Verfasst von: Reiner Dung | April 6, 2014

Die Natur braucht keine KunstStoffe

Überschwemmt der Plastikmüll die Erde? –

Haben wir aus “Plastic Planet” nichts gelernt?
Geschrieben von: Peggy Gallmeister

Auch wir Menschen vergiften uns mit Plastik

New York verbietet künftig Peeling-Produkte mit Microperlen aus Plastik. Ein kleiner Schritt, aber immerhin eine Maßnahme. Durch die Luft und über die Haut gelangt mehr und mehr Plastik in den menschlichen Körper, belegen Studien. Am meisten Gift nehmen wir über die Nahrung auf, und Wissenschaftler führen Krebs, Adipositas und Unfruchtbarkeit auch darauf zurück. Rund 80 Prozent aller Lebensmittel, die in unseren Supermärkten verkauft werden, kommen in irgendeiner Form mit Plastik in Berührung: Wir leben seit gut 60 Jahren auf dem “Plastic Planet”, denn sogar Salat wird “hygienisch” in Plastik gewickelt und Käse in beschichtetem Papier über den Tresen gereicht.

Kunststoffe werden von der Industrie für Joghurtbecher und PET-Flaschen sehr geschätzt. Denn das leichte und stabile Material lässt sich vielfältig einsetzen und bereits bei niedriger Temperatur formen. Verpackungen aus Plastik können sehr preiswert hergestellt werden. Die weltweite Produktion beläuft sich auf 280 Millionen Tonnen Plastik, 19,5 Millionen sind es allein hierzulande. Die Müllberge wachsen, und in den Meeren schwimmt zehnmal soviel Plastik als Plankton. In unseren Blutbahnen und in unserem Urin ist ebenfalls Plastik unterwegs. Angeblich sind mehr als 90 Prozent der Bevölkerung in den Industriestaaten inzwischen mit BPA (Bisphenol A) belastet. Das synthetische Hormon BPA gilt deshalb als besonders gefährlich, weil es eine östrogene Wirkung besitzt, die zu Fettleibigkeit, Herz-Kreislauf- Beschwerden und Diabetes führen kann.

Plastic Planet“ Video und den Artikel gibts bei the intelligence:
http://www.theintelligence.de/index.php/wissen/17001-ueberschwemmt-der-plastikmuell-die-erde-haben-wir-aus-plastic-planet-nichts-gelernt.html
😦
Plastik-Abfälle vergiften Vögel, selbst auf der Antarktis

LiveVeg

Alle sollten ihren Plastik-Konsum vermindern:
http://leben-ohne-plastik.blogspot.de/
😦

Bird Island – Plastic Vs Nature

xXAzetXx

This video is about an island in the ocean at 2000 km from any other coast line.
Nobody lives there, only birds and yet ….You will not believe your eyes!!!!!!!
🙂
Plastik besitzt die Eigenschaft, Schadstoffe an der
Oberfläche anzureichern, welche bei der Aufnahme
im Margen-Darm-Trakt wieder freigesetzt werden
können. Viele der Schadstoffe besitzen hormonähnli
che Wirkungen, mit schwerwiegenden Folgen für den
Organismus. Sie können Schleimhautverletzungen
bei Tieren hervorrufen und dazu führen, dass diese
bei vollem Magen verhungern. Auch die Aufnahme in
umliegende Gewebe ist bekannt. Infolgedessen kann
sich das Mikroplastik mit seinen Schadstoffen in der
Nahrungskette anreichern und bis auf unsere Teller
gelangen.

Übersicht der Produkte, die MikroPlastik enthalten.

http://www.bund.net/fileadmin/bundnet/pdfs/meere/131119_bund_meeresschutz_mikroplastik_produktliste.pdf
🙂

Die Natur braucht keine KunstStoffe

-)

Angeschwemmter Pottwal: Vollgestopft mit Plastikmüll

An der spanischen Südküste ist ein zehn Meter langer Pottwal angeschwemmt worden. Jetzt steht fest: Die Todesursache ist Umweltverschmutzung – das Tier hatte sich an Plastikmüll überfressen.

http://wissenschaft3000.wordpress.com/2013/03/12/angeschwemmter-pottwal-vollgestopft-mit-plastikmull/

Plastik-Müllstrudel in den Meeren wachsen weiter – Live The Rebellion

Selbst wenn wir heute aufhören würden, Plastik ins Meer zu werfen, würden die Müllstrudel noch Hunderte Jahre weiter wachsen.

Viele Infos bei ANNIJATBÉ finden:
http://wissenschaft3000.wordpress.com/2013/01/31/plastik-mullstrudel-in-den-meeren-wachsen-weiter-live-the-rebellion/
🙂

 

Hormone und Weichmacher-Gifte in Plastikflaschen
https://bilddung.wordpress.com/2012/03/21/hormone-und-weichmacher-gifte-in-plastikflaschen/
🙂
Hunger und Plastik als Waffen
Hormonaktive Umweltstoffe verändern das geschlechtstypische Verhalten bei deutschen Schulkindern
https://bilddung.wordpress.com/2013/12/13/hunger-und-plastik-als-waffen/
🙂

 Vorsicht Mikroplastik
http://giftfrei.wordpress.com/2014/06/13/vorsicht-mikroplastik/
https://giftfrei.files.wordpress.com/2014/06/konsum_mikroplastik_ratgeber_201406.pdf

 

Advertisements

Responses

  1. Hat dies auf Oberhessische Nachrichten rebloggt.


Kategorien

%d Bloggern gefällt das: