihre Kapitalniacht geltendmachen kann. So ist Roth-
schild Eigentümer der wenigen grofsen Quecksilberminen
der Welt und bestimmt aus eigener Machtvollkommenheit
den Weltpreis; so haben andere Häuser mehrfach versucht,
in ähnlicher Weise in die Preisbewegung solcher Produkte
einzugreifen, bei denen ein scharf abgegrenztes und nicht sehr
ausgedehntes Produktionsgebiet dies gestattete; so z.B. sind
mehrfach die gesamten Ernten und Vorräte von Pfeflier.
Schellack u. a. m. „gecoruert“ worden.

https://archive.org/stream/dasenglischebank00jaffuoft/dasenglischebank00jaffuoft_djvu.txt

Gefahr gebannt
😦
Strafverteidigung in der Frühphase des reformierten Strafprozesses: das Hochverratsverfahren gegen die badischen Aufständischen Gustav Struve und Karl Blind (1848/49) Babette Tondorf

“ Einige reiche Leute haben es in der Hand, die Werthe zu erhöhen oder herabzudrücken.
Rothschild pachtet alle Queckslberminen und sagt dann willkürlich: so viel kostet
das Quecksilber. Zur Zeit der Hungersnoth hat man gesehen, was für Mittel unsere
Gesetze den Reichen an die Hand geben, immer reicher zu werden „

Beilage zur Neuen Freiburger Zeitung Nr. 76 bom 30. März 1849, S.398

Giftgasanlage Energiesparlampe Gefahr

😦

Was ist so gefährlich an Amalgam/Quecksilber
Die Giftigkeit von Quecksilber hängt vor allem von seiner Neigung ab, sich an Schwefel zu binden. Schwefel ist Bestandteil vieler Proteine im Körper, z.B. von Cystin, Cystein und Methionin. Proteine wiederum sind Hauptbestandteile von Enzymen, die den Stoffwechsel abwickeln, Energie und Hormone produzieren und Schlacken entsorgen.

Quecksilber bindet sich an die Schwefelgruppen der Enzyme und blockiert sie damit. Außerdem kann dieses Schwermetall Spurenelemente wie Selen und Zink von ihren Bindungsstellen in Enzymen verdrängen, die damit ihre Wirksamkeit verlieren. Es entsteht ein Spurenelementmangel.

Durch die Bindung an Zellmembranproteine hemmt Quecksilber – aber auch Aluminium, Blei und Cadmium – den Transport von Calcium, Kalium und Natrium in die Zellen, was deren Funktion einschränkt. Zu allem Überfluss bildet es auch noch verstärkt freie Radikale, die allen Geweben und Organen Schaden zufügen können. Es ist beteiligt an der Entstehung von Autoimmunkrankheiten, Krebs, Arthrose, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, beschleunigt das Altern, usw.

Eine neue Erkenntnis ist, dass Bakterien bei Anwesenheit von Amalgam gegenüber dem Quecksilber resistent werden und gleichzeitig auch nicht mehr auf verschiedene Antibiotika reagieren.

http://www.zentrum-der-gesundheit.de/amalgam-belastung.html

Gefahr Hexagramm
😦

In Flüssigimpfstoffen kann Quecksilber in Form von Thiomersal (Ethyl-Quecksilber-Thiosalicylat) vorhanden sein, einem Biozid, das dem Impfstoff als Konservierungsmittel hinzugefügt wird und zu 54 % seines Molekülgewichtes aus Quecksilber besteht.

http://www.impfschaden.info/impfungen-allgemein/impfstoffe/zusatzstoffe.html
😦

Der Kampf gegen das Quecksilber

http://derhonigmannsagt.wordpress.com/2014/11/05/der-kampf-gegen-das-quecksilber/

DenkMalBilder

Advertisements

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: