Verfasst von: Reiner Dung | Januar 16, 2014

Der Teufel hat den Schnaps gemacht um uns zu verderben

Ich hör‘ schon wie der Teufel lacht, wenn wir am Schnaps einmal sterben.

Alkohol ist Muttis Liebling, während Cannabis verteufelt wird wie WeihWasser von den AntiChristen.

Gebt das Hanf frei

🙂
Hundert Strafrechts-Professoren starten Petition zur Freigabe von Marihuana

Hundert renommierte Strafrechtler haben eine Petition zur Legalisierung von Marihuana eingereicht. Es ist der bisher gewichtigste Unterstützerkreis, den die Cannabis-Anhänger für ihre Sache reklamieren können.

eine Kritik an der Rechtslage ist eindeutig: Es sei völlig widersinnig, dass Cannabis-Konsumenten kriminalisiert werden. Böllinger nennt das Verhalten vom Staat „entgegen jeder Vernunft oder Empirie“. Die Verfolgung wurde massive Kosten verursachen, auf dem Schwarzmarkt werden gesundheitsschädliche Streckmittel dem Cannabis beigemischt und dem Staat entgehen enorme Steuereinnahmen, so der Professor. Es wäre besser, die Gelder zur Strafverfolgung in die Suchtberatung zu investieren.

Für seine Petition hat Böllinger alle 240 Strafrechtsprofessoren in Deutschland angeschrieben. 105 Professoren unterstützen seine Petition. Er hofft, dass er sich so bei den Abgeordneten des Bundestages Gehör verschafft: Alle Unterzeichner hätten vom Strafrecht und den strafrechtlichen Konsequenzen mehr Ahnung als ein durchschnittlicher Bundestagsabgeordneter.

Die Kriminalisierung von Cannabis erreiche selten „die großen Fische“. Dafür gefährde es mit „schwer nachvollziehbaren Fahrverboten“ berufliche Existenzen reiner Konsumenten. Diese Gefahr besteht für die fünf Prozent der Deutschen, die Cannabis rauchen, so Böllinger in einem Interview der Juristen-Fachwebsite Legal Tribune.

Den ganzen Artikel lesen:
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2013/12/03/hundert-strafrechts-professoren-starten-petition-zur-freigabe-von-marihuana/

🙂

Merkel über Cannabis

HanfAktivisten
🙂

Belgien: Professoren für Legalisierung von Cannabis

„Ineffizient und teuer“ – so lautet das Fazit dreier belgischer Professoren über die Cannabispolitik in Belgien. Der Kriminologe Tom De Corte (Uni Gent), der Volkswirt Paul De Grauwe (Uni Löwen) und der Toxikologe Jan Tytgat (Uni Löwen) fordern deswegen einen grundsätzlichen Politikwechsel: „Der Staat soll Produktion und Verkauf selbst in die Hand nehmen“.
Die Folgen der Prohibition sind für die De Corte offensichtlich: „Da Cannabis illegal ist, werden enorme Gewinnmargen geschaffen. Je strenger ein Staat gegen den Konsum auftritt, desto höher sind die Gewinnmargen für Produzenten und Händler […] Das lockt Abenteurer und Kriminelle an, die die Droge anbauen und verkaufen.“
Auf 400 Millionen Euro schätzen die Forscher die Ausgaben des belgischen Staaten im Bereich Strafverfolgung bei Cannabis. Auf die Einwohner von Deutschland übertragen wären dies fast 3 Mrd. € pro Jahr. Gleichzeitig entgehen dem Staat Steuereinnahmen. Zudem verpasst er eine wichtige Gelegenheit, die Gesundheit der Konsumenten effektiv zu schützen. „Der Staat könnte auch strenge Qualitäts- und Preiskriterien festlegen“ statt wie heute die Konsumenten dem Schwarzmarkt und damit Pestiziden, Streckmitteln und einem völlig unregulierten Wirkstoffgehalt auszusetzen. Bei Alkohol wisse man mit einem Blick, in welcher Konzentration der Wirkstoff vorliegt, bei Cannabis nicht.
Die Gesundheitsministerin Onkelinx will den Vorschlag der drei Professoren untersuchen lassen…

Den ganzen Artikel von Maximilian Plenert lesen:
http://hanfverband.de/index.php/nachrichten/aktuelles/2206-belgien-professoren-fuer-legalisierung-von-cannabis

🙂
Merkel hat fertig
http://hanfverband.de/index.php/nachrichten/aktuelles/2027-merkel-hat-fertig
🙂

http://hanfverband.de/
Dieses Video ist entstanden, weil der Deutsche Hanfverband bei einer YouTube-Aktion von Angela Merkel mit 8.000 Klicks die meisten Stimmen hatte. Nur eine starke Hanflobby kann unsere Politiker zwingen, sich überhaupt mit dem Thema Cannabis zu beschäftigen. Deshalb bitten wir euch: Unterstützt den Deutschen Hanfverband!
🙂

Cannabis-Legalisierung: „Aufzucht einer Pflanze besser als Komasaufen“
„Gebt das Hanf frei!“
14.000 Anzeigen wegen Cannabis-Konsums
http://derstandard.at/1363709683743/Cannabis-Legalisierung-Aufzucht-einer-Pflanze-ist-besser-als-Komasaufen
🙂
Drei Monate Haft für sieben Gramm Cannabis
http://derstandard.at/1388650839274/Drei-Monate-Haft-fuer-sieben-Gramm-Cannabis
http://derstandard.at/r1319181601152/Cannabis
🙂

Merkelwürdig: Warum ist Haschisch verboten und Alkohol erlaubt ?
Volker Pispers – Gras – Haschisch – Dope

Dimitri1901
🙂

Legalisierung Cannabis ( haschisch Marihuana kiffen ) im vergleich zu Alkohol

AndiBeatsHD
🙂

Gebt Das Hanf Frei

xkrishbinux
🙂

Cannabis und Cannabinoide als Medizin bei Kindern
Autor: Dr.med. Franjo Grotenhermen

Im Fazit für die Praxis heißt es:

„- Cannabinoide haben ein breites Wirkungsspektrum und decken in der Regel gerade bei schwerst mehrfach behinderten oder onkologisch erkrankten Kindern mehrere leidvolle Symptomkomplexe ab.
– Die Therapie ist nach unseren Erfahrungen sehr nebenwirkungsarm und es besteht eine sehr gute Therapiecompliance.
– In den von uns angewandten Tagesdosierungen zwischen 0,1 und 0,25 mg/kg Körpergewicht war auch in der Langzeitanwendung keine Dosiseskalation notwendig.“

Den ganzen Artikel lesen:
http://www.hanfjournal.de/hajo-website/artikel/2014/168_januar/s03_0114_Grotenhermen.php
🙂
Willkommen auf hanfheilt.de, der Seite rund um Hanf als Droge und Arzneimittel.
http://www.hanfheilt.de/
🙂

AugenÖffner für SchlafSchafe
Frank Tempel im Gespräch mit Hans Söllner zur Legalisierung von Cannabis

DIELINkETh
🙂
Hans Söllner bei BildDung
https://bilddung.wordpress.com/?s=Hans+s%C3%B6llner&x=-800&y=-406

🙂

Zahlen und Fakten zum Thema „Sucht“
http://www.cannabislegal.de/argumente/suchtzahlen.htm
🙂
Daten und Fakten: Todesfälle durch Suchtmittelmissbrauch
http://www.hls-online.org/index.php?option=com_content&view=article&id=257:todesfaelle-durch-suchtmittelmissbrauch&catid=42:zahlen-und-daten
🙂

DenkMalBilder – NetzFunde





🙂
Hanf – Das Milliarden Dollar Kraut – Teil 1

Lennert Reichelt

🙂
Glauben Sie nicht den Marihuana-Schwindel!

Was die meisten Menschen über Marijuana zu wissen glauben ist unwissenschaftliche, paranoide und sogar rassistische Propaganda.
http://lupocattivoblog.com/2014/01/26/glauben-sie-nicht-den-marihuana-schwindel
🙂

Advertisements

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: