Verfasst von: Reiner Dung | Januar 29, 2014

MondEnergie: Was Mann wissen sollte und Frau auch

Regolith – Energie vom Mond
Geheimniskrämerei wider besseres Wissen

Warum findet keine bemannte Mondfahrt mehr statt? War die steinige Ausbeute zu unergiebig, die die Wissenschaftswelt prüfen durfte? Wenn da nur Gestein herumliegt, warum aber schicken Russen, Chinesen und Japaner Roboter auf den Mond? Wer meint, dass nur die wissenschaftliche Neugier sie antriebe, ist naiv.

Aber es gibt ja ein handfestes Interesse, nämlich

die Substanz, die in einer Mächtigkeit von rd. 20 Metern die ganze Mondoberfläche als eine Staubschicht bedeckt, das Regolith, chemisch Helium 3.
Was, Sie haben davon noch nie gehört? Das ist aber ein eklatanter Bildungsmangel! Denn Helium 3 ist ein unerhört aussichtsreicher Brennstoff für den Betrieb von Fusionsreaktoren, der sämtliche menschlichen Energieprobleme bis in alle denkbare Zukunft beheben sollte.

Aber machen Sie sich keine Sorgen wegen Ihrer Unwissenheit, sie ist gewollt. In den Medien hören Sie von Regolith und über die Gründe für die neuen Mondaktivitäten nichts. Aber selbst im Netz werden Sie kaum fündig.

Den ganzen Artikel von Rolf Ehlers bei buergerstimme.com lesen

http://www.buergerstimme.com/Design2/2014-01/regolith-energie-vom-mond/

Regolith MondGestein

🙂
Für jeden HandGriff kann man eine Maschine bauen.

🙂
Blick in die NASA-EntwicklungsAbteilung

🙂

bemannte MondLandungsfLüge

🙂
Mondlandung

SchlafschafTV

🙂
NASA-GrundLagenForschung: Abteilung SchwerKraft

OK Go – This Too Shall Pass – Rube Goldberg Machine version – Official
OK Go
🙂
Der Mond ist nicht unbewohnt.

Beans
Cinesite
😦
Rammstein – Amerika / MondLandung
Hollywood-Propaganda schreibt die Geschichte
Verändere Hollywood und du veränderst die Welt.
Hollywood ist AnKläger, Richter, Henker und Law and Order Sheriff.

https://bilddung.wordpress.com/2013/01/30/hollywood-propaganda-schreibt-die-geschichte/
🙂

Chinas erste Mondlandung gelungen

Den Chinesen ist etwas gelungen was die Amerikaner schon lange nicht mehr können: Eine Sonde auf dem Mond weich zu landen. Aber die Amis sind ja nicht mal mehr in der Lage einen Astronauten in den Orbit zu bringen. Sie müssen mit den Russen als Passagiere mitfliegen.
TextAuszug 🙂
Von wegen, die Vereinigten Staaten sind das Land mit der modernsten und fortschrittlichsten Technologie auf der Welt. Ihr letztes Raumfahr- zeug, der Space Shuttel, hat ausgedient und ist nur noch im Museum zu sehen. Der letzte Start war am 16. Mai 2011. Die Amerikaner machen ständig Rückschritte und gehen bald zu Fuss. Seit dem ihnen die deutschen Wissenschaftler ausgegangen sind, können sie nichts mehr (lach).

Die De-Amerikanisierung der Welt schreitet voran!

Den ganzen Artikel von Freeman lesen:
http://alles-schallundrauch.blogspot.de/2013/12/chinas-erste-mondlandung-gelungen.html
🙂

Technik zur MondLandung

🙂

Die Menschheit braucht keine MondLandefLüge
https://bilddung.wordpress.com/2014/01/17/die-menschheit-braucht-keine-mondlandefluge/
Bilder zur MondLandung
https://bilddung.wordpress.com/2014/01/17/die-menschheit-braucht-keine-mondlandefluge/#jp-carousel-8061
🙂
Could Helium-3 really solve Earth’s energy problems?
http://io9.com/5908499/could-helium+3-really-solve-earths-energy-problems
🙂

DenkMalBilder

🙂 NachTrag

Regolith-Energie: »Goldrausch« auf dem Mond
Andreas von Rétyi

Der Mondregolith ist vielfach interessant. Er bildete sich über Jahrmilliarden beim Niedergang von Meteoriten, Asteroiden und Kometen auf der Mondoberfläche aus so genanntem anorthositischen, an Eisenoxid und Titandioxid armen Material der Hochländer. Dabei erreicht er eine Mächtigkeit von durchschnittlich rund 20 Metern, kann aber in sehr alten Regionen als Megaregolith sogar auf eine Schicht von Kilometerdicke anwachsen. Ein Großteil des Regoliths besteht aus feinem Sand, wobei 20 Prozent der Teilchen kleiner als 0,02 mm sind. Über die Äonen hinweg sammelte sich im Regolith das kostbare Helium-3 aus dem Sonnenwind an. Da es vom irdischen Magnetfeld abgelenkt wird, kommt dieses Heliumisotop auf der Erde nur in winzigsten Mengen vor. Der Physiker Gerald Kulcinski, Chef des Fusion Technology Institute der University of Wisconsin in Madison (USA), geht aufgrund seiner Berechnungen davon aus, dass auf dem Mond rund eine Million Tonnen dieses wertvollen Energieträgers existieren dürften. Saubere Energie für Jahrtausende!

http://info.kopp-verlag.de/neue-weltbilder/neue-wissenschaften/andreas-von-r-tyi/regolith-energie-goldrausch-auf-dem-mond.html

Advertisements

Responses

  1. Reblogged this on LichtWerg.


Kategorien

%d Bloggern gefällt das: