Verfasst von: Reiner Dung | Oktober 31, 2013

Halloween Trick Macht Heiden Spaß

Halloween – Trick or Treat

“Fröhlich feiernde Kinder, die ausgelassen und bunt verkleidet durch die Straßen ziehen und “Süßes oder Saures” sammeln, Kürbisköpfe vor den Eingangstüren der Häuser – ist das nicht ein hübscher, neuer Brauch?
Es lohnt sich, diesem Fest, das jedes Jahr am 31. Oktober stattfindet, etwas näher auf den Grund zu gehen.

Seit einigen Jahren schwappt der Halloween-Kult immer mehr von Amerika zu uns herüber. Bald ist der 31. Oktober und in der Nacht auf den 1. November ist es wieder so weit. Der Reformationstag hat für viele ausgedient und selbst Kirchen feiern jetzt schon Halloween. Wer weiß eigentlich heute noch, daß an diesem Tag “einst” der Reformationstag gefeiert wurde?

TextAuszug 🙂

Als einst christlich geprägtes Land müssen wir doch feststellen, daß das Fragen nach Gott immer mehr aus dem Alltagsleben der Menschen verschwindet, dafür findet der Kult um das Böse Tag für Tag mehr Anhänger. In den Schulen finden sich kaum genügend interessierte Schüler für den Religionsunterricht, statt dessen lesen sie “Harry-Potter”-Zauberbücher, die Großmutter geht nicht ohne einen Blick in ihr Horoskop aus dem Haus und die ganze Familie versammelt sich zur Walpurgisnacht.

Den ganzen Artikel beim HonigMann lesen:
http://derhonigmannsagt.wordpress.com/2012/10/31/halloween-trick-or-treat/

🙂
Kommentar von Gabriella

Mich interessiert weniger die dahinter stehende Weltanschauung oder Geschichte als die konkrete Auswirkungen des ins satanisch abegetrifften Halloweenbrauchs.

Fuer mich ist einer der wichtigsten Gruende der Halloween Pusher, dass die Kinder von klein an traumatisiert und gleichzeitig gefuehllos gemacht werden
Ich habe kleine Kinder vor Entsetzen schreien und weinen sehen als aus einem der Hauted Hauses, die es in US ueberall gibt, herauskamen
Junge Eltern der jetzigen Generation haben wohl kein Problem damit, da sie selbst schon traumatisiert und gefuehlos, mitleidlos sind. Bestes Beispiel Videospiele.
.
Diese Haunted Houses sind schlimmer als jede Geisterbahn und viele Leute finden es witzig und fun als Volunteere damit zu wirken und kleine Kinder zu erschrecken.
.
Halloween ist nicht mit unserem Fasching oder Karneval vergleichbar, der vergleichsweise betulich ist, , den welches Kind wuerde den schon gerne mit Monstermasken und aehnlichem Haesslichem herumlaufen.

Vor allem kleine Kinder im Vorschullater haben ja natuerlichen Sinn fuer Schoenheit im Innen so wie im Aussen.

Frueher gab es mal eine Erziehungsziel in den Kindergaerten, dass sich Herzensbildung aber auch Gemuetsbildung nannnte, dies ist genau entegegengesetzt den Zielen derer die Halloween iimplentierten und umdrehten.
😦

HALLOWEEN Das okkulte Kinder– Opferungs– Fest

Werner Altnickel

Weitere interessante Informationen finden Sie auf: http://www.chemtrail.de/

Den meis­ten Men­schen ist durch die weit­ge­hende Tabui­sie­rung in den Mas­sen­me­dien nicht bewußt, daß diese Hal­lo­ween– „Party– Gags“ wie „abge­hackte Hände“ etc. sich trau­ri­ger­weise auch heute noch welt­weit in gewis­sen okkul­ten– und eli­tä­ren Netz­wer­ken mit ech­ten Men­schen­fol­te­run­gen und Kin­der­op­fern abspie­len! Pro Jahr ver­schwin­den welt­weit tau­sende Kin­der. Kin­der­bor­delle und schlim­me­res wer­den still­schwei­gend tole­riert und kaum ver­folgt. Außer­dem senkt die­ser „Spaß-Horror!“ die all­ge­meine Hemm­schwelle zur Tole­rie­rung und der ange­streb­ten Frei­gabe von diver­sen Men­schen­ver­ach­ten­den Prak­ti­ken wie Pädophä­lie, Tier­sex, Inzest etc. durch inter­es­sierte Kreise.

weitere Infos: http://www.chemtrail.de/?p=5669

Advertisements

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: