Verfasst von: Reiner Dung | Juni 14, 2014

Deutschland als Zahlmeister Europas – Tributpflichtig auf ewig

 

Konservative Sammlungsbewegung

 Mein Name ist Ossmann. Rechtsanwalt Dr. Günther Ossmann aus Bayern. Viele Jahre meines Lebens war ich dem verstorbenen bayerischen Ministerpräsidenten und CSU-Vorsitzenden Franz Josef Strauß als Anwalt verbunden – überwiegend als „juristischer Schutzschild“ gegen die bösen Pressekampagnen der linken Medien gegen ihn. 81 Jahre bin ich jetzt alt – schon (?) alt. Jedenfalls ein Alter, in dem sich viele „im Lehnstuhl zurücklehnen“ – frei nach dem Motto: „Was geht mich die Welt von heute an? In meinem Alter kann ich ja doch nichts mehr ändern“.

Aber wie kann ich mich „bequem zurücklehnen“, wenn ich mit offenen Augen sehen muß, wie unser deutsches Vaterland von selbstsüchtigen, oft feigen und nicht selten unqualifizierten Politikern mehr und mehr zerstört wird – und damit auch die Zukunft unserer Kinder und Kindeskinder? Der Aufbau dieses Landes ist in erster Linie ein Verdienst der Generation, die heute alt ist – und zu der auch ich gehöre. Tatenlos und schweigend zusehen, wie unser Lebenswerk zerstört wird? Nein! Nicht mit mir – und nicht mit uns allen von den Deutschen Konservativen e.V., denen ich vom ersten Tag der Gründung an eng verbunden bin. Franz Josef Strauß war es, der uns mit 1000 Mark aus seiner Privat-Schatulle für die KONSERVATIVE AKTION e.V. das erste „Startkapital“ gab.

Nach langem Nachdenken habe ich mich heute entschlossen, erstmals seit Jahren laut und deutlich an die Öffentlichkeit zu gehen und Ihnen diesen Brief zu schreiben. Außerdem: Ich übernehme ab sofort den Vorsitz in einem beratenden Kuratorium des Verbandes. Darum haben mich Heinrich Lummer und Joachim Siegerist gebeten. Ganz bewußt will ich damit ein Signal an die ältere Generation setzen: Schweigt nicht mehr länger und macht mit – in welcher Form auch immer.

Sie sollen von mir persönlich wissen, welche Gefahren ich für Deutschland sehe und wovon wir bedroht sind. Ich möchte Ihnen aber auch sagen, wie wir dagegen ankämpfen können. Zunächst jedoch die Punkte, die mich am meisten beunruhigen. Probleme, die Deutschland bedrohen – bis hinein in die Existenz unserer Nation.

1. Deutschland ist dreigeteilt

Da jubelten wir über die sogenannte Wiedervereinigung. Aber in Wirklichkeit ist Deutschland heute dreigeteilt: In „Wessis … .. Ossis“ und Ausländer. Unsere Politiker – egal von welcher Partei – haben die größte Völkerwanderung der Menschheits-Geschichte hingenommen: Mit mehr als 10 Millionen Ausländern, die nach Deutschland gekommen sind. Dazu eine furchterregende Ballung aus sozialem und kriminellem Sprengstoff. Die deutsche Staatsbürgerschaft wird regelrecht „verramscht“ – angeboten wie „Sauerbier“. Worüber geschwiegen wird:

Viele Ausländer in Deutschland sind an der deutschen Staatsbürgerschaft gar nicht interessiert. Auch ohne diese haben sie schon alle sozialen Vorteile.

2. Deutschland ist bankrott

Wäre Deutschland eine Firma – wir wären längst bankrott. Jede vierte Mark, die von den öffentlichen Kassen ausgegeben wird, ist geliehen. Wir haben – Sie lesen richtig – zwei Billionen Mark Schulden. Ich weiß nicht auf Anhieb, wie viele Nullen ich da zu schreiben habe. Aber unsere Politiker verprassen unser Steuergeld nach wie vor wie die betrunkenen Seeleute ihre Heuer. Die Schuldenlawine wird von einer Generation in die nächste geschoben – und wächst.

3. Deutschland als Zahlmeister Europas

Egal ob bei Kohl oder Schröder: Wir waren und bleiben der Zahlmeister Europas. Zwei Drittel aller europäischen Kosten tragen wir. Professor Eberhard Hamer nannte es in den VERTRAULICHEN MITTEILUNGEN so: „Tributpflichtig auf ewig“.

4. Die Abschaffung der D-Mark ist und bleibt eine kardinale Dummheit

Die Abschaffung der guten alten D-Mark ist und bleibt eine Dummheit gigantischen Ausmaßes. Wie schnell und wie gern lassen wir Deutschen uns doch belügen. Großartig hatte Kanzler Kohl verkündet: „Erst die politische Einigung – dann die gemeinsame Währung“. Die Einigung kam nicht – aber der EURO klopft an die Tür. Kohl hat sich von den Franzosen über den Tisch ziehen lassen – und sonst gar nichts. Die Stabilität der D-Mark war unseren europäischen „Freunden“ der allergrößte Dorn im Auge. Statt D-Mark nun Monopoly-Währung und 90 000 Blatt Gesetze und Verordnungen aus Brüssel pro Jahr. Armeen von hochbezahlten Bürokraten

5. Holocaust-Denkmal in Berlin: Verewigung deutscher Schande

Eigentlich hat das keiner besser formuliert als unser Freund Heinrich Lummer: „Andere Nationen verewigen ihre Siege – wir Deutschen unsere Schande“. Holocaust-Denkmal in Berlin, unermeßliche Forderungen für „in Deutschland geschundene Zwangsarbeiter“ – Forderungen ohne Ende. Natürlich ist das System. Natürlich gehört das zusammen. Wer spricht eigentlich von den Millionen geschundener Menschen aus Deutschland – während des Krieges und noch lange, lange nach dem Krieg? Sind unsere Politiker stumm geworden? Können sie nur reden, wenn es um höhere Diäten geht und gegen Deutschland?

 6. Der Blödsinn mit der Öko-Steuer

Es wird eiskalt kassiert. Der Staat will „absahnen“. Vor allem bei den Autofahrern. Früher hieß das ganz einfach „Mineralölsteuer“. Mit der Bezeichnung „Ökosteuer“ hat das Kind nur einen anderen Namen bekommen. Aber es ist derselbe Balg. Von wegen „nur die Autofahrer“. Die Erhöhung der Benzinpreise auf bis zu zwei Mark pro Liter wird andere Erhöhungen nach sich ziehen – wie ein Rattenschwanz. Von der Heizung bis zur Glühbirne vom Gemüsepreis bis zum Staubsauger.

7. Bundeswehr: Bald Operetten-Armee?

Da soll am liebsten ganz Ost-Europa in die NATO aufgenommen werden – aber die Bundeswehr allein kann jetzt schon nicht mehr die erforderliche Verteidigungsbereitschaft finanzieren. Unter der rot-grünen Regierung droht sie mehr und mehr zu einer Operetten-Armee abzurutschen. Was für ein Glück, daß zumindest noch das Musikkorps der Bundeswehr funktioniert. Wir wiegen uns in einer trügerischen Sicherheit und vergessen, daß wir unsere Freiheit nach dem Krieg ausschließlich unserer Verteidigungsbereitschaft zu verdanken hatten. Wer soll uns eines Tages vor den Waffen fanatischer Islam-Staaten schützen?

8. Eltern haben Angst, ihre Kinder in die Schulen zu schicken

Man mag es kaum glauben – aber es stimmt: Viele Eltern haben inzwischen Angst, ihre Kinder in die Schule zu schicken – und Lehrer müssen mit brutalen Gewalttätigkeiten verrohter Schüler rechnen. Erpressung, Schläge, Überfälle, blinde Zerstörungswut – das ist heute an unseren Schulen fast normal geworden. Es ist immer wieder von Schulkindern zu lesen, die aus Angst vor kriminellen Mitschülem Selbstmord verüben. Wo leben wir denn eigentlich?

 9. Wo bleiben die von Schröder versprochenen Arbeitsplätze?

Was hat SPD-Schröder vor den Wahlen den Mund voll genommen. An der Schaffung neuer Arbeitsplätze wollte er sich messen lassen. Ja – wo bleiben denn diese Arbeitsplätze? Warum erinnert ihn daran nicht einmal die CDU/CSU? Arbeitsplatz-Vernichter sind sie, die Rot-Grünen. War das schon jemals anders? Wer wundert sich denn darüber, daß deutsches Kapital mehr und mehr ins Ausland geht und so inländische Arbeitsplätze zerstört werden? Der Mittelstand trägt 80 Prozent aller Soziallasten in Deutschland, stellt fast genau so viele Arbeitsplätze. Aber dem Mittelstand wird das Leben unerträglich schwer gemacht. Mehr und mehr kleine und mittelständische Betriebe gehen bankrott.

10. Wo ist eigentlich die „geistige Wende“ geblieben?

Wir dürfen nicht so tun, als wenn die heutige Entwicklung ausschließlich auf Schröder und sein grünes Anhängsel zurückzuführen ist. Helmut Kohl hatte doch 16 Jahre Zeit, die von ihm versprochene „geistig-moralische Wende“ einzuleiten. Wo ist sie denn geblieben? Das Abrutschen unserer Medien nach links, die zunehmende Machtübernahme der 68er in der Justiz, an den Universitäten, Schulen, Behörden und, und, und was hat Kohl getan, um das abzuwenden? Wollen wir doch bei der Wahrheit bleiben und die Schuld nicht nur bei Rot-Grün suchen.

11. Sie dürfen Christus schmähen, beschimpfen, beleidigen – aber wehe, Sie schimpfen auf Ausländer oder Zigeuner

Die Schmähungen unserer christlichen Religion hat Ausmaße angenommen, die oft ekelerregend sind. Christus als Porno-Figur auf Plakaten in der Hamburger Innenstadt. Die Heilige Familie als Kriminellen-Bande gezeichnet …….. das ist in Deutschland heute „normal“, „Kunst“ oder „Satire“. Babymord im Mutterleib – ein Kavaliersdelikt. Oder noch nicht einmal. Wen kümmert’s, daß in Deutschland mehr Särge als Wiegen gebaut werden? Aber wehe, es geht einem einmal der Hut hoch – beim Thema Ausländer oder vielleicht sogar „Zigeuner“, die man nur noch „Roma und Sinti“ nennt, obwohl sie es selbst meist gar nicht wünschen. Hausdurchsuchungen, Prozesse, Gefängnis. Entwickeln wir uns wirklich schon zu einem Einschüchterungs-Staat? Müssen konservative Intellektuelle damit leben, mit einem Bein im Gefängnis zu stehen? Wie lange wollen wir dazu noch schweigen?

Wir zerren 90jährige Greise aus dem brasilianischen Urwald – um sie als „Nazis“ vor Gericht zu stellen, aber unternehmen nichts gegen die unzähligen Morde und Greuel an deutschen Frauen, Kindern und Alten während des Krieges und danach, schweigen zu den Verbrechen von Ostpreußen, Schlesien oder im Sudetenland und so weiter. Blind auf einem Auge?

Was alles muß ich noch aufzählen, damit uns Deutschen endlich die Galle überläuft und wir wach werden? Soll ich darüber schreiben, daß die sogenannte „Gleichheit“ vielen wichtiger ist als die Freiheit? Soll ich sprechen vom Vergessen und Verleugnen der deutschen Geschichte, die mehr war als nur zwölf Jahre NSDAP-Herrschaft? Soll ich die Menschen wegen der drohenden Islamisierung wachrütteln? Im Sudan, in Indien, Ägypten, Ost-Timor und anderen Ländern gibt es blutige Christen-Verfolgungen. In Deutschland kann aber bald die viertausendste Moschee eingeweiht werden. Fehlende Sauberkeit in der Politik. „Gesponserte“ Geburtstagsfeiern von SPD-Bundespräsident Rau, fehlender Nationalstolz, ständiges Streuen von Asche aufs eigene Haupt, mangelndes Selbstbewußtsein … wer weiß, was noch alles. Eine Aufzählung ohne Ende. Aber mir stehen nur vier Seiten zur Verfügung – und deswegen muß ich stoppen.

Was ist der Grund für all diese Probleme?

Ich glaube, daß mangelnder Mut unserer Politiker eine Hauptursache ist. Viele der Gewählten (und so Versorgten) denken in erster Linie an sich – erst dann an Deutschland. Über den Tellerrand – von einer Wahl bis zur nächsten – blicken nur wenige. Vergleichen Sie doch ganz einfach unsere jetzigen Politiker mit denen, die es noch vor 20 oder 30 Jahren gab. Egal in welcher Partei. Dann müssen wir nicht weiter diskutieren. Wir brauchen wieder politische „Urgesteine“, die sich nicht fürchten vor dem linken „Zeitgeist“. Hoffen auf die CDU? Die hat momentan mit sich selbst genug zu tun. Kohl, Schäuble, schwarze Kassen. Ich kann es schon nicht mehr hören.

 Wie können wir die schreckliche Lage ändern?

Die Politik ist immer so gut oder so schlecht wie die Menschen, von denen sie gemacht wird. Die Guten müssen sich nicht wundern, wenn die Politik immer schlechter wird, weil nur die Mittelmäßigen (oder noch weniger Geeignete) in die Politik gehen. Wenn die guten und kritischen Menschen konservativer Prägung immer nur abseits stehen, wird sich das nie ändern. Das gilt vor allem für die ältere Generation, die ich vertrete.

Wir haben doch eine gute und schlagkräftige Organisation mit den Deutschen Konservativen und geeignetere Jüngere. Wenn wir selber nicht mehr kämpfen können oder möchten – dann ist es doch unsere Pflicht und Schuldigkeit, diesem Verband zu helfen. Es geht doch auch um uns und unsere Kinder und Kindeskinder.

Ich weiß seit Jahren, wie schwer Herr Siegerist immer wieder zu kämpfen hat: Um das Geld für unsere Zeitung, für die geplante Kampagne gegen das Holocaust-Denkmal, für notwendige Zeitungsanzeigen, für dringend notwendige Werbung in Rundfunk und Fernsehen, für Veranstaltungen, Kongresse und einen florierenden Bürobetrieb, der den vorhandenen Ansturm oft nur schwer bewältigen kann.

Ein neues Jahr- ein neues Jahrhundert- ein neues Jahrtausend / Vielleicht die letzte große Chance für unser Deutschland

Wenn wir noch eine Chance haben, den Kurs in Deutschland herumzureißen – dann in diesem Jahr. Je länger die Herrschaft der Rot-Grünen dauert, desto gefährlicher wird es für uns alle. Wir müssen dieses Jahr nutzen, endlich alle „Rechten“ und Konservativen zu sammeln, neue Mitstreiter zu gewinnen und alte zu mobilisieren. Ich weiß, daß Herr Siegerist und Herr Lummer hervorragende und sehr realistische Pläne haben. Aber immer und immer wieder scheitert es am Geld. Ich weiß aber auch, daß Herr Siegerist es oft leid ist, immer wieder um Hilfe zu bitten. Deswegen mache ich es heute. Mir wird jeder abnehmen, daß ich es nicht für meine eigene politische Karriere brauche. Wie gesagt: Ich bin 81 Jahre alt. Im Jahre 2000 müssen wir DIE DEUTSCHEN KONSERVATIVEN zum Durchbruch bringen und das Fundament verbreitern……. (es folgt ein Spendenaufruf)

Gott befohlen

 Ihr Dr. Günther Ossmann

Quelle: Die Deutschen Konservativen e.V. / Aktion für Deutschland

Anmerkung: Dieses zeitgeschichtliche Dokument sollte zum kritischen Nachdenken anregen. Natürlich: Was kann von einem Strauß-Spezi schon viel Sinnvolles kommen, werden viele meiner Altachtundsechziger denken! Ohne Frage war Franz Josef Strauß, der Katholik aus dem Lions-Club, eine der bösesten und korruptesten Erscheinungen der westdeutschen Nachkriegspolitik. Aber, man sollte Ossmanns Kritikp unkte Stück für Stück durchgehen und man wird einiges finden, worüber nachzudenken ist! von LuebeckKunterbunt.de

QUELLE:

http://www.luebeck-kunterbunt.de/BRD-System/Sammlung.htm

 ❗

Meinungsfreiheit oder Vernichtungskultur
Wir alle wissen, daß wir von dem Großteil der Medien ´mal hemmungslos, ´mal subtil manipuliert werden. Die Infamie,
vor allem politisch Inkorrekten gegenüber, wächst ins Schamlose. Aber gleichzeitig scheint auch die Feigheit der
Betroffenen zu wachsen. Wer wehrt sich – auf Deutsch: Wer macht´s Maul auf?

Natürlich, wer sich wehrt, bekommt kübelweise Schmutz entgegengeschleudert und/oder wird niedergebrüllt. Sarrazin
und jüngst Akif Pirinçci können ein garstig Lied davon singen. Die Gegner bieten statt Argumente nur Gebrüll, manchmal
auch Steine und schieren Haß. Wer gar „rechts“ ist, dem drohen Verfolgung (bis in die Wohnung) und Ächtung, gerade
auch von den Medien. „Rechte“ – das haben die Linken geschafft! – sind eo ipso Extremisten und Faschisten. Dieser
Stempel „sitzt“ und wird zum Stigma.

Bewundernswert, wie „bürgerliche“ Politiker reagieren: Ungefragt beeilen sie sich, jedermann zu erklären, sie seien
selbstverständlich nicht rechts, sondern „aufgeschlossen“ und „offen“

Den ganzen Artikel von Peter Helmes lesen:
http://www.konservative.de/Konservative-Kommentare
😦
Ungeboren: 8 Millionen getötete Kinder klagen an

Allein im Jahre 2012 mehr als 100.000 „Abtreibungen“

Von Peter Helmes

Deutschlands Deutsche sind vom Aussterben bedroht. Hierzulande werden 60 Prozent weniger Kinder geboren, als zur
Bestandserhaltung der Deutschen notwendig wären. Nur die Tatsache, daß Einwanderer aus der ganzen Welt eine
große Zahl von Kindern mit- oder hier zur Welt bringen, verlangsamt den Trend nach unten.

Besonders deutlich wird der Trend zum Aussterben der deutschen Nation, wenn man die Entwicklung der letzten vierzig
Jahre zugrundelegt. Deutschland wurde in diesem Zeitraum um 25 Millionen (sog. autochthone) Deutsche dezimiert. Wir
bräuchten also dringend mehr Kinder von deutschen Eltern, um den Absturz unseres Landes wenigstens zu bremsen;
denn eine Umkehr des Trends ist wohl kaum möglich. Hinzuzurechnen ist noch der alarmierende demographische
Faktor:

Den ganzen Artikel von Peter Helmes beim HonigMann lesen:
http://derhonigmannsagt.wordpress.com/2013/03/13/ungeboren-8-millionen-getotete-kinder-klagen-an/
😦
http://derhonigmannsagt.wordpress.com/?s=peter+helmes
😦

Die Deutschen Konservativen e. V. ist ein Verein mit Sitz in Hamburg, der am 17. September 1986 gegründet wurde. Im
Verfassungsschutzbericht 1995 wurde der Verein als rechtsextrem eingestuft.[1]
http://de.wikipedia.org/wiki/Die_Deutschen_Konservativen
😦
Putin über Europa: IHR STERBT AUS – Versteht Ihr das denn nicht??

BündnismitRussland

gefunden bei haunebu7 :
http://haunebu7.wordpress.com/2014/06/14/putin-uber-europa-ihr-sterbt-aus-versteht-ihr-das-denn-nicht-2/
😦

Advertisements

Responses

  1. Hat dies auf LichtWerg rebloggt.


Kategorien

%d Bloggern gefällt das: