Verfasst von: Reiner Dung | August 27, 2013

George Walker Bush – WeltKRIEGer und BonesMan

Irak-Krieg: Justizministerium erklärt Bush für unantastbar

Das Justizministerium der Vereinigten Staaten hat erklärt, dass der ehemalige Präsident George W. Bush für die Führung des Krieges gegen den Irak nicht belangt werden kann und er von jeder Verfolgung befreit sei. Geklagt hatte eine irakische Mutter von drei Kindern. Der Angriff auf den Irak stünde im Einklang mit dem Völkerrecht, so das Justizministerium.

Sundus Saleh, eine alleinerziehende irakische Mutter von drei Kindern die aus dem Irak flüchten musste, reichte die Klage im März beim Bundesgericht in San Francisco ein und erklärte, dass der Krieg in ihrem Land als „Verbrechen der Aggression“ beurteilt werden müsse und nach den gleichen rechtlichen Standards angesehen werden muss die das Nürnberger Tribunal für die Verurteilung der Nazi-Kriegsverbrecher des Zweiten Weltkrieges verwendet hatte. Saleh ist die Leitklägerin in dieser Sammelklage.

Ausser Bush enthielt das Papier, das am Dienstag beim Justizministerium eingereicht wurde, noch weitere Namen. Weiter aufgeführt sind der ehemalige Vizepräsident Richard Cheney, der ehemalige VS-Verteidigungsminister Donald Rumsfeld, der im Ruhestand befindliche Vier-Sterne-General Colin Powell, die ehemalige Aussenministerin Condoleezza Rice und der ehemalige stellvertretende Verteidigungsminister und jetzige Präsident der Weltbank, Paul Wolfowitz.

Der Grund für die Entscheidung des Justizministeriums ist mit dem „Westfall Act“ verbunden. Das Gesetz von 1988 gibt dem Attorney General die Macht zu entscheiden, ob die VSA tatsächlich die Angeklagten in dem Fall sind. Dies wiederum ermöglicht die Gewährung absoluter Immunität für Politiker, die nach internationalen Gesetzen Kriegsverbrechen, Verbrechen gegen die Menschlichkeit begangen und das Völkerrecht gebrochen haben.

Das Justizministerium behauptet, dass bei der Planung und Führung des Irak-Krieges, Ex-Präsident Bush und die wichtigsten Mitglieder seiner Regierung im Rahmen ihrer legitimen Rechte ihrer Ämter geha

Den ganzen Artikel bei schweizmagazin lesen:
http://www.schweizmagazin.ch/nachrichten/ausland/16159-Irak-Krieg-Justizministerium-erklrt-Bush-unantastbar.html

😦

Die machtvollste Geheimgesellschaft, die die Welt jemals gesehen hat

Skull & Bones wird von den Blutlinien der prominentesten Familien-Dynastien der USA beherrscht. Neben Bush finden sich hier so illustre Namen wie Rockefeller, Taft und Harriman.

Es sind genau 15 junge Männer, die Jahr für Jahr für den elitärsten Geheimbund der Welt auserwählt werden. Seit über 170 Jahren treffen sie sich insgeheim. Aus den Reihen ihrer Eingeweihten gehen Präsidenten, Senatoren, Richter, Finanz-Tycoone und Medienzaren hervor. Sie sind die Titanen der Finanzwelt und der Industrie. George Walker Bush, Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika, gehört diesem Zirkel ebenso an, wie sein Vater George Herbert Walker Bush und sein Großvater Prescott Bush. George W. Bushs okkulter Geheimname ist »Temporary«, der Geheimname seines Vaters »Magog«.

Ihren Sitz haben die Skull & Bones in einem seltsam anmutenden Gebäude der Elite-Universität Yale, das sie »die Gruft« nennen. Hier schlägt das schwarze Herz einer geheimen Weltregierung. Hier werden in magischen Ritualen die Neophyten in den Orden eingeweiht. Hier werden die Artefakte des Ordens aufbewahrt, darunter das Tafelsilber Adolf Hitlers, der Totenschädel des Apachenhäuptlings Geronimo sowie – für jedes Mitglied in einer Glasvitrine gut sichtbar – ein blutverschmiertes Ritualmesser, das an das Schicksal eines Verräters erinnert.
In dieser »Gruft« entwerfen die »Bonesmen«, die ihre Organisation »Die Bruderschaft des Todes« nennen, ihre Pläne für eine Untergrundverschwörung zur Übernahme der Weltmacht. In ihrem Bestreben, eine neue Weltordnung zu etablieren, die die ultimative Macht in die Hände ihrer Familien legt, hat Skull & Bones nahezu jeden größeren Bereich erfolgreich unterwandert – sei es Forschung, Politik, Finanzen oder die Medien. Tatsächlich lenkt Skull & Bones seit Jahren die Geschicke der USA und damit der Welt.

http://www.kopp-verlag.de/Skull-&-Bones.htm?websale8=kopp-verlag&pi=909900
🙂

Skull and Bones Teil 1

VivalaHarry

Andreas von Retyi beschreibt im Interview die Geschichte und den Aufbau einer der mächtigsten und geheimsten Organisation in der Geschichte. Im zweiten Teil geht er auch auf andere Geheimbünde ein, wie z.B. den Bohemian Club im Bohemian Grove.
🙂

KlappenText vom RetyiBuch:

Die machtvollste Geheimgesellschaft, die unsere Welt jemals bedroht hat.

Skull & Bones wird von den Blutlinien der prominentesten Familien Dynastien der USA beherrscht.
Neben Bush finden sich hier so illustre Namen wie Rockefeller, Taft und Harriman.

Ziel: DIE WELTHERRSCHAFT

🙂

Truth US democracy

Prescotts Vater Samuel P. Bush, Präsident der Buckeye Steel Castings, wird 1918 dank Harriman direkt dem Direktor der staatlichen Waffenbeschaffung unterstellt und nützt diese Position für die Rüstungsfirma Remington.

1934 beschäftigt sich ein Untersuchungsausschuss des Senats mit den Machenschaften des als ‚Merchant of Death’ bezeichneten Waffendealers im 1. Weltkrieg. Zudem ist Samuel Bush Präsident der Federal Reserve Bank von Cleveland und Berater des Präsidenten Herbert Hoover.

Zusammen mit seinem Freund E. Roland Harriman wurde Prescott Bush 1916 in die rassistische Yale-Geheimgesellschaft Skull & Bones aufgenommen.

Der exklusivste von rund einem Dutzend Geheimbünden der Ivy-League nimmt jedes Jahr nur 15 Mitglieder auf. Zur Ivy-League gehören acht Eliteuniversitäten im Nordosten der USA: Brown University, Columbia University, Cornell University, Darmouth College, Harvard, Princeton, University of Pennsylvania und Yale (Ivy Plus unfasst noch das Massachussetts Institut of Technology und die Stanford University). Den Zugang zu diesen Universitäten gelingt fast nur nach dem Besuch teurer Privatschulen wie der Phillips Academy (die die Bushs besuchten), der ‚legacy’ (der Vater und der Grossvater haben bereits an dieser Uni studiert) und der Spendenzahlung. Harvard ist mit einem Fond von $22 Mia. die reichste Universität, gefolgt von Princeton und Yale mit je etwa der Hälfte. Die S&B wurde 1832 gegründet und umfasst heute 800 Mitglieder. In Harvard ist es der Porcellian Club und in Princeton der Ivy-Club, die das Old-Boy-Network und damit das rigide Klassensystem der USA reproduzieren.
Die Mitglieder dieser Aristokratie schanzen sich die obersten Stellen im Staat (in den Gerichten, im Kongress, der CIA und der Regierung) und in der Wirtschaft (in den Anwaltskanzleien und den Konzernen) zu.

George Herbert Walker baut 1919 die Privatbank W.A. Harriman & Co mit auf, an der unter anderem Percy Rockefeller als Direktor mitbeteiligt ist.

Averell Harriman bekommt nach monatelangem Taktieren unter nie veröffentlichten Konditionen die von den USA am Ende des ersten Weltkriegs konfiszierten Dampfschiffe der Hamburg-Amerika-Linie, was ihm das Monopol für die nächsten 20 Jahre sichert.

Die W.A. Harriman fusioniert mit der Privatbank Morton & Co. und verschafft sich 1922 über die Warburg-Bank den Zugang zur deutschen Schwerindustrie und zu russischen Ölkonzessionen.

1921 heiratet Prescott Bush Walkers Tochter Dorothy und wird 1926 Vizepräsident der W.A. Harriman Bank. Als Geschäftsführer der Union Banking Corp. und der Hamburg-Amerika-Linie wird Bonesman Bush einer der wichtigsten Unterstützer der Nazis.

Nach der Fusion mit dem Bankhaus Brown Brothers 1931 wird die Brown Brothers Harriman zur grössten und politisch einflussreichsten Privatbank Amerikas, und Averell Harriman berät in Sachen Finanzen insgesamt 6 US-Präsidenten. Er finanziert als Partner von Prescott Bush über die Union Banking nicht nur die Nazis, sondern mit seiner Garanty Trust Company auch die Aufrüstung der Sowjetunion.

Den ganzen Artikel bei Lupo Cattivo lesen:
Mafia, Geheimdienste und Politik der USA Teil 1 (1865 bis 1938)
http://lupocattivoblog.com/2010/01/24/mafia-geheimdienste-und-politik-der-usa-teil-1-1865-bis-1938/
🙂

Die 15 Most Powerful Members Of ‚Skull And Bones‘
http://www.businessinsider.com/skull-and-bones-alumni-2011-2?op=1
🙂
BonesMen: George Bush und John Kerry
Präsident Bush: Es ist so geheim, wir können nicht darüber reden.
http://www.infowars.com/print/Secret_societies/kerry_bush_sb.htm
🙂
Und weil sich die Geschichte wiederholt, hat Prescott Bush, der Vater von George H.W. Bush und Großvater von George W. Bush, beide Seiten des Zweiten Weltkriegs unterstützt. Die Mitglieder der Bush-Familie sind seit Jahrzehnten die Verräter der amerikanischen Bürger.

“Sarah, wenn das amerikanische Volk jemals die Wahrheit über das erfährt, was wir Bushs dieser Nation angetan haben, würden wir verfolgt und gelyncht werden.”
George Bush senior in einem Interview mit Sarah McClendon im Dezember 1992

http://derhonigmannsagt.wordpress.com/2013/04/28/40-skandalose-fakten-die-die-meisten-menschen-nicht-kennen/
🙂

FamilienDynastie mit GenDefekt
Bush war ein wichtiger Financier der NSDAP und Mentor von Richard Nixon

George W. Bush: Vorfahren war Sklavenhändler- und halter!
Skrupellosigkeit, Folter und das Verschleppen von unschuldigen Ziegenhirten, scheinen George W. Bush bereits in die Wiege gelegt worden sein. Wie zwei Genealogen herausgefunden haben, war ein Vorfahr von George W. Bush ein übler Sklavenhändler. Bushs Vorfahr unternahm zwischen 1784 und 1792 mindestens elf Reisen nach Westafrika, um Menschen aus ihrer Heimat zu entführen.

http://derhonigmannsagt.wordpress.com/2013/06/27/bush-war-ein-wichtiger-financier-der-nsdap-und-mentor-von-richard-nixon/

Aus meinem Kommentar:
Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm
StammBaum : Ancestry of George W. Bush
http://www.wargs.com/political/bush.html

Skull and Bones – “so geheim, dass ich nicht mehr darüber sagen kann”

Ex-US-Präsident George W. Bush ist mit Geheimnistuerei sozusagen aufgewachsen. Weniger bekannt ist, dass er, sein Vater George Herbert Walker Bush und sein Großvater Prescott Bush Mitglieder einer höchst obskuren Geheimbruderschaft, dem mächtigsten Geheimbund, den es in den Vereinigten Staaten je gab, waren und sind.
http://www.neopresse.com/politik/usa/skull-and-bones-so-geheim-dass-ich-nicht-mehr-daruber-sagen-kann/

BushInterview:
Sarah McClendon: “Was werden die Menschen tun, wenn sie sich jemals die Wahrheit über den Irak-Iran-Gate und contra?

George HW Bush: “Sarah, wenn das amerikanische Volk jemals herausfinden, was wir getan haben, werden sie jagen uns durch die Straßen und lynchen uns.”

AufListung auf dem KerbHolz von Bush:

2. Medienberichterstattung versagt im Irak: Falludschah, Kriegsverbrechen und tote Zivilisten

Im April und November 2004 belagerten die Vereinigten Staaten Falludschah, eine Stadt im Irak mit 300.000 Einwohnern.

http://www.luebeck-kunterbunt.de/Favoriten/Unterschlagene_Pressethemen.htm

🙂

China: Supermacht dank Skull & Bones, Bechtel und CIA
by Alexander Benesch

Das klandestine Skull&Bones-Netzwerk zerstört und erschafft Staaten nach Belieben. Die Organisation an der Eliteuniversität Yale rekrutiert seit ihrer Gründung nur 15 neue Mitglieder pro Jahr aus dem Establishment. Gründer im Jahr 1832 war General William Russell, dessen Versandunternehmen später die amerikanische Seite des chinesischen Opiumhandels dominierte. Die Universität selbst wurde gegründet von Eli Yale, der durch seine Arbeit für die mächtige, Opium schmuggelnde British East India Company sein Vermögen machte.

Skull and Bones rekrutierte die meisten wichtigen Familien aus New England, die ebenfalls am Opiumhandel verdienten, darunter die Coffins, Sloanes, Tafts, Bundys, Paynes und Whitneys. Die Bush-Familie ist eine der in der Öffentlichkeit bekanntere, aber nicht sonderlich ranghohe dieser “Old Money”-Familien von der Ostküste. George H.W. Bush, der erste diplomatische US-Abgesandte der 1973 an die Volksrepublik China geschickt wurde, war ein Mitglied von Skull and Bones. So wie auch sein Vater, sein Bruder, sein Sohn, Onkel, Neffe und mehrere Cousins. Winston Lord, der US-Botschafter für China während der Reagan-Bush-Administration war Mitglied, genauso wie sein Vater und mehrere andere
Verwandte. Auch der Botschafter für China James Lilley und dessen Bruder. Abgesehen von der Carter-Administration war jeder US-Botschafter für China seit Henry Kissingers Deal mit Mao ein Mitglied von Skull and Bones.

Den ganzen Artikel lesen:
http://recentr.com/2011/06/china-supermacht-dank-skull-bones-bechtel-und-cia/
🙂

Bush Angst vor der Wahrheit

Eine schrecklich nette Familie: die Bush – Dynastie

Im Zeichen der Neuen Weltordnung könnte es nicht schaden, wenn wir ein wenig mehr über die glorreiche Tradition der Dynastie erfahren könnten, die sich anschickt, Freiheit und Demokratie über die Welt auszubreiten.
Außerdem untersucht dieser Artikel die spektakuläre und höchst kontrovers diskutierte Frage, inwieweit George W. Bush mit Adolf Hitler verglichen werden kann und darf.
Eine Zusammenstellung von Fakten aus vier Wochen Internetrecherche zu dem Thema.
Eine schrecklich nette Familie: die Bush – Dynastie
Von Konrad Argast

AusZug 🙂
– Die Bush – Dynastie verdient seit 4 Generationen ein Vermögen mit Krieg und Tod
– George W. Bushs Großvater Prescott Bush war als enger Geschäftspartner von Thyssen unmittelbar an der Finanzierung der NSDAP und später der Aufrüstung der deutschen Wehrmacht Hitlers beteiligt.
– George Bush sen. War und ist aufs engste mit der CIA liiert und war federführend bei der (fehlgeschlagenen) Schweinebucht-Invasion gegen Cuba
– Der Bush-Clan wird beschuldigt, am weltweiten Drogenhandel zu verdienen.
– Der Bush – Clan pflegte engste persönliche und geschäftliche Beziehungen mit dem saudischen Bin-Laden-Clan
– Der Bush – Clan verdiente und verdient direkt sowohl an dem Attentat auf das World – Trade – Center als auch am bevorstehenden Krieg gegen den Irak

Den ganzen Artikel bei indymedia lesen:
http://de.indymedia.org/2003/03/44968.shtml
siehe auch
http://www.uni-muenster.de/PeaCon/global-texte/g-a/g-ss/Geheimbuende/Skulls.htm
🙂

George WAR Bush BonesMan

Zitate von George W. Bush

“lch glaube, daß Gott will, daß ich Präsident bin.”

“(lch war) von Gottes Gunst auserwählt, in diesem Moment zu regieren.”

“Gott hat mir gesagt, ich solle AI Quaeda angreifen, und ich griff sie an, dann unterwies er mich, Saddam anzugreifen, was ich tat, jetzt bin ich dazu bestimmt, das Problem im Nahen Osten zu lösen.”

“lch vertraue darauf, daß Gott durch meine Person spricht. Ohne das könnte ich meine Arbeit nicht machen.”

“Diese Leute versuchen, den Willen der irakischen Bürger zu brechen und wollen, daß wir gehen… Ich glaube, der Welt würde es besser gehen, wenn wir gehen würden…”

“Unsere Feinde sind erfinderisch und einfallsreich, und wir auch. Sie hören nie auf, sich neue Formen auszudenken, unserem Land und unserem Volk zu schaden, und wir auch nicht.”

“Der Irak und Afghanistan… sind jetzt Demokratien und Verbündete in der Sache der Freiheit und des Friedens.”

“Ariel Sharon… ist ein Mann von Wert und ein Mann des Friedens.”

“Sehen Sie, in meiner Arbeit muß man ständig Sachen nochmals und nochmals wiederholen, damit die Wahrheit verstanden wird, das ist so etwas, wie die Propaganda katapultieren.”

“Ich möchte nur, daß Sie wissen, wenn wir von Krieg reden, reden wir in Wirklichkeit von Frieden.”

“Diese Vorstellung, die USA würden sich darauf vorbereiten, den Iran anzugreifen, ist einfach lächerlich. Und, da wir es gesagt haben, liegen alle Optionen auf dem Tisch.”

“Die freien Länder entwickeln keine Massenvernichtungswaffen.”

“Die Regierungen, die den Wählern verantwortlich sind, konzentrieren sich auf den Bau von Straßen und Schulen – nicht auf den von Massenvernichtungswaffen.”

“Ich weiß nicht, wo Bin Laden ist. Ich habe nicht die geringste Ahnung, und es ist mir wirklich egal. Es ist nicht so wichtig. Das hat für uns keine Priorität.”

“Wir haben die Massenvernichtungswaffen gefunden. Wir haben biologische Labors gefunden… und die, die sagen, wir hätten die Artefakte verbotener Produktion oder die verbotenen Waffen nicht gefunden, die irren sich, wir haben sie gefunden.”

“Ich habe in der Vergangenheit gute Entscheidungen getroffen. Ich habe in der Zukunft gute Entscheidungen getroffen.”

“Viele Iraker können mich heute Abend in einer übersetzten Radiosendung hören, und ich habe eine Botschaft an sie: Wenn wir militärisch eingreifen müssen, wird sich das gegen die gesetzlosen Menschen richten, die Ihr Land regieren, und nicht gegen Sie.”

“Wir wollen analysieren und mit einer Gesetzgebung arbeiten, die – so hoffe ich -, die freie Presse insofern beruhigt, daß ihr nicht Informationen vorenthalten werden, die sie nicht sehen sollte.”
“lch bin für das Leben.”

„In Kriegszeiten muß der Präsident die Macht haben, die er braucht, um harte Entscheidungen zu treffen, und wenn es nötig ist auch die Entscheidung, sich noch mehr Macht zu erteilen.”

“Ich bin auch nicht sehr analytisch. Sie wissen, ich verbringe nicht viel Zeit damit, über mich nachzudenken, darüber, warum ich Dinge tue.”

„Wenn das hier eine Diktatur wäre, wäre es sehr viel leichter, wenn ich der Diktator wäre.”

lch bin der Befehlshaber – sehen Sie, ich brauche nichts zu erklären – ich brauche nicht zu erklären, warum ich Dinge sage. Das ist das interessante daran, Präsident zu sein.”

“Ich werde mich nicht zurückziehen (aus dem Irak), selbst wenn Laura (seine Frau) und Barney (sein Hund) die einzigen sind, die mir beistehen.”

“Ich bin es, der entscheidet, und ich entscheide, was das Beste ist.”

“Ich habe nicht die leiseste Idee davon, was ich über die internationale Politik, die Außenpolitik, denke.”

„The Holocaust was an obscene period in our nation’s history. I mean in this century’s history. But we all lived in this century. I didn’t live in this century.“
„Der Holocaust war eine schlimme Zeit in der Geschichte unseres Landes. Ich meine dabei die Geschichte dieses Jahrhunderts, in dem wir alle gelebt haben. Ich habe in diesem Jahrhundert nicht gelebt.“

„Ich glaube, wir sind auf einem unumkehrbaren Weg hin zu Freiheit und Demokratie, aber das könnte sich ändern.“

„Reden führt zu unklaren, undeutlichen Dingen.“

„Die Zukunft wird morgen besser sein.“

„Wirklich komische Leute können in bedeutende Positionen kommen und große Auswirkungen auf die Geschichte haben.“

„Ich stehe zu allen Falschaussagen, die ich gemacht habe.“

„Wir sind der NATO fest verpflichtet. Wir sind ein Teil der NATO. Wir sind Europa fest verpflichtet. Wir sind ein Teil Europas.“

„Ich bin kein Teil des Problems. Ich bin Republikaner.“

„Als ich gefragt wurde, wer die Unruhen und Morde in Los Angeles verursacht hat, war meine Antwort einfach und direkt. Wer ist an den Unruhen schuld? Die Unruhestifter sind schuld. Wer ist an den Morden schuld? Die Mörder sind schuld.“

„Wir können alle Fehler machen, aber ich werde Sie nicht über die Fehler aufklären, die wir gemacht oder nicht gemacht haben.“

„Es ist evolutionär, sich vom Gouverneur zum Präsidenten weiterzuentwickeln, und es ist ein bedeutender Schritt, in die Lage versetzt zu werden, bei der Wahl für sich selbst stimmen zu können.“

„Auf jeden tödlichen Schuss kommen ungefähr drei nicht tödliche. Und, Leute, dies ist in Amerika unakzeptabel. Es ist einfach unakzeptabel. Und wir werden uns darum kümmern.“

„Afrika ist eine Nation, die unter unglaublichen Krankheiten leidet.“

„Es ist nicht die wichtigste Aufgabe Gouverneur zu sein, oder First Lady in meinem Fall.“

„Ich glaube, wenn man weiß, woran man glaubt, dann ist es viel einfacher, Fragen zu beantworten. Ich kann Ihre Frage nicht beantworten.“

„Es ist wichtig für uns, dass wir unserem Land erklären, dass das Leben wichtig ist. Es ist nicht nur das Leben von Babys, sondern das Leben von Kindern, die, wissen Sie, in den dunklen Höhlen des Internets hausen.“

„Ich möchte nicht nur die Exekutivgewalten für mich erhalten, sondern auch für meine Vorgänger.“

„Mein Standpunkt für das Leben ist, dass ich glaube, es gibt Leben.“

„Nun, ich glaube, wenn du sagst, du machst etwas und machst es nicht, das ist Glaubwürdigkeit.“

„Die Regierung tut alles, was wir können, um den Stillstand auf eine effiziente Weise zu beenden. Wir treffen die richtigen Entscheidungen, um die Lösungen zu einem Ende zu bringen.“

„Auf die Frage, ob verurteilte Mörder nicht wieder in die Gesellschaft eingegliedert werden sollten: „Sie werden resozialisiert. Im Himmel.“

„Gesunde Kinder brauchen keine Krankenversicherung.“

„Es ist nur traurig, dass ich nicht öfter joggen kann. Das gehört zu den traurigsten Dingen des Präsidentendaseins.“

„Behaltet gute Beziehungen mit den Griechianern.“

„Sie missunterschätzen mich.“

„Diejenigen von uns, die Zeit im landwirtschaftlichen Sektor und im Herz des Landes verbracht haben … die verstehen, wie unfair die Todesstrafe ist.“

„Das Tolle an Amerika ist, dass jeder wählen gehen sollte.“

„Ich hatte keine Gelegenheit, den Fragenden die Fragen zu stellen, die sie fragten.“
„Das amerikanische Volk würde nichts von falschen Zitaten von George Bush wissen wollen.“

“lch bin für das Leben.”

Wie immer alle Zitate ohne Gewehr 🙂

George Walker Bush – WeltKRIEGer und BonesMan

Irre, daß ich gewonnen habe.
Ich trat an gegen Frieden, Wohlstand –
und gegen den Amtsinhaber.

George W. Bush am 14. Juni 2001
zum schwedischen Premierminister Goran Perrson.
Bush hatte nicht bemerkt,
daß eine Fernsehkamera noch lief.
😦

„Wenn wir eine Diktatur hätten, wäre alles weiß Gott viel einfacher, solange ich der Diktator bin.“
(George W. Bush, 43. Präsident der USA – 18. Dezember 2000)

😦

9/11 Georg WTC. Bush: I am a war president
https://bilddung.wordpress.com/2012/09/11/911-georg-wtc-bush-i-am-a-war-president/
https://bilddung.wordpress.com/?s=Bush&x=-805&y=-406

🙂

DenkMalBilder:

Advertisements

Responses

  1. […] https://bilddung.wordpress.com/2013/08/27/george-walker-bush-weltkrieger-und-bonesman/ […]

  2. […] George Walker Bush – WeltKRIEGer und BonesMan […]


Kategorien

%d Bloggern gefällt das: