Verfasst von: Reiner Dung | August 23, 2014

Haben DEUTSCHE in EU-DeutschLand eine Zukunft ?

Protest gegen Angela Merkel in Bautzen – 21.08.2014

Filmproduktionen
Weitere Infos bei Maria Lourdes:
http://marialourdesblog.com/protest-gegen-angela-merkel-in-bautzen-21-08-2014/

VolksVertreter verkaufen das VOLK

🙂
EIN KOMMENTAR im „SPIEGEL“
„In Bielefeld treffen hundert Bürger die Kanzlerin zu einem gut choreografierten Gedankenaustausch. … und der Chefchoreograf und oberste Eintänzer ist Regierungssprecher Seibert, ein strömungsoptimiertes Produkt des öffentlich-rechtlichen Mainstreams. Perfekte Choreografie, die Kanzlerin bittet zum Tanz um das goldene Kalb politisch korrekter Sichtweisen. Auf eine solche Verblendung kann ich verzichten, da sie die Realität nicht offen und ehrlich zeigt. Erst wenn die Bürger, wie das Mädchen im Märchen, laut rufen: „Der Kaiser ist ja nackt“ dann werden es auch die letzten Träumer begriffen haben – doch leider zu spät.“ (Der Spiegel, vom 29.02.2012)

Parteien sind PissPagen

 

🙂

HABEN DEUTSCHE IN DEUTSCHLAND EINE ZUKUNFT?

Anfang April 2012 auf Initiative der Bundeskanzlerin Merkel seine offizielle Webseite wurde erweitert mit DIALOG über DIE ZUKUNFT DEUTSCHLANDS, wo die Bürger unseres Landes sollte nicht nur Vorschläge über Zukunft Deutschland schreiben, sondern auf frei darüber diskutieren. Für Orientierung wurde vorgeschlagen „drei Zentrale Fragen“:

1. Wie wollen wir zusammenleben?
2. Wovon wollen wir leben?
3. Wie wollen wir lernen?

TextAuszüge ❗
BÜRGERVORSCHLÄGE

OFFENE DISKUSSION ÜBER DEN ISLAM [145.909 Ja-Stimme]
am 01.02.2012 um 14:29 Uhr von Thomas Martin erstellt

Das Thema Islam wird von Politik und Medien gründlich gemieden, Islamkritiker werden bestenfalls ignoriert, meist aber diffamiert, Islamkritik wird pathologisiert und kriminalisiert. Eine argumentative Auseinandersetzung über den Islam muss endlich stattfinden. In der Politik. In den Medien.

DEUTSCHLAND – MEHR ALS NUR EINE FLAGGE!
am 01.02.2012 um 22:49 Uhr von ArxInvicta erstellt

Ich weiß, dass ich ein Thema anspreche, was niemand gerne hört – das Tabuthema schlechthin, über das niemand sprechen mag und was wir nur allzu gerne verdrängen.
Ja, ich spreche natürlich das Altbekannte Thema an, Deutschland und der 2. Weltkrieg.
Ich frage: Sollten wir uns an die Geschehnisse des 2. Weltkrieges erinnern und die Opfer in Ehren halten? Ja, auf jeden Fall! Doch, geschieht das in Deutschland? Nein. Wir halten lediglich die Andenken ganz bestimmter Opfer fest. Aber wieso? Wieso gibt es auf meiner Schule ein halbes Dutzend Gedenkstätten für die Opfer des Holocaust, aber keinen einzigen Gedenkstein für die Väter und Söhne, die in der Wehrmacht dienten und viel zu jung starben?
Wieso muss ich Banner und Buttons mit der Aufschrift „Bomber Harris do it again“ und „Nazis vergasen!“ lesen, werde aber von der Schule suspendiert wenn ich ein T-Shirt trage auf dem ein Soldat der Wehrmacht und der Schriftzug „Ich werde euch nicht vergessen!“ steht?
Ich trauere um jeden Menschen der im 2. Weltkrieg sein Leben lies, aber wieso bin ich „Nazi“ wenn ich um meinen Großvater trauere? Wieso bin ich „Nazi“ wenn ich bei allen Holocaustdiskussionen erwähne, dass es auch schreckliche Verbrechen gegen Deutsche gab, die aber niemals im Unterricht angesprochen wurden?
Ich möchte eine Zukunft, in der ich sagen kann dass ich trotz allem Stolz auf meinen Großvater bin, ohne ein Nazi zu sein, ein Land was um seine eigenen Soldaten ebenso trauert, wie um die Opfer des Holocaust.

AUSTRITT AUS DER EU UND WIEDEREINFÜHRUNG DER DEUTSCHEN MARK.
am 01.02.2012 um 20:33 Uhr von Kay Nerstheimer erstellt

Da die EU und der EURO als Bedingung für die deutsche Wiedervereinigung eingeführt wurden, zum Zwecke der Kontrolle Deutschlands, ist es nun 21 Jahre später an der Zeit diese Fesseln abzustreifen. Das deutsche Volk hat ein Recht auf Selbstbestimmung, seine Kultur und Souveränität, sowie jedes Volk auf dieser Welt ein Recht darauf hat.
Es wurde angenommen, dass die EU zukünftige Kriege in Europa verhindern kann, aber die Praxis beweißt, das Wohl eher das Gegenteil der Fall ist.
An der EURO-Krise kann man deutlich erkennen, das gerade die Staaten, denen von Deutschland geholfen wurde und wird, mit einem unsäglichen Hass und einer Weltkriegspropaganda in den Medien, gegen Deutschland mobil machen.
Deshalb ist es zum Wohle des Deutschen Volkes nötig, sich nun auf das eigene Wohlergehen und auf die Zukunft unserer Kinder und Enkel zu konzentrieren.
Als erstes kommt das deutsche Volk, seine Souveränität und dann kommt ein Europa der Vaterländer und nicht eine Eurokratie mit Technokraten an der Macht, die durch keinerlei demokratische Wahlen legitimiert sind.
SINN UND UNSINN DER PRAKTIZIERTEN FORM DER ZUWANDERUNG [34.539]
am 02.02.2012 um 11:44 Uhr von Tyron Booker erstellt

Sinn und Zweck von Zuwanderung. Integration als Pflicht. Zuwanderung nur nach Bedarf von Fachkräften. Einwanderung nur mit festem Arbeitsvertrag sowie Sicherstellung der Lebenshaltung bei Arbeitslosigkeit. Für die ersten 10 Jahre keinerlei Anspruch auf Arbeitslosengeld oder Sozialhilfe. Keine Alimentierung auf Kosten der Gemeinschaft. Ab,- bzw. Ausweisung bei Straftaten jeglicher Größenordnung innerhalb der ersten 10-20 Jahren, danach eine Bewährungsdauer, angemessen der Straftat. Keine doppelte Staatsbürgerschaft. Deutscher frühestens nach 10 Jahren bei angemessenem Lebenswandel.

EHRLICHKEIT
am 05.02.2012 um 12:18 Uhr von Hans-Peter Struck erstellt

In der BRD ist das Lügen zur Kultur geworden. Geht mal in allen Bevölkerungsschichten wieder ehrlich und fair miteinander um.
Die mutwillige Zerstörung sämtlicher sozialer und gesellschaftlicher Errungenschaften der Nachkriegszeit treibt einem ja die Tränen in die Augen. Ich finde es höchst bedenklich, wenn Menschen, die versuchen in dieser Gesellschaft einigermaßen ehrlich und fair zu bleiben, sich inzwischen wie Idioten vorkommen und immer seltener werden. Erinnert euch mal wieder an Tugenden wie Ehrlichkeit, Gemeinschaftssinn, Disziplin, Hilfsbereitschaft u. ä. Betet mal weniger das Geld und die Globalisierung an und schaut euch mal in eurer Heimat um. Es ist ja nicht alles WorldWide.

SINN UND UNSINN DER PRAKTIZIERTEN FORM DER ZUWANDERUNG [34.539]
am 02.02.2012 um 11:44 Uhr von Tyron Booker erstellt

Sinn und Zweck von Zuwanderung. Integration als Pflicht. Zuwanderung nur nach Bedarf von Fachkräften. Einwanderung nur mit festem Arbeitsvertrag sowie Sicherstellung der Lebenshaltung bei Arbeitslosigkeit. Für die ersten 10 Jahre keinerlei Anspruch auf Arbeitslosengeld oder Sozialhilfe. Keine Alimentierung auf Kosten der Gemeinschaft. Ab,- bzw. Ausweisung bei Straftaten jeglicher Größenordnung innerhalb der ersten 10-20 Jahren, danach eine Bewährungsdauer, angemessen der Straftat. Keine doppelte Staatsbürgerschaft. Deutscher frühestens nach 10 Jahren bei angemessenem Lebenswandel.

RÜCKFÜHRUNG KRIMINELLER AUSLÄNDER UND SOZIALHILFEEMPFÄNGER [16.695]
am 05.02.2012 um 19:39 Uhr von Daniel Grund erstellt

Aus dem Ausland zugewanderte Sozialhilfeempfänger und kriminelle Immigranten sollten umgehend aus Deutschland in ihre Herkunftsländer ausgeschafft werden. Grenzkontrollen sollen wieder kehren und die Personenfreizügigkeit beendet werden.
Dieser Schengen Wahnsinn kostete uns bisher über 1 Billion Euro. Schluss damit!

Den ganzen Artikel bei Jurij Below lesen:

http://www.jubelkron.de/index-Dateien/vorschlaege.htm

Jurij Below bei BildDung

https://bilddung.wordpress.com/?s=Jurij+Below&x=10&y=12

DenkMalBilder

Advertisements

Responses

  1. Hat dies auf diwini's blog rebloggt.

  2. Hat dies auf Oberhessische Nachrichten rebloggt.

  3. Hat dies auf Aussiedlerbetreuung und Behinderten – Fragen rebloggt.

  4. Hat dies auf Freiheit, Familie und Recht rebloggt und kommentierte:
    Weder die EU hat mit ihrer Agressionspolitik eine Zukunft, noch Deutschland in der EU. Wenn Deutschland ein souveräner Staat werden will, muss es seine Innen-und Außenpolitik ändern!


Kategorien

%d Bloggern gefällt das: