Verfasst von: Reiner Dung | Oktober 25, 2013

Feminismus ist frauenfeindlich

„Der Unterdrücker hat weiter nichts als die Macht, die Ihr ihm zugesteht, um Euch zu unterdrücken. Woher hat er genügend Augen, Euch auszukundschaften, wenn Ihr sie ihm nicht selbst liefert? Woher soll er die vielen Arme haben, Euch zu schlagen, wenn er sie sich nicht von Euch ausborgt? Wo bekommt er die Füße her, Eure Städte niederzutrampeln, wenn es nicht Eure eigenen sind? Wie kann er Gewalt über Euch haben, wenn nicht durch Euch selbst? Wie könnte er es wagen, Euch zu überfallen, wenn nicht mit Eurer eigenen Mitwirkung?“ Etienne de la Boetie

Feminismus — Was wirklich dahinter steckt

tobias meisel

Der Feminismus wird seit etlichen Jahrzehnten weltweit lautstark propagiert. Viele Kritiker vermuten hinter diesem sozialen Umbau gezielte Absichten. Aaron Russo (†2007), ein amerikanischer Bankenkritiker, Politiker, Regisseur und ehemaliger Manager berichtet von einer Aussage seines ehemaligen Bankierfreundes Nicolas Rockefeller: „Der Feminismus ist unsere Erfindung aus zwei Gründen: Vorher zahlte nur die Hälfte der Bevölkerung Steuern, jetzt fast alle, weil die Frauen arbeiten gehen. Außerdem wurde damit die Familie zerstört und wir haben dadurch die Macht über die Kinder erhalten. Sie sind unter unserer Kontrolle mit unseren Medien, bekommen unsere Botschaft eingetrichtert und sie stehen nicht mehr unter dem Einfluss der intakten Familie. Indem wir die Frauen gegen die Männer aufhetzen und die Partnerschaft und die Gemeinschaft der Familie zerstören, haben wir eine kaputte Gesellschaft aus Egoisten geschaffen, die arbeiten, konsumieren, dadurch unsere Sklaven sind und es dann auch noch gut finden.“ Wer genauer hinsieht, stellt zudem fest, wie sehr die Rockefeller Stiftung ab den 50er Jahren des vorigen Jahrhunderts die Feminismus-Bewegung mitgeprägt hat und zusammen mit der CIA verschiedenste feministische Berichterstattung via Magazine, TV und Werbung propagierte.

Klagemauer.tv :Feminismus, eine Erfindung? 

🙂

NwO Feminismus

🙂
FEMINISMUS und EMANZIPATION in der NWO – Zensiert

TheTrueAssociation03

Der Ursprung des Feminismus

🙂

Feminismus Opfer

🙂

Feminismus

Homosexualität
Obwohl viele bekannte Feministinnen (Alice Schwarzer – nicht offiziell -, Simone de Beauvoir, Andrea Dworkin, Valerie Solanas) lesbisch oder bisexuell sind/waren, trifft dies definitiv nicht auf alle zu, und manche Feministinnen (v. a. im 19. Jahrhundert) waren sogar gegen Lesben eingestellt. Weiterhin werden Bisexuelle nicht von allen Lesben akzeptiert. Auch in der Frage, ob Schwule „natürliche Verbündete der Frauen“ seien oder auf der Seite „des Feindes“ stehen, sind sich Feministinnen uneinig.
→ Hauptartikel: Homosexualität
Ehe und Kinder
Einerseits kritisieren viele Feministinnen die Ehe als „männliche Institution“, andererseits setzen sich wiederum viele für die Homo-Ehe (mit allen damit verbundenen, vom Staat garantierten Vorteilen) ein. Manche Feministinnen lehnen Kinder komplett ab; andere sind darin engagiert, großzügige staatliche Unterstützungen für Alleinerziehende (Frauen) zu fordern.
Extremismus
Die Radikalität von Feministinnen reicht von – relativ – gemäßigten Anhängerinnen (z. B. demokratischen Politikerinnen) über gewaltbereite Gruppen wie die autonomen Feministinnen bis hin zu Fanatikerinnen, die den männlichen Teil der Menschheit ganz oder zum größten Teil ausrotten wollen, wie es Valerie Solanas und andere gefordert haben.

Quelle: http://wikimannia.org/Feminismus

🙂

no man on

🙂

Feminismuskritik (Zitate)

„Spätestens durch die aktive Verleugnung weiblichen Gewalthandelns ist der Mainstream-Feminismus gleichsam selbst zur Täterin geworden.“ Burkhard Oelemann

„Schweden ist das Saudi-Arabien des Feminismus.“
Julian Assange

„Das Verhältnis zwischen Mann und Frau lebt von Seitenblicken, Andeutungen, neckischen Worten, von mir aus auch von verwegenen Gesten. Wie viele Ehen fangen mit der Bekanntschaft am Arbeitsplatz an! Auf ein interessantes Angebot kommen zehn, die man ausschlägt. Frauen haben doch gelernt, nein zu sagen. Wehrt euch! – möchte ich ihnen zurufen. Gebt zurück, ironisch, witzig, provozierend, frech. Stattdessen lamentieren die Feministinnen und rufen nach immer neuen Gesetzen.“ Eilsabeth Badinter

„Der Feminismus hat die ideologische Schlacht gewonnen. Er verfügt heute über eine beträchtliche moralische Macht und die Fähigkeit, Schuldgefühle zu erzeugen.“

„Der aktuelle Feminismus ist ein Rückschritt – er bedroht den Zusammenhalt in unserer Gesellschaft.“
„Die Unterdrückung der Frauen durch die Männer ist ein Mythos.“
Christine Bauer-Jelinek

„Was hier als Gleichberechtigung daher kommt, ist jedoch tatsächlich Frauenbevorzugung und Männerbenachteiligung mit zweifelhaftem Nutzen für Frauen und zweifellosem Schaden für Männer.“
Bettina Röhl

„Es geht längst nicht mehr um Gleichberechtigung, sondern um Kontrolle. Denn wer überzeugt davon ist, der bessere Mensch zu sein, will nicht mehr nur die Teilhaberschaft an der Macht, er will sie ganz.“ Joan Bitterman

„Wohl noch niemals in der Geschichte der Menschheit war das Verhältnis der Geschlechter so vergiftet wie heute.“ [7]
„Der fanatische Feminismus ist eine psychische Epidemie, eine Geisteskrankheit, die aufgrund ihrer massenweisen Verbreitung in gewissen Medien und Bildungsanstalten als neue Form von Intelligenz gefeiert wird.“ [8]
„Alle Absurditäten des fanatischen Feminismus rühren also daher, daß einige intelligente Frauen nicht in der Lage sind, zwischen Gleichberechtigung und Gleichheit zu unterscheiden.“ [9]
„Gerade wenn man einsieht, dass der Feminismus als Kreuzzug gegen die Familie triumphal erfolgreich war, kann man auch erkennen, dass er heute in eine Sackgasse geraten ist, weil er sich überdehnt hat – frau hat sich zu Tode gesiegt. Könnte das die Chance für eine Wiederkehr des Familienlebens sein? Es ist durchaus denkbar, dass die Erfolgreichen des 21. Jahrhunderts das Familiäre als Quelle entdecken …“ [10]
„Wer keine Kinder hat, hat auch kein existentielles Interesse an der Zukunft.“ [10]
„Der Feminismus ist im Grunde gar keine Emanzipationsbewegung mehr, sondern eine Art Nebenmotor des Turbokapitalismus.“ [11]
Norbert Bolz

„Die Sexualität den Feministinnen zu überlassen ist wie seinen Hund, wenn man in Urlaub fährt, dem Tierpräparator anzuvertrauen.“ Camille Paglia

„Da sieht man, was dran ist hinter dem chavinistischen Spruch: Hinter einem erfolgreichen Mann steht eine starke Frau. Gerade anders ist es: Hinter einer erfolgreichen Frau liegt häufig ein toter Mann.“ Erwin Pelzig
Alle Zitate lesen:
http://wikimannia.org/Feminismuskritik_(Zitate)

»Emanzipation des Weibes« – das ist der Instinkthaß des mißratenen, das heißt gebäruntüchtigen Weibes gegen das wohlgeratene.“

„Der Feminismus ist nicht der Kampf des Weibes gegen den Mann, sondern der Kampf des mißratenen Weibes gegen das wohlgeratene.“ Friedrich Nietzsche

🙂

Feminismus ist frauenfeindlich

🙂

Positive Eigenschaften der Frau

Frauen sind mitfühlend, liebevoll, und sozial.
Frauen weinen, wenn sie glücklich sind.
Frauen machen immer kleine Dinge um zu zeigen dass sie sich kümmern.
Frauen werden auf keinen Fall aufgeben um das, ihrer Meinung nach,
Beste für ihre Kinder zu bekommen (beste Schule, bester Arzt,…).
Frauen haben die Fähigkeit zu lächeln, wenn sie so müde sind, dass sie
kaum aufstehen können.
Frauen wissen wie man ein einfaches Essen in ein Festmahl verwandelt.
Frauen wissen wie sie das meiste für ihr Geld bekommen.
Frauen wissen wie man einen traurigen Freund tröstet.
Frauen bringen Freude und Lachen in diese Welt.
Frauen wissen wie man Kinder für endlose Stunden beschäftigt.
Frauen sind liebenswürdig und loyal.
Frauen haben einen Willen aus Stahl hinter ihrem sanften Auftreten.
Frauen würden Meilen gehen um einem Freund in Not zu helfen.
Frauen sind durch Ungerechtigkeit leicht zu Tränen zu bringen.
Frauen wissen, wie man einem Mann das Gefühl gibt ein König zu sein.
Frauen machen die Welt zu einem glücklicheren Ort zum Leben.

http://www.knoedelschorsch.de/feste/positiv.htm

Positive Eigenschaften des Mannes

!! Männer können gut schwere Sachen heben !!
!! Männer können Spinnen fangen !!

🙂

NwO man

🙂

Feminismus bei BildDung
https://bilddung.wordpress.com/?s=Feminismus&x=7&y=10
🙂
GleichBerechtigung bei BildDung
https://bilddung.wordpress.com/?s=Gleichberechtigung&x=13&y=12

🙂

Frauen sind das Glück der Welt
Hein Simons – Frauen sind was Wunderbares 2004

fritz51188

Advertisements

Responses

  1. Welche Überlegung bringt einen dazu, aus dem Feminismus-F ein Hakenkreuz zu machen?

    • Die „Pawlowschen Hunde“ sehen im HakenKrEUz das Böse und das Schlechte,
      damit ist doch dann der Feminismus am besten definiert.
      Das HakenKrEUz entsteht im Auge des Betrachters man sieht was man sehen will.
      Auch die Farben haben eine Bedeutung. Alle meine Bilder haben eine Botschaft
      , viele sind mehrdeutig daher soll jeder selber darüber nachdenken.
      Jeder sollte seine Konditionierung und Reflexe kennen.


Kategorien

%d Bloggern gefällt das: