Verfasst von: Reiner Dung | August 6, 2013

Deutsch bleibt deutsch, da helfen keine Pillen

Doof bleibt doof, da helfen keine Pillen!

Immer wenn ich wieder einmal die mangelnde Bereitschaft des deutschen Michels kritisiere, sich für seine Demokratie zu engagieren, dann werde ich von einer Flut von Ausnahme – Muster – Bürgern mit Vorwürfen überschüttet: „Sie verallgemeinern, Sie scheren alle über einen Kamm, man darf nicht alle Deutschen als Sofa – Demokraten beschimpfen, ich war erst gestern bei einer Demonstration“, hallt es mir entgegen. Und natürlich haben diese Menschen Recht! An den letzten Wochenenden war eine gute Gelegenheit, diese Ausnahmen zu besichtigen. Hier die Zahlen:

Den ganzen Artikel von Rainer Kahni IRONIMUS lesen:
http://www.ironimusonlineltd.com/doof-bleibt-doof-da-helfen-keine-pillen.html

🙂

Einigkeit und Recht und Freiheit

Was die Freiheit ist bei den Germanen,

die bleibt meistens schwer inkognito.

Manche sind die ewigen Untertanen,

möchten gern und können bloß nicht so.

Denn schon hundert Jahr

trifft dich immerdar

ein geduldiger Schafsblick durch die Brillen.

Doof ist doof.

Da helfen keine Pillen.

Was Justitia ist bei den Teutonen,

die hat eine Binde obenrum.

Doch sie tut die Binde gerne schonen,

und da bindt sie sie nicht immer um.

Unten winseln die

wie das liebe Vieh.

Manche glauben noch an guten Willen …

Doof ist doof.

Da helfen keine Pillen.

Was die Einigkeit ist bei den Hiesigen,

die ist vierundzwanzigfach verteilt.

Für die Länder hat man einen riesigen

Schreibeapparat gefeilt:

Hamburg schießt beinah

sich mit Altona;

Bayern zeigt sich barsch,

ruft: »Es lebe die Republik!«

Jeder denkt nur gleich

an sein privates Reich …

Eine Republike wider Willen.

Deutsch ist deutsch.

Da helfen keine Pillen.

(Kurt Tucholsky)

🙂

„Kaufen, was einem die Kartelle vorwerfen; lesen, was einem die Zensoren erlauben; glauben, was einem die Kirche und Partei gebieten. Beinkleider werden zur Zeit mittelweit getragen. Freiheit gar nicht.“

„Menschen miteinander gibt es nicht. Es gibt nur Menschen, die herrschen, und solche, die beherrscht werden.“

„Nichts ist schwerer und erfordert mehr Charakter, als sich in offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und zu sagen: Nein!“

Kurt Tucholsky

🙂

Die Freiheit der Deutschen wäre die Freiheit aller Menschen …

Gemeinsam zur Freiheit

Gemeinsam zur Freiheit – Gemeinsam in die Freiheit !

Die Zukunft Deutschlands ist die Zukunft der Welt
Thomas Carlyle

🙂

Grußbotschaft Susanne Verena an alle Getreuen

Susanne Verena:

Liebe Freunde, liebe Menschen, die ihr mir Euere Liebe und Zuversicht sendet, ich danke euch für alles und möchte euch mit diesem Brief etwas an meinem neuen Alltag und an meinen inneren Erkenntnissen teilhaben lassen. (2 mal Herzchen)

Den ganzen Brief von Susanne Verena lesen:
http://derhonigmannsagt.wordpress.com/2013/08/05/grusbotschaft-susanne-verena-an-alle-getreuen/

https://bilddung.wordpress.com/2013/07/19/susanne-ist-heute-verhaftet-worden/

Um klar zu sehen reicht oft ein wechsel der Blickrichtung.

Antoine de Saint-Exupéry

🙂

Nach 30 Jahren im Labor: Schimpansen sehen zum ersten Mal Sonnenlicht

Gut Aiderbichl Affen-Refugium Schimpansen im Außengehege

Gut Aiderbichl

38 Ex-Labor-Schimpansen, die seit 2009 unter dem Schutz von Gut Aiderbichl stehen, durften nach jahrzehntelanger Einzelhaft das erste Mal wieder in die Freiheit. Ein Probelauf, der berührender nicht hätte sein können. Vorerst durften 10 Ex-Labor-Schimpansen Sonne, Wind und frische Luft erfahren. In einem Gehege, das über 2.000 Quadratmeter groß ist. Für drei junge Schimpansen, die im Versuchslabor geboren wurden, war es das erste Mal, dass sie mit der Freiheit in Kontakt gekommen sind. Bei den anderen handelt es sich um Schimpansen, die als Babys ins Versuchslabor verschleppt wurden. Auf der ganzen Welt gibt es nur drei Zentren für traumatisierte Schimpansen. Eines davon liegt 40 Kilometer außerhalb von Wien, in Gänserndorf: Das Gut Aiderbichl Affen Refugium.

Mehr Informationen:

🙂

Gut Aiderbichl: Unsere Schimpansen erleben Schnee

🙂

Gut Aiderbichl: Neue Freiheit für 11 Schimpansen

Menschen fügen ihren TierGeschwistern großes Leid zu, was wir Menschen den Tieren antun, tun wir uns selbst an.

🙂

Georg Danzer – Die Freiheit

dinostrunk

„Denn nur in Freiheit, kann die Freiheit, Freiheit sein!“

🙂

Freiheit bei BildDung:

https://bilddung.wordpress.com/?s=Freiheit&x=7&y=10

🙂

Ende der Freiheit

🙂

Freiheit statt Knechtschaft🙂

Deutschland stirbt – für den Endsieg des Kapitalismus

Jesus Christus hat die Armut nur gepredigt – wir haben sie verwirklicht” solch ein Spruch geistert gerade durch die Facebook-Welten, garniert mit einem Foto von Angela Merkel. Darüber lacht Deutschland gerne – dabei bleibt den meisten Deutschen das Lachen im Halse stecken.

Die Situation in Deutschland scheint – wenn man aus dem Ausland schaut – eine Erfolgsgeschichte zu sein: der Export brummt, die Arbeitslosigkeit ist auf so niedrigem Niveau, dass man schon von Fachkräftemangel spricht, wir haben stabile politische Verhältnisse – so jedenfalls die politische Propaganda.

Propaganda? Ist das jetzt nicht zu frech?

Keinesfalls. Marktwirtschaft braucht Lügen in der Wirtschaftsredaktion – und zwar Lügen in breiter Front. Die einzigen Nachrichten, die der Markt toleriert, sind positive Nachrichten – jeder Markt. Die Nachricht selbst ist einer der wichtigsten Faktoren im Marktprozess. Steht einer am Markteingang, predigt von hoher Arbeitslosigkeit, sinkender Produktivität und irrationalen politischen Rahmenbedingungen – ja, dann bleibt das Geld in den Taschen der Bürger. Sie sparen lieber, wenn schlechte Zeiten drohen.

Diese Wahrheit ist jedem bekannt, der sich mit Wirtschaft beschäftigt – auch jedem Chefredakteur. Darum haben wir seit vielen Jahren wirtschaftliche Erfolgsnachrichten im Überfluss – die Krise scheint sich außerhalb der Staatsgrenzen abzuspielen.

Dabei liegt Deutschland im Sterben. Alle wissen es – deshalb der Erfolg des Facebook-Scherzes. Ein paar Beispiele?

Fangen wir an mit dem Thema “Wohnen”. Das können sich im reichsten Industrieland Europas immer weniger Menschen leisten – siehe Focus:

Wohnen sich die Deutschen in den Ruin? Eine neue Untersuchung zu den Wohnkosten der Bevölkerung legt das für viele Regionen nahe. In 60 von 100 der größten deutschen Städte haben einkommensschwache Familien nach Abzug der Miete weniger Geld zum Leben übrig als den Betrag, der ihnen mit Hartz IV zur Verfügung stünde. Das ist das Ergebnis einer Studie im Auftrag der Bertelsmann-Stiftung.

Eine verstörende Nachricht in einem Land, das ja fast Vollzeitbeschäftigung hat – jedenfalls der Propaganda nach, die gut geeignet ist, das Regierungshandeln der letzten zehn Jahre heilig zu sprechen. Für eine schlechte Nachricht werden zehn “gute” präsentiert – meistens generiert aus zielgerichteten Umfragen einschlägig bekannter Institute.

TextAuszug 🙂

Das sind Kennzahlen eines sterbenden Landes, dass sich in die Traumwelt des Sportes flüchtet – so als könnte ein Sieg von Bayern München den wirtschaftlichen Niedergang abwenden. Kann er nicht – aber er ist eine gelungene Art der Ersatzbefriedigung.

Ein Land, dessen Bürger sich von der Politik abwenden, keine Arbeit mehr bekommen, Wohnraum nicht mehr bezahlen können, in dem die Familie als letzter schützender Raum ausgelöscht wird, die Jugend verroht und verblödet und Parteien selbst von irrationalen Elementen wie der “unsichtbaren Hand des Marktes” tyrannisiert werden, ist ein sterbendes Land.

Diese Nachricht muss aber geheim bleiben, weil sie letztlich die Renditeträume des Kapitalismus in Gefahr bringen würde.

Und für die leiden und sterben wir gern.

Den ganzen Artikel von Reiner August Dammann bei neopresse lesen:
http://www.neopresse.com/wirtschaft/deutschland-stirbt-fur-den-endsieg-des-kapitalismus/

🙂

Jail House EUropa

🙂

Freiheit statt EUdSSR

Uns Deutschen ist nicht zu trauen. Also bitte, meine europäischen Freunde,
fesselt uns; bindet uns wirtschaftlich an euch, damit wir uns nie wieder
losreißen und einen europäischen Krieg anzetteln können.
Der SPIEGEL 14/1997

„Wenn man bei schwierigen Problemen in Europa einen Buhmann braucht, dann bieten sich die Deutschen sozusagen genetisch bedingt an.“
BundesKanzler Helmut Kohl

🙂

Freiheit KernSpaltung🙂

Freiheit statt nwo

🙂

DenkMalBilder

Advertisements

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: