Verfasst von: Reiner Dung | August 17, 2013

Kapitalismus führt zu Armut und Elend für das VOLK

Macht haben die AusbEUter

Macht haben immer nur die AusbEUter.

Wenn AusbEUtung zu Armut und Elend führt, wird Revolte zur Pflicht.

Das 21. JahrHundert wird das JahrHundert der Revolten.

🙂

Bundestagswahl
Die verschwiegene Wahrheit über Deutschland und Europa
AUGUST 12, 2013 VON GÜNTHER LACHMANN

Die Not kehrt in die kapitalistischen Gesellschaften zurück. Auch Deutschland wird sich in den kommenden Jahren radikal verändern. Die Politik schweigt darüber – nicht nur im Wahlkampf. Darum hat sie allen Grund die Zukunft zu fürchten…

Vor zwei Jahren schrieb ich, die Europäer seien auf dem Weg in die Knechtschaft. Sie würden Knechte einer Schuldendiktatur. Damals galt eine solche Aussage noch als Ungeheuerlichkeit. Inzwischen hat sich das geändert, denn Europas Schulden sind höher als je zuvor. Griechenland braucht dringend einen zweiten Schuldenerlass, Portugal ebenfalls. Seit Beginn der angeblichen Rettungsaktionen hat sich die wirtschaftliche und soziale Lage in beiden Ländern dramatisch verschlechtert.

Als ich 2011 den Satz von der drohenden Schuldenknechtschaft schrieb, hatte Bundeskanzlerin Angela Merkel gerade in einem Videopodcast ihre Griechenland-Politik verteidigt und mitgeteilt, sie wolle einfach keinen „unkontrollierten Bankrott eines Landes zulassen“. Was sie meinte, aber nicht offen aussprechen wollte, war: Sie wolle nicht zulassen, dass all die Banken in Frankreich und Deutschland, die Griechenland in verantwortungsloser Art und Weise Milliardenkredite verkauft hatten, für diese Verantwortungslosigkeit bestraft würden. Sie wollte die Banken retten und die Täter schützen, die für ihr Tun mit Millionen schweren Bonuszahlungen auch noch fürstlich belohnt wurden.

Sklaven politischer Schulden

TextAuszug 🙂

Bis heute hat die Politik die Bundesbürger darauf nicht vorbereitet. Im Wahlkampf spielt die Thematik keine Rolle. Die Bundesregierung und mit ihr die Spitzen von SPD und Grünen verweigern die Verantwortung für das, was sie getan und für das, was sie durch ihr Handeln ausgelöst haben. Sie liefern die Bürger Veränderungen aus, die eine Mehrheit zu Verlierern machen dürfte und deshalb unkalkulierbare Reaktionen hervorrufen können. In ganz Europa drohen Wohlstandsverlust und eine Zunahme von sozialem Leid.

Ende im Chaos

Eine Politik, die sich dieser Entwicklung heute nicht stellt und den Bürgern die Wahrheit verweigert, hat allen Grund die Zukunft zu fürchten. Denn sollte der Euro als Gemeinschfswährung kollabieren, also unkontrolliert zusammenbrechen, wird es noch schlimmer kommen. Dann dürfte dieses Europa wohl sogar im Chaos enden, das nicht nur die Finanzarchitektur, sondern auch die politschen Strukturen hinwegfegt und Millionen Menschen unvorbereitet in eine Existenz bedrohende Lage stürzt. So etwas kann Kontrollverluste nach sich ziehen, die in einem nicht mehr steuerbaren Konflikt münden. Jahre dürften vergehen, bis eine neue tragfähige Ordnung hergestellt ist.

Den ganzen Artikel von Günther Lachmann bei Geolitico lesen:
http://www.geolitico.de/2013/08/12/die-verschwiegene-wahrheit-ueber-das-europa-nach-der-wahl/

🙂
Revolte in Europa

GeoliticoVideo

Wie verändern Globalisierung und Finanzkrise Europa? Als Reaktion auf die politischen und sozialen Implikationen kommt es vermehrt zu Ausschreitungen. Ein Drittel aller Ausschreitungen weltweit im Jahr 2009 gab es in Europa.

🙂

Demokratie WortHülse der AusbEUter

Demokratie ist eine WortHülse der AusbEUter.

Advertisements

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: