Verfasst von: Reiner Dung | März 20, 2014

Bild: König Putin jetzt ist er der mächtigste Mann der Welt!

König Putin

Putin ist das beste Beispiel

Wer genau beobachten will, wie es geht, wenn man öffentlich diffamiert wird, der soll sich die momentane Berichterstattung über Putin ganz genau ansehen.
Dort wird lehrreich demonstriert, wie die Presse und die Politiker und alle offizell von den Eliten eingestellten über Putin berichten.
So erging es in der Geschichte jedem, der sich gegen die Machtinteressen der Eliten stellte.
Im Moment wird Putin von der westlichen Presse als machtgeiler Psychopath hingestellt.

TextAuszug 🙂

Mehr BildHauerinen brauchen wir

Lau drohen sie ihm mit Absage des G8-Gipfels in Sotschi. Putins kühle Antwort: „Wenn sie nicht kommen wollen, dann eben nicht.“

An Putins Stelle, hätte ich auch keine Lust mehr, mit solchen Menschen an den Verhandlungstisch zu treten, geschweige denn mich noch dafür zu entschuldigen, dass sie mich nicht über den Tisch ziehen konnten.

Botschaft: Der mächtigste Mann der Welt muss niemanden um etwas bitten…

Bei dem Satz, sind wir uns ja alle mal einig!

Den ganzen Artikel bei Petra Raab lesen
http://petraraab.blogspot.de/2014/03/putin-ist-das-beste-beispiel.html
🙂

BildHauerin BoxSack

🙂

Liveticker zur Kriegshetze in deutschen Medien – Westukrainer als Heckenschütze auf der Krim gefasst.

Heckenschütze auf der Krim gefasst – es handelt sich um einen 17jährigen Westukrainer. Unvorstellbar! Ein Kind, das für politische Ziele tötet! RIA Novosti meldet dagegen mehrere Festnahmen in Siferopol. Die Abschusstellung des Heckenschützen ist eindeutig bekannt. Am Mittwoch, 19.03.2014, wurden von dort ein ukrainischer Soldat und ein prorussischer Aktivist erschossen. Westliche Medien meldeten daraufhin bereits den Beginn der militärischen Ausseinandersetzung auf der Krim, die von Russland begonnen wurde.

Nun stellt sich heraus, dass dieser Heckenschütze aus der Westukraine mit seiner Tat absichtlich Gewalt zwischen den Gruppen provozieren wollte. Das bestätigt wiederum die Heckschützentheorie auf dem Maidan. Darin wird vermutet, dass Maidanaktivisten absichtlich Demonstranten und Polizisten erschossen, um den Sturz der Regierung herbeizuführen. Sie Telefonat zwischen Ashton und Paet. „Ohne die Toten auf dem Maidan gäbe es keine neue Regierung in der Ukraine“ … und demnach auch kein EU-Abkommen.“

BILD macht Panik vor einem Krieg in Deutschland mit Russland und fragt: „Riskiert Putin einen großen Krieg in Europa?“ Plakativ werden die Armeen der Ukraine und Russland gegenüber gestellt. Wessen Geist sitzt momentan in den deutschen Redaktionen?

BILD vergleicht den „Putin-Einmarsch“ in der Ukraine, mit Hitlers Einmarsch von 1941.

BILD berichtet über „Rockerclub“, der im Auftrag von Russland für die Krim kämpft. Es wird immer abenteuerlicher.

BILD nennt Putin und seine Armee „Wölfe“ – damit soll Putin als Faschist dargestellt werden. Die Faschisten in der Ukraine gelten dagegen als Widerstandskämpfer und werden wohl bald als „Staufenberger“ beschrieben.

Bilden Sie sich Ihre Meinung selbst, aber geben Sie sich die Möglichkeit, alle Hintergründe zu erfahren.

Vielen Dank an BildHauer PolitProfiler für ihren LiveTicker
http://politikprofiler.blogspot.de/2014/02/liveticker-zur-kriegshetze-in-deutschen.html

Mehr BildHauerinen brauchen wir

GoogleFund Bild

GoogleFund BildZeitung

DenkMalBilder

Advertisements

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: