Verfasst von: Reiner Dung | Oktober 30, 2013

StasiBürgerRechtler im Kampf gegen Recht(s)

Gauck – keine Ahnung – aber Reden schwingen!

„Denn sie wissen nicht, was sie reden …………“ – Eine gaucksche Fehlleistung nennt man das, was er verkündet. Er hätte besser Pastor bleiben sollen. Dann hätte er seine Kanzel und einen kleinen Kreis, der ihm zuhörte.

Er ist schliesslich kein Privatmann und wenn er sich im Ausland oder auch nur in der Öffentlichkeit bewegt und Reden hält, dann sollten die schon einen ordentlichen Inhalt haben. Gauck hat sein Personal. Er kann sich vernünftige Redenschreiber gönnen. Dafür wird ihm ein Kostenaufwand gewährt und das nicht zu knapp. Es reicht für etliche Büros, die er unterhalten kann. So, wie er sich äusserte:

Hoffentlich haben die zahlreichen Klagen gegen den ESM keinen Erfolg! (sinnbildlich gesprochen)

Das korrigierte er später mit den Worten:

„Natürlich haben die Bürger ein Recht auf solche Klagen.“

Nur was er sich gegen AfD – Chef Professor Lucke leistete, das war schon mehr als kritisch!

Das kann nicht mehr in die Schublade des „falschen Verstehens“ eingeordnet werden. Es wurde auch nicht falsch wiedergegeben, weil Gaucks Rede aufgenommen wurde. Ich habe keinen Respekt vor solch einem Mann, der solch ein Gift versprüht!

Dass er Professor Lucke in eine rechte Ecke schiebt, ist schon mehr als dreist.

Man kann das nur noch mit einer gauckschen Naivität entschuldigen. Aber selbst das fällt mir schwer. Ein ehemaliger Pastor sollte nicht solche ehrverletzenden Aussagen in der Öffentlichkeit tätigen.

Ich bin kein Anhänger dieser Partei, aber ich hasse solche Verleumdungen. Ebenso könnte Prof. Lucke jetzt behaupten, dass Bundespräsident Gauck ein Stasi-Spitzel war. – Das nur als Vergleich.

Etliche Aussagen von Prof. Lucke vermittelten mir nicht einmal, dass er gegen Europa sei und rechtsradikale Strukturen verherrlicht!

Den ganzen Artikel bei VeilchensWelt lesen:
http://www.veilchens-welt.de/index.php?option=com_content&view=article&id=11698:gauck-keine-ahnung-aber-reden-schwingen&catid=1:aktuelle-nachrichten

🙂

Ja zur VOLKsPartei

🙂

Gauck zetert gegen AfD

Bundespräsident Joachim Gauck gerät nach seinen umstrittenen Äußerungen in Frankfurt (Oder) in Erklärungsnot. Gauck hatte gesagt, er sei „sehr dankbar“, dass im deutschen Bundestag keine populistischen Parteien vertreten seien. Frage: Welche Parteien sind denn im Bundestag vertreten? Sind nicht die Blockparteien der Inbegriff des Populismus?

http://www.mmnews.de/index.php/politik/15528-gauck-zetert-gegen-afd

🙂

StasiBürgerRechtler entlarven

🙂
Friederike Beck: Über die Atlantik-Brücke musst Du gehen

Junge Führer schlüpfen aus den transatlantischen Netzwerken

Wulff, Guttenberg, Özdemir, Koch-Mehrin, Bulmahn… Die Liste der Alumni des „Young Leaders“-Programms der Atlantik-Brücke e.V. ist lang. Und die Mitgliederliste dieses Vereins zum Zwecke des Gemeinnutzens liest sich wie das Wer-ist-Wer der deutschen Politik-, Wirtschafts- und Medienlandschaft: Gauck, Merz, Friedman, Kopper, Ponto, Genscher, Rühe, Scharping, Barschel, Göring-Eckhardt… Doch zu wessen Nutzen beratschlagen sich regelmäßig diese Brückenbauer? Friederike Beck hat zu diesem Thema gründlich recherchiert. Ihre Ergebnisse präsentierte sie am vergangenen Sonntag auf dem Kongress der Sven Hermann Consulting in Fulda.

Ihren Anfang nahm das transatlantische Netzwerk schon im letzten Weltkrieg, als die elitäre Gemeinschaft Deutschlands radikal umgewälzt werden sollte, so Beck. Nicht nur Hitler-Getreue, auch Stauffenberg, seine Mitverschwörer gegen das braun-sozialistische Regime und seine detaillierten Pläne zur politischen Neuausrichtung wurden systematisch von den Alliierten sabotiert. Die Folgen waren eklatant: Holocaust, Bombenkrieg, Vertreibung. Den Machtspielchen der Gottspieler wurde nicht nur Steinchen Stauffenberg aus dem Weg geräumt. Nach dem Krieg setzte die mediale Denunziation deutscher Wortführer dann das fort, was kriegerische Mittel zuvor begonnen hatten. Auch hier verbrannte Erde. Neue Eliten konnten auf diesem Grund prächtig gedeihen. Zahlreiche amerikanische Stiftungen sprangen nun in die offene Lücke. Ford, Fulbright, Stone, CIA, Aspen Institut, American Council on Germany: Die Umerziehung begann.

Den ganzen Artikel von Henning Lindhoff lesen:
http://ef-magazin.de/2013/03/22/4115-friederike-beck-ueber-die-atlantik-bruecke-musst-du-gehen
🙂

TäuschLand Demokratie EntArtet

🙂

Geheimakte Gauck – COMPACT Talk mit Klaus Blessing

Ende Juni gab der Bundespräsident dann dem ZDF ein längeres Interview, unter anderem zur NSA-Affäre. Gewohnt pastoral drückte sich Gauck um eine definitive Aussage herum. Auf Snowden angesprochen, bat er — nach zwei Wochen ausufernder Berichterstattung! — um «noch mehr Informationen» und psalmodierte «Sympathie (…), wenn eine Regierung dabei ist, das Recht zu beugen» und es einen gebe, «der sich aufgerufen fühlt, diese Rechtsbeugung öffentlich zu machen». «Für puren Verrat» indes, so die Keule im Anschluss, «habe ich kein Verständnis». «Verrat» — wenn es um die Aufdeckung von Geheimdienstbespitzelung geht? Kann so einer formulieren, der selbst «gefangen in der DDR» (Bild) gewesen war und damals als «Bürgerrechtler» gegen die Schlapphüte gekämpft hat?

Aber vielleicht war es mit Gaucks Anti-Stasi-Engagement doch nicht so weit her. Dies legen Dokumente nahe, die Klaus Blessing und Manfred Manteuffel in dem gerade erschienenen Buch Joachim Gauck — Der richtige Mann? vorgelegt haben. Blessing war Staatssekretär im DDR-Wirtschaftsministerium, da könnten Kritiker unken, es gehe um eine politische Abrechnung mit SED-Gegnern. Doch die Autoren haben solide gearbeitet und ihre Aussagen profund mit Quellen belegt. Vor allem aber: Manteuffel war von 1984 bis 1990 Referent für Kirchenfragen beim Rat der Stadt Rostock — und damit in ständiger Tuchfühlung mit Gauck, der zur selben Zeit in der Hansestadt Pfarrer war.

Text und MerkelwürdigesVideo bei KulturStudio: Jürgen Elsässer im Gespräch mit Klaus Blessing
http://kulturstudio.wordpress.com/2013/09/03/geheimakte-gauck-compact-talk-mit-klaus-blessing/
🙂
Geheimakte Gauck: Neues zur Stasi
Der Bundespräsident rückte den CIA-Dissidenten Snowden in die Nähe des Verrats. Litt er nicht in der DDR selbst unter der Staatssicherheit? Wohl kaum, zeigen neue Dokumente.

Den ganzen Artikel lesen 🙂
http://juergenelsaesser.wordpress.com/2013/08/20/geheimakte-gauck-neues-zur-stasi/
🙂

WendeHalsKarriere

🙂

„Ich halte es für einen Skandal, daß in der BRD ehemalige Stasispitzel in Parteien und Medien hohe Positionen einnehmen können, während man das Leben eines Querdenkers (Rechtsanwalt Horst Mahler) systematisch zerstört.“ Franz Schönhuber

„Die Überprüfung von Politikern und Amtspersonen ist eine Ehrensache.“
Marianne Birthler – Chefin der sog. Gauck-Behörde (LN vom 13.9.2003)

„Paradoxerweise ist der Respekt vor der Meinungsfreiheit des anderen immer das erste Opfer öffentlicher Erregung.“
Matthias Matussek – Redakteur (DER SPIEGEL 22 / 2002 / 27)

„Die Zahlen sind monströs. 180 Kilometer Länge misst der Bestand an Spitzel-Akten und Schnüffel-Unterlagen. 90.000 hauptamtliche und 174.000 Inoffizielle Mitarbeiter (IM) haben ihn zusammengetragen. Auf diesem Gebiet war die untergegangene DDR wirklich Weltspitze: Kein Geheimdienst eines Landes hat nach bisherigen Forschungen seine Bevölkerung derart intensiv überwacht wie die Stasi.“

Lübecker Nachrichten vom 13.9.2003
Quelle: http://www.luebeck-kunterbunt.de/Zitate/Zitate5.htm

🙂
Gauck bei BildDung

https://bilddung.wordpress.com/?s=Gauck&x=-826&y=-406

🙂
Stasi bei BildDung
https://bilddung.wordpress.com/?s=Stasi&x=-826&y=-406
🙂
AfD bei BildDung
https://bilddung.wordpress.com/?s=AfD&x=-826&y=-406
🙂
Jürgen Elsässer bei BildDung
https://bilddung.wordpress.com/?s=J%C3%BCrgen+Els%C3%A4sser&x=-826&y=-406

GauckKritiker und StasiFolterOpfer Adam Lauks
http://adamlauks.wordpress.com/
🙂
Die wahren WiderstandsKämpfer sind die Opfer der StaSi.
Forum der politisch Verfolgten.
Ein Treffpunkt von Opfern der SED Diktatur.
http://stasiopferinfo.com/
🙂

DenkMalBilder :

Advertisements

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: