Verfasst von: Reiner Dung | August 9, 2013

KrankenKassen drängen Kranke aus den Kassen

Brutales Gesundheitssystem
Kassen bedrängen psychisch Kranke
Es ist die hässliche Seite des deutschen Gesundheitssystems: Eine Kasse verweigert einer schwer depressiven Frau Krankengeld und Versicherungsschutz, weil sie nicht rechtzeitig zum Arzt konnte. Solche Fälle häufen sich, sagen Experten.

Der Anruf platzte in eine Zeit, als Sandra Wagner* gerade wieder Hoffnung schöpfte. „Die Reha in Bayern tat mir gut“, erzählt die 41-Jährige. „Ich war motiviert, wollte wieder arbeiten.“ Doch dann brach ihre Welt erneut zusammen. Am Telefon war der Sachbearbeiter ihrer Krankenkasse, der BKK Mobil Oil. Wagner konnte kaum fassen, was er sagte: Sie habe sich einen Tag zu spät bei ihrer Ärztin gemeldet. Sie verliere nun alles – ihren Anspruch auf Krankengeld und ihren Versicherungsschutz.

„Die Kasse wollte mich raus haben“
Den ganzen Artikel lesen:
http://www.t-online.de/wirtschaft/versicherungen/id_64873982/gesundheitssystem-krankenkassen-bedraengen-psychisch-kranke.html

🙂

GKK brutales ATrittSystem

🙂

Gesetzliche Krankenkasse drängt schwer Kranke zur Kündigung

mipram

FRONTAL 21 v. 30.11.2012

Die Telefonaktion der KKH Allianz ging nach Frontal21-Recherchen offenbar über mehrere Monate. Hunderte Versicherte wurden kontaktiert, die Gesprächsinhalte detailliert festgehalten. In den Telefonprotokollen heißt es wörtlich zu einem HIV infizierten Mann: „Er sei immer schon bei KKH und die zahlen auch seine HIV-Therapie; nach langem Gespräch dennoch überzeugt, über Kassenwechsel nachzudenken; Kündigung liegt vor.“ Zu einer Frau heißt es: „Kundin ist blind; Kassenwechsel als Möglichkeit aufgezeigt.“ Zu einer schwer kranken Diabetikerin ist vermerkt: „Hat am Telefon geweint; Kündigung liegt vor!“

Die Krankenkassen, Ein parasitisches Abzocksystem. Kramkenkassen, sowie das gesamte Gesundheitssystem, sind keine Versicherungen, wie man einem einzureden versucht, Krankenkassen sind skrupellose Wirtschaftskonzerne, die „über Leichen“ gehen. Durchwachsen von skrupelloser Korruption.

Lt. Transparency International versickern jährlich 20 MILLIARDEN EURO aus dem Gesundheitssystem in Sumpf, Filz und Korruption.

siehe auch:
Krankenkassen „verweigern“ Versorgung sterbender Kinder
Mehr Infos

John Virapen — Ex-Geschäftsführer eines der weltweit führenden pharmazeutischen Unternehmen Eli Lilly:

„Wenn Sie meinen, die Pharmaindustrie bringt Medikamente auf den Markt, um Ihnen zu helfen,… forget it“!

🙂

HochNutzer Unwort des Jahres

Ein weiteres Beispiel dafür wie wichtig WhistleBlower sind.

🙂

Wie Krankenkassen Versicherte loswerden

zdf

Eine der größten gesetzlichen Krankenkassen Deutschlands, die KKH-Allianz, hat schwer kranke und damit besonders teure Versicherte dazu aufgefordert, zu kündigen.

🙂

Krankenkassen-Fusionen treiben die Kosten

Bisher ist die Bundesregierung davon ausgegangen, dass ein Zusammenschluss von Krankenkassen die Kosten senkt. Ein Gutachten des Bundesrechnungshofs spricht jedoch dagegen, wie FOCUS berichtet.
http://www.focus.de/finanzen/versicherungen/krankenversicherung/bundesrechnungshof-krankenkassen-fusionen-treiben-die-kosten_aid_595055.html

🙂

Krankenkassen häufen Rekordreserven an

Die gesetzliche Krankenversicherung (GKV) hat auch im ersten Halbjahr 2012 ihre Reserven weiter ausgebaut. Die Kassen erzielten einen Überschuss von rund 2,7 Milliarden Euro, wie das Gesundheitsministerium unter Berufung auf vorläufige Zahlen mitteilte. Damit steigen die Rücklagen der Kassen je nach Berechnungen auf etwa 21,8 bzw. 22,5 Milliarden Euro.

Gesundheitsminister Daniel Bahr forderte die Kassen angesichts der Rekord-Reserven auf, Geld an die Versicherten zurückzugeben. „Die Überschüsse sind das Geld der Versicherten und Patienten“, sagte der FDP-Politiker. Diese sollten durch Leistungsverbesserungen und Entlastungen profitieren. Krankenkassen seien keine Sparkassen.

http://www.zeit.de/wirtschaft/2012-09/krankenkassen-ueberschuss-gesundheitsfonds

🙂

Alle gesetzlichen Krankenkassen
.
In Deutschland werden rund 70 Millionen Versicherte von einer gesetzlichen Krankenkasse versorgt. Die Anzahl der Krankenkassen hat sich im Laufe der Jahre ständig reduziert. Insbesondere durch das GKV-Wettbewerbsstärkungsgesetz hat dieser Konzentrationsprozess durch Fusionen eine neue Dynamik bekommen.

Derzeit gibt es 134 gesetzliche Krankenkassen (Stand: 01.01.2013).

http://www.gkv-spitzenverband.de/krankenversicherung/krankenversicherung_grundprinzipien/alle_gesetzlichen_krankenkassen/alle_gesetzlichen_krankenkassen.jsp

GKV-Kennzahlen

Der GKV-Spitzenverband bereitet in regelmäßigen Abständen die jeweils aktuellen Statistiken zur gesetzlichen Krankenversicherung
http://www.gkvspitzenverband.de/presse/zahlen_und_grafiken/gkv_kennzahlen/gkv_kennzahlen.jsp

Anzahl der KrankenKassen

🙂

Krankenkassen droht Billionenloch

Schlechte Nachricht für Deutschlands gesetzliche Krankenversicherer: Ihnen fehlen ohne neue Geldquellen bis zum Jahr 2060 rund 1128 Milliarden Euro. Das hat der Kieler Ökonom Thomas Drabinski berechnet. Und es kann noch schlimmer kommen.

Zu wenig Kinder geboren

Es könne sogar mehr als doppelt so viel Geld fehlen, wenn der Standard der heutigen Versorgung gehalten werden solle, sagte der Leiter des Kieler Instituts für Mikrodaten-Analyse in Berlin. Grund sei unter anderem, dass die geburtenstarken Jahrgänge 1953 bis 1970 zu wenig Kinder bekommen hätten. So gebe es im Verhältnis immer weniger Beitragszahler. „In fünf Jahren geht der erste geburtenstarke Jahrgang in Rente“, warnte Drabinski.

Umfassende Rücklagen notwendig

http://www.t-online.de/wirtschaft/versicherungen/id_64862850/krankenkassen-droht-billionenloch.html

🙂

NachTrag:

Kassen setzen externe Berater auf psychisch Kranke an

Im Gesundheitssystem hat sich ein neues Geschäftsmodell etabliert: Externe Berater übernehmen für Krankenkassen die Betreuung psychisch Kranker. Ärzte und Datenschützer halten das Vorgehen für problematisch.

http://derhonigmannsagt.wordpress.com/2013/10/22/kassen-setzen-externe-berater-auf-psychisch-kranke-an/


Kategorien

%d Bloggern gefällt das: