Verfasst von: Reiner Dung | Mai 20, 2013

Deutschfeindliche DemokRatten verraten Gold, Land und VOLK

Es gibt viele Merkelwürdige Politiker die ihre „VaterLandsLiebe“ nur vorGauckeln. An den Früchten sollt ihr sie erkennen, duchlEUchtet die EinheitsPartei, dann wird klar, alle PolitParteien sind willige VollStrecker einer fremden bösartigen Macht. 100 Jahre Krieg und AusbEUtung von Gold, Land und VOLK haben wir hinter uns. Mit EUROpa versuchen sie nun alle EU-Länder und VÖLKER unter ihre Diktatur zu bekommen.

Die Zukunft DeuTSCHLANDs ist die Zukunft der ganzen Welt.

Finanz Zins Betrugssystem

Was auch immer sie versuchen, Du bleibst standhaft, Kamerad.
Sieh durch die Gitter den blauen Himmel, bis zu ihm reicht kein Stacheldraht.
Und kein Unglück währt ewig, auch die Zeit hier wird vergehn.
Sie können uns einsperren, sie können uns quälen, sie werden uns niemals auf Knien sehen.

Frei geboren zu werden ist Schicksal, frei zu leben nicht.
Und frei zu sterben – das ist Pflicht.

Dee3x – Dee Ex – NoHoeArmy

🙂

Alle VÖLKER sollten frei sein.

🙂

Frei geboren – Frei zu leben – Frei zu sterben – das ist Pflicht !                           

https://bilddung.wordpress.com/2012/11/18/frei-geboren-frei-zu-leben-frei-zu-sterben/

frei-geboren-leben-und-sterben3

🙂

„frei“ ist ein schönes Wort.

Die EU-Bürokratie ist besser gegen die Wählerwut isoliert und verspricht deshalb größeres Durchsetzungsvermögen.

Dort arbeitet man inzwischen an einem weiteren Gesetz, das es der Spitzenelite erlauben soll, über die Nahrung die Bürger fester in den Griff zu nehmen und den Vorstellungen ihrer Auftraggeber unterzuordnen, denn die EU stellt sich mehr und mehr als Bürokratie in der Hand von Finanz- und Konzerndiktatoren dar. Gesetze sind letztlich eine Funktion des Preises, der für Protektion, Korruption, Wahlchancen in der Parteienhierarchie und allgemeine Meinungsmache zu zahlen ist. Elementare Güter werden patentiert, ihre Herstellung mit Auflagen belegt, die nur Großkonzerne erfüllen können, und knapp gehalten, um sie „wirtschaftlicher“ (höhere Preise bei geringerem Aufwand) zu machen

Die neueste Initiative richtet sich gegen Nahrungsmittel, die in der Regel auf Saatgut beruhen. Der „Brotkorb“ war schon immer das letzte, entscheidende Mittel, mit dem sich das Wohlverhalten der breiten Bevölkerung steuern ließ. Nun soll die Eigenzüchtung von Saatgut verboten und das Saatgut insgesamt kontrolliert werden. Für die Zulassung einer Sorte fällt eine Gebühr zwischen 1000,- bis 3000,- € an. Dem schließt sich das eigentliche Prüfungsverfahren an, das parteinahen Gutachtern das Einkommen sichert und für Kleingewerbetreibende unerschwinglich ist. Bei nüchterner Einschätzung der damit verbundenen Absichten kann man davon ausgehen, dass Anträge für die meisten Sorten scheitern werden. Es geht dabei natürlich nicht, wie Grüner und sonstige medial wahrgenommene Bedenkenträger meinen, um die Uniformität auf den Äckern und die Reduktion der Pflanzenvielfalt mit der Gefahr, dass mögliche Seuchen sich effektiver auswirken können. Die Absicht ist die Uniformität in den Köpfen der Bürger, ihre weitere Atomisierung und Gleichschaltung, damit sie fürs Überleben mehr Leben an die Oberelite ableiten.

Regierungsstellen geben aufgrund des Bürgerprotestes vor, Rückzieher machen zu wollen und bieten Ausnahmen für den Obst- und Gemüseanbau in Hobbygärten an, sagen aber nicht, wo diese Hobbygärtner nach der Gleichschaltungsverordnung der EU ihr Saatgut herbekommen. Die Annahme des Gesetzespakets „zur Tier- und Pflanzengesundheit“ ist für den 6. Mai geplant. Natürlich hat die EU nur diese „Gesundheit“ im Blick. Da die Bürger auf unverschleierte Machtgelüste noch empfindlich reagieren, benötigt man scheinmoralische „Schutz“-Vorwände, wie beim Klima, bei der induzierten Kernenergieangst und all den vielen Initiativen, die die Bürger ärmer und damit „abhängiger“ machen.

TextAuszug 🙂

Wenn die Kreditschöpfung der Banken erleichtert wird und neues Geld z.B. zur Bankenrettung in Umlauf kommt, senkt dies den Geldwert im Verhältnis zu den vorhandenen Gütern. Der Segen kommt denen zu Gute, die den Topbanken am nächsten stehen und bei denen das Geld am ehesten ankommt, während der Rest der Gesellschaft hierarchisch gestuft durch die Geldentwertung verliert (Die letzten am meisten). Dies ist keine neue Einsicht. Sie stammt vom irisch-französischen Ökonomen Richard Cantillon aus dem 18. Jahrhundert. Die Bankenrettung erlaubte z.B. eigentlich insolventen Banken, die abgestürzten Kurse an den Aktienmärkten durch Aufkäufe wieder hochzutreiben, ohne dass dies eine Auswirkung auf die Güterversorgung hat. Die Rettung der Banken war die größte Vermögensumverteilung in der Geschichte der Menschheit. Jedes „Quantitative Easing“ (QE), jede Liquiditätszufuhr pumpte die Anlagenpreise auf, machte die leistungslosen Anleger reicher, und verwässert der arbeitenden Bevölkerung den Wert ihrer Einkommen.

Wir erleben zur Zeit den grandiosen Klassenkampf einer Hand voll Eigentümer der Hochfinanzinstitute mit Hilfe eines breitgestreuten Heeres an Bürokraten, Politkern und Meinungsmachern gegen die arbeitende Bevölkerung einschließlich wirklicher Unternehmer weltweit. Diese werden Schritt für Schritt ärmer und abhängiger gemacht.

Den ganzen Artikel von Dr. Helmut Böttiger lesen:
http://www.spatzseite.com/2013/04/frei-ist-ein-schones-wort/

geht-nicht-gibts-nicht-p

🙂

Hannemann, geh Du voran!

Lobby-Investments erhöhen wie Wertpapierspekulationen nicht den Güter-Output, finanzieren keine Innovationen oder neue Erfindungen und bezahlen keine Arbeiter. „Diese Ausgaben sind so, als ob das betreffende Unternehmen Geld für Callgirls oder Stripper ausgeben würde.“ Es zählen nicht seine Produktions- und Management-Leistungen, sondern nur der Einfluss, um mehr oder weniger direkt an die Staatsknete (z.B. über die sogen. Energiewende) oder an staatlich verordneten Zwangskonsum (z.B.die unsinnige Häuserisolierung) heranzukommen. Lobbyarbeit und Wahlkampfspenden wollen das System zum eigenen Vorteil zu schröpfen und zahlen sich nur deshalb aus.

„Was ist das Problem? Das war schon immer so!“ Sicher gab es immer schon korrupte Politiker, gewissenlose Unternehmen und gerissene Schmarotzer, aber noch nie in diesem erschreckenden Ausmaß und mit dieser Selbstverständlichkeit. Und die Folgen? Früher konnte eine Person mit seiner Arbeit eine 4-köpfige Familie ernähren. Das ist heute generell nicht mehr möglich, oft reicht nicht einmal mehr der Verdienst zweier Personen dafür aus. Auch das hat Folgen.

Im Jahr 2011 leben nach Angaben des Statistischen Bundesamts in Wiesbaden (vom 15.5.) gerade noch 49 % der Bevölkerung in einer Familie. 1964 (als die Zählweise aus den gleichen Gründen geändert wurde wie später die Erfassung der Arbeitslosen) habe der Anteil noch 57 Prozent betragen. „Zu Familien zählen die Statistiker Mütter und Väter – auch Stief-, Pflege- oder Adoptiveltern – und die mit ihnen in einem Haushalt zusammen lebenden minder- oder volljährigen Kinder. Ob die Eltern miteinander verheiratet sind, spielt dabei so wenig eine Rolle wie ihr Migrationshintergrund. Auch Alleinerziehende mit Kindern sind für die Statistiker Familien.“ Entsprechend sinkt seit Jahrzehnten die Zahl der Geburten. 1964 waren in Deutschland 1,4 Millionen Babys zur Welt gekommen, 2011 war es nur noch 663 000 trotz der „gebärfreudigereren“ Zuwanderer. Basis der Zahlen ist der Mikrozensus, die größte jährliche Haushaltsbefragung in Deutschland und Europa.

Die politische Klasse in Deutschland scheint dem Ziel, das ihr im sogenannten Kaufman Plan von 1941 vorgegeben worden war, näher zu kommen, nämlich dem Austausch der deutschen Bevölkerung. Die Leistungsfähigsten wandern aus, um im technikfreundlicheren Ausland Beschäftigung zu suchen, sie werden gegen sozial atomisierte, internationale Vorteilsuchende und ergebene Hungerleider ausgetauscht. Bis 2065 rechnet die Bu-Regierung mit einem Rückgang der schon jetzt durchmischten Bevölkerung in Deutschland um weitere 20%. Der Rückgang soll nach Vorstellungen der Regierung durch entsprechende Zuwanderer aus dem Ausland aufgefüllt werden.

Dieser Entwicklung sind 40 Jahre schärfster Kulturpolitik vorausgegangen. Ziel dieser Politik war es, das im Volk noch verbreitete moralische und ästhetische Wertesystem zu zerstören beziehungsweise durch Kulte der Perversion und Hässlichkeit zu verdrängen. Gipfel dieser Entwicklung sind sogenannte Schwulenparaden, die Gleichsetzung von Familie und homosexueller Lebensabschnittpartnerschaften mit dem Recht, Kleinkinder zu adoptieren und Diffamierungskampagnen gegen Mütter, die lieber auf Einkommen verzichten, als ihr Kind zur „Primär-Sozialisation“ in fremde Hände zu geben. Zwar sollte der säkulare Staat erwachsenen Menschen nicht ihre persönlichen Präferenzen vorschreiben, aber seine „Kulturpolitik“ trägt Verantwortung für die offiziell im System und seinen Medien propagierte Kultur. Denn die hat mittel- bis langfristig in Kauf genommene Folgen.

Nun beklagt man auch „offiziell“ (heuchlerisch) die Folgen des eigenen Tuns, und konservative Kreise versuchen – natürlich ohne Erfolg – durch (minimale) Geldangebote und Medienwerbung zum Kinderwunsch zu verführen. Entscheidend sind aber die Parameter unter denen sich der Wunsch bilden kann. Diese sind in erster Linie kultureller und davon abhängig dann erst wirtschaftlicher Natur. Die gesellschaftliche Anerkennung der ledigen Karrierefrau ist größer als die der Mutter (des viel geschmähten „Heimchens am Herd“). Kinder stören das von den Medien beworbene Vergnügungsverhalten. Wenn der Blick in die Zukunft und auf das Ergebnis des eigenen Lebens als ganzem (das memento mori) so getrübt wird, wie von der „grünen“ Umwelthysterie, auf die keine etablierte mehr Partei verzichten zu können glaubt, oder ganz dem ausschließlichen Blick auf das nächste realisierbare Geldschnäppchen weicht, kann trotz aller Propaganda kaum ein Kinderwunsch aufkommen.

Das Territorium Mitteleuropas wird deshalb nicht wüst und leer stehen. Ein Bevölkerungsvakuum wird immer neue Siedler anlocken. Dabei wird die Bevölkerung mit samt ihrer Kultur ausgetauscht. Deutsch wird bald eine tote Sprache sein wie das Altgriechisch heute. Das gleiche gilt für seine Kultur. „Materie sei Dank“, werden die „postmodernen“ Ideologen in den Parteien rufen. Denn eine atomisierte Masse kulturloser Entgeltjäger lässt sich leichter regieren.

Anders als die Masse der Bevölkerung und für diese unvorstellbar, hat sich die herrschende Finanzoligarchie den Blick in die Zukunft bewahrt. Allerdings hat sie ihn auf die Bedingungen zum Erhalt ihrer Herrschaft eingeengt, und diese verlangen: Stopp der Entwicklung der Produktivkräfte – oder besser noch, deren Rückentwicklung. Das Ziel impliziert die drastische Reduktion der Weltbevölkerung, die Vereinzelung der Menschen, den Ab- oder Um-Bau ihrer Moral, ihre kulturelle Verblödung unter Beibehaltung gewisser isolierter Fachkenntnisse in bestimmten Kreisen und den Ausbau der Überwachung.

Die “Überwachungswelt”, welche die US-Regierung nach den doch allzu offensichtlich selbst inszenierten Terrorangriffen des 11. 9. 2001 geschaffen hat, ……………..

Den ganzen Artikel auf der SpatzSeite lesen :

http://www.spatzseite.com/2013/05/hannemann-geh-du-voran/

Der Spatz im Gebälk

🙂

EU-Diktatur bEUteLand

Daniel Cohn-Bendit: Theodor-Heuss-Preis für Menschenschieber?

von Axel B.C. Krauss

In aller Kürze

Schade, dass in den Zankereien um lange zurückliegende pädophile Äußerungen des grünen Kohlen-Banditen im Zusammenhang mit der Verleihung des Theodor-Heuss-Preises manche anderen, nicht weniger aufschlussreichen und hochinteressanten Bonmots völlig untergehen. Ich möchte es so kurz wie möglich halten, indem ich nur ein einzelnes Zitat anführe – um zu verdeutlichen, mit welchem Menschenschlag man es beim Kohlen-Banditen zu tun hat.

Daniel Cohn-Bendit: „Wir, die Grünen, müssen dafür sorgen, so viele Ausländer wie möglich nach Deutschland zu holen. Wenn sie in Deutschland sind, müssen wir für ihr Wahlrecht kämpfen. Wenn wir das erreicht haben, werden wir den Stimmenanteil haben, den wir brauchen, diese Republik zu verändern.

Seit wann verleiht man Geistesgestörten einen Preis?

Denn ob nun pädophil oder nicht: Wer Menschen in dieser Weise als bloße Manövriermasse zur Durchsetzung politischer Ziele ansieht, setzt ja nur Lenins Erbe fort: Nützliche Idioten, die man zu eigenen Zwecken prima hin- und herschieben kann…….

Den ganzen Artikel bei eigentümlich frei lesen:

http://ef-magazin.de/2013/04/22/4164-daniel-cohn-bendit-theodor-heuss-preis-fuer-menschenschieber

🙂

NRW Eidesformel Zum Wohl des deutschen Volkes

Die Abschaffung der Eidesformel “Zum Wohle des deutschen Volkes” wird im NRW-Landtag einstimmig beschlossen.

Arif Ünal, Bündnis90/Die Grünen, war Antragssteller.

Weitere deutschfeindliche Zitate beim HonigMann.

http://derhonigmannsagt.wordpress.com/2010/11/07/9-11-10-deutschfeindliche-zitate-der-grunen-u-a/

🙂

herz-ist-trumpf

Herz ist Trumpf

Skandal ich liebe mein Land

Skandal ! Ich liebe mein Land.

Blogger Goldene Brücke Befreiung

Erklärung der MenschenRechte

Massenverblödungswaffen in Deutschland

MassenVerblödungsWaffe: Wer die Meinung kontrolliert beherrscht die Menschen.

NWO EUdSSRnwo StaatenZerstörer

EUROpa Lug und TrugMachtKrake: Lug und Trug

Gib Lügen keine Chance

Gib LÜGEN keine Chance

EU sagt Wasser sei nicht Gesund

Wasser und Luft gehört der Elite.

StaatStreicher Sie sind so mies BVerfG

Sie sind so mies.

EUdSSR HochVerrat

EUdSSR ist HochVerrat an Gold, Land und VOLK.

Usurpator Wer nicht für uns ist Terrorist

Wer nicht für uns ist, ist Terrorist .

Parteienkratie versus VOLK Demokratie

Parteienkratie versus Demokratie. Wir brauchen eine Fraktion für die Bevölkerung und keine EinheitsPartei im Solde der BankMafia. Sie machen Gesetze gegen Gold, Land und VOLK. 

Motto der HochVerräter: Zum UnWohle des deutschen Volkes

Parteien sind hEUte DemokratieVerhinderer.

🙂

Umerziehung der Deutschen als Teil der Psychologischen Kriegführung

Ausgangspunkt – Krieg – das ist in der Vorstellung der meisten Menschen der Kampf von Streitkräften zu Lande, zu Wasser und in der Luft, um gewaltsam politische, wirtschaftliche, ideologische oder militärische Interessen von Staaten durchzusetzen.

Auseinandersetzungen auch auf wirtschaftlichem Gebiet stattfinden. So versucht ein Staat einem anderen seinen Willen aufzuzwingen, indem er beispielsweise über ihn einen wirtschaftlichen Boykott verhängt wie etwa die USA gegenüber Kuba, oder wie im Ersten Weltkrieg Großbritannien sich bemühte, mit Hilfe einer Blockade Deutschland auszuhungern. Es fehlt die dritte Variante der Kriegführung, die in der Neuzeit immer mehr an Bedeutung gewonnen hat und umso wirksamer ist, je weniger die Gegenseite sie bemerkt. Es ist die Psychologische Kriegführung, die beispielsweise eine überaus wichtige Rolle spielte in der Auseinandersetzung zwischen der Sowjetunion und der von den USA geführten Welt, und die unter dem Begriff „kalter Krieg“ in die Geschichte einging.

Den ganzen Artikel bei Lupo Cattivo lesen:
http://lupocattivoblog.com/2012/07/07/umerziehung-der-deutschen-als-teil-der-psychologischen-kriegfuhrung/

Die Siegermächte haben uns ein kulturelles Herrschaftssystem aufgezwungen, das unserer Existenz, unserer Identität und unserer Tradition feindlich ist: Die Ideologie gegen die eigene Existenz.

🙂

Deutschfeindliche Rassisten wollen DeutschLand abschaffen.

„Wir haben eine multikulturelle Gesellschaft in Deutschland, ob es einem gefällt oder nicht […] Die Grünen werden sich in der Einwanderungspolitik nicht in die Defensive drängen lassen nach dem Motto: Der Traum von Multi-Kulti ist vorbei.“
Claudia Roth, Bündnis90/Die Grünen

„Es geht nicht um Recht oder Unrecht in der Einwanderungsdebatte, uns geht es zuerst um die Zurückdrängung des deutschen Bevölkerungsanteils in diesem Land.”
Vorstand der Bündnis90/Die Grünen München

http://deutschelobby.com/deutschland-deutsches-reich/feinde-deutschlands-und-europas/

🙂

Dee Ex – Hymne vorm deutschen Parlament

http://de3xmusik.wordpress.com

EINIGKEIT UND RECHT AUF FREIHEIT
IN UNSEREM VATERLAND
DANACH LASST UNS ALLE STREBEN
BRÜDERLICH UND MIT VERSTAND !

DenkMalBilder:

Advertisements

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: