Verfasst von: Reiner Dung | Mai 19, 2013

Du sollst nicht töten gebietet FleischVerzicht

Pfingsten: Inspiration und bewusstes Sein.

Deine Gedanken, Worte und Werke verändern deine Welt.
Gewalt und Tod oder Friede und Leben – DU sollst dich entscheiden, DU hast den freien Willen.

Dass Jesus Christus nicht nur für die Menschen, sondern auch für die Tiere auf die Erde kam, wurde durch seine Geburt im Stall zu Bethlehem deutlich.

Vegetarismus ein wesentlicher Bestandteil des frühen Christentums in strengster Befolgung des 5. göttlichen Gebotes !

Millionenfache Tode stirbt der Christus täglich in den Schlachthöfen, in den Tötungsstationen, auf den Straßen, in den Meeren, in den Wäldern, in den Laboren und Forschungsstationen der Welt…

„Der Genuss des Tierfleisches war bis zur Sintflut unbekannt; aber seit der Sintflut hat man uns die Fasern und die stinkenden Säfte des Tierfleisches in den Mund gestopft; wie man in der Wüste dem murrenden, sinnlichen Volk Wachteln vorwarf. Jesus Christus, welcher erschien, als die Zeit erfüllt war, hat das Ende wieder mit dem Anfang verknüpft, so dass es uns jetzt nicht mehr erlaubt ist, Tierfleisch zu essen.“ – heilige Hieronymus

🙂

Du sollst nicht töten gebietet FleischVerzicht

Millionen Tode stirbt der Christus täglich!

Gedanken zum Vegetarismus der frühen Christen

Der tägliche Verstoß gegen das 5. Gebot.
Vier entscheidende Worte – ohne ausufernde Erklärungen, zweifelsfrei die Bedeutung:
Du sollst nicht töten!

Vier Worte, Grundelemente zum Schutz des Lebens an sich. Es wird nicht unterschieden zwischen den Geschöpfen, Tiere werden nicht ausgenommen von dem Tötungsverbot bzw. ihr täglicher Tod erlaubt!

Doch sie fließen, die Ströme von Blut, Tag für Tag – nicht nur auf den menschlichen Schlachtfeldern, sondern um viele Millionen Male mehr in den Schlachthäusern der Erde, wo auch immer sie sein mögen.

Tägliche millionenfache Blutopfer, gleich archaischen Ritualen für den unersättlichen Moloch Mensch, täglich zerrissenes Fleisch millionenfach zerstörten Lebens der unschuldigsten, harmlosesten, lautersten Wesen, die man mit Fug und Recht als unsere „älteren Geschwister“ in der Evolution bezeichnen kann. Oft geschieht es im Namen jenes Gottes, der nach der Lehre der drei großen Weltreligionen Judentum, Christentum und Islam das Leben geschaffen hat.
Der göttliche Funke, in jeder Variation des Lebens immer wieder Einzigartigkeit und Individualität der Geschöpfe schaffend, missachtet von dem gierigsten der Geschöpfe, das sich selbst zum Gott und Herr über Leben und Tod erhoben und jene, die ihnen zum Schutz überantwortet waren, sich selbst als blutige Speise zugedacht hat – mit dem sog.“ Segen“ der christlichen Kirchen!
Christus – Erlöser, Erretter – mit diesem Ehrennamen hatten einst die Zeitgenossen den Wanderprediger Jeshua benannt, der, bekleidet mit einem einfachen weißen Bräutigamskittel, das damalige Palästina mit seinen Lehren des Friedens und der Liebe durchzog „das Himmelreich ist nahe herbeigekommen“.

Die Frage, ob jener Christus Vegetarier gewesen sei, beantwortet sich von selbst, wenn man aus den Residuen außerkanonischer Schriften der frühesten christlichen Lehrer erfährt, dass sie allesamt dem Alkohol und dem Verzehr von Fleisch abgeschworen hatten, aufgrund der Lehren und Anordnungen des Rabbi Jesus.
Wie anders sind die eindeutigen Texte der sog. „Pseudoklementinen“ zu verstehen, Worte und Erklärungen die z.B. von Petrus selbst stammen sollen?!

Den ganzen Artikel von Elke Gelzleichter lesen :
http://weltenpunkt.blogspot.de/2012/08/millionen-tode-stirbt-der-christus.html
Unter Weltenpunkt werden wir uns dem Schutz der Umwelt, der Tiere und der Menschen widmen.

🙂

Bewusstes Sein FleischVerzicht

Der Mensch ist reiner Veganer


Der Mensch ist ein reiner Pflanzenfresser. Damit die Fleischindustrie aber noch genügend Geschäfte mit den Menschen macht, wird das nicht so direkt gesagt.
Außerdem kann man dann als Pflanzenfresser nicht mehr wirklich erklären, warum man eigentlich Fleisch isst.
Also tut man einfach so, als ob man auch Fleischfresser wäre.
Obwohl es absolut offensichtlich ist, dass wir nie Fleischfresser waren, wird so getan als ob wir es wären.

🙂 TeilAuszug
Dass er seinen Ausbruch zum Wahnsinn hin auch noch mit „Kreativität“ und „Vielseitigkeit“ gleichsetzt.
Mit seiner Überlegenheit anderen Rassen gegenüber.
Wie überlegen muss man eigentlich sein, wenn man als reiner Pflanzenfresser in einem Übermaß anfängt Fleisch zu züchten um es dann wie ein Fleischfresser unter seine natürliche Nahrung zu mischen?
Der Grund, warum die meisten Tiere beim Menschen zutraulicher sind als bei Fleischfressern ist der, dass die Tiere instinktiv wissen, dass der Mensch eigentlich ein Pflanzenfresser ist. Vor so jemanden muss man eigentlich nicht flüchten. So jemand ist eigentlich kein natürlicher Feind. Leider haben die Tiere nicht mit dem Wahnsinn des Menschen gerechnet, der sich als Pflanzenfresser wie ein Fleischfresser aufführt.
Das wird den meisten Tieren zum Verhängnis.
Ein Pflanzenfresser der zum größten Fleischfresser auf diesem Planeten mutiert ist.
Kann man Wahnsinn noch deutlicher ausdrücken?

Den ganzen Artikel bei Petra Raab lesen :
http://petraraab.blogspot.de/2013/05/der-mensch-ist-ein-reiner.html

Heute werden 82.192 Menschen sterben,…..
…an Hunger.
Davon werden 43.000 Kinder sein.
Dafür haben wir aber heute 136.986.301 Tiere gefüttert.

http://petraraab.blogspot.de/2012/05/heute-werden-82192-menschen-sterben.html

🙂

Auf diesem Planeten ist kein Platz für fleischfressende Menschen

PetraRaab1

Die Notwendigkeit der Nahrungsmittelwende – so rettest Du die Welt
weitere Links :

🙂

BeGEISTerung erleben

Weitere Informationen zu unseren TierGeschwistern

Vegetarier leben länger, gesünder und bewusster
https://bilddung.wordpress.com/2013/02/25/vegetarier-leben-langer-gesunder-und-bewusster/
https://bilddung.wordpress.com/2013/02/25/vegetarier-leben-langer-gesunder-und-bewusster/#jp-carousel-4054

Haben Tiere eine Seele ?
https://bilddung.wordpress.com/2013/04/28/haben-tiere-eine-seele/
https://bilddung.wordpress.com/2013/04/28/haben-tiere-eine-seele/#jp-carousel-4915

Schwein oder NichtSchwein, das ist hier die Frage
https://bilddung.wordpress.com/2013/01/17/schwein-oder-nichtschwein-das-ist-hier-die-frage/

Ostern – Auferstehung. Jesus von Nazareth und die Botschaft des Friedens
https://bilddung.wordpress.com/2012/04/08/ostern-auferstehung-jesus-von-nazareth-und-die-botschaft-des-friedens/

Rede von Eugen Drewermann auf der Friedenskundgebung
https://bilddung.wordpress.com/2012/11/11/rede-von-eugen-drewermann-auf-der-friedenskundgebung/

DenkMalnachBilder:

Advertisements

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: