Verfasst von: Reiner Dung | August 18, 2014

USEuropas faschistische Kriegs-Politik war nie anders

Faschisten

Nächste Phase im Ukraine Konflikt – Kiew bittet EU und Nato um militärische Hilfe

Der ukrainische Außenminister Pawel Klimkin hat die Europäische Union und die Nato um mehr Engagement im Konflikt im Osten des Landes aufgefordert, berichtet RIA. Sowohl militärische als auch politische Hilfe sei dringend notwendig, sagte er in einem Interview des Deutschlandfunks.

ArschTritt rettet Frieden

 

Auf die Frage des Korrespondenten, ob er an die EU und die Nato um militärische Hilfe appelliere, antwortete Klimkin: „Ja, selbstverständlich. Wir brauchen militärische Hilfe. Denn wenn solche Hilfe kommt, dann wäre es für unsere Truppen leichter, vor Ort zu agieren.Dabei versicherte er, „es geht um eine friedliche Lösung.“

Diesen und noch weitere Artikel bei Maria Lourdes lesen:
http://marialourdesblog.com/nachste-phase-im-ukraine-konflikt-kiew-bittet-eu-und-nato-um-militarische-hilfe/
😦

Russland kriegen
😦

Ukraine kriegen
USEuropas rechtsextremistische Kriegs-Politik war nie anders

Westliche Eroberungspolitik war nie eine andere als eine kriegsbereite, rechtsextremistische. Die unheilige Liebesbeziehung zwischen Kapitalismus, Militarismus, ein spießiges Bürgertum, Adel und Kirche waren die Eckpfeiler für den neuzeitlichen Kolonialismus und das, was heute wieder mit Begrifflichkeiten wie „christlich-jüdische Wertegemeinschaft“, „deutsche Leitkultur“ und anderen Schwachsinn, den Doofen dieser und anderer Republiken und Monarchien eine „Orientierungshilfe“ sein soll, bei neuen Kriegseinsätzen mit Begeisterung widerstandslos mitzumachen. Das sie dabei ihr eigenes und das Leben von Millionen anderen, für die Interessen der Herrscherklasse der „christlich-jüdischen Wertegemeinschaft“, der „deutschen und anderen Leitkulturen“, die sich im „internationalen Groß- und Finanzkapital“ wiederfindet, opfern, ist eine Voraussetzung für den „Erfolg“ eines jeden Krieges.

TextAuszug 😦

Das Russland verständlicherweise nicht nur am Rande dasteht und tatenlos zusieht wie man ihm die Schlinge um den Hals legen will, sollten auch die ganz Schlauen der medialen Verdummungsindustrie begreifen und im eigenen und unser aller Interesse anfangen, die richtigen Fragen zu stellen.

Sie könnten damit anfangen, die Wahrheit zu schreiben und berichten, dass die USA seit dem 2. Weltkrieg:
„1. Versucht, mehr als 50 Regierungen zu stürzen, die meisten demokratisch gewählt.
2. Versucht, populistische oder nationalistische Bewegungen in 20 Ländern zu unterdrücken.
3. Gröbstens sich in mindestens 30 Ländern in demokratische Wahlen eingemischt hat.
4. Bomben auf Leute in mehr als 30 Ländern warf.
5. Versucht, mehr als 50 ausländische Staatschefs zu ermorden.

Insgesamt haben die USA eine oder mehrere dieser Aktionen in 69 Ländern unternommen. In beinahe allen Fällen hat England teilgenommen. Der „Feind“ ändert den Namen – von Kommunismus bis Islamismus – aber meistens geht es um das Entstehen von demokratischen von westlichen Ländern unabhängigen Gesellschaften oder solche, die in einem strategisch nützlichen Gebiet sitzen, die als ausbaufähig erachtet wird, wie der Chagos Archipel.“
Oder das der Al-Qaida-Ableger Islamic State of Iraq / ISI sich im April 2013 den neuen Namen Islamic State of Iraq and Syria / ISIS zulegte und die Bildung einer Terroristengruppe, die sowohl im Irak als auch in Syrien agiert, mit geopolitischer Zielsetzung vom US-Geheimdienst eingefädelt wurde.

Und noch immer wird von einer völkerrechtswidrigen Annexion der Krim rumgeblödelt als wäre sie ein Faktum. Der Völkerrechtler Professor Reinhard Merkel schrieb u.a. in der FAZ: „Was auf der Krim stattgefunden hat, war etwas anderes: eine Sezession, die Erklärung der staatlichen Unabhängigkeit, bestätigt von einem Referendum, das die Abspaltung von der Ukraine billigte. Ihm folgte der Antrag auf Beitritt zur Russischen Föderation, den Moskau annahm. Sezession, Referendum und Beitritt schließen eine Annexion aus. Man mag ja die ganze Transaktion aus Rechtsgründen für nichtig halten. Das macht sie dennoch nicht zur Annexion, zur räuberischen Landnahme mittels Gewalt, einem völkerrechtlichen Titel zum Krieg.“

Den ganzen Artikel bei Mowitz lesen:
http://principiis-obsta.blogspot.de/2014/08/useuropas-rechtsextremistische-kriegs.html

 

VölkerRecht  Terror

 

 

ARD/Atai: Massenmord ein „unkonventionelles Mittel“
Wie Golineh Atai nicht desinformiert, sondern lügt und verharmlost. Massenmord als unkonventionelles Mittel. Mitleid mit „Asow“

Hysterie
Die Mainstreammedien kochen Panik über einen Hilfskonvoi hoch. Über einen Hilfskonvoi! Doch keine Hysterie oder wenigstens Kritik an den ununterbrochen lügenden Verursachern der Katastrophe. Die jedermann bekannte Kausalkette: EU-/US-finanzierter Maidan – die Morde der Scharfschützen vom Maidan – der verfassungsbrechende Putsch des bis heute illegalen Regimes – Faschisten auf den Machtpositionen – Massaker von Mariupol, Lugansk, Kiew und Odessa – Volksabstimmungen im Osten der Ukraine gegen die Putschisten – Auflehnung gegen die Putschisten – Bombardierung der Zivilbevölkerung in Städten, mit über 2000 Toten – 730.000 Flüchtlinge – Heuchel-Arie über MH17 – wird von den Konzern- und Staatsmedien totgeschwiegen. Alle Untersuchungen wurden durch die Ukraine und/oder NATO verhindert. Selbst der Absturzort von MH17 wurde von ukrainischen Truppen bombardiert. Für die Massaker wurde niemand zur Verantwortung gezogen.
Aber vom Westen wurde stets gegen Aufständische und Russland reflexartig Beschuldigungen heruntergeleiert. Wäre das eigentlich nicht ein weites Betätigungsfeld für eine wirklich investigative und ehrlich unabhängige Presse?

Den ganzen Artikel bei Hartmut Beyerl:
http://hinter-der-fichte.blogspot.co.at/2014/08/ardatai-massenmord-ein.html

 

 

Mein Kampf
😦

Wird Deutschland von den USA an die Front gedrängt?

Der entscheidene Satz aus dem folgenden Aufsatz von Karl Müller:

Es kümmert in Washington auch heute noch kaum einen etwas, wenn Deutschland den höchsten Preis für die Konfrontation mit Russland zahlen muss.”

Diesen Satz kann man gar nicht oft genug wiederholen. Verbreitet ihn bitte, wo es nur geht, damit die deutschen Schlafschafe endlich aufwachen und begreifen, dass Washington die Polithuren in Berlin benutzen, um gegen Russland zu zündeln und in Europa ein Krieg zu provozieren. Die sogenannten “Qualitätsmedien” werden dabei von der Hochfinanz für ihre prowestliche Propaganda großzügig belohnt.

US-Gesetzentwurf sieht enge US-deutsche «Kooperation» in der Konfrontation mit Russland vor
von Karl Müller (zeit-fragen)

den ganzen Artikel lesen:
http://krisenfrei.de/wird-deutschland-von-den-usa-an-die-front-gedraengt/
http://www.zeit-fragen.ch/index.php?id=1866
http://www.luftpost-kl.de/luftpost-archiv/LP_13/LP11714_050814.pdf

Germans to the front

 

EUzis ziehen in den Krieg

😦
Kriegsgeiles Deutschland: Ukraine fordert vor amerikanischer Flagge den NATO-Krieg gegen Russland

NATO-Krieg gegen Russland
http://politikprofiler.blogspot.de/2014/08/kriegsgeiles-deutschland-ukraine.html
Liveticker zur Kriegshetze – EU: Russische Humanitärhilfe ist militärischen Angriff auf EU
http://politikprofiler.blogspot.de/2014/02/liveticker-zur-kriegshetze-in-deutschen.html
😦

KriegsTreiber ins LOCH
Ukraine bei BildDung:
https://bilddung.wordpress.com/?s=Ukraine&x=0&y=0

Mein Krieg komme
😦
DenkMalBilder


Responses

  1. Hat dies auf Oberhessische Nachrichten rebloggt.


Kategorien

%d Bloggern gefällt das: