Verfasst von: Reiner Dung | April 20, 2014

OberHirte offenbart den Erdlingen

 

Papst Franziskus: „Wir sind nicht allein.“

Rom – In seiner Predigt, die Papst Franciscus ‘heute’ (Gründonnerstag, 17.April 2014) vor dem Platz des St. Peters-Doms hielt, offenbarte er in großer Gelassenheit und zum Erstaunen der anwesenden Gläubigen:

„Liebe Brüder und Schwestern, ich wollte euch noch sagen, dass wir im Universum nicht allein sind. Die Wissenschaft hat bereits entsprechende Fortschritte gemacht und wird höchst-wahrscheinlich bald unsere neuen Brüder und Schwestern kennenlernen, mit denen wir ein Zeichen des Friedens austauschen wollen. An jenem Tag wird Verwunderung herrschen; bedenkt aber, dass da Ein Gott ist, der über uns Alle wacht.“

Diese Enthüllung hat tausende von Menschen, die da die Straßen füllten, um die Predigt zu verfolgen, verwirrt und erstaunt; doch Papst Franziskus tat noch mehr: er wünschte klarzustellen, dass der Fortschritt sehr wichtig ist und dass wir im Einklang mit unserem gesunden Menschen-Verstand allezeit einen offenen Geist für das Neue und auch für das noch so Erstaunliche haben sollten. Diese Enthüllung wird mit Sicherheit alles verändern; dennoch geht der Papst weiterhin seinen Weg, um in aller Wahrhaftigkeit die Türen für eine erneuerte Kirche zu öffnen.

http://nebadonia.wordpress.com/2014/04/18/papst-franziskus-wir-sind-nicht-allein/
🙂

GOTT liebt ALLE Wesen

🙂

Insider der NATO Robert Dean Spricht über Aliens

AwieAlien

https://derhonigmannsagt.wordpress.com/2014/04/18/insider-der-nato-robert-dean-spricht-uber-aliens/
🙂

Der Honigmann im Gespräch mit Reiner Feistle

Interwiev über die 3. Macht….oder “Eine Macht aus dem Unbekannten”

https://derhonigmannsagt.wordpress.com/2014/04/15/der-honigmann-im-gesprach-mit-reiner-feistle/
🙂
Der Diener Gottes tritt zurück – dann fährt der Blitz darnieder
http://www.srf.ch/news/panorama/der-diener-gottes-tritt-zurueck-dann-faehrt-der-blitz-darnieder
🙂

AlbTraum AlienHerrschaft

Honigmann-Treffen bei Fulda vom 4. – 6. April 2014 – Teil X
https://derhonigmannsagt.wordpress.com/2014/04/19/honigmann-treffen-bei-fulda-vom-4-6-april-2014-teil-x/
🙂
Achtung!
Für diesen Artikel brauchen Sie starke Nerven.
Machen Sie sich auf die abscheulichsten Dinge gefasst, die Menschen tun können.
Dies ist eine Warnung und kein Scherz!

http://unternehmensteilbrd.wordpress.com/2014/01/29/die-parallel-zivilisation-ist-wirklichkeit/

Wir sind nicht allein
🙂
[BM 175.7] Ihr alle habt von mir vernommen, wie gar elend es auf meiner Erde zugeht. So zwar, daß man meinen sollte, dem Herrn liege gerade an jener Welt, die Er Selbst zur wichtigsten und heiligsten im ganzen Universum durch Seine Menschwerdung gemacht hat, nun gar nichts, und Er kümmere Sich um sie nicht im geringsten. Aber dem ist nicht so!

[BM 177.2] Glaube mir, Freund, daß wir im Gottesreiche auch so weise sind, um einzusehen, daß sich eine Sonne nicht zu einem gemeinen Planeten umgestalten läßt, so man eine einmal festgestellte Ordnung des ganzen Universums nicht stören will! Und daß Sonnenmenschen von ganz anderer Natur und Beschaffenheit sind als die Menschen eines kleinen Planeten! Das alles wissen wir sicher ebensogut wie du, Freund!

[GEJ 2.147.17] Früher, als wir noch der Meinung waren, daß diese Erde die einzige Welt im ganzen Universum sei, da wäre die Sache recht gut begreiflich gewesen; denn da wäre nach dem Naturgange der Dinge nichts anderes übriggeblieben. Diese Erde war die einzige, nach unsern Begriffen endlos große Welt, deren Wässer an die des Firmamentes reicheten, und wir glaubten, daß die Sonne, der Mond und die Sterne bloß darum da wären, um mit ihrem Lichte diese Welt zu erleuchten! Aber nun hat auf einmal alles ein ganz anderes Gesicht bekommen; wir wissen nun, was all die Sterne, der Mond und die Sonne sind, und wir wissen, wie klein unsere Erde gegen eine Sonnenerde ist.
199. — Die Verschiedenheit der Welten

[GEJ 5.199.1] Sagt hier Aziona: „Sage mir aber, du unbegreiflicher Weiser, gibt es im endlosen Schöpfungsuniversum denn noch mehrere solcher Welten, auf denen die, sage, Menschen einen uns in allem völlig gleichen Beruf haben?“

[GEJ 5.199.2] Sage Ich: „Freund, sieh nur einmal deinen Leib mit einer rechten Aufmerksamkeit an, und du wirst eine Menge verschiedener Glieder und Teile daran bemerken! Können diese nur eine einzige Bestimmung haben? Kann das Gehirn und der Magen eine und dieselbe Bestimmung haben, oder das Auge und die Ohren, die Hände und die Füße, oder die Nase und der Mund? Sieh, aus so zahllos vielen kleinsten Teilen der menschliche Leib allerkunstvollst auch zusammengesetzt ist, so haben doch selbst die zwei allernächsten und haargleichsten Teile, ein und dasselbe Organ bildend, nicht die ganz gleiche Eigenschaft und Bestimmung!

[GEJ 5.199.9] Aus all dem Gesagten aber geht für deine Hauptfrage klarst erwiesen hervor, daß es im ganzen, unendlichen Schöpfungsuniversum auch nicht einen Erdkörper mehr gibt, der ebendieselbe und – Ich sage – allerhöchste Bestimmung und zur Erreichung derselben dieselbe innere und äußere Einrichtung hätte wie eben diese Erde.“

http://www.jakob-lorber.cc/index.php?s=GEJ5.199.1-9&l=de
http://www.j-lorber.de/
🙂

Alle Menschen lieben!
„Eure Liebe soll daher alle umfassen, wie ja auch die Liebe eures himmlischen Vaters sich auf alle erstreckt.“ (Mt. 5,48)

1. Das wichtigste Gebot für’s tägliche Leben
Jesus: „In allem behandelt eure Mitmenschen so, wie ihr wünscht, daß sie euch behandeln möchten. Das ist der ganze Inhalt der Lehre, die in dem Gesetz und den Propheten enthalten ist.“ (Mt. 7,12)

2. Weitere zwei wichtige Gebote
Meister! Welches Gebot im Gesetz hältst du für besonders wichtig?
Jesus: “Du sollst den Herrn, deinen Gott, lieben mit deinem ganzen Herzen, mit deiner ganzen Seele und mit deiner ganzen Gesinnung (5. Mose 6,5). Das ist das wichtige (große) Gebot, das an der Spitze aller Gebote steht.

Ein zweites aber ist ihm gleich: Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst (3. Mo­se 19,18). In diesen beiden Geboten ist die ganze Lehre des Gesetzes und der Propheten enthalten.“ (Mt. 22,36-40)

Mit den von Gott verliehenen Talenten kein Geld machen!
Die Zwölf sandte Jesus aus und gab ihnen folgende Weisung: „Betretet nicht die Wege, die zu der heidnischen Bevölkerung führen und besuchet keine samaritische Stadt. Gehet vielmehr zu den verlorenen Schafen des Hauses Israel. Auf eurer Wanderung sollt ihr davon predigen, daß die Verbindung mit der Geisterwelt Gottes nahe bevorsteht. Heilet Kranke, erweckt Tote, macht Aussätzige rein, treibt böse Geister aus. Unentgeltlich habt ihr es empfangen unentgeltlich sollt ihr es weitergeben. Suchet nicht Gold, Silber oder Geldmünzen in eure Börse zu bekommen.“ (Mt. 10,5-9)

„Christus inkarnierte auf Erden, um den Menschen das wahre Lebenslicht und das ewige Leben zu zeigen.“ (GEJ 7,53:4-6)

„Jeder Seele ist immer ein jenseitiger Geist (Gottesfunke) zugeordnet“ (GEJ 7,69)

„Was der Leib für die Seele, ist die Erde für das Menschengeschlecht.“ (GEJ 8,12:7)

„Der Funke Gottes wohn im menschlichen Herzen“ (GEJ 8,56 & 57)

„Im Jenseits geht die seelische Höherentwicklung viel schwerer und mühsamer voran aIs auf der Erde.“ (GEJ 10,113)

„Jede Menschenseele besitzt ein jenseitigen Geistwesen (Gottesfunke), welche ihr eigentlicher Erwecker, Bildner, Antrieb und Erhalter ist.“ (GEJ 10,184)

http://www.gnosis.briemle.net/Religion_Glaube_Beten/Wichtige_Jesus-Zitate/wichtige_jesus-zitate.htm

🙂

Ostern – Auferstehung. Jesus von Nazareth und die Botschaft des Friedens
https://bilddung.wordpress.com/2012/04/08/ostern-auferstehung-jesus-von-nazareth-und-die-botschaft-des-friedens/
🙂
Rede von Eugen Drewermann auf der Friedenskundgebung
https://bilddung.wordpress.com/2012/11/11/rede-von-eugen-drewermann-auf-der-friedenskundgebung/
🙂

AufErstehung im Leben – WiederGeburt vor dem Tod
https://bilddung.wordpress.com/2013/03/31/auferstehung-im-leben-wiedergeburt-vor-dem-tod/
🙂

Gibt es universelle Gesetze ?

🙂

Zwei Dinge erfüllen das Gemüt mit immer neuer und zunehmenden Bewunderung und Ehrfurcht, je öfter und anhaltender sich das Nachdenken damit beschäftigt: Der bestirnte Himmel über mir, und das moralische Gesetz in mir.
Immanuel Kant (1724-1804), dt. Philosoph

DIE EWIGEN SATZUNGEN DER WAHREN GÖTTER DER MENSCHEN

https://bilddung.wordpress.com/2013/07/21/lebe-in-liebe/

https://bilddung.files.wordpress.com/2013/07/die_ewigen_satzungen_der_wahren_goetter_der_menschen2.pdf

Ewigen Götter bei BildDung

https://bilddung.wordpress.com/?s=ewigen+G%C3%B6tter&x=8&y=14

🙂

🙂
Birds Of Paradise – im VollBildModus anschauen !

smallstar0714
🙂

DenkMalBilder:

🙂

Papst Franziskus: „Wir sind nicht allein.“ >>>                                  Dementi zu Papst-Zitat

Liebe Freunde der kosmischen Nachrichten,

seit der kurzfristigen Veröffentlichung eines von anderer Quelle behaupteten Zitats aus einer Predigt des Papstes Franziskus häufen sich verständlicherweise die Zuschriften zu diesem Thema, – teils erfreut, teils berechtigterweise auch kritisch hinterfragend. Da diese Meldung ganz offensichtlich widersprüchliche Inhalte hatte, wurde sie wieder von der PAO-Website entfernt!

Es erweist sich erneut, dass es gerade bei solch „sensationsträchtigen“ Meldungen unerlässlich ist, Fakten- und Daten-Hintergründe genauestens zu überprüfen, bevor sie weiterverbreitet werden!!!

Den ganzen SachVerhalt nachlesen:
http://nebadonia.wordpress.com/2014/04/20/papst-franziskus-wir-sind-nicht-allein/
🙂
In meinem KarFreitagsBlog und auch in diesem Beitrag sind Hinweise über
die Stellung und das Verhalten der Kirche.
Gleichnis Hirte, Schaf, Wolf im SchafsPelz und Wolf.
Mein Bilder bleiben wie sie sind, da sie eine Aussage beinhalten 🙂

„Die Wahrheit wird euch frei machen“

Tu nichts zu Gottes Worten hinzu, dass er dich nicht zur Rechenschaft ziehe und du als Lügner dastehst.
Die Bibel: Sprüche 30,6

Wenn wir sagen, dass wir Gemeinschaft mit ihm haben, und wandeln in der Finsternis, so lügen wir und tun nicht die Wahrheit.
Die Bibel: 1. Joh. 1,6

Wir sind von Gott, und wer Gott erkennt, der hört uns; wer nicht von Gott ist, der hört uns nicht. Daran erkennen wir den Geist der Wahrheit und den Geist des Irrtums.
Die Bibel: 1. Joh. 4,6

die Frucht des Lichts ist lauter Güte und Gerechtigkeit und Wahrheit.
Die Bibel: Eph. 5,9

Jesus spricht zu ihm: Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater denn durch mich.
Die Bibel: Joh. 14,6

Wer aber die Wahrheit tut, der kommt zu dem Licht, damit offenbar wird, dass seine Werke in Gott getan sind.
Die Bibel: Joh. 3,21


Responses

  1. Hat dies auf Oberhessische Nachrichten rebloggt.


Kategorien

%d Bloggern gefällt das: