Verfasst von: Reiner Dung | September 14, 2013

CIA: yes we can

CIA Terror weltweit

Militärputsch im Iran 1953
CIA gibt erstmals Beteiligung zu

Der US-Geheimdienst CIA hat laut Experten erstmals öffentlich seine Beteiligung an dem Putsch im Iran vor sechzig Jahren zugegeben.

Die Central Intelligence Agency habe jüngst Geheimdokumente veröffentlicht, in denen sie sich zum ersten Mal formell dazu bekenne, den iranischen Ministerpräsidenten Mohammed Mossadegh gestürzt zu haben, teilte das Nationale Sicherheitsarchiv der George Washington University auf seiner Website mit.

Dokumente weiterhin teilweise geschwärzt.

Mossadegh hatte sich den Zorn der USA und Großbritanniens zugezogen, weil er die Verstaatlichung der Ölindustrie entschlossen verteidigte. Der „Militärputsch, der Mossadegh und sein Kabinett der Nationalen Front stürzte, wurde unter CIA-Führung als ein Akt US-amerikanischer Außenpolitik durchgeführt“, heißt es in den Dokumenten, von denen weiterhin Teile geschwärzt sind.

Ein Geheimnis ist der britisch-amerikanische Geheimdiensteinsatz am 19. August 1953 zur Wiederherstellung der Macht des Schahs schon lange nicht mehr. US-Präsident Barack Obama und Ex-Präsident Bill Clinton hatten sie bereits bestätigt. Auch ranghohe Beteiligte an dem Einsatz hatten sie in Büchern geschildert.

Quelle:
http://www.t-online.de/nachrichten/wissen/geschichte/id_65032254/militaerputsch-im-iran-1953-cia-gibt-erstmals-beteiligung-zu.html

IRAN Kriegsgefahr Sie wollen die Welt kriegen

🙂
Die Sendung mit dem Wojna – Thema Iran

diebandbreite

Im Stile der Sendung mit der Maus erzählt Wojna in Kürze die Geschichte des Iran. Wer noch mehr Infos in musikalischer Form möchte, mag die Seiten von „Die Bandbreite“ oder „Tapesh 2012“ besuchen.
http://www.diebandbreite.de
🙂

Killuminaten wollen Iran Krieg nwo

🙂
Bill Moyers – Secret Government – Geheime Regierung

Karlas Welt

The Secret Government: The Constitution in Crisis
Die geheime Regierung – Verfassung in der Krise

The Secret Government is an interlocking network of official functionaries, spies, mercenaries, ex-generals, profiteers and superpatriots, who, for a variety of motives, operate outside the legitimate institutions of government.
🙂

USA, CIA und der Terror

Terrorismus, das ist das Schreckgespenst der Gegenwart und täglich werden neue Nachrichten darüber verbreitet und täglich kommt ein Politiker auf Ideen, wie man Terrorismus bekämpfen kann. Dabei sind die Hauptdarsteller in der Terrorismus-Szene derzeit die Islamisten, gewaltbereite Fanatiker mit einem grenzenlosen Hass auf die westliche Kultur. Inwieweit Staaten in Terrorismus verwickelt sind, können wir von den USA erfahren: Der Iran, Syrien und in der Vergangenheit der Irak. So werden bei den Menschen Vorstellungen erzeugt, dass Terroristen Organisationen außerhalb des Staates angehören, wie die al Qaida. Und manche Staaten unterstützen den Terrorismus, mit dem Ziel, den verhassten Westen zu zerstören. Das ist die Version, die wir zu hören bekommen und unsere Empörung ist grenzenlos. Aber wäre es nicht sinnvoll, sich mal die Frage zu stellen: Wem nützt es?

Nehmen wir die al Qaida. Welchen Nutzen hatte bin Laden von dem Terroranschlag am 9.11.? Er war ein steinreicher Mann, der sich während der Besetzung von Afghanistan dem Freiheitskampf verschrieben hat. Er wurde von Agenten der CIA ausgebildet. Es gibt zahlreiche nachgewiesene Verbindungen der Familie Bush zur zahlreichen Verwandtschaft von Osama bin Laden. Dann lässt bin Laden das World Trade Center zerstören. Welchen Nutzen hatte er davon? Und welchen Nutzen hatten andere, z. B. Bush, davon? Auch Terror hat immer einen realen Hintergrund und ein Mann wie bin Laden ist intelligent genug, zu wissen, dass er seinen Landsleuten mit seinen Aktionen schadet und den bekämpften Nationen (dem Westen) hilft, weil sich diese fester zusammen schließen und Gegenmaßnahmen ergreifen. So konnte der Westen (USA und EU) mit seinen Terrorgesetzen die Rechte der Bürger erheblich einschränken, ein Vorteil für die Regierungen, ist Demokratie doch schön in salbungsvollen Reden, aber lästig im praktischen Gebrauch. Stimmt es nicht nachdenklich, dass bin Laden, trotz der horrenden Belohnung, die auf seinen Kopf ausgesetzt ist, bis heute nicht gefasst wurde? Muss man sich da nicht fragen, für wen bin Laden wirklich arbeitet? Egal, was heute auf der Welt Schreckliches passiert, der Verursacher ist immer schnell ausgemacht: Die al Qaida. Aber wie schafft sie es nur, trotzdem sie sich tief im Untergrund verborgen halten muss, so viele Selbstmord-Attentäter zu rekrutieren? Wie schafft sie es, diese Bedingungslosigkeit bei diesen Attentätern zu erzeugen?

Die al Qaida gilt heute als die größte Terrororganisation, aber das ist nicht richtig. Ich möchte Ihnen deshalb mal die vier größten Terrororganisationen nennen:
Die CIA
der Mossad
der KGB oder das, was er heute darstellt
MI/6
Ich weiß, beim KGB glauben Sie mir das unbesehen, aber die CIA? Da hat uns Muskelgouverneur Arnold so oft gezeigt, dass das die Guten sind. Und der MI/6? Das kommt doch einem Königsmord gleich, M, Monneypenny oder 007 (mein Name ist Bond, James Bond) mit Terror in einen Topf zu werfen? Nun, ich wage es und konzentriere mich dabei auf die CIA, aus meiner Sicht das größte weltweit agierende Terrornetzwerk der Welt. Nein, keine Verschwörungstheorie, sondern bewiesene Fakten.

Den ganzen Artikel von Gert Flegelskamp lesen.
http://www.flegel-g.de/terror-cia.html

🙂

Satans General Amokläufer Daemonkratie
„Seit einiger Zeit bin ich über die Art beunruhigt, wie sich die CIA von
ihrem ursprünglichem Auftrag entfernt hat. Sie ist ein operationeller und
manchmal ein Politik machender Arm der Regierung geworden.“

Harry S. Truman, 33. Präsident der USA im Dezember 1963

„Die Roten Brigaden waren unterwandert. Die Baader-Meinhof-Gruppe
war unterwandert. Die Action Direct – viele dieser linken Terrorgruppen
waren entweder unterwandert oder assoziiert.“

Dr. Oswald Le Winter, CIA-Verbindungsoffizier im Range eines Oberst,
CIA-Direktor, der zwischenzeitlich in Portugal um politisches Asyl
nachgesucht hat und dort unter anderem enthüllt hat, daß auch Olof Palme
im Auftrag der CIA ermordet wurde.


„Der Irak ist der Anfang, Syrien wird das nächste Ziel sein und danach
der Iran!“

US-Kriegsminister Donald Rumsfeld

„Wir haben 1945 angefangen, uns den Globus zu erobern. Die NATO
wurde nicht eingerichtet, um die armen Europäer vor den Russen zu
schützen, sondern um die totale Kontrolle über Westeuropa zu erlangen.
Meine Botschaft an die Leser lautet deshalb: Nehmen Sie die offizielle Politik
der USA nicht ernst! Es macht keinen Unterschied, wer gewählt wird. Das
Land wird längst von Großkonzernen geleitet. Die entscheiden, wer auf
verschiedenen Ebenen der Regierungsgewalt dienen darf. Und sie sind
niemand auf Erden verantwortlich.“

Gore Vidal, amerikanischer Politiker und Publizist (Zitiert in der BERLINER
ZEITUNG, 3.1.1997)

Alle Zitate wie immer ohne Gewehr.

no war on iran - Rohstoffkrieg Kriegstreiber

🙂
CIA nimmt Waffenlieferungen an al-Qaida in Syrien auf
Kurt Nimmo

Wie die Washington Post meldet, haben die USA jetzt offiziell die Lieferung »tödlicher Hilfsgüter« (die so genannte »lethal aid«) an die »Rebellen« aufgenommen. Zusätzlich zu modernen Kommunikationsgeräten und fortschrittlicher medizinischer »Erste-Hilfe«-Ausrüstung für den Kampfeinsatz, die von der CIA stammt, liefert das amerikanische Außenministerium nun Fahrzeuge und Munition. Die so genannte An-Nusra-Front (»Schabhat an-Nusra«, »Unterstützungsfront für das syrische Volk«) erklärte bereits, sie nehme keine Hilfe von der CIA und den Ungläubigen an.

»Wir haben eine Kehrtwende von Kampf gegen al-Qaida zur indirekten Unterstützung von al-Qaida vollzogen«, zitiert Bill Geertz einen amerikanischen Regierungsvertreter. Diese Worte fielen bereits im Juni, nachdem die Regierung Obama zugesagt hatte, die Waffenlieferungen zu erhöhen. Im Dezember wurde berichtet, die An-Nusra-Front, die als »der aggressivste und zugleich erfolgreichste militärische Arm der Rebellen bezeichnet wurde, habe ihre Loyalität zu Al-Qaida-Chef Aiman az-Zawahiri bekräftigt und stehe in enger Verbindung zu den so genannten säkularen Söldnern, die von den USA unterstützt werden.

Den ganzen Artikel lesen;
http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/geostrategie/kurt-nimmo/cia-nimmt-waffenlieferungen-an-al-qaida-in-syrien-auf.html

no war in iran - Solidarität der WELT

🙂
Chile: Der 11. September und die Menschenrechtler aus USA und BRD
Daran muss ich denken, wenn ich heute Guantanamobama von Menschenrechten und nationaler Sicherheit reden höre.

Heute vor 40 Jahren errichteten die USA in Chile den Faschismus.
Heute vor 40 Jahren starb der demokratisch gewählte Präsident Salvador Allende.

Geschichtsrevisionisten tun so als haben die USA mit dem Putsch gegen den demokratisch gewählten Präsidenten Chiles, den tausenden Morden und den Folterzentren nichts zu tun. Aber die Akten bewiesen, die USA mischten sich schon seit den 50er Jahren mit massiven finanziellen und geheimdienstlichen Mitteln in die chilenischen Angelegenheiten ein, um Medien, Massen und letztlich alle Wahlen zu beeinflussen und die demokratische Wahl des Präsidentschaftskandidaten Salvador Allende zu verhindern. Die CIA wendete Millionen an Dollar allein für Medienpropaganda in Chile auf. Salvador Allende war eine Gefahr für die Hegemonie der USA. Er hatte enge Bindungen zu den arbeitenden Schichten. Er war ein Gegner der Blockade Kubas und der amerikanischen Aggression in der Schweinebucht. Die USA bauten den Allende-Rivalen Eduardo Frei auf und versprachen 20 Mrd. $ Wirtschaftshilfe, wenn Allende nicht gewählt würde. 1970 wurde Salvador Allende trotz aller Sabotage durch die USA Präsident Chiles. Er begann die Ausplünderung der Nationalreichtümer Chiles durch US-Konzerne zu verhindern; verstaatlichte US-Unternehmen und die Kupferindustrie. Die CIA gab laut Church-Kommission von da an bis zum Putsch des Faschistengenerals Pinochet (1973) Millionen US$ für den Sturz Allendes aus. Unter dem Präsidenten Nixon organisierte sein Außenminister Kissinger zweigleisig (Track I und II) den Putsch gegen Allende. Track I zielte darauf ab, das Staatswesen von innen zu erodieren und US-hörige „christdemokratische“ Politiker gegen Allende in Stellung zu bringen. Track II waren die Geheim-Operationen der CIA unter Leitung von Kissinger. Kissinger baute direkt die Gruppe von Putschisten auf, die am 11. September 1973 die demokratisch gewählte Regierung Allende gewaltsam stürzte und die faschistische Diktatur in Chile errichtete.

Den ganzen Artikel von Hartmut Beyerl lesen:
http://hinter-der-fichte.blogspot.de/2013/09/chile-der-11-september-und-die.html

Friede für Iran Solidarität kein Krieg

DenkMalBilder:

Advertisements

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: