Verfasst von: Reiner Dung | Februar 26, 2014

bEUteLand Ukraine: die blaugelbe MachtÜbernahme

BloggerRundSchau : Quo vadis Ukraine ?

Ukraine in FreiheitsFalle

🙂
Ukraine: Willkommen in der Freiheit

Man kann den Champus zwischen den Zeilen aus den Redaktionen riechen. Die Neocons lassen die Korken knallen. Der Kommunismus ist ausgerottet. An die Tore Moskaus klopft die Freiheit und will auf dem Roten Platz einen Tango mit Putin tanzen. Der Deal ist gelungen. Die Krim bereits an den Meistbietenden verkauft. Der Vertrag wird nachträglich geschrieben.

Wahrscheinlich legen emsige Wallstreetbroker bereits einen Investmentfonds für das aufstrebende, freie Land „Ukraine“ auf und das amerikanische Militär plant seine neue Basen am Schwarzen Meer. Das bringt Arbeitsplätze und Wohlstand.

Der Russlandfeldzug der Milliardäre scheint geglückt, wenn da nicht das ukrainische Fußvolk wäre, das für seinen Bärendienst entlohnt werden will. Vermutlich wird Reichtum und Wohlstand erwartet. Doch es wird nur kostenlose Freiheit geben. Sie dürfen in der Zukunft nach Herzenslust über ihre Regierung schimpfen, auch protestieren … aber es wird keine Milliardäre mehr geben, die ihnen dabei eine warme Suppe und Tagesgeld spendieren.

Diese reichen Damen und Herren der gönnerhaften Elite, haben was sie wollen. Sie brauchen keine Söldner mehr, sondern nur noch billige und willige Arbeiter.

Text von PolitProfiler, Video dazu anschauen :
http://politikprofiler.blogspot.de/2014/02/ukraine-willkommen-in-der-freiheit.html

Willkommen in der Freiheit
🙂
Ukraine – dein Schicksal. Nachrichten und Meinungen – Teil 2.

! Die “Regierung” in der Ukraine hat die “Berkut” – Spezialeinheit aufgelöst !

Somit steht dem zuckünftigen Massaker an die Bevölkerung und insbesondere an russische nichts mehr im Wege !

Die Süd-, Südöstliche- und Östliche Teile des Landes, sowie Halbinsel Krim und Stadt Sewastopol sind deshalb in höchster Alarmbereitschaft und organisieren sich weiterhin sehr intensiv – sie sind bereit zum Widerstand !

Wladimir Schirinowski organisiert seit dem 23.02. (habe seine Rede im Fernsehen mitverfolgt; Anm.) die Freiwilligengruppen von Männern, die den Russen und anderen Minderheiten in der Ukraine beim Widerstand gegen Extremradikalen unterstützen wollen. Es haben sich sehr viele Freiwilligen dazu bereit erklärt!

Die ukrainische “Regierung” bezeichnet die ganzen Vorgänge in diesen Regionen des Landes und insbesondere in der Stadt Sewastopol als Separatismus und hält deshalb Sondersitzungen ab um gegen dieses Problem vorgehen zu können.

Dabei kapieren diese Pseudopolitiker nicht, dass die Menschen dort nichts aber rein gar nichts mit deren faschistischer Diktatur, die immer schneller aufgebaut wird, zu tun haben wollen!

Die Menschen wissen, was auf sie zukommt, denn nicht umsonst besetzt man die Organe des Innenministeriums zum größten Teil mit “passenden” Personen aus dem “Rechten Sektor”, die nichts als ein blankes Hass gen Osten empfinden, ein Hass, welches sie schon mit Muttermilch übertragen bekamen.

Zbigniew Brzezinski meint, dass Russland “die Ukraine in ein destruktives und gefährliches internationales Bürgerkrieg ziehen kann.” Moskau kann die Trennung des Krims in der Ukraine und einige östlichen Industrieregionen erleichtern.

Er meint zudem, dass Washington Moskau von der Destabilisierung der Situation in der Ukraine abhalten muss.

“Die Varianten dieses Einflusses können aus einzelnen und zwischenstaatlichen einseitigen finanziellen Sanktionen variieren um den Status Russlands in der Welthandelsorganisation, der Weltbank und in der Gruppe der Acht zu überarbeiten, “ sagte er.

Die EU Länder sollten dabei den USA eine Unterstützung liefern.

Den ganzen Artikel bei Russian Moscow Lady lesen:
http://russianmoscowladynews.com/2014/02/26/ukraine-dein-schicksal-nachrichten-und-meinungen-teil-2/

Integration bEUteUkraine
🙂

Vom gewählten Staatspräsidenten zum gesuchten Massenmörder

So schnell kann´s gehen, wenn man den Worten sog. internationalen Vermittler, wie Steinmeier und Co. vertraut. Janukowitsch hätte aber wissen müssen, was Worte von Volldemokraten wert sind, auch Russland hätte anders reagieren können/müssen.
Wusste doch Russland ganz genau, wie der Westen arbeitet und gibt man ihm den kleinen Finger, nimmt er das ganze Land.
Das letzte Lehrstück war Libyen und ist noch gar nicht solange her, in Syrien gab der Westen auch nur scheinbar nach. Er wartet weiterhin ab, wie eine Klapperschlange auf eine Bewegung des Kaninchens und wird beim leisesten Versuch der Unaufmerksamkeit seine, ihm nach seiner Meinung zustehende, Beute schlagen und sich einverleiben, mit Haut und Haaren.
Mit weniger als allem gibt sich der raffgierige Westen, der sich nur noch mittels Raub (und sei´s bei den eignen Leuten) über Wasser halten und nur noch so die „Märkte“ ruhigstellen und befriedigen kann.

Für´s erste will die Ukraine 35 Milliarden Dollar. In welchen Kanälen dieses Geld verschwinden wird, kann sich jeder ausrechnen. Noch ist die Euro-/Banken-/Finanzkrise des Westens in vollem Umfang im Gange, wird der nächste Pleitestaat gegriffen und damit wird der Zwang größer sich auch am Eigentum der bundesdeutschen Bürger zu stärker vergreifen und darum geht es ja schließlich.
Was den einen gegeben wird, wird den anderen, in diesem Fall uns, genommen werden, auch die Ukrainer werden nichts bekommen aber das werden sie noch lernen. Jeder muss sein Lehrgeld zahlen.

Im Schatten der Olympischen Winterspiele ging die Sauerei über die Bühne, die Edathyaffäre bot sich als ein gutes Ablenkungsmanöver an und schon haben wir ein weiteres Riesenproblem an der Backe.
Ein Problem, das nicht nur ein finanzielles Problem ist, sondern sich auch zu einem ausgewachsenen Krieg entwickeln kann. Dem amerikanischen industriellen Rüstungskomplex kann dies nur recht sein. Je mehr Krieg, umso lauter klingeln die Kassen.
Wen juckt schon der Tod von ein paar Millionen unnützen Fressern?, die wachsen wieder nach und auch am Wiederaufbau lässt sich glänzend verdienen.
Soll das „alte“ Europa doch zum Teufel gehn. Rüstungsindustrie, Bank- und Finanzherren werden dies sicherlich zu ihrem Vorteil nutzen und nur das zählt.

Den ganzen Artikel von Gerhard Bauer lesen:
http://deutscheseck.wordpress.com/2014/02/25/vom-gewahlten-staatsprasidenten-zum-gesuchten-massenmorder/

Nicht wir brauchen die BRD oder die EU, die brauchen uns. So wird ein Schuh draus. Von der Ukraine lernen, heißt raus aus ausländischer und zentralistischer Bevormundung.

StaatStreich UkrainE
🙂
Neues vom Henker und seinen Gehilfen

Das transatlantische Horrorblatt berichtet in Endlosschleifen und völlig in Ekstase, dass aus „jetzt aufgetauchten Plänen“ hervordgehe, dass Janukowitsch vorhatte, die Demonstrationen von Tausenden Polizisten niederschlagen zu lassen – und Scharfschützen einzusetzen.

Stichhaltige Beweise blieb man schuldig. Man schwärmte aber von einem „Abgeordneten der bisherigen Opposition,“ der die Pläne ins Internet gestellt hätte. Ein Link zu den „Plänen“ war im Bericht nicht zu finden. Obwohl sie doch „beweisen“ sollten, dass 22.000 Polizisten, darunter 2000 Spezialkräfte, an der Aktion beteiligt werden sollten.

Was immer das transatlantische Horrorblatt uns damit sagen will, vermutlich, dass der gewählte Präsident der Ukraine, dem vom Henker in Washington und seinen „Fuck the EU“ Gehilfen, angezettelte Putsch nachgegeben haben sollte, und die Ukraine fremdgesteuerten Faschisten das eigene Land widerstandslos zu übergeben habe. Obwohl meines Wissens nach die Zugehörigkeit der Scharfschützen überhaupt noch nicht geklärt ist, hat jeder Staatschef das Recht und die Pflicht, sein Land gegen äußere Angriffe zu verteidigen. Aber für die Henker aus Washington, die diesen Putsch ja nicht erst einen Tag vorher geplant haben, ist es doch überhaupt kein Problem gefälschte Papiere von der „bisherigen Opposition“ im Präsidentenpalast, welch eine glückliche Fügung der „Vorsehung,“ finden zu lassen. Man hat schließlich reichlich Übung mit Putschen und militärischen Überfällen. Gar keine Frage. Selbst im Land der Henker berichtet die eine und andere mutige TV-Anstalt, dass die USA den Staatsstreich organisierten. (Siehe hier mit deutschen Untertiteln)
TextAuszug 🙂

Und das transatlantische Horrorblatt verschweigt seinen Lesern, dass die Massenproteste in Kiew ein von langer Hand geplanter und fremdgesteuerter Putsch von Merkel, Obama und Brüssel war.

Ein wahres „Sturmgeschütz der Demokratie“. Verkäuflich nur in einer echten Spaßgesellschaft.

Den ganzen Artikel bei Mowitz lesen:
http://principiis-obsta.blogspot.de/2014/02/neues-vom-henker-und-seinen-gehilfen.html

EU kraine
🙂

EUkraine
Faschisten-Putsch perfekt – schon wieder Recht gehabt – bis auf einen Punkt

Vor fünf Jahren schrieb ich diesen Essay Nie mehr Faschismus!? Wir stecken doch mitten drin! , aber nachdem der faschistische Putsch in der Ukraine ein Fakt ist, muss ich mich in einem Punkt korrigieren – geringfügig muss ich hinzufügen. Ich schrieb, dass die Linke und Demokraten immer nur Ausschau nach Uniformen, Knüppeln und Stiefeln hielten und nicht bemerkten, wie sich Faschismus an allen Ecken und Enden breit machte. Nun ja, jetzt habt ihr also die Hitler-Uniformen, die Knüppel, auch die Waffen plus Stiefel und Hitlergruß in der Ukraine mit kräftiger Hilfe der USA, Berlins und der ganzen NATO, aber siehe da, niemand hat was gesehen oder gehört. Wie denn, wo denn, was denn? Ein Putsch? Das war doch eine demokratische Erneuerung. Alles klar – mit Kommunisten-, Russen- und Judenjagden, so wie es sich gehört. Auf meinem und auf dem Blog von russianmoscowlady könnt ihr die Belege lesen und auch live sehen.
TextAuszug 🙂

Jetzt geht es darum, dass der Westen – US/NATO – mitten in Europa einen offen faschistischen Staatsstreich durchgeführt haben. 40 Millionen neue Kulis – da lacht das Herz der Kapitalisten. Nicht vergessen – Faschismus ist die Brut des Kapitals. Der EU-Apparat ist schon proto-faschistisch, genau wie der europäische Süden – somit kann es jetzt ja zügig weitergehen. Der Rest ist schon bestens beackert und gut vorbereitet und kann also auch nach und nach unter die faschistische Kuratel gestellt werden.

Heil ??? Was? Merkel? Oder Heil Hobameca?

Den ganzen Artikel von Einar Schlereth lesen:
http://einarschlereth.blogspot.de/2014/02/faschisten-putsch-perfekt-schon-wieder.html

FreiheitsFalle
🙂
Ukraine: ARD verharmlost die braune „Revolution“

Im Farbspektrum der CIA-Umstürze sind wir über Dunkel-Orange jetzt bei Braun angekommen. In der Ukraine wird geputscht. Die Menschen leben in Angst. Es regiert die Gewalt. Menschen werden gejagt und verschwinden spurlos. Der braune Mob marschiert. Faschistische Bandera-Banden besetzten öffentliche Gebäude, Sender, Behörden, „Minister“-Posten. Nazi-Symbole allerorts. Unterbelichtete Heiopeis machen sich wichtig und pumpen sich zu Herrenmenschen auf.

Viele Infos und Bilder bei hartmut.beyerl :
http://hinter-der-fichte.blogspot.de/2014/02/ukraine-ard-verharmlost-die-braune.html

Sie führen das Volk hinter die Fichte: Konservative Politiker von schwarz bis grün, von NATO bis UNO. Dort müssen wir es wieder „abholen“. Gebt diese Informationen hier weiter. Es gibt kein Copyright für die Wahrheit.

bEUteLand Integration
🙂

Ein faschistischer Umsturz ist in der Ukraine passiert

Am 22. Februar fand ein neofaschistischer Coup durch Militante innerhalb des ukrainischen Parlaments statt, mit Hilfe von bewaffneten Terroristen und auf Druck von ausserhalb. Gegen die nationale Verfassung und gegen internationalem Recht hat das Parlament seine Kompetenzen überschritten und den Präsidenten und die Regierung abgesetzt. Die Verfassung erlaubt dem Parlament diese Art der willkürlichen Entmachtung nicht, sondern es muss ein ordentliches und vorgeschriebenes Amtsenthebungsverfahren eingehalten werden. Darin müssen die Gründe für eine Entmachtung dargelegt und bewiesen werden. Dies ist nicht geschehen, sondern das Parlament hat selbstherrlich sich darüber hinweggesetzt und auch das Verfassungsgericht nicht eingeschaltet, was zwingend notwendig ist. Dieser illegale Umsturz dient nicht dem ukrainischem Volk, sondern einzig und alleine den geopolitischen Interessen des Westens.

Hier bei Freeman weiterlesen: Alles Schall und Rauch:
http://alles-schallundrauch.blogspot.de/2014/02/ein-faschistischer-umsturz-ist-in-der.html

Integration UkrainE

🙂
Des Banksters “nationale Revolution” in der Ukraine

Die Masken fallen: so wie es ausschaut ist ein Kommandant des “Rechten Sektors” Chef der Zentralbank der Ukraine geworden.
TextAuszug 🙂

Da ist noch was. Vom Banker zum Kommandanten auf dem Maidan? So eine seltsame Biografie fand im Parteibuch gerade schon einmal Erwähnung, und zwar hier: Zionisten offenbar treibende Kräfte beim Versuch von Regime Change in der Ukraine.

Es ist wie das Klischee des Faschismus: hinter jedem Nazi steht ein Bankster. Und zur Belohnung für den “Sieg” bekommt der “rechte Sektor” die Sicherheitsdienste und die Ukraine bekommt den IWF.
http://nocheinparteibuch.wordpress.com/2014/02/25/des-banksters-nationale-revolution-in-der-ukraine/

Integration bEUteLand 1
🙂
Krisenherd Osteuropa: Wird die Ukraine zum Auslöser des Dritten Weltkriegs?

Die russische Lesart ist, dass die Ukrainer nun versuchen würden, Russisch zu verbieten, das in der Ukraine ja von weiten Teilen der Bevölkerung (vornehmlich in der Ostukraine) gesprochen wird. Das ist einer der Gründe, warum ich immer wieder erklärt habe, dass die Ukraine geteilt werden muss, um den Frieden zu erhalten.

Die Menschen in der Westukraine sprechen derzeit Russisch und in der Ostukraine sprechen viele Ukrainisch, um ihre Solidarität zu zeigen – aber die politische Propaganda arbeitet genau in die entgegengesetzte Richtung.

Das Mindeste wären landesweite Referenden für jede Region, wo die Menschen darüber abstimmen können, ob ihre Region in der Ukraine verbleibt oder nicht. Die Krim hat bereits erklärt, dass sie aus der Ukraine hinaus will – und dort sind mittlerweile schon russische Soldaten stationiert worden, um die Russen zu schützen, was sich von dem Vorgehen der USA in solchen Fällen nicht großartig unterscheidet.

http://www.propagandafront.de/1196600/krisenherd-osteuropa-wird-die-ukraine-zum-ausloeser-des-dritten-weltkriegs.html

Integration bEUteLand 2

🙂

LaRouche zur Ukraine: „Wir treten in einen neuen Abschnitt der Weltgeschichte ein“

In einer Diskussion am 23.2. betonte LaRouche, es gehe jetzt nicht um das Problem der Ukraine als solches, sondern um „einen neuen Abschnitt der Weltgeschichte“. Man sehe gegenwärtig die Dynamik eines globalen, thermonuklearen Krieges, deren treibende Kraft die zusammenbrechende transatlantische Finanzoligarchie sei. „Das weiß jeder, der in Europa über Intelligenz verfügt, die Russen eingeschlossen.“ Das Überleben der menschlichen Zivilisation überhaupt stehe jetzt auf dem Spiel, betonte LaRouche. Deshalb müßten wirkliche Strategen in Begriffen der Zukunft denken, um über die richtige Politik für die Gegenwart zu entscheiden. Das beste, was die Amerikaner selbst tun könnten, um die Kriegsgefahr aufzuhalten, sei es, Präsident Obama sofort zu entmachten und des Amtes zu entheben.

http://bueso.de/node/7050

Integration bEUteLand 3
🙂
Die NATO-Putschisten haben Kiew erobert

Damit werden die Verbrecher nicht zufrieden sein! Damit ist die NATO-Front gegen Russland eröffnet!

Nun werden sich die Ereignisse in einer Kettenreaktion weiter vollziehen. In der Ostukraine und auf der Krim wäre man gut beraten, Panzersperren zu errichten. Die NATO-gesponserten Extremisten, die jetzt in Kiew wüten, werden überall ihre Schreckensherrschaft errichten wollen.

Den ganzen Artikel Jürgen Elsässer lesen:
http://juergenelsaesser.wordpress.com/2014/02/22/die-nato-putschisten-haben-kiew-erobert/

Integration bEUteLand 4
🙂

Integration bEUteLand 5
Ukraine, Venezuela und Syrien

Einige Kommentatoren haben angemerkt, dass die Reaktionen der ukrainischen Regierung eigentlich relativ milde ausgefallen sind angesichts des reaktionären, gewalttätigen und aus dem Ausland gesteuerten Aufstands. Man stelle sich vor, die Blockupy-Bewegung würde von Russland bewaffnet und finanziert, zöge randalierend in der Frankfurter Innenstadt herum und forderte den Rücktritt der gewählten Regierungschefin. Die Medien hierzulande würden hysterisch kreischen und Polizei/Militär den Aufstand binnen kürzester Zeit mit äußerster Gewalt niederknüppeln. So weit mir bekannt ist, wurde von den Aufständischen in der Ukraine keine einzige progressive, demokratische Forderung bzw. Parole aufgestellt. Das sagt alles.

Den ganzen Artikel bei Miss Ubuntu lesen:
http://missubuntu.wordpress.com/2014/02/24/ukraine-venezuela-und-syrien/

DemokratieFalle UkrainE

🙂
Experte: Russland wird bei Bedrohung seiner Landsleute in der Ukraine nicht abseits stehen.

http://de.ria.ru/society/20140225/267920384.html
🙂

Übernahme UkrainE

Proteste auf der Krim drohen zu eskalieren

Polizei versucht pro-russische Separatiste und Anhänger der neuen ukrainischen Führung auseinanderzuhalten
Simferopol – Auf der Krim ist es zu Kundgebungen von pro-russischen Separatisten und Anhängern der neuen ukrainischen Führung gekommen. Rund 2000 Tartaren – die ursprüngliche Bevölkerung der Halbinsel – versammelten sich am Mittwoch vor dem Regionalparlament in der Krim-Hauptstadt Simferopol und skandierten „Ukraine, Ukraine“ sowie den Schlachtruf der Demonstranten auf dem Kiewer Unabhängigkeitsplatz: „Nieder mit der Bande.“ Ihnen standen mehrere hundert pro-russische Demonstranten gegenüber, manche in traditionellen Kosaken-Trachten, die riefen: „Die Krim ist russisch.“

http://derstandard.at/1392686451175/Proteste-auf-der-Krim-drohen-zu-eskalieren?ref=rss
🙂

Fuck the EU
Ukraine: Bankrun

In der Ukraine geht es kräftig bergab: Bankrun, Währungsverfall und Schwund der Währungsreserven.

Laut dem neuen Chef der ukrainischen Zentralbank Stepan Kubiv, Mitglied der Vaterlandspartei (Batkivshchyna) von Julija Timoschenko sind in den letzten beiden Tagen die Bankeinlagen im ukrainischen Bankensystem um -7,0% geschrumpft. 30 Mrd. Hrywnja (ca. 3,1 Mrd. Dollar) wurden von Sparern abgehoben und auch die Währungsreserven der Ukraine schrumpften auf nur noch 15 Mrd. Dollar.

http://www.mmnews.de/index.php/wirtschaft/17205-ukraine-bankrun
🙂

bEUteLand Ukraine

🙂

Amis und Briten stehen mit Scheckbuch da

Die Vereinigten Staaten von Amerika und das Vereinigte Königreich wenden in der „neuen Ukraine“ Russlands Methode an

http://www.veilchens-welt.de/index.php?option=com_content&view=article&id=12093:amis-und-briten-stehen-mit-scheckbuch-da&catid=1:aktuelle-nachrichten
🙂

🙂
Ukraine Umsturz: USA organisierten den Staatsstreich

Dann aber sollten sie USA sich aber auch hinstellen und sagen, Das ist, was wir tun: “. . .Wir kommen um die bösen Jungs loszuwerden. Wir ermorden sie und wir stürzen sie… Aber in Washington und in Brüssel lügen sie nur: Sie reden jetzt über Demokratie. Sie reden jetzt eben nicht über Demokratie, sie reden hier über einem Staatsstreich. . .”

Video bei Maria Lourdes ansehen:
http://marialourdesblog.com/ukraine-umsturz-usa-organisierten-den-staatsstreich/

🙂
Jetzt geht’s los: Putin verlegt Truppen

Die Krim die erst 1954 der Ukraine zugeschlagen worden war hatte bereits ihre Bereitschaft erkennen lassen, eine Abspaltung von der Ukraine und ein Anschluss an Russland seien akzeptabel. Gerüchten zufolge soll sich der gestürzte ukrainische Präsident Janukowytsch auf der Krim aufhalten.

John Little stellte auf der Internetseite OmagaShock.com eine kurze Analyse der Lage in der Ukraine ins Netz. Seine Einsichten vom 24. Februar sind beängstigend vorausahnend. Noch bevor die Meldungen über russische Truppenbewegungen die Öffentlichkeit erreichten, bemerkte Little, dass sich Putin aller Wahrscheinlichkeit nach zu einem militärischen Eingreifen gezwungen sehen könnte, weil Russland einfach nicht zulassen könne, dass die Ukraine an den Westen falle.

Warum nicht? – Wegen der Karpaten:
»… da sich die Ukraine auf der russischen Seite der Karpaten befindet … würde dieses Hochgebirge keinen Schutz mehr gegen eine Invasion bieten und damit die Verwundbarkeit Russlands verdoppeln. Russland benötigte dann doppelt so viele Streitkräfte, um seine Grenze zu schützen. Aber eine Streitmacht dieser Größe kann Russland nicht unterhalten.
Aus diesem Grund kann Russland nicht zulassen, dass die Ukraine in die Hände der Europäischen Union (EU) fällt. Man muss daher damit rechnen, dass Russland den Druck in aller Stille, aber massiv erhöht. Wenn Putin die Ukraine mit verdeckten Mitteln zurückholen kann, wird er dies tun. Wenn die USA und die EU ein verdecktes Vorgehen abblocken, wird Putin Soldaten schicken.«
Auch wenn wir nicht davon ausgehen, dass es in naher Zukunft als Folge der amerikanischen und russischen Schritte zu einem umfassenden militärischen Konflikt kommen wird, verweisen die Mobilisierung und Verlegung von Soldaten und Spezialeinheiten des Ostens wie des Westens auf einen zunehmenden Trend, und diese Entwicklung verheißt für die Zukunft der friedlichen Koexistenz nichts Gutes. Ob nun in der Nahmittelostregion, in Asien, Nordafrika oder Osteuropa, überall stehen die Zeichen zwischen Russland und den USA auf Konfrontation. US-Präsident Obama musste in Syrien einen Rückzieher machen.

Den ganzen Artikel von Mac Slavo lesen:
http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/europa/mac-slavo/jetzt-geht-s-los-putin-verlegt-truppen.html

DenkMalBilder Ukraine :


Kategorien

%d Bloggern gefällt das: