Verfasst von: Reiner Dung | September 1, 2014

Schluss mit der Besatzung – ami go home

amerikanische MilitärDiktatur

Die Linken haben die Berliner Montagsdemo ruiniert. Ein Neustart ist notwendig!

Ein anderer Schwurbelkopf ergänzt in dem ND-Interview: “Die größte Gefahr bei diesen Mahnwachen sehe ich dennoch wo­anders: Nämlich, dass eine nationalistische Antwort auf den Imperialismus gegeben wird.” Das ist wohl der zentrale Punkt des linken Kidnappings der Mahnwachen, die Ausgrenzung der sogenannten Nationalisten. Jeder, der betont, dass Deutschland nicht souverän ist, wird als “Reichsbürger” abqualifiziert. Jeder, der fordert, Deutschland müsse seine nationale Souveränität endlich wieder finden und in freier Entscheidung etwa aus der NATO oder der EU austreten oder den US-Besatzungstruppen die Tür weisen – der gilt als “nationalistisch”. Was aber ist dann mit Xavier Naidoo, liebe Leute? Ist der für Euch auch ein “Reichsbürger”??? Und was ist mit Willy Brandt, der als Sozialdemokrat immer national dachte (sein Wahlslogan 1972: “Deutsche, wir können stolz sein auf unser Land”) – ist der auch “nationalistisch”? Diese Abwehr der nationalen Selbstbestimmung hat im übrigen nichts mit linken Traditionen zu tun, sondern ist ein typischer neulinker 68er-Quatsch. Deswegen bezeichne ich diese Leute auch als NWO-Linke – sie wollen die Neue Weltordnung, genauso wie das internationale Finanzkapital.

Den ganzen Artikel bei Jürgen Elsässer lesen:
http://juergenelsaesser.wordpress.com/2014/08/30/die-linken-haben-berliner-montagsdemo-gekidnappt-ein-neustart-ist-notwendig/

🙂

MontagsDemo ohne Rechte

Ami go home: Deutsche Souveränität statt US-Kriegspolitik

Klare Kante statt globalistischem Geschwurbel:
Jürgen Elsässer spricht am 1. September in Koblenz.

Liebe Leute, dieses globalistische Geschwurbel ist falsch und lockt keinen Hund hinter dem Ofen hervor. Eine Bewegung in Deutschland muss in erster Linie deutsche Probleme und deutsche Politik thematisieren, und das drängendste Problem hier ist jenes, über das nicht gesprochen werden darf: Deutschland ist nicht souverän, ist kein eigenständiger Staat, sondern eine bloße Kolonie. Die Kriege, die unsere Regierung derzeit führt (Afghanistan) oder anheizt (Ukraine/Russland), führt sie nicht in Verfolgung nationaler Interessen oder aus eigenem Antrieb, sondern nur als Befehlsempfänger und Quisling der USA. Wenn wir die NATO-Kriegsmaschine schwächen oder zerstören wollen, muss Deutschland aus der NATO austreten. Das ist ein Schritt, den wir auf nationaler Ebene durchsetzen müssen! Wenn andere Länder sich dem anschließen, umso besser, aber wir dürfen nicht auf die fabelhafte internationle Bewegung warten, sondern müssen national vorangehen – in Absprache mit, aber unabhängig von anderen Ländern. Hauptfeind jeder Friedensbewegung, egal in welchem Land, muss die globale Supermacht sein. AMI GO HOME könnte also der verbindene Schlachtruf zwischen Moskau, Paris und Berlin, aber auch Caracas, Donezk und Peking sein. Er verbindet die Frage der nationalen Souveränität mit der globalen Perspektive und ist nicht einseitig globalistisch.

Den ganzen Artikel lesen:
http://juergenelsaesser.wordpress.com/2014/08/25/ami-go-home-deutsche-souveranitat-statt-us-kriegspolitik/

wie immer lesenswerte Kommentare
http://juergenelsaesser.wordpress.com/2014/08/25/ami-go-home-deutsche-souveranitat-statt-us-kriegspolitik/#comment-117728

😦

Luziferische WeltOrdnung

COMPACT 9/2014 – Genozid in Gaza – Kriegsverbrecher Netanjahu

COMPACTTV

Das Video zeigt die Themen im Interview. Mal ganz ehrlich: Gibt es irgendeine andere Publikation in Deutschland oder sogar in Europa, die mit der Schlagzeile “Genozid in Gaza – Kriegsverbrecher Netanjahu” an die Öffentlichkeit, an den Kiosk geht? Wir haben mit der aktuellen Ausgabe die Kiosk-Auslieferung sogar glatt um 50 Prozent gesteigert! Mit Ihrem “Mut zum Abo” helfen Sie uns!
😦

Schluss mit der Besatzung

DenkMalBilder

Advertisements

Responses

  1. Hat dies auf LichtWerg rebloggt.


Kategorien

%d Bloggern gefällt das: