Verfasst von: Reiner Dung | Juni 15, 2014

Was ich schon immer über Putin wissen wollte

Jurij Below hat einen Kommentar geschickt, den ich als BlogBeitrag gleich verwende.

🙂

Danke lieber Rainer,
und vor allem dafür, dass Du nicht an Putin glaubst. Es scheint so, dass die Liberalen von rechts nun alle auf der Seite von “Demokraten” Putin stehen und von ihm erwarten, dass er “Deutschland rettet”. Der Putin war und bleibt einer der jüdischen Bolschewiki.
Hier sind Hauptmerkmale des jüdischen Bolschewismus:

2001 ein operativer Mitarbeiter der KGB W. Putin in St. Petersburg wechselte sein Job zum Präsidenten der Russische Föderation und als alle erste das Jelzins “Gesetz über Rehabilitierung der Opfer des Repressalien 1917-1991″ ausgesetzt. Die Reformation á la Putin begann mit dem Kampf “gegen das Vergessen” der glorreiche Verdienst der Bolschewiki Rußland von eines Agrarlands zur Weltmacht zu machen.

1. Den Tag der “Oktober” Revolution sehr schnell wurde reanimiert mit den Argument einer Verschwörung des Westen gegen Rußland.

2. Es wurde dabei die stalinsche Hymne Melodie restauriert in dem aber Lob für Lenin und Stalin zwar entfernt, aber doch täglich erinnerte an die “UdSSR”.

3. Dann wurde auch der Prozess der Wiederherstellung der sowjetischen Ortsnamen, der Jelzin per Dekret von 1991 verboten hat.

Ganz Merkwürdiges dabei ist z. B. der Name St. Petersburg (1721-1924) tatsächlich den “Leningrad” (1924-1991) ersetzte, aber die Region um St. Petersburg wurde erneut “LENINIGRADsakaja Oblast” bezeichnet. Ebenfalls Jekaterinburg (1768-1921) zur Ehre eines der schlimmsten jüdisch-bolschewistischen Verbrecher Jakow Mowschewisch Swerdlow seit 1919 in “Swerdlowsk” umgenannt, aber seit 2001 Putin verordnete die Region herum als “Swerdlowskaja Oblast” nennen und das betrifft momentan über 1300 Städte in Rußland. Natürlich die Bürger haben beschwert, aber die “Logik” der pitunschen Richter rechtfertigt das mit den Worten von Putin selbst: “Man soll nie eigene Geschichte leugnen”. Nur unter Geschichte Rußlands versteht Putin die Geschichte der “UdSSR”, und nicht alles was bis 1917 RUSSISCHE GESCHICHTE hieß.

4. Zwar vielen Menschen haben von Mausoleum von Lenin am Roten Platz gehört, aber nicht wissen, dass 1924-1953 dort die sog. Lenins Mumie, die inzwischen über 10 Mal durch nicht verwesende Kopien ausgetauscht wurde und noch dazu das Mausoleum wurde 1953-1961 zu Gemeinschaftsraum von toten Lenin und Stalin Mumien. Nun ab 1961 bis heute die Lenin-Mumie an satanischen Pyramide bliebt wieder allein der Herrn im Totenhause.

5. Der Putin will aber nicht nur die Lenins-Pyramide behalten, sondern auch der sog. Kommunistischen Friedhof an der Kremlmauer mit etwa 300 Gräber mit den Resten von Dzerschinsky, der verantwortlich für den sog. Roten Terror 1918-1921 mit über 2 Millionen Opfer, gefolgt von Stalins Grab, derer Juden über 39 Mio. Menschen im Gulag sterben ließ und seinem “Präsident der UdSSR” Mosche Kalinin, der mindestens 3,8 Todesurteile unterschrieb und dabei auch die erste Gulaganstalt auf deutschen Boden in bei Preußisch-Eylau errichtete:
http://www.news4press.com/KÖNIGSBERG-1945–BEFEHL–NR-001538_717190.html

1945-1955 Ostpreußen hatte schon über 50 NKWD-KZ zwischen Königsberg und Tilsit, wo auch 6 KZ nannte man “Kinder KZ”, also von verwaisten deutsche Kinder im Alter zwischen 12 und 16 – der Schirmherrschaft übernahm Stalins bester Freund Lazar Kaganowitsch.

Putin wurde mehrmals von der Journalisten gefragt ob er “das für richtig hält”.
Die Antwort war: “Es waren dort die Faschisten, die Millionen Russen und Juden vernichtete” (“Nesawisimaja Gazeta” vom 12.März 2006)

Zum Schluss: ZITATE. Mit meiner streng subjektive Sammlung der Zeitaussagen, wie ich das nenne – findet man bei der Rubrik Zeitzeugen eine Zeitaussage von Georg Büchner, der bei “DER HESSISCHE LANDBOTE”, (vom März 1834) Folgendes sagte “Die Justiz ist in Deutschland seit Jahrhunderten die Hure der Fürsten.”

Bei den Sonderrubriken JUDEN, HOLOCAUST und ZEITZEUGEN (eine Sammlung der wichtigsten Publikationen in Deutschland und Weltweit. Bitte nehmen Sie was Ihr besonders beeindruckt – ich habe das Wort den Freunden und Feinden der Freiheit gegeben. Die Justizbehörden der BRD versuchen dort anti-semitischen und pro-faschistischen Inhalte zu finden, insbesondere bei meinen Kommentaren – alles umsonst, denn man kann nicht gegen die “Historischen Tatsachen” mit Zensur-Keule kämpfen.
Wie leben zwar in einem Ozean der Lügen, aber ein weiser Dichter aus Indien Rabindranat Tagore (1861-1941) eine schöne Kontoverse lieferte: “Wenn ihr eure Türen allen Lügen verschließt, schließt ihr die Wahrheit aus“.

Sonst bei mir etwas aktuelles zu lesen:
http://www.news4press.com/DER-PUTIN-MILITÄRPARADEN-UND-EIN-IKONEN_826688.html

http://www.news4press.com/MEIN-STILLER-GRAUER-BRUDER-DU…_761646.html

http://www.news4press.com/NOTWEHR-ALS-RECHT-–-WIR-BRAUCHEN-DICH-_736014.html

http://www.jubelkron.de/index-Dateien/10000.html

http://www.jubelkron.de/index-Dateien/philosophieDerFreiheit.htm

Mit herzlichen Grüßen – JB, Frankfurt

P.S.: Bei den ZITATEN habe ich vergessen der Link zum:
http://www.jubelkron.de/index-Dateien/dasWort.html eingeben.
Diese Lektüre ist nicht kurz und auch nicht besonders lang, den dieser besteht aus einen Alphabet und Zeitspiegel, der nich alphabetisch geordnet, sondern nach Zeitfaktor, damit man durch mehr als 2000 Jahren eine Entwicklung des Denkens verfolgen könne.

Also manchmal wie man vor 2000 Jahren behauptet: semper aliquet haeret.
Diesmal war es einen Anruf…- JB

🙂

Herzlichen Dank an Jurij für seinen Kommentar.

🙂

Lieber Jurij,

ich habe schon einige ihrer Artikel gelesen und kenne auch ihren LebensVerlauf, den man im Netz finden kann. Ich schätze besonders ihre Artikel über Putin und die Geschichte der SowjetUnion und über den VielVölkerStaat RußLand.
Für mich ist die SowjetUnion und RußLand nicht das selbe, genauso wie die Bolschewiki nicht die Russen sind, dies wissen selbst Russen nicht. Ich hoffe aber auch, dass Putin ein MausBär ist und eines Tages die Hose runterläßt.

Er heult mit den Wölfen um sein Ding bzw. das seiner HinterMänner zu drehen.
Siehe WeltLeitWährungsAngriff, BRICS und ChinaPolitik. Ich hoffe nur, dass China nicht inzwischen das neue Pferd der zionistischen Bolschewiken ist. http://www.peterdavidbeter.com/docs/all/pbde/pbde.html

In Sibirien leben inzwischen mehr Chinesen als Russen und China braucht die RohStoffe Sibiriens.

PUTIN HAT ANGST, NACH GADDAFI UND ASSAD DAS NÄCHSTE OPFER ZU WERDEN
Dies könnte eine Erklärung sein, dass er MausBär spielt.

Er hat schon mal die zionistischen Bolschewiki entlarvt.

Putinsrede im jüdischen Toleranzzentrum in Moskau

Als Wladimir Putin im Juni 2013 das jüdische Toleranz Zentrum in Moskau besucht hat, hat er den da sitzenden Menschen ganz klar gesagt, daß:

„Liebe Freunde wir wissen Bescheid, wer die Oktober Revolution usw. in Russland gemacht hat“.

Bei seiner Rede sagte er:

Von der ersten sowjetischen Regierung von seinen Mitgliedern etwa 80-85 % Juden waren.

„Wie ein Benutzer auf YotTube schrieb: Die Aussage von Putin ist der absolute Hammer. Es ist zum ersten Mal vorgekommen, dass ein Staatsoberhaupt die Wahrheit über die “russische” Revolution sagte. Wenn man die Position des bekannten russischen Historikers Wadim Koschinow kennt, erscheint einem Putins Äußerung noch brisanter. Koschinow vertrat die Meinung, dass die “Bolschewisten” von 1917 bis 1922 25 Millionen Russen massakriert haben. Und später, um ihre Spuren zu verwischen, wurde alles Stalin in die Schuhe geschoben.“

Ich würde nur das Wort Bolschewisten durch Trotzkisten ersetzten.

http://www.seewald.ru/putinsrede-im-juedischen-toleranzzentrum-in-moskau/

Diese Einschätzung von Seewald zu Stalin ist jedoch falsch !

Wjtscheslaw Seewald
Lieber Peter!
Daß Josef Stalin Europa angreifen will ist in Deutschland eine vielfach geglaubte Lüge die von Suworow (Mi6 Agent) Absichtlich verbreitet wurde.

Josef Stalin hat versucht mit allen Mitteln den Krieg zu verhindern, aber er wußte wozu daß Nazi Regime von den entsprechenden Geldgebern gezüchtet wurde und wohin dann seine gesamte Stärke gerichtet wird.

Stalin hat auf einen Verteidigungskrieg sich vorbereitet, denn wie sonst kann man sich erklären, daß er u.a. unzählige Fabriken von West nach Ost verlegt hat.

Der Gulag-Überlebende Jurij Below schrieb:
[Details des kommunistischen Terrors unter Lenin und Dserschinski]

Das Wort “GULAG” ist nicht nur eine Bezeichnung für ein KZ-System, sondern für den gesamten Staatsterror der Bolschewiki.

Dazu zählen auch über 2.000.000 Opfer des so genannten “Roten Terrors”, der direkt durch Lenin und Dserschinski organisiert wurde.

http://www.geschichteinchronologie.ch/judentum-aktenlage/hol-gul/Below04_vergleich-gulag-holocaust.html

“Aber die Lügenjauche vom “Großen vaterländischen Krieg” können sich die Russen sonstwohin schieben; die brauche ich echt nicht! ”

http://killerbeesagt.wordpress.com/2014/05/09/deutsches-politikverstandnis-russlandfeldzug/
🙂
GESCHICHTE, DIE BOLSCHEWIKI GESTEUERT HABEN

Das ist in Rußland nichts Neues – als die Bolschewiki 1917 die Macht in Rußland erobert haben wurde stets alle Bolschewiki als „Russen“ bezeichnet und auch wurde behauptet: sie alle stammen aus einer armen russischen bzw. ukrainischen Familien und nach dem viele von ihnen 1935-1952 während der Parteisäuberungen „liquidiert“ wurden jedoch posthum anders bezeichnet wurden: und zwar, dass sie alle stammte aus der armen JÜDISCHEN Familien. Nach 1991 man erfuhr, daß viele von Ihnen nicht nur aus sehr reichen jüdischen Familien stammten, sondern auch waren Nachkommen von jüdischen Bank-, Pelz-, Juwel-, Gold,- Getreidehändler bzw. großen jüdischen Verleger, die bereits die Presse und Rundfunk Rußlands kontrollieren.

Wladimir Putin, der zum 3. Mal zum Präsidenten 2012 gewählt worden war und versucht nun die Geschichte der Sowjetunion für wichtigste Abschnitt der russischen Geschichte von eine „Leugnung“ zu retten, immer sehr krankhaft auf die historische Forschung reagiert hat immer was zu verbregen – und vor allem seine Vergangenheit.

WIEVIEL MÜTTER HATTE JUNGER PUTIN?

http://www.news4press.com/ZWEI-M%C3%9CTTER-VON-EINEM-PUTIN_748084.html
🙂

Ist Putin Bolschewiki oder Russe ?
http://killerbeesagt.wordpress.com/2014/05/09/deutsches-politikverstandnis-russlandfeldzug/#comment-41681

Jurij Below bei BildDung
https://bilddung.wordpress.com/?s=Jurij+Below&x=3&y=9

🙂

Ein weiser StalingradÜberlebender hat mal geschrieben: Alles was einen Stern trägt gehört der Firma.

Advertisements

Responses

  1. Hallo, liebe Leute,
    hier irrt gar der liebe ReinerDung! Das meiste, was hier berichtet wird, scheint nähert an der Wahrheit zu sein, als einem eigentlich lieb ist. Aber, Stalin wollte den Krieg verhindern? Das ist ein Ammenmärchen! Ob Suworow nun ein Agent von MI6 ist oder nicht, spielt dabei keine Rolle.

    Bereits heute sind viele, sehr viele Quellen zugänglich. Überall werden die Kriegsanstrengungen Stalin dokumentiert. Er wußte genau, wie man die Deutschen provozieren kann, ohne selbst dabei ins Licht zu rücken.

    Hier bitte ich die bereits veröffentlichten historischen Dokumente zu beachten. Denn wie im Fall Rudolf Heß, benötigt man nicht unbedingt die englischen Dokumente, die beweisen, das Heß als Friedensflieger unterwegs war. Andere Dokumente sind dabei ebenso aussagekräftig.

    Stellen wir uns einmal die Frage: Was würde passieren, wenn ein anderes starkes Land heute Amerika (besser die USA) angreift? Es würde der High Tech, die moderne Armee usw. usf. nichts nutzen. Die USA würde gnadenlos verlieren. Warum? Weil ein Defensivkrieg um ein vielfaches schwerer zu bestreiten ist, als ein Angriffskrieg.

    Frage zu 1941: Warum waren die Bolschewisten mit Ihrer Armee bereits im Mai 41 in Rumänien und hatten Bessarabien längst annektiert? Nur deswegen, weil Deutschland angreifen wollte?

    Wider besseren Wissen möchte ich vorschlagen, auf die wahren Fakten zu achten, denn die sind vorhanden. Jeder halbwegs nicht bolschewistisch eingestellte Veteran des 2. WK in Russland, wird bestätigen können, das der Angriff und das Vorrücken über Bessarabien bereits im Gange war. Dazu benötigt man noch nicht mal das militärhistorische Museum in Podolsk (Moskauer Gebiet). Andernfalls kann aber auch Podolsk gut zur Aufarbeitung der Geschichte genutzt werden.

    Die Russen sagen über Putin: „Er ist ein graues Pferd!“ Das heißt, niemand weiß wirklich, wo er herkommt und was genau er will. Viele vermuten, das er eher gefährlich als nützlich ist. Bleibt mal abzuwarten, was weiter wird.

    Die Deutschen sollten sich aber in Putin keine Hoffnungen machen, das er uns je helfen würde, für ihn sind wir alle Faschisten… was ja so nun absolut nicht stimmt 😉

    • Lieber UBasser,

      Stalin wollte nicht nur EUropa sondern die ganze Welt erobern, wobei
      er von den WallstreetBolschewiki nur grünes Licht für den DurchMarsch bis zum Atlantik hatte.
      Auf der JaltaKrimKonferenz 1945 bekam er „Nur“ HalbEuropa von den WeltKriegern
      und DeutschenHassern geschenkt.
      Hitlers Freund, der Duce war ja auch MI6 Agent.
      Die RotSchrift ist die Meinung von Wjtscheslaw Seewald, der ich (blau) schon widersprochen habe.
      Die U$A können nur Menschen, Städte und Länder verbrennen.
      Die U$A haben kein VOLK so wie es auch die SowjetUnion (VielVölkerStaat mit Feuer und Schwert
      zusammengefügt) im 1 und 2 WK. nicht hatten. Es war fast kein Russe in der RevolutionsRegierung.

      Vor dem Unternehmen Barbarossa hatte Stalin schon seine GebirgsJäger im
      FlachLand zum Angriff auf Rumänien stationiert.

      Ich hoffe, der Putin ist MausBär statt graues Pferd.
      Die Gefahr habe ich erwähnt, dass Putin in die Zange (USA – China ) genommen wird.
      Nix genaues weiß ich nicht. Putin hätte mit OstPreußen einen Joker der das Deutsche Reich und
      die Welt aus der LügenGeschichte mit einem Schlag reißen könnte. Er könnte damit die NATO
      spalten ohne einen Schuß abgegeben zu haben.

      Larry McDonald promovierte zum Doktor der Medizin und saß seit 1975 im Kongreß. Er … legte sich mit dem mächtigen Rockefeller-Clan an … und zog sich überdies den Haß antideutscher Kreise zu, als er die Verleihung des Friedensnobelpreises an Rudolf Heß forderte. 1983 befand er sich an Bord jenes koreanischen Jumbos, der mit 269 Insassen über sowjetischem Territorium abgeschossen wurde.
      Dr. Gerhard Frey (Hg.) http://wp.me/p1jBXi-2H6

      Du siehst so weit sind wir beide gar nicht von der Wahrheit entfernt.
      Ich veröffentliche auch in Zukunft Beiträge zu Putin, jeder selbst kann entscheiden Engel oder Teufel.
      Noch ist alles in der Schwebe, die Karten liegen noch nicht auf dem Tisch.
      Es gibt auch noch andere Blogs da wird Putin verteufelt und gleichzeitig gefördert.

      Danke für deinen Kommentar.


Kategorien

%d Bloggern gefällt das: