Verfasst von: Reiner Dung | Dezember 20, 2013

RammMob gegen MeinungsVerbrecher, Familien, Gesellschaft und VOLK

Rote Linie: Der Kampf gegen Sexismus, Rassismus, Homophobie und Antifeminismus
von Andreas Lombard
Warum schweigt der Bundespräsident?

Der Mob marschiert nicht mehr, er agitiert. Jeden Tag, fast überall in Deutschland, besonders in den Großstädten. Es ist ein Mob, der durch alle Schichten geht, der von ganz oben bis ganz unten reicht und von „meinungsbildenden“ Intellektuellen angeführt wird, die bekanntlich weder Putzfrauen oder Friseusen noch LKW-Fahrer oder Waldarbeiter sind. Ein Mob, der von den Medien und von zahlreichen staatlichen bis halbstaatlichen Institutionen motiviert und angefeuert, ja, gewollt und bestellt wird. Dieser Mob agitiert mit ansteigender Aggressivität. Natürlich ist er gegen Pogrome, aber bei näherem Hinsehen ist er nur gegen Pogrome, die nicht in seinem Sinne wirken, denn andere begrüßt er mit erstaunlicher Offenheit. Er ist dafür, dass Leute mit abweichenden Meinungen ausgegrenzt, mundtot gemacht und verfolgt werden, sobald sie dem eigenen ideologischen Vormarsch im Wege stehen.

TextAuszug
Der Mord von Kirchweyhe wurde, das ist in solchen Fällen längst üblich, mit einem noch intensiveren „Kampf gegen rechts“ beantwortet, und damit waren die Täter von vornherein entschuldigt. Logisch, dass wir unsere Gerichte nicht zur Bestrafung von Morden an Deutschen brauchen, die von Geburt rechts sind es nicht besser verdient haben. Diese Deutschen sind aber seltsamerweise immer nur die anderen. Noch hat kein Deutscher mit dem Finger auf sich selbst gezeigt, jedenfalls, keiner, der sich in diesen Fragen Autorität anmaßt und irgendwas mit Medien macht. Eine Frankfurter Juristin namens Ute Sacksofsky phantasierte jüngst in einem unserer einst vornehmsten Organe, in der Zeitschrift Merkur, darüber, dass das Aussterben der Deutschen ja gar nicht so schlimm wäre, weil dann ihr Territorium anderen überlassen oder der Natur zurückgegeben werden könnte. Der deutsche Staat dürfe im Rahmen seines „Neutralitätsgebotes“ keine positive Bevölkerungspolitik betreiben. Der Beitrag von Frau Professor strotzte nur so vor Neid auf die schmalen finanziellen Vergünstigungen, die andere Leute für ihre Kinder bekommen. Die Autorin hat selbst offenbar keine und kann daher die Deutschen umso hemmungsloser in die Tonne treten, diese seltsamen Menschen dritter Klasse, die nach zwei Weltkriegen ärgerlicherweise immer noch nicht von der Bildfläche verschwunden sind, aber von jetzt an ganz Europa finanzieren sollen.
😦
Es gibt viele ernstzunehmende Leute, die längst gemerkt haben, was los ist, so zum Beispiel den Bischof von Chur, der dieser Tage sagte: „Mit großer Sorge sieht die Kirche, dass in öffentlichen Diskussionen und in den Medien mehr und mehr nur noch die Argumente des Genderismus toleriert werden. Wer anders denkt, wird gesellschaftlich ausgegrenzt und muss mit juristischen Sanktionen rechnen. Auf diese Weise werden die Grundrechte des Menschen bezüglich Religion und freier Meinungsäußerung zunehmend beschnitten.“
Aus dem Schloss Bellevue aber dringt kein Mucks. Der Bundespräsident, zu dessen vornehmsten Aufgaben es gehört, dafür zu sorgen, dass, wenn schon nicht die Deutschen, dann wenigstens die „Menschen in Deutschland“ ein Wohlergehen haben, dass sie sich schlicht und einfach vertragen und ihr Grundrecht auf freie Meinungsäußerung uneingeschränkt ausüben können, dieser Bundespräsident schweigt, obwohl es längst um unsere Existenz geht, um Kinder, Familien und Zukunft. Das Schweigen des Bundespräsidenten lässt nichts Gutes ahnen.
Dieser Artikel erschien zuerst auf dem  Blog des Autors.

Den ganzen Artikel von Andreas Lombard lesen:
http://ef-magazin.de/2013/12/20/4769-rote-linie-der-kampf-gegen-sexismus-rassismus-homophobie-und-antifeminismus

RammMob

😦

Eva Herman: »Die Wahrheit ist gefallen und hat die Freiheit mitgerissen«!
Audio-Erklärung von Eva Herman zur Absage ihrer Teilnahme an der Familienkonferenz von COMPACT-Magazin.
Nach persönlichen Drohungen sagte Frau Herman ihre Teilnahme an der COMPACT-Familienkonferenz ab. “Kaum zu glauben, dass Derartiges heute und hier, im angeblich freien Europa, möglich geworden ist,” heißt es in ihrer Ansprache, die auf der Versammlung am 23.11. in Leipzig eingespielt wurde und große Betroffenheit ausgelöst hat.

https://www.compact-magazin.com/eva-herman-die-wahrheit-ist-gefallen-und-hat-die-freiheit-mitgerissen/

Wahrheit und Freiheit
😦

Russische Botschaft legt Beschwerde wegen Gewalt gegen COMPACT-Konferenz ein
http://juergenelsaesser.wordpress.com/2013/12/05/russische-botschaft-legt-beschwerde-wegen-gewalt-gegen-compact-konferenz-ein/
🙂
Schweizer Bischof Huonder: Genderismus Zerstört Ehe Und Familie

MEDRUM: Das in die deutsche Sprache eingewirkte Wort “Gender” löst nach Auffassung des Schweizer Mediums “Südostschweiz” Wirbel aus. Ursache dafür ist das Hirtenwort von Bischof Vitus Huonder, das er als Bischof von Chur zum Tag der Menschenrechte an die Gläubigen gerichtet hat. Der Bischof warnt vor dem “Genderismus”, weil er unter anderem Ehe und Familie zerstöre. “Wieder Ärger im Bistum Chur”, schreibt die “Südostschweiz.de”. Der Bischof provoziere mit Aussagen zur Homosexualität. “Mehrere Zeitungen zitierten am Sonntag aus dem «Wort des Bischofs»”, so das Medium. Die Wiener Zeitung etwa stellt das Hirtenwort unter die Überschrift “Schweizer Bischof wettert gegen Homosexuelle”. Was ist passiert? Der Bischof hat von seinem Recht Gebrauch gemacht, ein Hirtenwort zu verfassen. Er hat sein Wort unter eine Überschrift gestellt, mit der er die Mahnung von Papst Benedikt XVI. vor dem Kardinalskollegium vom Dezember 2012 aufgreift: GENDER – DIE TIEFE UNWAHRHEIT EINER THEORIE.
TextAuszug…..

Papst Benedikt: Unwahrheit und anthropologische Revolution offenkundig: Bereits Papst Benedikt XVI. wies auf die zerstörerische Wirkung der Gender-Ideologie hin, als er am 21. Dezember 2012 vor dem Kardinalskollegium und der Kurie sagte. “Die tiefe Unwahrheit dieser Theorie und der in ihr liegenden anthropologischen Revolution ist offenkundig … Wo die Freiheit des Machens zur Freiheit des Sich-selbst-Machens wird, wird notwendigerweise der Schöpfer selbst geleugnet und damit am Ende auch der Mensch als göttliche Schöpfung, als Ebenbild Gottes im Eigentlichen seines Seins entwürdigt. Im Kampf um die Familie geht es um den Menschen selbst. Und es wird sichtbar, dass dort, wo Gott geleugnet wird, auch die Würde des Menschen sich auflöst”. Evangelische Kirche in Deutschland noch ohne Problembewusstsein? Weniger kritisch beim Umgang mit der Gender-Theorie scheint sich die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) zu verhalten. ……….

Den ganzen Beitrag mit vielen infos lesen :
http://koptisch.wordpress.com/2013/12/10/schweizer-bischof-huonder-genderismus-zerstort-ehe-und-familie/

🙂

Sommers-Sonntag-Blog wurde entsperrt !
http://sommers-sonntag.de/

Die Polizeidirektion Osthessen ordnete die Sperrung des Sommers-Sonntags.de Blogs auf Anregung des Bürgermeisters von Künzell, wegen “rechtsradikalen Inhalts”

http://derhonigmannsagt.wordpress.com/2013/12/20/sommers-sonntag-blog-wurde-gesperrt/
🙂

Advertisements

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: