Verfasst von: Reiner Dung | März 9, 2014

Es gibt keinen Frieden im falschen System

Es gibt keinen Frieden im falschen

Wie man Frieden schafft

Es ist absolut einfach, auf der ganzen Welt Frieden zu schaffen, man muss nur die Ressourcen nicht dafür missbrauchen, um Krieg zu schaffen.
Macht über Menschen bekommt man nur über die Kontrolle der Ressourcen. Tiere kann man am Besten über die Nahrung dressieren und beim Menschen ist es auch nicht anders.
Die Menschen machen Männchen, um an die notwendigen Ressourcen zum Überleben zu kommen.
Wer die Ressourcen kontrolliert, kontrolliert die Menschen. Die Menschheit ist selber schuld, wenn sie einzelnen Menschen so viel Macht über sich einräumt. Sie braucht sich dann nicht zu wundern, dass diese immer unverschämter und machgieriger werden. Würde kann man einem Menschen nur dann geben, wenn er bedingungslos die nötigen Ressourcen für sein Überleben erhält. Dann erst kann er frei wählen, mit wem er Sex haben will, für wen er arbeiten will, was er arbeiten will und wen er heiratet.
Erst durch eine bedingungslose Abdeckung seiner Grundbedürfnisse ist der Mensch zu einer freien Wahl fähig. Ist dieser Umstand nicht gewährleistet, wird er Opfer von anderen, die sich die Kontrolle über die Ressourcen gesichert haben, um ihn nach ihrem Willen tanzen zu lassen.
Der Mensch hat somit keine Selbstbestimmung mehr. Die Ressourcen werden dafür genutzt, um Menschen zu dressieren, ihre Arbeitskraft für die eigenen Zwecke zu missbrauchen, sie zu prostituieren und zu versklaven. Es ist scheinheilig, von einer freien Gesellschaft zu sprechen und die Achtung der Würde des Menschen ins Grundgesetz zu schreiben, wenn man die Menschen über die Ressourcen zu entmündigten Geschöpfen macht. So kann es keinen Frieden geben zwischen den Menschen. Kein Mensch fühlt sich so selbstbestimmt. Kein Mensch hat so das Gefühl, dass seine Würde geachtet wird. Der Mensch weiß, dass er dadurch gedemütigt wird. Er will sich nur seine Schwäche, dass er dies zugelassen hat, nicht eingestehen. Stattdessen tut er so, als ob es normal wäre, dass er seiner Selbstbestimmung beraubt wurde. Solange sich die Menschheit diesbezüglich weiterhin selbst anlügt, wird es keinen Frieden auf diesem Planeten geben.

Vielen Dank an Petra Raab für ihre Artikel und Videos :
http://petraraab.blogspot.de/2014/03/wie-man-frieden-schafft.html
🙂

Die Macht der Banken

Die Macht der Banken besteht darin, die immer weiter steigende Geldmenge einer Nation nicht einfach zu gewährleisten, sondern sie durch Zinsen an den Rest zu verkaufen.
Es ist ganz normal, dass die Geldmenge in einer Nation steigt, wenn sie sich etwas aufbauen will, weil erst ein bestimmtes Grundgerüst ein Überleben überhaupt erst hier möglich machen. Dazu gehören ein Dach über dem Kopf und ein Beruf. Wer jedoch ein Haus haben will oder eine Wohnung, der muss immer erst einen Kredit aufnehmen, um sich das leisten zu können, weil niemand so viel vorher verdient hat.
Das Gleiche gilt für Menschen, die sich selbstständig machen wollen. Auch diese haben dafür logischerweise vorher nicht das Geld. Es ist also für eine Nation ganz normal, dass ein Überleben und ein Fortschritt nur über Kredite funktioniert, die der Mensch dann im Laufe seines Lebens und durch seine Arbeit abbezahlt.
So ist der natürliche Lauf.
Unnatürlich wird es allerdings, wenn es Menschen in diesem Volk gibt oder Institutionen, die für diese natürliche Vermehrung der Geldmenge im Volk, also für das Wachstum im Volk, Zinsen für diese natürliche Geldvermehrung verlangen können. Diese Menschen oder Institutionen bringen nämlich keinerlei Leistung für das Volk, sondern machen sich diesen Umstand einfach nur zunutze, in dem sich das Volk vor solchen Ausbeutern nicht dahingehend schützt, dass es sich selbst für diese Zwecke die Geldmenge vermehrt, und zwar ohne Zinsen.
Es ist ein absolutes Unding, dass es überhaupt möglich ist, dass in einer Nation für die Bereitstellung der Überlebensmöglichkeit überhaupt Zinsen verlangt werden dürfen.
Das bedeutet nämlich nichts anderes, dass man für das normale Überleben, an fremde Personen einen Tribut entrichten muss, obwohl diese Personen nichts für einen geleistet haben.

Den ganzen Artikel bei Petra Raab lesen:
http://petraraab.blogspot.de/2014/03/die-macht-der-banken.html
🙂

Stopp!

PetraRaab1

🙂
Die vier Säulen der Asozialität

PetraRaab1

Die vier Säulen der Asozialität
🙂
Was sind überhöhte Stundenlöhne?

PetraRaab1
🙂

Zitate Mahatma Gandhi :

„Ihr Christen habt in eurer Obhut ein Dokument mit genug Dynamit in sich,
die gesamte Zivilisation in Stücke zu blasen, die Welt auf den Kopf zu
stellen; dieser kriegszerrissenen Welt Frieden zu bringen. Aber ihr geht damit
so um, als ob es bloß ein Stück guter Literatur ist, sonst weiter nichts.“

BIBEL ist Dynamit

🙂

„Jeder muß seinen Frieden in sich selber finden, und soll der Friede echt
sein, darf er nicht von äußeren Umständen beeinflußt werden.“

Wie schafft man Frieden

🙂

FRIEDEN ist der WEG

„Es gibt keinen Weg zum Frieden, denn Frieden ist der Weg.“

🙂
Petra Raab bei BildDung
https://bilddung.wordpress.com/?s=Petra+Raab+&x=7&y=7
🙂

DenkMalBilder zu FRIEDEN


Responses

  1. Hat dies auf LichtWerg rebloggt.


Kategorien

%d Bloggern gefällt das: