Verfasst von: Reiner Dung | Januar 19, 2014

SüßigkeitenPolizei: Wer sucht der findet

Rassismus-Debatte
Haribo verbannt Lakritzfiguren

Der Bonbonhersteller Haribo nimmt in Schweden und Dänemark seinen „Skipper-Mix“ mit salzigen Lakritzfiguren aus dem Handel. Das Unternehmen reagiere damit auf Kritik von Verbrauchern, welche die Figuren für rassistisch hielten, teilte das Unternehmen in Stockholm mit.

In den vergangenen Wochen war im Internet immer wieder über Figuren aus der Bonbon-Tüte „Skipper Mix“ diskutiert worden. Diese haben die Form von Masken und Gesichtern, die an afrikanische, asiatische oder indianische Kunst erinnern.

„Wir haben darin nichts Negatives gesehen“

„Wir haben gedacht, wir könnten an dem Produkt festhalten, indem wir die kritisierten Motive herausnehmen, die einige Verbraucher beleidigend fanden“, sagte Haribo-Schweden-Chef Ola Dagliden.

Den ganzen Artikel bei t-online lesen:

http://www.t-online.de/wirtschaft/unternehmen/id_67468274/haribo-nimmt-lakritzfiguren-aus-dem-handel.html

🙂

political correctness WortPolizei

🙂

Negerkuss und im südwestdeutschen Raum Mohrenkopf sind veraltete Bezeichnungen für den Schoko- oder Schaumkuss. Schoko- oder Schaumküsse bestehen aus Eiweißschaum mit Schokoüberzug auf einer runden Waffel.

Sagt man nicht!

Die Begriffe Negerkuss und Mohrenkopf sind heute aus Gründen der political correctness verpönt, da man Neger und Mohr als rassistisch konnotiert und inakzeptabel empfindet.

http://www.stupidedia.org/stupi/Negerkuss
🙂

Political Incorrect

🙂
Warten auf den Mohrenkopf – Verstehen Sie Spaß?

ARD
Das waren noch Zeiten
🙂

WortPolizei: UnTat gegen UnWorte
Von „Autobahn“ bis „Zurückschießen“
Gefährliche Wörter und Begriffe
https://bilddung.wordpress.com/2014/01/09/wortpolizei-untat-gegen-unworte/

🙂
AbLenkung und VerSchleierung.
Schweden hat ganz andere Probleme bei BildDung
https://bilddung.wordpress.com/?s=Schweden&x=0&y=0
🙂
In der New English Review schreibt Camre, dass Dänemark durch die EU Gesetze gezwungen sei, jedem Einwanderer die gleichen Aufenthaltsrechte einzuräumen, das umfasst freie Heilbehandlung, freie Ausbildung, Unterstützung bei der Miete und für die Renten, genau wie für Menschen, die ihr ganzes Leben in Dänemark gearbeitet haben.
TextAuszug 🙂

Nichtwestliche Einwanderer bekommen umgerechnet etwa 30.000 € wenn sie wieder in ihr Heimatland zurückkehren (plus Flugticket) und sie haben trotzdem das Recht nach Dänemark zurückzukehren, wenn sie dies bedauern.

3,8% der Einwohner im Land sind Migranten und stammen aus westlichen Ländern – sie tragen positiv zur Wirtschaft bei. Migranten aus nicht-westlichen Ländern stellen 7% der Gesamtbevölkerung dar und belasten die Wirtschaft.

Vergleichbare Zahlen aus Norwegen belegen, dass jeder dieser nicht-westlichen Migranten einen Nettoverlust von ca ½ Million Euro im Laufe eines Lebens kostet. Das sieht in Dänemark nicht viel anders aus.

Kosten der Einwanderung in Dänemark
http://europenews.dk/de/node/73850
🙂

DenkMalBild:

 

🙂

Die doofsten Schlagzeilen des Tages 17.01.2014

“Deutschland muss ein Gesamtkunstwerk für Einwanderer sein”
… sagt der Präsident des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge.

die doofste politikerphrase der woche!

Abführende Gummibären bringen Amerikaner zum Verzweifeln
In den USA hat Haribo neue Gummibären auf den Markt gebracht … Kunden berichten von stundenlangen Toilettensitzungen und Weinkrämpfen im Bad.

http://altmod.de/?p=3802
🙂

Praxistraining mit Schlagstock
1.000 Neonazis, 10.000 Gegendemonstranten, 2.500 Polizisten: Magdeburg erwartet einen der größten Nazi-Aufmärsche Deutschlands.

😦
Piratenpartei ruft auf, Magdeburger zu bespucken, die an die Zerstörung ihrer Stadt durch US Bomber gedenken
http://rundertischdgf.wordpress.com/2014/01/17/piratenpartei-ruft-auf-magdeburger-zu-bespucken-die-an-die-zerstorung-ihrer-stadt-durch-us-bomber-gedenken/

Magdeburg ist voller Nazis
http://karleduardskanal.wordpress.com/2014/01/14/magdeburg-ist-voller-nazis/

Advertisements

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: