Verfasst von: Reiner Dung | Februar 19, 2014

Rettet die Menschheit vor Hollywood

Opfer werden Täter

Immer schreibt der Sieger die DrehBücher.
Dem Erschlagenen entstellt der Schläger die Züge.
Aus der Welt geht der Schwächere und zurück bleibt die HollywoodLüge.

Hollywood unterstützt die psychologische KriegsFührung der WeltKrieger.

Wer sind die Hunnen und wer gehört zur Goldenen Horde ?

Gut wird Böse

🙂
Räuber als Retter – die Lüge schlechthin.

Eigentlich nicht der Rede wert, was HÜETLIN und SALDEN in DER SPIEGEL 6/2014 zu George CLOONEY´S „Monuments Men“, soeben vorgestellt auf den Internationalen Filmfestspielen Berlin, BERLINALE, abschleimten. Deutschenhass und Geschichtsfälschung vom Widerlichsten: „Ausgerechnet in der ehemaligen Hauptstadt des Bösen wird nun ein Film seine Weltpremiere haben, in dem der gerechte Krieg der Alliierten noch einmal gefeiert wird.“ NOCH EINMAL GEFEIERT?! Stets aufs Neue! Von Mal zu Mal verlogener! Diesmal den Krieg gegen die Nazis als größte Kunsträuber aller Zeiten. Allen voran der Apokalyptische himself.

Aber auch der zweite Mann im Staat kriegt sein Fett weg: „Der Abtransport“ von Hermann GÖRINGS geklauten Kunstwerken, „erfolgte in einem seiner Sonderzüge. Vorzugsweise nach Carinhall, einem Jagdgut in der brandenburgischen Schorfheide. Göring hatte so viel Bilder zusammengerafft, dass an manchen Wänden zwei, drei Bilder übereinanderhingen.“ 1375 an der Zahl. Für die Öffentlichkeit bestimmt. Nahezu aufs Bild genau der Bestand, den Cornelius GURLITT von seinem Vater, dem jüdischen Kunsthändler Hildebrand GURLITT, erbte und in seiner Münchner Wohnung aufbewahrte. Über eine Anlieferung per Sonderzug geht keine Kunde.

Nicht eins der Werke GÖRINGS, das ohne Rechnung war, keine, die nicht von Chefeinkäufer HOFER über das „Sonderkonto Reichsmarschall“ bezahlt worden wäre. „Göring“ so BAKER in „Menschenrauch – Wie der Zweite Weltkrieg begann und die Zivilisation endete,“ „ermahnte seine Piloten, beim Bombardieren französischer Städte Rücksicht auf Kathedralen zu nehmen.“ So wurden Amiens, Rouen, Chartres verschont. „Zwar habe es hie und da ein paar Splitter gegeben, doch die kostbaren Kirchenfenster seien gottlob vorher entfernt worden.“
TextAuszug 🙂

Wie recht Bertold Brecht hat:
Immer schreibt der Sieger die Geschichte der Besiegten.
Dem Erschlagenen entstellt der Schläger die Züge.
Aus der Welt geht der Schwächere und zurück bleibt die Lüge.

.
Neu aber ist, dass Besiegte der dritten Generation wie HÜETLIN und SALDEN, sich selbst aufs Lügenmaul hauen, bis der letzte Gesichtszug entgleiste und ihr Antlitz zur Fratze verkam.
Dr. Frank Kretzschmar

Den ganzen Artikel beim HonigMann lesen:
http://derhonigmannsagt.wordpress.com/2014/02/18/rauber-als-retter-die-luge-schlechthin/
🙂

Hollywood gegen DEUTSCHE
Monuments Men Trailer und Filmkritik

http://www.trailerseite.de/film/13/monuments-men-kino-trailer-27847.html

Kommentar auf dieser Seite

OHwefischer

Wieder einer dieser überflüssigen Filmchen aus Hollywood mit verdrehter Historie bzw. Geschichtslügen!

Seniorenteller
Oh man, schade den George und den Matt in diesem Schinken zu sehen. Ich kann diese permanente Gut und Böse …. nicht mehr sehen. Genau wie der sinnlose Film „Inglourious Basterds“ müssen mal die üblichen Bösewichte herhalten, um eine dämliche Handlung auf die Leinwand zu zaubern. Den Machern des Films ist vermutlich bewusst, dass sie ohne Stars diesen Film gleich in die Tonne hauen könnten.
🙂

Hollywood gegen DEUTSCHLAND
Die Verbrechen und die Ziele der „Sieger“ werden den Deutschen (Hitler) in die Schuhe geschoben.

Die Erdölfelder wurden gesichert die Museen wurden befreit.
Einmal Räuber immer Räuber, sonst gäbe es nicht die Raub und PlünderKriege
Folge der Spur der KunstRäuber.

Die Wahrheit erfährt man in meinen Kommentaren:
http://derhonigmannsagt.wordpress.com/2014/02/18/rauber-als-retter-die-luge-schlechthin
🙂

Wahrheit wird Lüge

WIE DIE HUNNEN

Bushs Berater für Kulturgut treten zurück und entfachen eine Debatte über das Verhältnis Amerikas zur Kultur.

Nach dem Entsetzen über die Folgen des Krieges für die Zivilbevölkerung, macht sich in Amerika Empörung über den nachlässigen Umgang mit dem Kulturerbe des eroberten Irak breit. Die heftigste Reaktion kam direkt aus dem Beraterstab des Präsidenten. Drei der neun Mitglieder der Beratungskommission für Kulturgut traten zurück, darunter Martin Sullivan, der die Kommission seit 1995 leitete. In seinem Rücktrittsschreiben klagte er: “Während unsere Streitkräfte beim Einsatz von Waffen ebenso viel Bedachtsamkeit und Präzision an den Tag legten, wie bei der Sicherung des Ölministeriums und des Ölfeldes, haben sie beim Schutz des irakischen Kulturerbes regelrechte Impotenz bewiesen.“

© Andrian Kreye
http://www.andriankreye.com/Pluenderzuege.html
🙂

Wahrheit werde Lüge
Hollywood in Zitaten

„Hollywood wird von Juden betrieben. Es ist im Besitz von Juden.“
Marlon Brando am 5.4.1996 in der Larry King Show

„Hollywood ist ein kultureller Friedhof. Das Kino ist eine Industrie, keine Kunst.“
Marlon Brando

„Halte dich fern von dieser Welt dort! Es ist ganz schön, wenn man beachtet wird, aber es endet damit, daß dein Leben ruiniert ist.“
Steve Mc Queen

„In Hollywood gibt es weder Museen noch Denkmäler. Niemand lässt etwas zurück. Sie kommen, raffen Geld zusammen und laufen Hals über Kopf davon.“
Marilyn Monroe – auch ein BesetzungsCouchOpfer

„Denn Hollywood und der CIA arbeiten seit langem Hand in Hand“
Quelle: „Unmensch Mensch“ von Holger Strohm

Das Schlimmste passierte Senta Berger 1965 in New York. Da fragte der berühmte jüdische Produzent Zanuck: „War Ihr Vater Nazi?” Senta antwortete: „Nein, Herr Zanuck.” „War er in der Partei?” „Ja, Herr Zanuck.” „Dann ist Ihr Vater also mitverantwortlich für all die Greueltaten, die in den KZs verübt worden sind!” Senta Berger beschreibt: „Er öffnete seinen seidenen Schlafrock. Er war nackt darunter. Er schrie mich an: „Dein Volk hat Millionen von meinen Leuten getötet, vergast, erschossen … Look at me! Ich bin bereit zu verzeihen. Mein ganzer Körper fiebert dir entgegen, du kleines Nazimädel!” Das sagte er auf Deutsch: „Nazimädel”. „Ich begann ihm auszuweichen. Und er mir nach, in seinem flatternden offen stehenden Schlafrock. Es gab ein kurzes absurdes Gerangel zwischen uns.” Dann stand Senta Berger auf der Straße. Um eine Rolle ärmer, aber eine Erfahrung reicher.

Senta Bergers Erlebnisse im jüdischen Hollywood
http://www.luebeck-kunterbunt.de/Favoriten/Hollywood_in_Zitaten.htm
🙂

Lüge wird Wahrheit

Oliver Stone: «Medien sind jüdisch dominiert»

Danach äusserte sich Stone über die «jüdische Dominanz in den Medien» und dass Israel die amerikanische Aussenpolitik über Jahre hinweg vermasselt habe. Blogger griffen Stones Aussagen auf und verbreiteten sie, bis das «American Jewish Committee» reagierte. Direktor David Harris distanzierte sich von Stones Aussagen, die «groteske, giftige Stereotypen» bemühten. Stone habe sich als Antisemit geoutet, sagte Harris. Stone ist selbst jüdischer Abstammung. Um seine Aussagen zu klären publizierte er kurz darauf selber ein Statement und entschuldigte sich: «Die Juden kontrollieren ganz offensichtlich weder die Medien, noch sonst irgend eine Industrie», heisst es darin.

http://www.tagesanzeiger.ch/kultur/kino/Oliver-Stone-Medien-sind-juedisch-dominiert/story/19950407
🙂

Böse wird GUT

Die Albtraumfabrik

«Die Pädophilen in Hollywood sind überall»
Ex-Kinderstar Corey Feldman packt aus: Sexueller Missbrauch steht in Hollywood an der Tagesordnung, behauptet er. Nach dem Tod seines Freundes Corey Haim, will er nun zwei Täter outen.

http://www.20min.ch/people/international/story/20123837

Hollywood Gut Böse
Die 10 größten Hollywood-Skandale im Überblick 
http://www.zehn.de/roscoe-fatty-arbuckle-und-das-tote-maedchen-5924604-1
🙂

Hollywood Apollo 9-11
Für SelbstGoogler
Die Hölle der Hollywood-Stars auf der Pädophilen-Besetzungscouch

Kein Sex? – dann aus der Traum! US-Schauspielerin Susan Sarandon war Opfer sexueller Belästigung in Hollywoods Casting-Irrsinn.

Starkult : Früher herrschten raue Sitten in Hollywood
🙂

Schwindlers TraumFabrik

🙂
Nikolaus Cybinski: „Der Gedanke, der Holocaust könnte tatsächlich eine Erfindung Hollywoods sein, wird immer schwerer widerlegbar. Man muß Schindlers Liste nur oft genug gesehen haben.” (in: Süddeutsche Zeitung vom 23. November 1996)

Wie immer alle Zitate ohne Gewehr.
😦

Schwindlers List
NOMINIERUNG

Thema: Der Geist des jüdischen Talmud
Quelle: Kinofilm“Schindlers Liste“, USA 1993
Urheber: Als Regisseur und Produzent ist Steven Spielberg für den Inhalt des Films verantwortlich. Das Drehbuch von Steven Zaillian geht auf einen Roman von Thomas Keneally zurück.

AUSSAGE

xDer Film als Beitrag zu dem sich neu entwickelnden Medien-Genre der „Doku-Fiktion“ ist eine Mischung aus historischer Wahrheit und Phantasie. Ein historischer Gegenstand wird dabei zum Ausgangspunkt für die Gestaltung anderer Inhalte. Der Film Schindlers Liste steht unter einem Motto, das häufig Bestandteil der Werbung und der Kinoplakate ist. Es bezieht sich auf eine Schluß-Szene, in der Oscar Schindler (Liam Neeson) als Dank ein goldener Ring übergeben wird. Er trage eingraviert ein Zitat aus dem Talmud, wie Buchhalter Stern (Ben Kingsley) erläutert:

„Es ist hebräisch.Es ist aus dem Talmud. Es heißt: ‚Wer auch nur ein Menschenleben rettet, rettet die ganze Welt.'“

Laut Produzent soll sein Film über die nationalsozialistische Massenverfolgung von Juden auch dazu dienen, für die jüdische Religion zu werben als einer „Botschaft allumfassender Liebe (total love)“.

TATSACHEN
Den ganzen Artikel lesen: http://histor.ws/seppdepp/013.php
😦

Hollywood made by illuminati

Hollywood bei BildDung

Verändere Hollywood und du veränderst die Welt.
Hollywood ist AnKläger, Richter, Henker und Law and Order Sheriff.

Hollywood-Propaganda – Schwindlers List
GehirnWäsche der nwo – kein Mensch braucht Hollywood

https://bilddung.wordpress.com/2013/01/30/hollywood-propaganda-schreibt-die-geschichte/
https://bilddung.wordpress.com/?s=Hollywood&x=10&y=11

DenkMalnachBilder zu Hollywood !

 

Monuments Men
Natürlich ist Monuments Men voller Propaganda, aber sie wird in seltsam schludriger Weise abgehandelt. Zu Beginn erfahren wir, daß dieser Film „auf einer wahren Geschichte beruht“, was natürlich bedeutet, daß er falsch ist. Er beruht auch auf einer Menge falscher Geschichten, was bedeutet, daß er diese genauso verfälscht. Man erwartet natürlich keine Fairness gegenüber den Nazis, aber ich erwartete schon etwas Pietät gegenüber dem massiven Schaffenswerk an nazifeindlicher Propaganda und Mythen, das sich seit den 1920ern stetig aufgebaut hat. Aber anscheinend bedeutet Pietät gegenüber Mythen nicht, sie unverändert zu bewahren, sondern sie neu zu erzählen, sie auszuschmücken, zu intensivieren, ohne jegliche Sorge um Plausibilität oder Konsistenz.

Während des Zweiten Weltkriegs erwarben die Deutschen eine große Zahl von Kunstwerken. Diese fallen in vier Kategorien: 1) Werke, die sie richtiggehend kauften; 2) Werke, deren Besitzer sie zum Verkauf zwangen; 3) Werke, die als Kriegsbeute genommen wurden, und 4) Werke, die gewissermaßen in Schutzgewahrsam genommen wurden, um ihre Zerstörung durch alliierte Bomben zu verhindern.

Monuments Men intoniert wiederholt das hehre Prinzip, daß die großen Werke der europäischen Kunst rechtmäßig der Menschheit gehören. Aber wenn das der Fall ist, dann sind 1) Privatsammlung eine Verletzung der Rechte der Menschheit, und 2) warum spielt es eine Rolle, wo solche Werke ausgestellt werden, solange die für die Öffentlichkeit sichtbar sind?

Jüdische Sammler und Kunsthändler zum Beispiel wurden gezwungen, ihre Kunstwerke zu verkaufen, anstatt mit ihnen auszuwandern. Aber viele Länder verbieten Privatbürgern bis zum heutigen Tag, mit Kunstwerken auszuwandern, die als Bestandteile ihres kulturellen Erbes betrachtet werden, und viele Länder betreiben heute auch aktiv die Repatriierung solcher Werke.

Die ganze FilmKritik bei As der Schwerter lesen:
http://schwertasblog.wordpress.com/2014/02/18/monuments-men/

Advertisements

Responses

  1. Hat dies auf Haunebu7's Blog rebloggt.


Kategorien

%d Bloggern gefällt das: