Verfasst von: Reiner Dung | Juli 24, 2014

Hartz IV sollte eigentlich der Sanierung des Staatshaushaltes dienen

Studie: Hartz IV funktioniert!

Die Autoren der Studie schließen daraus, daß Hartz IV “nicht funktioniert”, weil entweder das Problem, das es lösen sollte nicht existiert, bzw. das Konzept gescheitert sei. Dabei nehmen sie offensichtlich das laut verkündete arbeitsmarktpolitische Ziel der Bundesregierung für bare Münze – und so betrachtet ist Hartz IV ein Flop.
Doch die politischen Ziele von Hartz IV waren von Anfang an ganz andere. Eines verkündete der damalige Leipziger Oberbürgermeister und heutige Ex-Minister Tiefensee bereits am 16.09.2005 auf einer SPD-Wahlkampfveranstaltung(!) coram publico: “Hartz IV sollte eigentlich der Sanierung des Staatshaushaltes dienen.” Ein weiteres Ziel wird offensichtlich, wenn man sich die seit Einführung dieses volksfeindlichen Gesetzes gewachsenen Zahlen der Beschäftigten im Niedriglohnsektor ansieht und den zahlenmäßig geringen öffentlichen Widerstand gegen Hartz IV, was durchaus zusammenhängt.
Durch Hartz IV sind die unsicheren Beschäftigungsverhältnisse in ständigem Wachsen begriffen. Immer mehr Arbeiter und Angestellte sind Niedriglöhner, oft mit befristeten Verträgen, ohne Kündigungsschutz und Tarifvertrag. Und immer mehr müssen sich trotz Top-Ausbildung und Vollzeitjob “ernähren” lassen, indem sie “aufstockendes” Hartz-IV-Geld beantragen, um ihr Leben und das ihrer Familien zu fristen. Was natürlich nicht im Verborgenen geschieht. Und so beugen sich die, die noch einen vermeintlich “sicheren” sozialversicherungspflichtigen Arbeitsplatz haben, dieser offenen und politisch gewollten Drohung, und nehmen jede Verschlechterung ihrer Lage widerspruchslos hin, nur um nicht arbeitslos und nach kurzen zwölf Monaten Hartz-IV-Empfänger zu werden. Während also viele von Hartz IV Betroffene resignieren, kuschen die, die dort verständlicherweise nicht hinwollen. Das Ergebnis dokumentiert sich im geringen Widerstand gegen Hartz IV und die gesamte arbeiter- und volksfeindliche Politik der Monopolregierung.

Diese hat also erreicht, was mit Hartz IV bezweckt wurde. Es herrscht relative Ruhe im Land, egal ob es um Hartz IV, höhere Krankenkassenbeiträge oder die “Rente mit 92″ geht. Schröder, Merkel und Konsorten haben den Auftrag der herrschenden Klasse vorbildlich erfüllt und können zufrieden ausrufen: Hartz IV funktioniert!

Den ganzen Artikel von Klaus Wallmann sen. lesen:
http://archiv3.randzone-online.de/?p=10294
😦

Hartz4FeudalSystem

 

BA DURCHFORSTET HARTZ IV KRITISCHE BLOGS UND FOREN

Bundesagentur für Arbeit stellt Strafanzeigen gegen Foren- und Internetseitenbetreiber

In einem vorliegenden internen Rundschreiben der Regionaldirektion NRW der Bundesagentur für Arbeit an die Jobcenter kündigt die Vorsitzende Christiane Schönefeld an, Internetseiten, Blogs und vor allem Foren auf strafrechtliche Inhalte überprüfen zu lassen.

http://www.gegen-hartz.de/nachrichtenueberhartziv/ba-durchforstet-hartz-iv-kritische-blogs-und-foren-9001143.php
😦

Irgendjemand – vorzugsweise der Staat – wird uns schon über die Runden retten. Harte Arbeit, auch für die Familie und die Kinder und für die Zukunft der Nachkommen, wird als dumm und einfältig betrachtet, Schulden machen und die Staatstöpfe anzapfen als clever und pfiffig. Sparen und Vorsorgen werden mehr und mehr zum Laster – und Konsum und unablässiger Genuss zur Tugend. Die Menschen fallen in einen Zustand permanenten Nicht-Erwachsenseins. Letztlich ist [das] der Weg in die Staatsabhängigkeit.
Roland Baader

Bestrafung Hartz 4

Gerhard Schröder
„Es geht nicht um Bestrafung. Es geht hier darum, entlang von Zumutbarkeiten Gestaltung vorzunehmen.“

lupenreiner Rothschild

Wenn ein 50jähriger oder eine 53jährige arbeitslos wird, dann landen sie, auch wenn sie ihr Leben lang Steuern gezahlt und Kinder großgezogen haben, spätestens nach einem Jahr bei Hartz IV kriegen 345 Euro und müssen fast alles versilbern was sie für ich und ihre Familie erarbeitet haben. Die werden behandelt wie ein 22jährigere Alkoholiker, der noch nie einen Hammer in der Hand gehabt hat. Sie werden einer Lebenssituation ausgesetzt, die einfach unserer Gesellschaft, unserer Verfassung, unserer Ethik unwürdig sind.“ – Heiner Geissler

Hartz4 verfassungswidrig

„Die eigentlichen Urheber dieser faschistischen Farce sind aber auch nicht Schröder, Hartz, Steinmeier & Co – auch diese Gesellen sind ja nur (auf einer wesentlich höheren Ebene) Erfüllungsgehilfen gewesen. Zu verurteilen sind sie natürlich dennoch, und das vehement.
Die wirklichen Urheber aber, die sitzen ganz woanders. Wer kennt schon die kleine Clique der Superreichen, die unerkannt und heimlich die Strippen zieht in dieser verkommenen Welt.“ Jürgen Elsässer

Hartz4 Faschismus
🙂
Deutscher Bundesbürger Verkohlt — Geschrödert – Ausgemerkelt

DresdnerSozialwacht

🙂
Dekadenz mit Hartz IV

Tobias Aust
🙂
Wahre Worte von Christoph Sieber – Wacht auf !

MrQju
🙂

DenkMalBilder

 

Advertisements

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: