Verfasst von: Reiner Dung | August 13, 2013

WendeHalsDebatte beendet: Gauck bleibt Gauck – Amen

Was ist ein Rechtsstaat?
Der Grundsatz unseres globalen Rechtsstaates ist: Man muss sich an abgeschlossene Verträge halten, auch wenn sie zum eigenen Nachteil sind. Als lehrreiche TV-Folgen werden bei Wikileaks-Depeschen „Desperate Housewives“ genannt. Sie sind erfolgreicher als jede andere politische Lehrschrift oder Bildung.

Hintergrund:
Gauck ist ein Pfarrer (Pfaffe)

Im Fall Snowden soll das heißen: Er unterschrieb die von ihm verarbeiteten Daten vertraulich zu behandeln. Nun muss er sich den Gerichten in den USA stellen. Das ist Eigenverantwortung die er aufgrund seine Arbeitsvertrages mit dem Geheimdienst zu erfüllen hat.

1:03 PRISM ist nicht Stasi, weil die Stasi Aktenordner hatte und keine Festplatten.

Des Weiteren hält Gauck die Sicherheit für wichtiger als die Freiheit. Er will natürlich nicht, dass seine Familie irgend etwas passiert … verursacht von Menschen, die sich nicht unter dem globalen Rechtsstaat einordnen.

Vertragsrecht geht über Freiheit der Allgemeinheit!
Eure Keuronfuih (Politprofiler) http://politikprofiler.blogspot.de/

Gauck hält Snowden für einen Verräter – Snowden verpflichtete sich vertragl. zur Geheimhaltung

keuronfuih

🙂

HoneckersRache SystemTreue🙂
Der Deutsche Bundestag würdigt das schwere Schicksal der Opfer und ihrer Angehörigen, denen durch die kommunistische Gewaltherrschaft Unrecht zugefügt wurde.

Den Menschen, die unter der kommunistischen Gewaltherrschaft gelitten haben, ist in vielfältiger Weise Unrecht oder Willkür widerfahren.

Sie wurden ihrer Freiheit beraubt und unter menschenunwürdigen Bedingungen inhaftiert.
Viele sind in unmenschlichen Haftanstalten umgekommen.

Sie wurden gefoltert, gequält und getötet.
Sie wurden in ihrem beruflichen Fortkommen behindert, schikaniert und diskriminiert.
Sie wurden verschleppt.
Sie wurden unter Missachtung elementarer Grundsätze der Menschlichkeit aus ihrer Heimat, von Haus und Hof und aus ihren Wohnungen vertrieben.
Sie wurden an Eigentum und Vermögen geschädigt.

Der Deutsche Bundestag verneigt sich vor allen Opfern kommunistischer Unrechtsmaßnahmen.
Er bezeugt all’ jenen tiefen Respekt und Dank, die durch ihr persönliches Opfer dazu beigetragen haben,
nach über 40 Jahren das geteilte Deutschland in Freiheit wieder zu einen.

Deutscher Bundestag, 17.06.1992
(BR-Drucksache 431/92)

*******

NIEMAND, KEINER ist in Deutschland je verurteilt worden wegen FOLTER von Strafgefangenen in DDR-Zuchthäusern 1949-1989 !!! Es sind 11 Urteile gefällt worden

wegen Mißhandlungen von Strafgefangenen in Der DDR. 9 auf Bewährung- Strafaussetzung und ROTE TERROR und ARAFAT zu lächerlichen Kurzstrafen.

Deutschland wurde auf ungesühnten Verbrechen der STAZIS gegründet… Der Bundesbeauftragte hatte dazu seinen Beitrag geleistet, hat seine VERDIENSTE erworben,

die ihn zum Bundespräsidenten machten !!!

GauckKritiker und StasiFolterOpfer Adam Lauks
http://adamlauks.wordpress.com/

🙂
Die wahren WiderstandsKämpfer sind die Opfer der StaSi.

Forum der politisch Verfolgten.
Ein Treffpunkt von Opfern der SED Diktatur.

http://stasiopferinfo.com/

🙂
In einer Demokratie würden alle StasiAkten veröffentlicht – DenkMalBilder

https://bilddung.wordpress.com/2013/08/01/in-einer-demokratie-wurden-alle-stasiakten-veroffentlicht/#jp-carousel-5924

https://bilddung.wordpress.com/2013/08/01/in-einer-demokratie-wurden-alle-stasiakten-veroffentlicht/
🙂

Was hat die streng geheime „Kanzlerakte“ mit der NSA-Affäre zu tun?

Und wenn alle anderen die von der Partei verbreitete Lüge glaubten – wenn alle Aufzeichnungen gleich lauteten -, dann ging die Lüge in die Geschichte ein und wurde Wahrheit“ (George Orwell, 1984)

Auch dem blauäugigsten Mitbürger sollte spätestens seit der Snowden-Affäre bewusst sein, dass George Orwells Vision aus dem Buch „1984“ mittlerweile Realität geworden ist. Passend zum Bundestagswahlkampf 2013 wird mediengerecht wieder eine Show der Politdarsteller für das Wahlvolk präsentiert. Um ihre Existenzberechtigung zu untermauern greift die Opposition wie eh und je die Politik der Regierung an. Derzeit sind die NSA-Abhörpraktiken und die fehlende Autorität gegenüber unserem „großen Verbündeten“, den USA, die Hauptangriffspunkte der Opposition. In Wirklichkeit ist das alles nur eine illustre Theatervorstellung, denn auch zukünftig wird es keine Partei und keinen Politiker in Deutschland geben, der gegen die Abhörpraktiken der USA in Deutschland vorgehen kann und wird. Hintergrund hierfür ist der geheime Staatsvertrag von 21. Mai 1949, der vom Bundesnachrichtendienst unter „Strengste Vertraulichkeit“ eingestuft wurde. (Heiko Schrang im Interview bei dem bekannten Publizisten und Historiker Prof. Dr Michael Vogt, Samstag, den 10.08.2013 um 20:15 Uhr über Livestream bei Schweiz 5) In ihm wurden die grundlegenden Vorbehalte der Sieger für die Souveränität der Bundesrepublik bis zum Jahre 2099 festgeschrieben, was heute wohl kaum jemandem bewusst sein dürfte. Danach wurde unter anderem der Medienvorbehalt der alliierten Mächte über deutsche Zeitungs- und Rundfunkmedien bis zum Jahr 2099 fixiert. Zum anderen wurde geregelt, dass jeder Bundeskanzler Deutschlands auf Anordnung der Alliierten vor Ablegung des Amtseides die sogenannte „Kanzlerakte“ zu unterschreiben hat.

TextAuszug 🙂

Und damit ist damals wie heute klar, es ist egal, wie gewählt wird, denn wenn Wahlen etwas ändern würden, dann wären sie verboten.

Abgehört wurde und wird nach wie vor. Interessant im Zusammenhang mit dem NSA Abhörskandal ist die Tatsache, dass auch Parallelen zur Stasi gezogen werden. Bundespräsident Gauck versuchte diese Vergleiche jedoch zur relativieren, indem er im ZDF-Sommerinterview 13.06.2013 sagte, man könne die NSA nicht mit der Stasi vergleichen.

Die Stasi sammelte akribische alle Akten in ihrer Zentrale in Ostberlin. Sie war ein Überwachungsinstrument der SED gegenüber der Bevölkerung der DDR und sollte dem Machterhalt dienen. Politische Überwachung und Kontrolle der Bevölkerung waren innenpolitisch die Hauptaufgaben der Stasi. Wie sieht es nun mit der sagenumwobenen NSA aus?
TextAuszug 🙂

Letztendlich läuft es heute genauso ab wie damals, es geht um den eigenen Machterhalt, der das jetzige System (Fiat money System) sowie Selbstbereicherung, Steuerverschwendung in Milliardenhöhe aufrechterhalten soll.

Mit besten Grüßen
Heiko Schrang
http://www.macht-steuert-wissen.de/artikel/165/was-hat-die-streng-geheime-kanzlerakte-mit-der-nsaaffaere-zu.php

Advertisements

Responses

  1. Doch wenn jetzt nicht andere gewählt werden, wird sich dieses Lügenschloss nicht in der breiten Masse wahrgenommen werden. Denn nur das wird sie wieder zur Manipulation zwingen.

  2. Es ist noch nicht vorbei, Herr Gauck ! Das Verfahren 222 UJs 662/13 ist wegen der Verjährung zwar eingestellt, aber die Schuld die Sie geladen hatten ist amtlich erfasst!
    http://adamlauks.wordpress.com/2013/02/16/strafanzeige-gegen-die-bstu-behorde-aus-der-uneingeschrankter-und-unkontrollierbarer-zeit-unter-dem-leiter-joachim-gauck/
    Demnächst im Petitionsausschuss des Abgeordnetenhauses von Berlin, und auch des Petitionsausschuss des Deutschen Bundestages!?? Schwere Körperverletzung aus dem Ermittlungsverfahren 76 Js 1792/93 war 1994 NIEMALS verjährt – und darum geht es !!!

    • Ich hoffe, daß ihnen eines Tages Gerechtigkeit und Wiedergutmachung widerfährt.


Kategorien

%d Bloggern gefällt das: