Verfasst von: Reiner Dung | Dezember 4, 2013

Macht macht Gewalt

Gewalt herrscht

Gewalt macht Macht

Vom Film war ich damals geschockt, doch über einige Aussagen sollte man nachdenken.
MeinungsMacherHollywoodFilme haben immer offene und verdeckte Botschaften.

🙂

Gangs of New York

trailerbluray

Der Film ist nicht für Kinder geeignet.
FilmZitate: Gangs Of New York

„Man kann immer eine Hälfte der Armen kaufen, um die andere Hälfte umzubringen.“

„Als alles vorbei war, stellte man Kerzen auf die Leichen, damit ihre Freunde – sofern sie welche hatten – sie in der Dunkelheit finden konnten. Das machte die Stadt sogar umsonst. Shane, Jimmy Spoils, Hellcat, McLoin und viele andere – Freund oder Feind, das machte jetzt keinen Unterschied mehr. – Es dauerte vier Tage und Nächte, bis die schlimmsten Unruhen niedergeschlagen waren. Wir haben niemals erfahren, wie viele New Yorker in dieser Woche ihr Leben verloren haben, bevor die Stadt endlich wieder zur Ruhe kam. – Mein Vater hatte mir gesagt, dass wir alle aus Blut und Leid erschaffen wurden. Und dasselbe gilt auch für unsere wunderbare Stadt. – Doch für uns, die wir diese furchtbaren Tage überlebt hatten, war es, als ob alles Bekannte und Vertraute gewaltsam weggefegt worden wäre. Und egal was man
unternehmen würde, um diese Stadt wieder aufzubauen… es würde so sein, als ob es uns nie gegeben hätte… “

Die Erde dreht sich, aber wir können ihre Bewegung nicht spüren. Und dann, eines Nachts blickt man auf; ein Funke fliegt, und der Himmel steht in Flammen. – Die Vergangenheit ist die Fackel, die unseren Weg erleuchtet. Unsere Väter haben uns den Weg gewiesen, damit wir ihn beschreiten. Der Glaube ist die Waffe, die unsere Feinde am meisten fürchten, denn er gibt unserem Volk die Kraft, sich gegen diejenigen zu erheben, die uns vernichten wollen. – Wir nennen uns die „Dead Rabbits“, um alle an das Opfer zu erinnern, das wir gebracht haben. Und um unsere Leidensgenossen, die es aus unserer fernen Heimat über den weiten Ozean hinweg hierher verschlagen hat, dazu aufzurufen, sich uns anzuschließen. Denn in der großen Zahl liegt unsere große Kraft zur Erlösung unseres Volkes.“

„Unser Glaube ist die Waffe, die unsere Feinde am meisten fürchten, denn es gibt unserem Volk die Kraft, sich gegen diejenigen zu erheben, die uns vernichten wollen.“

„Morgens wird gehängt und Abends getanzt.“

„Wir sind, was wir lieben, nicht wer uns liebt.“

„Wir brauchen keinen Sieg, wir brauchen einen römischen Triumph!“

„Wenn mich jemand bestiehlt, dann schneid ich ihm die Hände ab. Wenn er mich beleidigt, kommt die Zunge dran. Rebelliert einer gegen mich, schlag ich ihm eigenhändig den Kopf ab und pflanze ihn auf einem hohen Pfahl auf, wo ihn jeder sehen kann. Sie hilft mir die Ordnung aufrecht zu erhalten, die Furcht.“

„Um einen Feind zu besiegen, lösche ich sein Leben aus!“

„Wenn man einen König ermordet, dann erdolcht man ihn nicht in einer finsteren Ecke. Man tut es da, wo der gesamte Hofstaat ihm beim Sterben zusehen kann.“

„Denken Sie mal an die erste Regel in der Politik. Nicht die Stimmzettel machen das Resultat, die Zähler machen das Resultat.“

Priest Vallon: „Macht Euch bereit, den WAHREN Herrn zu sehen!“

🙄

VolksVerhetzung - Gewalt

Gewalt erfüllt eine Aufgabe.
Links gegen Rechts statt Unten gegen Oben.
Wenn zwei sich streiten, regiert der Dritte.

🙄

THE PURGE – DIE SÄUBERUNG

vipmagazin

„Hellsichtige Zukunftsparabel, deren abgründige Radikalität zutiefst verstört.“
– Cinema.de

🙄

DenkMalBilder:

Advertisements

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: