Verfasst von: Reiner Dung | Juni 12, 2013

EUdSSR – Die Hölle auf Erden

EUdSSR Hölle auf Erden

Von der UdSSR zu EUdSSR und NWO

Wie die britische Zeitung Telegraph enthüllt, wurden die Europäische Wirtschafts-Gemeinschaft, die Europäische Währungs-Union und die Vereinigten Staaten von Europa von U.S.-Geheimdiensten Ende der vierziger Jahre des vergangenen Jahrhunderts geplant und von Industriellen und Bankern der U.S.-Ostküste finanziert. Doch die Ursprünge liegen noch viel tiefer und früher.

von Norbert Knobloch

Das völlig unverständliche, unsinnige, welt- und realitätsfremde Insistieren und Festklammern der deutschen und westeuropäischen Politiker-Marionetten wider jede Vernunft an der gescheiterten EU und dem destruktiven EURO wird verständlich, wenn man die Motive und Ziele der Draht- u. Strippenzieher kennt: die Europäische Union darf nicht scheitern, weil sie als Sprungbrett zur geplanten Welt-Union gebraucht wird. Die europäische Einheits-Währung EURO ist als Zwischenschritt zur Einführung der vorbereiteten Welt-Währung nötig. Und die Europäische Zentralbank ist die Vorstufe der bereits eingerichteten Welt-Zentralbank.

EU von CIA begründet und von Rockefeller finanziert

Wie der britische Journalist AMBROSE EVANS-PRITCHARD bereits am 19. September des Jahres 2000 im Telegraph schreibt1), wurde die politische Bewegung zur Bildung der Vereinigten Staaten von Europa Ende der vierziger Jahre von dem U.S.-Amerikanischen Auslands-Geheimdienst Central Intelligence Agency (CIA) ins Leben gerufen und geleitet sowie von der Ford-Foundation („gemeinnützige“ Stiftung des Industriellen HENRY FORD), der Rockefeller-Foundation (Stiftung des Bank[st]ers JOHN D. ROCKEFELLER, JR.) und anderen der U.S.-Regierung nahestehenden Industriellen- und Bank(st)er-Kreisen finanziert.

TextAuszug 🙂

Freimaurer und Karlspreisträger

Der Franzose JEAN OMAR MARIE GABRIELE MONNET, Karlspreisträger, wird von den EU-Planern als einer der Theoretiker dieser sozialistisch-faschistischen Verschwörung gegen die Völker und National-Staaten gefeiert.
🙂
Der zweite Verschwörungs-Theoretiker war RICHARD NIKOLAUS „GRAF“ COUDENHOVE-KALERGI, Hochgrad-Freimaurer (Wiener Loge „Humanitas“) und erster Karlspreisträger (1950). In seinen Büchern „Pan-Europa“ (1923), „Kampf um Pan-Europa“ (1925/28) und „Die europäische Nation“ (1953) vertrat er die Errichtung eines europäischen Bundesstaates von Polen bis Portugal, den er wahlweise „Paneuropäische Union“ oder „Vereinigte Staaten von Europa“ nannte.
🙂

EU und EURO als Instrumente für die NWO

Am 19. September 1946 hatte WINSTON CHURCHILL in Zürich zur Schaffung der Vereinigten Staaten von Europa aufgerufen. Die Rede hatte COUDENHOVE-KALERGI geschrieben (s. o.), der zur gleichen Zeit auch eine „Europäische Verfassung“ (vgl. „Vertrag von Lissabon“!) entwarf und einen Kongreß vorbereitete, aus dem dann die Parlamentarische Versammlung des Europarates hervorgehen sollte. CHURCHILL war es dann auch, der den Kongreß der Vereinigten Europa Bewegung in Den Haag im Mai 1948 eröffnete und leitete.

Bei diesem Kongreß wurde vor der Weltöffentlichkeit zugegeben, daß die Europäische Union kein Selbstzweck, sondern nur Mittel zu dem Zweck ist, über sie die Welt-Union zu erreichen. In der Entschließung Nr. 7 zur politischen Union Europas heißt es wörtlich: „Die Schaffung eines einheitlichen Europas muß als wesentlicher Schritt zur Schaffung einer einheitlichen Welt angesehen werden.“5)

Die Europäische Union war nie das Ziel, sondern von Beginn an nur ein Zwischenschritt und Mittel zum Zweck: die Globale Union, der zentralistische Welt-Einheits-Staat. Und ebenso ist der EURO nur eine – die vorletzte – Stufe zur Welt-Einheits-Währung: New World Order.

🙂

Die einzelnen Schritte und Stufen auf dem Weg zur NWO

Der erste konkrete Schritt auf dem Weg zur Zerstörung der Souveränität der europäischen National-Staaten war der Brüsseler Pakt (BTO) vom 17. März 1948, ein Militärbündnis zwischen Großbritannien, Frankreich und den Benelux-Staaten. Aus ihm ging mit der Unterzeichnung eines militärischen Beistandpaktes durch Großbritannien, Frankreich, Belgien, die Niederlande, Luxemburg, Italien und die Bundesrepublik Deutschland am 23. Oktober 1954 (Pariser Verträge) die Westeuropäische Union (WEU) hervor.

🙂
Auf diese Weise wurden die europäischen Völker, deren nationale Regierungen sich aus Dummheit oder Korruptheit an diesem Komplott, an dieser Verschwörung beteilig(t)en, Schritt für Schritt entmachtet sowie ihrer Freiheit und ihres Wohlstandes beraubt.

Von der UdSSR zur EUdSSR

Der Vernichtungs- und Zerstörungs-Prozeß geht weiter. Die „Kernschmelze“ Europas macht auch vor den Toren des Ostens nicht Halt, denn es geht gar nicht um Europa, sondern um die ganze Welt. Mehr und mehr wird offensichtlich, daß es sich um ein sozialistisch-kommunistisches Komplott handelt und das Programm des Council on Foreign Relations, der Trilateralen Kommission und der Bilderberger, um nur einige wenige der unzähligen instrumentellen Geheim-Organisationen der trans- u. supranationalen Clique von superreichen Verschwörern zu nennen, (fast) identisch ist mit dem marxistisch-leninistischen Programm zur Zerstörung der National-Staaten, dessen Test- und Probelauf die Sowjetunion war.

🙂

Die EUdSSR wurde im geheimen auf der Grundlage alter freimaurerischer Pläne beschlossen und gebildet. Der frühere französische Außenminister CLAUDE CHEYSSON, Freimaurer und Mitglied der Europäischen Kommission, beschrieb den Prozeß „stolz“ in einem Interview mit der französischen Zeitung Le Figaro vom 7. Mai 1994. Er besaß die abgefeimte Chuzpe, geradezu prahlerisch einzugestehen, daß die Europäische Union auf demokratischem Wege nicht hätte erreicht werden können (sic!). Er bedauerte den „Fehler“ (sic!), eine öffentliche Debatte über die Vor- und Nachteile des Vertrages von Maastricht erlaubt und so den Widerstand einer mündigen Minderheit der Bevölkerungen ermöglicht zu haben (sic!).
🙂

Parlamente, Demokratie – nur noch Schein?

Im September 1994 veröffentlichte die „Christlich Demokratische Union“ (CDU) ihre entlarvenden Reflections on European Policy. Darin vertritt sie unverhohlen einen europäischen Einheits-Staat. Nach diesem Papier der CDU solle das Europäische Parlament gleiche Befugnisse erhalten wie die dann zu Regional-Parlamenten herabgestuften früheren National-Parlamente. Der Ministerrat solle ähnlich dem heutigen Bundesrat eine zweite Kammer werden. So würde die Europäische Kommission de facto die offizielle, aber nicht gewählte, nicht legitimierte europäische Regierung werden.

Nach den Vorstellungen und dem Willen der CDU sei die Doktrin des supranationalen Marktes das ideologische Fundament des europäischen Zentralstaates. Und seine vorgesehene Expansion (Ausweitung) solle dann auch Staaten Zentral- und Osteuropas einschließen. Das ist de jure und de facto Hochverrat – durch die Partei der Regierungs-Koalition. Und der Koalitions-Partner, die FDP, sowie die Opposition tragen diesen mit.

Den ganzen Artikel von Norbert Knobloch bei mmnews.de lesen :
http://www.mmnews.de/index.php/politik/9735-von-der-udssr-zur-eudssr-und-nwo

Ich verabscheue HochVerräter

Ich liebe den HochVerrat, verabscheue aber den Verräter !

WerWolf StaatsFeind Nr 1

Krieg, NWO, Bilderberger

„Report from Iron Mountain“ und „Silent Weapons for a Quiet War”. Auszüge aus den psychologischen Strategie-Plänen für die „New World Order”.

von Norbert Knobloch

TextAuszüge 🙂

Die Studie kommt zu dem menschenverachtenden Schluß, daß Krieg (permanente Kriege) zur Kontrolle und Reduzierung der Bevölkerungen „unvermeidlich“ und die Wiedereinführung der Sklaverei [sic!] zu demselben Zweck „wünschenswert“ seien!) In dem abschließenden Bericht heißt es u. a.:

„Frühere Untersuchungen haben wünschenswerte Ziele wie Frieden, den Erhalt menschlichen Lebens, die Überlegenheit demokratischer Institutionen, das allgemeine `Gute´ für die Menschen, die `Würde´ des Individuums, die Gesundheit und ein langes Leben und andere verständliche Wünsche des Menschen als grundsätzliche Werte definiert, die eine Studie über Friedenspolitik rechtfertigen. Wir haben dies nicht so gesehen [!]. Wir haben uns um eine »physikalische« und »wissenschaftliche« [gefühllose, unmenschliche!] Denkweise bemüht, (…), die … alle Urteile über Werte ignoriert [sic!], zum Beispiel auch alle ästhetischen und moralischen Bewertungen.“

„Der Krieg hat sowohl die antike wie auch die moderne Gesellschaft mit einem System der »Stabilisierung« und der Kontrolle der nationalen Wirtschaft ausgestattet. Bisher wurde keine alternative Methode der Kontrolle (…) ausprobiert, die sich in bezug auf Umfang oder Effektivität als auch nur annähernd gleichwertig erwiesen hätte. Der Krieg erfüllt Funktionen, die für die »Stabilität« unserer Gesellschaft »wichtig« sind. Solange es keine anderen Methoden gibt, die ihn ersetzen können, muß der Krieg eingesetzt und in seiner Effektivität verbessert werden [sic!].“

„Die Umstände des Krieges waren nicht nur bedeutsam für die Existenz von Nationen als unabhängige politische Einheiten, sie waren ebenso unerläßlich für die Stabilität des politischen Systems [!]. Ohne Krieg war keine Regierung jemals in der Lage, die Duldung ihrer »Legitimität« bzw. das »Recht« zu erhalten, die Gesellschaft zu regieren. Die Möglichkeit eines Krieges verdeutlicht die externe »Notwendigkeit«, ohne die keine Regierung lange an der Macht bleiben kann. (…) Die Organisation einer Gesellschaft zur Vorbereitung auf den Krieg ist ein wesentlicher politischer »Stabilisator«… Er hat Gesellschaften ermöglicht, »notwendige« [!?] Klassenunterschiede zu erhalten, und die Unterwerfung der Bürger unter den Staat [unter die Regierung; die Bürger sind der Staat!] dadurch gesichert, daß es im Konzept der Nationenbildung stets hintergründig auch um die Möglichkeit eines Krieges ging.“

Der Krieg ist in den meisten Gesellschaften die »wichtigste« organisierende Kraft. (…) Die Möglichkeit des Krieges schafft ein Gefühl der »Notwendigkeit«, ohne die keine Regierung lange an der Macht bleiben kann. Die Geschichte zeigt zahllose Beispiele dafür, daß Regierungen ihre eigene Auflösung betreiben, wenn sie dem Volk die »Kriegsgefahr« nicht ständig glaubhaft machen können.“
🙂

„Ein weiterer möglicher Ersatz für die Kontrolle durch potentielle »Feinde« ist die Wiedereinführung der Sklaverei [sic!] in Übereinstimmung mit modernen technologischen und politischen Prozessen… Es ist durchaus möglich, daß die Entwicklung einer verfeinerten Form der Sklaverei eine Voraussetzung für die soziale Kontrolle einer absolut »friedfertigen« Welt ist. Die Umwandlung militärischer »Disziplin« in eine beschönigende Form der Sklaverei würde erstaunlich wenig Überarbeitung bedürfen; der logische erste Schritt wäre die Annahme einer Art von universeller Militärdienstleistung [„Dienstpflicht“].“

„Bisher wurde dies nur in Romanen vorgeschlagen [!?], vor allem in den Werken von Wells, Huxley, Orwell und anderen, die sich mit der imaginativen Soziologie der Zukunft befaßt haben. Doch die Phantasien [?!] der Werke `Brave New World´ und `1984´ schienen in den Jahren nach ihrer Veröffentlichung immer weniger plausibel. Die traditionelle Assoziation der Sklaverei mit antiken präindustriellen Kulturen sollte uns aber nicht die Augen davor verschließen, daß es auch eine Anwendung auf fortgeschrittene Arten einer sozialen Organisation geben könnte [sic!].“

🙂

„Zugleich läßt das Bewußtsein, sich im Kriegszustand zu befinden, und deshalb in Gefahr, die Überantwortung der gesamten Macht an eine kleine Kaste [die Herrschende Klasse der Hochfinanz und die Regierung] als eine [scheinbar] »natürliche« und [vermeintlich] »unvermeidbare« Bedingung für das eigene Weiterleben erscheinen…“
🙂

David Icke faßt die wesentliche, sinngemäße Aussage des Geheim-Dokumentes so zusammen:

„Dies erreicht man durch Folgendes:

Man schaltet den Geist aus; sabotiert die geistige Aktivität; sorgt für eine minderwertige Bildung, was [Geschichte,] Mathematik, den Aufbau des Systems und die Wirtschaft angeht; man unterdrückt technische Kreativität.

Man vereinnahmt die Gefühle der Menschen und fördert ausschweifende Genußsucht [und Vermeiden von Anstrengung und Unlust] sowie das Ausleben emotionaler und körperlicher Aktivitäten, indem man

a) durch ein unablässiges Sperrfeuer aus Sex, Gewalt und Krieg in den Medien – insbesondere in Zeitung und Fernsehen – permanent die Gefühle bombardiert (Geist und Emotionen zerstört).

b) den Menschen – im Übermaß – gibt, was sie »wollen« – »Junk-Food« für das Hirn –, während man ihnen nimmt, was sie wirklich brauchen [Identität, Tradition, Kultur, Bildung, Tugenden].

c) Geschichte und Gesetz neu schreibt [fälscht] und die Menschen dieser falschen Erfindung aussetzt, um so ihr Denken von den persönlichen Bedürfnissen zu künstlich erzeugten äußerlichen Prioritäten [Nichtigkeiten] hinzulenken [abzulenken].

🙂
Als Krönung noch ein Sahnehäubchen kranker, verbrecherischer, verschwörerischer Denkweise: William Sargant, ein Psychiater des von Felsenblatt alias „Rockefeller“ finanzierten Illuminati-„Think Tank“ („Denk-Fabrik“) „Tavistock Institute“, schrieb schon 1957 in seinem Buch „Battle for the Mind“ („Die Schlacht um das Bewußtsein“):

„Man kann Menschen verschiedenste Glaubenssätze einpflanzen, wenn man die Hirnfunktion durch … vorsätzlich erzeugte Angst, Wut oder Aufregung stört. Häufig äußert sich eine solche Störung durch ein vorübergehend beeinträchtigtes Urteilsvermögen und eine erhöhte Beeinflussbarkeit. Die Erscheinungsbilder, die eine solche Störung bei Gruppen hervorruft, werden manchmal unter dem Begriff »Herdentrieb« zusammengefasst und treten am auffälligsten während eines Krieges, schwerer Seuchen oder vergleichbarer Situationen allgemeiner Gefahr [z. B. der vorgeblichen „Terror-Gefahr“!] auf, die verstärkt zu Angst und somit zu einer erhöhten Beeinflußbarkeit führen.“

Den ganzen Artikel von Norbert Knobloch auf mmnews.de lesen :
http://www.mmnews.de/index.php/politik/13092-krieg-nwo-bilderberger

EUdSSR Diktatur der Elite

Zitate von Mahatma Gandhi

Es gibt keinen Weg zum Frieden, denn Frieden ist der Weg.

Die Welt hat genug für jedermanns Bedürfnisse, aber nicht für jedermanns Gier.

Gutes kann niemals aus Lüge und Gewalt entstehen.

Sei du selbst die Veränderung, die du dir wünschst für diese Welt.

Stärke wächst nicht aus körperlicher Kraft – vielmehr aus unbeugsamen Willen.

Die Geschichte lehrt die Menschen, dass die Geschichte die Menschen nichts lehrt.

Was man mit Gewalt gewinnt, kann man nur mit Gewalt behalten.

Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.

Liebe ist die stärkste Macht der Welt, und doch ist sie die demütigste, die man sich vorstellen kann.

Man soll weder annehmen noch besitzen, was man nicht wirklich zum Leben braucht.

Die Nichtzusammenarbeit mit dem Schlechten gehört ebenso zu unseren Pflichten wie die Zusammenarbeit mit dem Guten.

Ich bin der Wahrheit verpflichtet, wie ich sie jeden Tag erkenne, und nicht der Beständigkeit.

Wenn wir wahren Frieden in der Welt erlangen wollen, müssen wir bei den Kindern anfangen.

Ich glaube an die Gewaltlosigkeit als einziges Heilmittel.

Das Geheimnis eines glücklichen Lebens liegt in der Entsagung.

Die Welt gehört uns allen

🙂

Weitere Infos:  Norbert Knobloch   

🙂

ProblemWolf StaatsFeind Nr 1

DenkMalnachBilder zu EUdSSR und nwo.

Advertisements

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: