Verfasst von: Reiner Dung | Januar 11, 2014

Al Kaida – Terroristen oder BushKrieger

Abhängigkeit WeltKrieger

Al Kaida, das Terror-Werkzeug der NATO

von Thierry Meyssan

Bis jetzt behaupten die offiziellen Stellen der NATO-Mitgliedsstaaten, dass sich die internationale dschihadistische Bewegung, deren Ausbildung sie im Afghanistankrieg gegen die Sowjets (1979) unterstützten, nach der Befreiung von Kuwait (1991) gegen sie gerichtet habe. Sie beschuldigen Al-Kaida, die Botschaften in Kenia und Somalia (1998) angegriffen und die Angriffe am 11. September 2001 ausgeheckt zu haben, aber geben zu, dass nach dem offiziellen Tod von Osama Bin Laden (2011) einige Elemente des Dschihad wieder mit ihnen in Syrien und Libyen zusammenarbeiteten. Diese taktische Wiederannäherung habe Washington aber im Dezember 2012 beendet.

Nun steht aber diese Version im Gegensatz zu den Tatsachen: Al-Kaida hat immer dieselben Feinde bekämpft, wie das Atlantische Bündnis. Dies wird wieder einmal im Skandal offenbar, welcher derzeit die Türkei erschüttert.

Wir erfahren, dass der Al-Kaida-Banker Yasin al-Qadi, der als solcher von den USA konzipiert wurde und nach dem die USA nach den Attacken auf die Botschaften in Kenia und Tansania (1998) [offiziell] fahndeten, ein persönlicher Freund des US-Vizepräsident Dick Cheney und des gegenwärtigen türkischen Premierministers Recep Tayyip Erdogan war.

Wir entdecken, dass dieser “Terrorist” einen ausschweifenden Lebensstil pflegte, im Privatjet herumreiste und dabei die UN-Sanktionen gegen ihn zum Gespött machte. Im Jahre 2012 besuchte er Erdogan mindestens viermal. Er landete nach dem Abstellen der Kameras auf dem zweiten Flughafen in Istanbul und wurde vom Chef der Garde des Premierministers empfangen, ohne den Zoll passieren zu müssen.

Den ganzen Artikel lesen :
http://www.politaia.org/terror/al-kaida-das-terror-werkzeug-der-nato/
🙂

TerrorHyänen Welt kriegen

😦

‘Mossad, Bush planned, executed 9/11’

von Gordon Duff, Veterans Today

Jüngste Enthüllungen, die auf der Webseite von Presss TV, von der New York Post und von Veterans Today veröffentlicht wurden, haben die Geschichte umgeschrieben.

Der Bin Laden-Mythos fällt in sich zusammen

Der wahre Bericht wurde von den Abgeordneten als schockierend bezeichnet. Sie haben den Präsidenten aufgefordert haben, den gesamten Bericht freizugeben, der beweist, das es keine Involvierung von Al-Kaida gab, keinen Grund, nach Afghanistan oder in den Irak einzumarschieren und keinen Grund, den CIA-Miarbeiter Oberst Tim Osman zu jagen, vulgo “Osama bin Laden.”

Botschafter Lee Wanta, ein ehemaliger Geheimdienstchef im Weißen Haus und Generalinspekteur des Verteidigungsministeriums unter Reagan, hat Zusammenkünfte von Schlüsselpersonen der Regierung mit “Bin Laden” erwähnt, an denen er teilgenommen hat. Die Treffen fanden sowohl in Los Angeles als auch Washington D.C. statt, während die USA “Bin Laden” angeblich jagten.

http://www.politaia.org/israel/911-kommt-die-wahrheit-nun-ans-tageslicht-von-gordon-duff/

😦

Clinton: „Al-Qaida kann jederzeit wieder zuschlagen“

euronews (auf Deutsch)
😦

World Trade Center

Als am 7.12.1941 wie aus heiterem Himmel Flugzeuge Pearl Harbour angriffen, war Amerika entrüstet über die Heimtücke der Japaner. Heute sagen Historiker: Präsident Roosevelt wußte im Vorhinein von dem Angriff, hatte ihn sogar provoziert. Roosevelt wollte in den 2. Weltkrieg eintreten. 88 % der US-Bevölkerung waren bis Pearl Harbour dagegen.

Als am 11.9.2001 wie aus heiterem Himmel Flugzeuge das World Trade Center und das Pentagon angriffen, waren Amerika und die Weit entsetzt über die Heimtücke dieses Anschlags. Und sofort standen die Täter und der Feind fest: Osama Bin Laden und seine islamistische Al Quaida. George W. Bush verkündete den Weltkrieg gegen den „internationalen Terrorismus“, für den es vorher kaum Unterstützung gegeben hätte. Inzwischen mehren sich die Indizien: Die US-­Regierung war über den Angriff vorinformiert.

Mathias Bröckers. Wissenschaftsautor, Journalist und langjähriger Kultur-Chef der „taz“ misstraute von Anfang an dem einstimmigen Chor der Medien. Als wären sie gleichgeschaltet, machen sich selbst renommierteste Blätter zum Sprachrohr des Weißen Hauses. Auf der Suche nach mehr und alternativen Informationen floh Bröckers ins Internet und machte dort mit Hilfe der Suchmachine ungeahnte Entdeckungen, die er über Monate im Online-Magazin „telepolis“ zu einer kontroversen Dokumentation verarbeitete, die millionenfach angeklickt wurde und jetzt bedeutend erweitert und vertieft – bei Zweitausendeins als Buch erscheint. Es dokumentiert: Der 11.9. ist nicht nur das Datum eines entsetzlichen Massenmordes, sondern auch Kristallisationspunkt bizarrer Ungereimtheiten, fantastischer Widersprüche, verschwiegener Hintergründe und strategischer Geheimaktionen. Ist seit dem 11.9. nichts mehr so, wie es einmal war? Es war vorher schon zu vieles ganz anders … Ein paar Beispiele? Großvater Prescott Bush finanzierte und unterstützte Hitler, den die US-­Armee dann beseitigen half. Vater George Bush bewaffnete als CIA-Chef Saddam Hussein, gegen den er dann als US-Präsident in den Golfkrieg zog. Sohn George W. Bush erhielt das Geld für seine erste Ölfirma vom Vermögensverwalter eben jener Firma, deren Sproß Osama er jetzt jagt: Bin Laden. Gouverneur Jeb Bush ließ die Wählerliste in Florida manipulieren und verhalf so seinem Bruder George W. Bush zu den entscheidenden Stirnmen für das Präsidentenamt.

Osama Bin Laden ist ein Produkt der US-Geheimdienste, aufgebaut für den Terrorismus gegen die Sowjetunion. Im Januar 2001 wies die frisch installierte Bush-­Regierung FBI und CIA an, alle Untersuchungen in Sachen Bin Laden-Clan einzustellen. Im Juli 2001 stattete ihm (so Le Figaro) ein Abgesandter der CIA einen Krankenhausbesuch ab, als Bin Laden im American Hospital in Dubai lag.

Den ganzen Artikel lesen bei luebeck kunterbunt:
http://www.luebeck-kunterbunt.de/Rangfolge/World_Trade_Center14.htm
😦

Hillary Clinton: ‚We Created al-Qaeda‘

OccupyingTheMind
😦
MM: Unter anderem behaupten Sie, dass die Interessen von extremen Fanatikern, die im missbrauchten Namen des Islam agieren sich erstaunlich oft mit den Interessen der Falken überschneiden. Wie erklären Sie das?

Eggert: Sie meinen die Symbiose zwischen radikalen Muslimen und Geheimdienstlern? Nehmen wir das bekannteste Beispiel: Osama bin Laden und Al Kaida. Beide sind Geschöpfe der amerikanischen Geopolitik. Als das Weiße Haus beschloss, noch in der Amtszeit Ronald Reagans den Kalten Krieg zu gewinnen, war ein zentraler Eckpfeiler dieses Unternehmens der Plan, den Russen in Afghanistan ein neues Vietnam zu bereiten. Zu diesem Zweck stampfte das Pentagon mit Milliardenbeträgen eine islamistische Bürgerkriegsarmee aus dem Boden, deren Aufgabe darin bestand, der Moskautreuen Regierung in Kabul die Hölle heiß zu machen. Das gelang auch, und als die Russen „zu Hilfe“ kamen, waren sie in die Falle getappt. Der verlustreiche Afghanistankrieg war ein dicker Nagel zum Sarg der Sowjetunion. Und die Totengräber dort, das waren die Mudschaheddin. Die Sammel- und Durchgangsstelle der muslimischen Afghanistankämpfer nannte man Al Kaida. Ihr Organisator war Osama bin Laden, der unter dem Namen Tim Osman auf den Gehaltslisten des CIA stand. Er und seine Leute wurden in Amerika ausgebildet, bezahlt, bewaffnet.

Den ganzen Artikel lesen;
http://www.luebeck-kunterbunt.de/Favoriten/Verschwoerungstheoretiker_oder_Hofberichterstatter.htm

😦

Hillary Clinton : We created Al-Qaeda

Truth Syria
😦
Rockefeller informierte Russo selbst über Einzelheiten, und das elf Monate vor 9/11, die der Weltöffentlichkeit erst nach dem Einmarsch in Afghanistan bekannt wurden. Nämlich daß Soldaten in Höhlen der afghanischen und pakistanischen Gebirgsmassive nach Osama bin Laden suchen würden. Auf die Frage Russos, wofür diese Kriege, dieses Morden dienen sollten, antwortete Rockefeller: „Es wird einen endlosen Krieg gegen den Terror geben, obwohl kein richtiger Feind vorhanden ist. Die Sache ist ein gigantischer Betrug, damit die US-Regierung die Amerikaner mit Sondergesetzen total unter Kontrolle bringen kann.” Gemäß Russo lachte Rockefeller bei diesen Aussagen zynisch und machte sich über die Massen lustig.

http://www.luebeck-kunterbunt.de/WTC/WTC37.htm
😦
Ursprünge von Al-Qaida… Die verschweigende Wahrheit

Bojan2264

Es hat mich sehr erstaunt, dass in einem staatlichen Fernsehsender so ein heikles Thema so offen besprochen wird.

Es gibt inzwischen genug Informationen die ganz klar aufzeigen, dass Al-Qaida von der CIA geschaffen wurde (selbst Hillary Clinton hat es öffendlich gesagt) — 2001 noch von ihr protegiert — und anscheinend immer noch eingesetzt wird, um die Interessen der USA durchzusetzen.
Die Geschichte hat immer wieder erwiesen, dass die meisten Kriege der USA durch „False Flag“ Operationen eingeleitet wurden.

Bei dem ersten und zweitem Weltkrieg, sowie dem Vietnamkrieg — ist es inzwischen offiziell Nachgewiesen.

Die Fakten, die über 9/11 vorliegen, sind so eindeutig, dass inzwischen wohl kein vernunftbegabter Mensch mehr daran zweifelt, der sich ernsthaft damit beschäftigt hat.

Im Augenblick sollte man sehr wachsam auf Syrien und den Iran schauen!!!

😦

Wie Lyndon LaRouche in der EIRNA-Studie 11. September – Die Lüge aus Staatsräson schrieb, muß es bei den Anschlägen vom 11. September Komplizen an wichtigen Stellen des nationalen Sicherheitsestablishments der USA gegeben haben. Anders ist das völlige Versagen der grundlegenden Sicherheitsprozeduren und die gründliche Kenntnis dieser ‚verletzlichen Stellen‘ seitens der Täter nicht zu erklären. Es sei unmöglich, so LaRouche, daß diese Anschläge von Al-Qaida-­Kämpfern ohne Komplizen innerhalb des Sicherheitsapparats durchgeführt wurden. Tatsächlich handelte es sich bei den Anschlägen um einen ausgeklügelten Akt des verdeckten Kleinkriegs, der die Fähigkeiten des Bin-Laden-Apparates bei weitem überstieg. Die Idee, daß Osama Bin Laden aus seinen Höhlen in Afghanistan diesen bedeutendsten Akt irregulärer Kriegführung gegen die Vereinigten Staaten durchgeführt haben soll, ist wohl die unverschämteste aller Propagandalügen – eine Kunst, in der bislang Goebbels unerreichter Spitzenreiter war.

http://www.luebeck-kunterbunt.de/USA/Luege_Straussianer.htm
😦

PflichtVideo für WahrheitsSucher !

Al-Kaida: 100% Pentagon gesteuert !!

infokriegerBerlin

Wir werden für komplett dumm verkauft! Das ist die unumgängliche Wahrheit, wenn man es zulässt die Fakten um Al-Kaida und den Nahen Osten zu betrachten. Millionen von Mensch schauen immer noch die TV-Nachhrichten und kaufen die Zeitungen, welche uns täglich kackdreist ins Gesicht lügen! Da es die Dogmatik im heutigen Geiste des Mainstream-Journalismus gewissen Betrachtungen keinen Platz einräumen darf, könnt ihr lange drauf warten, dass solche brisante Fakten jemals das Licht der Welt in den Medieninstrumenten der mächtigen Meinungsmachern und Mogulen erblicken werden!

😦

AL-CIAda Terror

😦
Tatsächlich ist Osama bin Laden ebenso ein Ziehkind der CIA wie die Taliban.
BBC-Homepage – Nachricht vom 14.9.2001

Auch Osama Bin Laden ist letztlich ein Produkt der Amerikaner.
Pervez Musharraf – ehemaliger Präsident Pakistans im SPIEGEL-GESPRÄCH 24 / 2009 / 103

Die amerikanische Regierung ist ein Agent Israels.“
Ussama Ibn Ladin im ABC-Interview (DER SPIEGEL 35 / 1998 / 120)

„Osama Bin Laden starb an schwerwiegenden Komplikationen eines natürlichen Todes in Frieden. Er wurde in Tora Bora beigesetzt. An der Beisetzung nahmen 30 Al Qaida Kämpfer teil, nahe Familienmitglieder und Freunde der Taliban. Gemäß der wahabistischen Tradition wurde sein Grabmal mit keiner Namensnennung versehen.“

Nachricht in der ägyptischen Zeitungen „Al-Wafd“ vom 26. Dezember 2001 (danach wurde Osama Bin Laden am 13.12.2001 bestattet)
😦

Peter Scholl-Latour: Die Wahrheit über 9/11 und Al-Qaida

TheRealStories

🙂
Osama bei BildDung

https://bilddung.wordpress.com/?s=Bin+Laden&x=11&y=10

WTC bei BildDung
https://bilddung.wordpress.com/?s=WTC&x=-800&y=-406

DenkMalBilder:


Kategorien

%d Bloggern gefällt das: