Verfasst von: Reiner Dung | Januar 6, 2014

hEUte: DIE HEILIGEN DREI KÖNIGE

Blackface

🙂

Der Mohr hat seine Schuldigkeit noch lange nicht getan… er kann noch nicht gehen.

TextAuszug 🙂
Und damit sind wir auch schon im Jahr 2014 angekommen, denn das Blackfacing-Gezeter ging gleich wieder los, als die Tagesschau der ARD über die Aussendung der Sternsinger berichtete. Postwendend füllten sich wieder Twitter und Co mit #blackfacing-Tweets, befeufert durch die Debatte um die Kolummne Über Täter und Opfer von Harald Martenstein, veröffentlicht auf Zeit Online: Menschen, die ins Visier von absurden Hashtags oder Shitstorms geraten, so lauten die neuen Fachbegriffe für das, was früher üble Nachrede hieß, sind natürlich erst mal erschrocken. Früher haben die selbst ernannten Wächter über Sitte und Anstand im Treppenhaus getuschelt, heute finden sie Tausende Mitstreiter.
Und die schießen sich, statt ihre Stimme gegen echten Rassismus zu erheben, lieber auf die Sternsinger ein. Wie in jedem Jahr ziehen auch heuer die Kinder der katholischen Gemeinden zwischen Silvester und Heilige Drei Könige von Haus zu Haus. Sie sind als Könige verkleidet, singen an jeder Tür ein Lied, sammeln für Hilfsprojekte und segnen die Häuser und ihre Bewohner. An sich ist das eine durch und durch gute Sache und eine sehr liebenswerte uralte Tradition. Wäre nur nicht Melchior.
Denn die Legende will, dass Melchior als Schwarzer dargestellt wird, was sich in der Kirchenkunst bis in die Renaissance nachweisen lässt (siehe z.B. Albrecht Altdorfers Anbetung der Könige von 1530). Und immer schon hat sich einer der Sternsinger das Gesicht schwarz angemalt und ist als Melchior gegangen…

Das als rassisitsches Blackfacing zu stempeln ist geradezu lächerlich. Hier wird kein naiver, trunkener, schwachsinniger und immer fröhlicher Neger gespielt, hier geht es um ganz etwas anderes. Der Sternsingertradition Rassismus vorzuwerfen ist vollkommen absurd. Man kann der katholischen Kirche Vorwürfe ohne Ende machen, sicher gehört auch Rassismus dazu, Stichwort: Nickneger. Aber Melchior ist nun mal schwarz und mangels schwarzer Gemeindemitglieder ist es völlig legitim, wenn sich weiße Kinder das Gesicht färben. Und nein: Man kann und sollte nicht einfach darauf verzichten und Melchior als Weißen losschicken.
Das wäre nämlich mindestens genauso fragwürdig, wenn nicht gar rassistisch.

Den ganzen Artikel von Lutz Prauser lesen:
http://www.czyslansky.net/?p=10804
😦

Blackfacing
Andere Länder ähnliche Probleme.
🙂

Holländer demonstrieren für ihren Schmutzli
Eine UNO-Expertengruppe kam zum Schluss, dass die holländische Version des Schwarzen Peters rassistisch sei. Dagegen protestierten mehrere hundert Niederländer.

http://www.20min.ch/ausland/news/story/11401501
🙂

🙂

Zur Erinnerung: Drei König 2013
AusbEUtung : Der Fleißige ist der Dumme
https://bilddung.wordpress.com/2013/01/06/ausbeutung-der-fleisige-ist-der-dumme/
🙂

Lustige Weihnachtsgeschichte Das Leben des Brian

Bobo Kopsieler
🙂
Wer waren die ersten drei Politiker? – Die Heiligen Drei Könige!
Sie hörten auf zu arbeiten, schmückten sich mit schönen Kleidern und machten viele Reisen.

Advertisements

Responses

  1. […] https://bilddung.wordpress.com/2014/01/06/heute-die-heiligen-drei-konige/ […]


Kategorien

%d Bloggern gefällt das: