Verfasst von: Reiner Dung | April 12, 2013

Putin Interview: ARD-Blamage mit SchattenBoxer Schönenborn

LeichtGewicht Jörg Schönenborn hat nicht nur sich und der ARD sondern auch dem heutigen Journalismus in Deutschland einen BärenDiest erwiesen. Der russische Bär Putin, ein SchwerGewicht im PolitRing, sollte vom parteilichen Interviewer in die SchämEcke getrieben werden. Schon nach wenigen Minuten war klar wer Chef im Ring war. Die ARD hatte keinen Coach oder Trainer in der Ecke stehen der das HandTuch hätte werfen können. So mußte Jörg bei den FallStricken MenschenRechte, Demokratie und NGOs schwere Schläge einstecken und klein beigeben. Putin drehte den Spieß um und stellte Schönenborn Fragen, die er nicht beantworten konnte. Als alter JudoKämpfer hat Wladimir Putin seinen AnGreifer sauber aufs Kreuz gelegt. Schönenborn sollte seine NiederLage nicht verdrängen, sondern eingestehen. Dann darf man sich auch als zweiter Sieger sehen. Unterm Strich war dieses Interview ein Skandal und eine Frechheit von Seiten der ARD.

Der überforderte WDR-ChefRedeAkteur sollte bei Eva Herman mal in die Lehre gehen.     Eva Herman hat ProfiTipps für den ARD-WadenBeisser

Russland NGO Keil

NGO Keilerei mit Russland.

🙂

Gespräch mit Eva Herman über Putins ARD-Interview Teil I

InterviewAuszug von Olivier Renault mit Eva Herman

Ist die Leistung von Jörg Schönenborn ein Leitmodel des heutigen Journalismus in Deutschland?

Ja und nein. Nein insofern, als jeder Journalistenpraktikant heute als eine der ersten Regeln lernt, nicht mit vorgefassten Meinungen in ein Interview zu gehen und seinem Gegenüber eine faire Chance zu geben. Das ist in dem Putin-Interview nicht geschehen. Ja deshalb, weil die Arbeitsweise des Herrn Schönenborn erkennen lässt, dass er diese Lehrsätze offenbar völlig vergessen zu haben scheint. Der ARD-Journalist ist aber kein Einzelfall, sondern das hat hier längst Schule gemacht. Es gibt in Deutschland zu gewissen Themen eine politisch korrekte Haltung, gegen die kein Journalist, der in den Mainstream-Medien arbeitet, verstoßen darf, andernfalls ist er weg vom Fenster. Dazu gehört auch die Gesinnung, dass Russland immer böse und Amerika immer lieb ist.

Da Sie Insider der ARD sind, was war die Absicht dieses Interviews vonseiten der ARD?

Nun, das ist ja klar: Hier sollte, wie immer, diese einseitige Position gegenüber Russland vertreten werden. Herr Schönenborn und seine Chefs haben aber die Rechnung ohne den Wirt gemacht. Der russische Präsident hat den guten Mann völlig ausgehebelt, das Interview ist ein Lehrstück dafür, wie man als Journalist auf keinen Fall arbeiten sollte. So schien Herr Schönenborn auch inhaltlich nicht sonderlich gut vorbereitet gewesen zu sein, zahlreiche Gegenfragen des Präsidenten konnte er nicht beantworten, und so zuckte er manchmal nur hilflos mit den Schultern. An seiner Stelle wäre ich vor Scham in die Erde versunken, denn bitte sehr, Schönenborn hatte immerhin den Präsidenten Russlands vor sich sitzen. Da gebietet es schon der Anstand, aber auch die journalistische Sorgfalt und Ethik, dass man vernünftig vorarbeitet. Der Versuch, Herrn Putin vorzuführen, ihm die alten Kamellen von fehlender Meinungsfreiheit und von „Staatsgewalt“ vorwerfen zu wollen, sind glatt misslungen. Wladimir Putin war ihm klar überlegen. Unterm Strich ist dieses Interview vonseiten der ARD eine Frechheit, ein Skandal.

Das ganze Interview lesen :
http://german.ruvr.ru/2013_04_10/Gesprach-mit-Eva-Herman-zu-seltsamem-ARD-Interview-mit-Wladimir-Putin-Teil-I/

nwo Russischer Frühling

Russischer Frühling der nwo.

😦

ARD Putin Interview: Schönenborn schön doof

ARD-Putin-Interview: WDR-Chefredakteur Jörg Schönenborn mit totalem Realitätsverlust. Die Mehrheit der Zuschauer hätten ihn gelobt und „ein Psychogramm eines aggressiven Präsidenten gesehen“.

Das ARD Putin-Interview mit dem Titel „Putin stellt sich“ war eine der größten Blamagen der TV-Geschichte. Der Fragenkaspar – WDR-Chefredakteur Jörg Schönenborn – sieht dies jedoch ganz anders. Für ihn war das Gespräch ein großartiger Erfolg und so würden es angeblich auch die Zuschauer interpretieren.

Das Putin Interview. Die ARD-Blamage lesen auf mmnews.de
http://www.mmnews.de/index.php/etc/12643-ard-putin-interview-schoenenborn-schoen-doof

Erika trifft KGB Offizier Wladi

Nicht nur der FragenKaspar hat versagt.

Wissen ist Macht
link zum Putin Interview.

https://bilddung.wordpress.com/2013/04/08/wissen-ist-macht/

🙂

Tagesschau unterdrückt NGO-kritischen Kommentar

Die staatliche deutsche Märchenschau veröffentlichte am gestrigen Montag mal wieder einen Artikel aus ihrer langen Reihe “Russland-Bashing, aber gründlich.” Titel diesmal: Razzia bei Amnesty International – Russland schikaniert die NGO.

Ein Parteibuch-Leser gab auf der Webseite der Tagesschau zu dem Artikel folgenden Kommentar ab: Quelle: noch ein Parteibuch

Putin macht es richtig

Damit ist in Russland ein Gesetz in Kraft wie es auch genauso in den USA in Kraft ist.

Vom westlichen Ausland unterstützte NGOs haben leider in den vergangenen Jahren mit Lügen, Halbwahheiten und Propaganda international zu sehr viel Blutvergießen beigetragen.

Unvergessen ist die Behauptung von Amnesty International, dass Saddam Hussein in Kuwait Babies aus Brutkästen werfen lasse.

Wenn das letzte Ziel dieser – oft von westlichen Regierungen finanzierten – NGOs tatsächlich darin bestehen würde, was sie vorgeben, dann wäre ihre Tätigkeit sehr lobenswert. Doch, wie zahlreiche mal mehr und mal weniger blutige “Bunte Revolutionen” zeigen, dienen leider viele westliche NGOs vor allem dem Ziel eines vom Ausland gesteuerten Regime Changes mit dem Ziel der Einsetzung einer dem Westen genehmen Regierung.

Filmtip dazu: The Revolution Business – lief vor einer Weile mal beim ORF.

Transparenz in Bezug auf die Finanzierung kann diesen Zusammenhang sichtbar machen.

Die Zensoren der Tageschau haben diesen Kommentar nicht freigeschaltet, sondern wieder mal unterdrückt. Von Meinungsfreiheit halten das deutsche Regime und sein staatlicher Propaganda-Apparat offensichtlich nichts – zumindest nicht, wenn es um die “westliche Wertegemeinschaft” selbst geht.

gefunden bei Maria Lourdes:

http://marialourdesblog.com/tagesschau-unterdruckt-ngo-kritischen-kommentar/

 DemokratieAbgabe ist die Abgabe von Demokratie.
DenkMalBilder

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: