Verfasst von: Reiner Dung | August 22, 2014

Merkelwürdige KaffeeTanten regieren unser Land

„Ein Kaffeekränzchen regiert unser Land.“

Dr. med. J. E. Döllein (CSU) in „Gesundheitspolitik – was derzeit wirklich passiert“ („Der freie Mensch“ Heft 3/4 – 2008 / S. 14) im Hinblick auf die Freundschaft zwischen Angela Merkel, Liz Mohn und Friede Springer
🙂
Ein Kaffeekränzchen regiert unser Land

Grundsätzlich ist diese Tendenz in allen Bereichen unserer Gesellschaft zu finden, der Staat zieht sich aus wichtigen staatlichen Aufgaben zurück und verkauft sein Eigentum, mit dem immer auch eine Sicherstellungsaufgabe verbunden ist, an private Hände. Man kennt dies von der Bahn, von der Post, von der Stromversorgung und zahlreichen anderen Bereichen. Auf der Homepage des Bundestages findet man zu dem Schlagwort Privatisierung über 2.000 Einträge aus den letzten fünf Jahren. Aktuell diskutiert man gerade die Privatisierung des Gerichtsvollzieherwesens. Schleichend geht damit aber auch ein zunehmender Machtverlust der Regierung einher und der Bürger ist in allen Bereichen häufig der Willkür der Konzerne ausgesetzt. Grundlage dieser Denkrichtung ist der so genannte Neoliberalismus, der eine Entstaatlichung und eine Übernahme gemeinschaftlicher Felder durch „die Bürger“ propagiert, womit allerdings keine Bürgervereinigungen gemeint sind, sondern nur die großen Konzerne.

Zurück zu unserer Entwicklung im Gesundheitssystem: Es entstanden also vier große Klinikketten, namentlich Rhönklinken, Asklepios, Sana und Fresenius, die miteinander im Jahr 2007 sieben Milliarden Gewinn erzielt haben, wohl gemerkt, der Klinikmarkt ist noch längst nicht komplett aufgeteilt, sondern befindet sich noch zu großen Teilen in den Händen der Kommunen. Es ist aber zu Zeiten der politisch gewünschten DRG-Abrechnung zu erwarten, dass die stetig größer werdenden Defizite die Landkreise immer mehr zwingen werden, sich von der Schuldenlast zu befreien, ihre Krankenhäuser den interessierten Klinikketten zu verkaufen. Die Gewinnerzielung läuft, auch wenn das stetig verneint wird, über eine Personalkostenreduzierung, indem man aus dem BAT-Tarif aussteigt und Haustarife anbietet, denen die Mitarbeiter zustimmen müssen.

Zitat aus der Homepage der Rhönkliniken: „Wir würden den Versuch, uns auf BAT-Niveau binden zu wollen, als Angriff auf die Zukunft unserer Krankenhäuser betrachten.“

TextAuszug 🙂

Das Ehepaar Mohn besitzt, als reiner Familienbetrieb, sowohl die Bertelsmann AG als auch die Bertelsmann Stiftung, ein geniales Steuersparmodell, denn die Stiftung ist derzeit immer noch als gemeinnützig anerkannt, obwohl sie zu 75 Prozent Besitzer der Aktien der AG ist, 25 Prozent der Aktien befinden sich in direktem Familienbesitz. Durch die Gemeinnützigkeit muss die Stiftung die Dividendenausschüttung erheblich begünstigter versteuern, als es die Familie Mohn müsste, wenn sie als privater Eigner Steuern zahlen würde. Die Einsparungen liegen in Milliardenhöhe, denn beispielsweise im Jahr 2006 kursiert ein Gewinn der Bertelsmann AG von 9,7 Milliarden Euro und der Umsatz des Konzerns war 2005 mit 16,8 Milliarden Euro so hoch wie der der nächsten zehn Medienkonzerne zusammen.

Ein „global player“, der insgesamt in über 60 Ländern vertreten ist und sich vor allem über die Vermarktung von Kommunikation im weitesten Sinne finanziert. Unter anderem gehört der Bertelsmann AG sowohl die RTL Group, als auch der Gruner + Jahr Verlag, aber auch die, auf breiter internationaler Ebene agierende Arvato, die sich auf alle Kommunikationsplattformen zwischen Bürger und Staat spezialisiert hat. Insgesamt gehört dieser unglaublich mächtige Konzern einer einzigen Familie, der Familie Mohn.

Frieda Springer, die Witwe von Axel Springer, besitzt die Hauptanteile des Springerkonzerns und die beiden Damen sitzen häufig bei einem Plausch bei ihrer Freundin Angela Merkel. Ob sich unsere Kanzlerin diese Freundschaft allerdings frei wählen konnte, ist angesichts der Medienallmacht von Liz Mohn und Frieda Springer, die übrigens einen ausgesprochen sympathischen Eindruck machen, mehr als fraglich. Ein Kaffeekränzchen regiert unser Land.

Die politische Einflussnahme erfolgt über die Bertelsmann Stiftung, eine Institution, die sich vom Steuersparmodell schnell zum größten und durch den Medienhintergrund mächtigsten Think Tank der Republik gewandelt hat. Obwohl man in den Medien kaum den Namen Bertelsmann hört, ist es doch erklärte Politik, die Gesellschaft zu verbessern, zu reformieren und zu perfektionieren, vorwiegend in den Hinterzimmern der Macht. Übrigens relativ klar formuliert von Reinhard Mohn selbst, der wohl auch aufgrund seines Alters mittlerweile die personelle Führung in die Hände seiner Ehefrau gelegt hat.

Den ganzen Artikel lesen:
http://www.medienverantwortung.de/wp-content/uploads/2009/07/Kaffeekraenzchen.pdf
🙂

KaffeeTanten regieren unser Land

Das ‚Trio Infernale’ der deut­schen Politik, das führende Kaffeekränzchen aus Friede Springer, Liz Mohn und Angela Merkel, die Vereinigung der Springer-Presse, der Bertelsmann-Verlage und der Regierungspolitik, arbeitet nach wie vor bestens zusammen. Ein Thilo Sarrazin veröffentlicht sein Buch bei einem Verlag, der, rein zufällig, zur Bertelsmann-Gruppe gehört, also mit dem Segen von Liz Mohn. Auszüge aus seinem Buch erscheinen bei BILD, was bedeutet, daß die Springer-Presse kräftig für das Buch und Sarrazins Thesen wirbt. Mit dem Segen von Friede Springer, natürlich. Daß hier geschoben wird, ist nicht offenkundig, sondern offensichtlich.“

Michael Winkler am 1.9.2010
🙂

PflichtGuckVideo WahrheitsSucher
Georg Schramm – Merkel ist nur Machtgierig

herrjablonski

Min 3,20  Schon die Chefin von der BildZeitung ist mächtiger als Angela Merkel

WarnHinweis

🙂
Quelle: Störsender.tv

🙂

Wem dient Merkel

Georg Schramm – Merkel ist nur Machtgierig

Angela Merkel ist, mit Abstand das dümmste und schlechteste Staatsoberhaupt aller Zeiten. Diese Behauptung hält jeglicher Kritik stand. Sie besitzt nicht ein Quäntchen Kompetenz und handelt beständig gegen die Interessen einer überwältigenden Mehrheit sowohl in der Politik als auch in der Bevölkerung.

Wie es Frau Merkel geschafft hat, überhaupt gewählt zu werden und dann auch noch zum wiederholten male wirft Fragen auf. Für gewöhnlich sind Sachverstand, politisches und diplomatisches Fingerspitzengefühl für den Posten des Bundeskanzlers von großer Bedeutung. Charakterstärke und Charisma sind weitere Eigenschaften, die eine Führungspersönlichkeit ausmachen. Diese Frau besitzt jedoch nichts davon.

Von Maria Lourdes :
http://marialourdesblog.com/georg-schramm-merkel-ist-nur-machtgierig/

🙂
Merkel und Gabriel schenken den Zeitungen 135 Millionen Euro

In einer bisher einzigartigen Sonderregelung hat die Bundesregierung den Zeitungsverlegern einen “Rabatt” bei den Sozialleistungen zugestanden. Damit schenkt Angela Merkel den Verlagen 135 Millionen Euro, damit diese die ohnehin nicht üppigen 8,50 pro Stunde für die Zeitungsausträger aufbringen können.

Den ganzen Artikel bei Maria Lourdes lesen:
http://marialourdesblog.com/merkel-und-gabriel-schenken-den-zeitungen-135-millionen-euro/

Politiker sind wie Tauben

🙂
Friede Springer neue Kanzerlin?

In der Vergangenheit ist immer viel über Missbrauch von Sozialleistungen spekuliert worden. Dabei ist klar: Die eigentlichen Sozialschmarotzer sind Unternehmer. Die Unternehmer, die ihren Beschäftigten nur Hungerlöhne zahlen. Jetzt haben PIN und TNT sichergestellt, dass sie dauerhaft zu dem Kreis dieser Unternehmer dazugehö- ren. So schmeckt die Schwarzwälderkirschtorte beim Kaffeekränzchen mit Angela und Friede auch gleich viel besser.

http://die-linke.de/fileadmin/texte/aktuell/schlecht_friede_springer.pdf
🙂
Juchu. Wir haben Wahlkampf und wir haben mal wieder einen Fall Merkel. Wenn die „Journalisten“ Ralf Georg Reuth (BILD) und Günther Lachmann (WELT) ein Enthüllungsbuch über Merkel schreiben dürfen und die Bild darüber auch noch groß berichtet, dann fragt sich der erstaunte Leser ob Angela Merkel der Friede Springer beim letzten Kaffeekränzchen das letzte Stück Blaubeerplunder weggefressen oder ihr das Mineralwasser ins Gesicht gekippt hat. Springer greift Merkel an. Eher fallen Weihnachten und Ostern auf einen Tag. Aber kein Grund zur Sorge. Merkel sitzt sehr fest im Sattel. Egal ob schwarz/rot, schwarz/grün oder schwarz/gelb, Angela bleibt Kanzlerin. Also ein Schuss ins Leere. Nein so einfach ist es nicht.

Den ganzen Artikel von Jochen Hoff lesen:
http://www.duckhome.de/tb/archives/10860-Aufgewaermtes-vom-Vortag-oder-der-Fall-Merkel.html
🙂

ehrliche intelligente Politiker
Frau Merkel hätte nie einen Freund verraten

In einem Interview mit der Springerpresse wurde sie gefragt welchen Preis sie um des lieben Friedens willen mit dem SED-Staat nie gezahlt hätte. Ihre Antwort ist entlarvend:

Ich hätte nie einen Freund verraten. Ich hätte nie bei der Stasi mitgemacht und andere verpfiffen. Ich habe oft geschwiegen, aber ich habe nur ganz selten etwas gesagt, was ich eigentlich nicht vertreten konnte.
Den ganzen Artikel von Jochen Hoff lesen:
http://duckhome.de/tb/archives/8489-Frau-Merkel-haette-nie-einen-Freund-verraten.html
🙂

🙂
Bei PolitProfiler kann man viel über Bertelsmann und SpringerMacht finden.

Bertelsmann-Stiftung – Geheimregierung Deutschland

Während sich Deutschland mit den Stiftungen in Liechtenstein beschäftigt,
habe ich mir die größte Stiftung Deutschland vorgenommen.

Die Bertelsmannstiftung besitzt fast 80 % der Anteile an der Bertelsmann AG
und gilt als gemeinnützig – was gehörige Steuervorteile bringt.
Zudem ist die jährliche Dividenden-Zahlung an die Stiftung steuerfrei.
Insofern gibt diese mit ihrem Jahresetat von rund 60 Millionen Euro
nicht mal annähernd das aus, was sie den Fiskus kostet.

Diese Stiftung sieht sich als Denkfabrik für unsere Regierung
und beeinflusst nicht nur Politiker sondern die gesamte Medienwelt,
mit der ihr gestellten Aufgabe, „immer weniger Staat“.

Diesen und weiter Artikel bei PolitProfiler lesen:
http://politikprofiler.blogspot.de/2008/04/beterlsmann-stiftung-geheimregierung.html

🙂

Friede Springer bei BildDung
https://bilddung.wordpress.com/?s=Friede+Springer&x=11&y=10
🙂
Bertelsmann bei BildDung
https://bilddung.wordpress.com/?s=Bertelsmann&x=0&y=0
🙂

DenkMalBilder

Advertisements

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: