Verfasst von: Reiner Dung | März 20, 2013

1. Bankrun 2. EdelMetallKauf 3. entspannt zurücklehnen

Das 21. JahrHundert wird das JahrHundert des Silbers.

“ Gold ist Geld, alles andere wird besteuert und entwertet “ Pof. Pofinger

Gold ist Geld

Die meisten Menschen sind aufgrund christlicher Werte und einer persönlichen Ethik
nicht in der Lage sich in das Handeln unserer Politiker hineinzudenken.
Unsere „Demokratie“ spült einen bestimmten Typ EgoPsychopathen über ein
perfides ParteienSystem nach oben .
Dort missbraucht er seine Stellung und wird williger VollStrecker der Eliten.
Diese DemokRatten würden ihre eigene GroßMutter verkaufen, SpitzenDemokRatten sogar  die eigene Mutter für einen Orden, DienstWagen, Pöstchen, Macht oder Geld.
Schaut euch doch nur mal die FührungsRiege der EinheitsParteien an- nicht einer hat
in all den Jahren etwas zum Wohle des deutschen VOLKES getan. Wobei die Gierung
zum „Wohle des deutschen …“ abschaffen will und das VOLK als nächstes auch.

VolksVertreter müssen Verkäufer sein
BETRUGSMASCHINE Geldsystem: EU US Schulden-Krise

BOERSENMAGAZIN

Drei Professoren finden klare Worte über die Betrugsmaschine (Geld Betrug) die von den großen Investmentbanken entwickelt wurde und zur größten Krise des Geldsystems aller Zeiten geführt hat.

Trotz dieser Hintergründe lässt sich Bundeskanzlerin Angela Merkel lieber von Lobbyisten der Finanzindustrie beraten. Dabei sollte ihr der gesunde Menschenverstand sagen, das die Auslöser
der Krise nicht die richtigen Ratgeber zur Lösung der Krise sein können!

Prof. Wilhelm Hankel analysiert in einer Zusammenfassung die vier Eckpfeiler („Innovationen“) die von Banken entwickelt wurden und zuerst die Finanzkrise und anschließend die Staatsschulden-Krise verursacht haben. Der Zusammenhang zwischen diesen vier betrügerischen „Innovationen“ der Banken ist derart kausal, das nicht von einer zufälligen Entwicklung sondern vielmehr von Vorsatz (BETRUG) ausgegangen werden muss. Diese vier „Innovationen“ sind wichtig um die Entwicklung der Finanzkrise und die Krise der Staatsschulden zu verstehen.
Professor Harald Lesch und Prof. Eberhard Hamer erläutern wie diese „Innovationen“ der Banken die Finanzkrise, die US-Schuldenkrise und die Euro-Krise (Krise des Euro = EU-Schuldenkrise) ausgelöst haben und warum es überhaupt eine Krise des Dollar bzw. eine US-Schuldenkrise gibt. Das Ergebnis ihrer Gesamtbewertung: Unser Geldsystem und die ungebremste Geldvermehrung (Geldschöpfung) aus dem Nichts (Schneeballsystem Dollar) sind die Auslöser aller Finanzkrisen seit 1971, sowie der immensen Verschuldung vieler Staaten (Staatsverschuldung), kleiner Unternehmen und vieler Privatpersonen. Kurz: Das Geldsystem und die Möglichkeiten der Geldschöpfung haben die Umverteilung von unten nach oben in den letzten Jahren massiv beschleunigt. Die Staatsschulden-Krise wird entweder zu dem Zusammenbruch des Geldsystems, zu einer Währungsreform oder einer starken Inflation führen, davon sind die Professoren Eberhard-Hamer, Wilhelm-Hankel und Harald-Lesch offenbar überzeugt.
Infolge dessen werden die US-Schuldenobergrenze und die Staatsschulden der Euro-Länder (EU Schuldenkrise) immer weiter erhöht. Bis zum Kollaps des Geldsystems werden wir einen EU-Sondergipfel nach dem anderen erleben.
Die einzigen Assets die den Anleger davor schützen können sind Edelmetalle (wie Gold, Silber und Platin …) sowie andere physischen Werte.

Kinder die beste AltersVorsorge

Altersvorsorge in Edelmetallen
So will die Politik die Flucht aus dem Geldsystem stoppen

Die Bundesregierung beugt sich dem Druck der EU-Kommission und streicht steuerliche Sonderkonditionen für den Kauf von Gold und Silber. Grund ist der zunehmende Trend zur Altersvorsorge mit Edelmetallen.

Die Gesetzgebung sieht für 2013 eine umfassende Änderung zur Umsatzsteuer auf Rohstoffe wie Gold, Öl und Gas vor. Im Oktober 2012 wurde die Rohfassung zur Gesetzesänderung aufgesetzt und wartet derzeit auf ihre Abnahme und Zeichnung. In der neuen Gesetzgebung wird erstmals zwischen unternehmerischen und privaten Importen unterschieden. Auch beim Silberankauf wird sich die Umsatzsteuer erhöhen.

Bisher war der Privatankauf weitestgehend in Deutschland und Österreich von der Umsatzsteuer befreit. Wer nun in Edelmetall investieren möchte, wird eine steuerliche Belastung mit 171 Prozent Erhöhung akzeptieren und in Kauf nehmen müssen. Grund hierfür ist die große Menge an Importen, da Gold und Silber seit der Eurokrise als hochwertige und sichere Investitionen genutzt werden. Vor allem Bürger ohne großes Budget konnten mit der Anlage in Edelmetallen für den Lebensabend vorsorgen und sich aufgrund der günstigen Steuer ein attraktives und vor Inflation geschütztes Polster anlegen.
Quelle: http://www.geolitico.de/2013/03/15/so-will-die-politik-die-flucht-aus-dem-geldsystem-stoppen/

Silber ist Geld

SilberNews – 19.03.13 – Die Russen werden Rache üben!

Jim Sinclair ist der Ansicht, dass der Bankraub in Zypern ein Weckruf für große Kapitalbesitzer ist. Viele russischen Oligarchen und KGBler dürften jetzt schäumen und auf Rache sinnen. Der Verlust von voraussichtlich >15% entspricht laut Jim Sinclair einer Summe von >500 Milliarden Euro und wird die russische Elite und andere Kapitalbesitzer dazu bringen, sich intensiv mit absolut sicheren Alternativen auseinanderzusetzen – und das sicherste ist immer noch Gold in privater Verwahrung, außerhalb des Bankensystems. Und wenn die Russen massiv in Gold gehen, darf man davon ausgehen, dass Russland den Goldpreis stützen wird, zum Vorteil seiner Eliten.

Jim geht davon aus, dass diese Interessenten einen großen Nachfrageschub initiieren werden, der die Shorts in so große Bedrängnis bringen wird, dass Gold massiv nach oben geht und sehr volatil wird. Das wird dann letztlich dazu führen, dass die Comex die Margins bis auf 100% anhebt, so dass aus dem Gold-Terminmarkt ein Gold-Cashmarkt – ein physischer Markt – wird. Das wäre das Ende der Goldpreismanipulation – und würde Gold mindestens um 1900$ höher heben, als jetzt – also auf über 3500 Dollar.

Quelle: http://der-klare-blick.com/2013/03/silbernews-19-03-13-russen-werden-rache-ueben/

GeldSystem Lug und Trug

Vom Geld, das keines mehr ist!
von Susanne Kablitz

” (…) Geld ist das Barometer der Moral einer Gesellschaft. Wenn Sie sehen, daß Geschäfte nicht mehr freiwillig abgeschlossen werden, sondern unter Zwang, daß man, um produzieren zu können, die Genehmigung von Leuten braucht, die nichts produzieren, daß das Geld denen zufließt, die nicht mit Gütern, sondern mit Vergünstigungen handeln, daß Menschen durch Korruption und Beziehungen reich werden, nicht durch Arbeit, daß die Gesetze Sie nicht vor diesen Leute schützen, sondern diese Leute vor Ihnen, daß Korruption belohnt und Ehrlichkeit bestraft wird, dann wissen Sie, daß Ihre Gesellschaft vor dem Untergang steht.” Ayn Rand

Die Illusionen von ewig vermehrbaren Papierschnipseln werden sich in Luft auflösen. Ganz von unserer Mitverantwortung freisprechen werden wir uns nicht können. Die Verprechen, die auf stetig steigenden Schulden und auf einem Falschgeldystem beruhten, waren auch für uns bequem und der Glaube daran ist auch immer noch nicht gebrochen. Lediglich ein leichtes Rumoren ist zu vernehmen – es wäre besser für uns, wenn es lauter würde!
Quelle: http://susannekablitz.wordpress.com/2013/03/07/88/

Geld Barometer der Moral

Das intelligenteste Sklavensystem, das es jemals gab! – Die Abschlusslektion

Lehrer: In der letzten Unterrichtsstunde habe ich euch erzählt, wie unser modernes Bankensystem funktioniert. Selbstverständlich habt ihr das euren Eltern weitererzählt, was auch sehr gut und richtig ist.

Viele eurer Eltern sind jedoch jetzt sehr wütend auf mich und wollen, dass mir gekündigt wird. Sie sagen, dass ich euch aufwiegeln würde und mich Verschwörungstheorien hingebe, die mit der Realität nichts zu tun haben.

Sie sind der Meinung, dass der Staat eine gute Einrichtung ist und eine soziale Gerechtigkeit garantiert. Sie sind auch der Meinung, dass die Banken den Menschen im Prinzip oft schaden, aber das Geld dort trotzdem sicher sei. Diese Sicherheit garantiere schließlich der Staat. Auf die Frage, wer denn der Staat sei, sagten sie mir, dies tue nichts zur Sache.

Die Banken würden auch gar kein ungedecktes Geld herausgeben. Ein Vater von euch hat seinen Bankberater danach gefragt und der hat gesagt, dass er sich das nicht vorstellen kann. Das wäre ja unmoralisch und könnte im Prinzip auch gar nicht so sein, weil man ja sein Geld auch immer wiederbekommen würde. Zumindest glaube er daran!

Und Frau Merkel, unsere Bundeskanzlerin, sei sehr vertrauenswürdig und habe nochmals wiederholt, dass das Geld der Sparer sicher sei. Das hat sie in 2008 auch schon gemacht zusammen mit Herrn Steinbrück und so ist es ja dann auch eingehalten worden.
Alle Lektionen bei Susanne Kablitz lesen:
http://susannekablitz.wordpress.com/2013/03/18/das-intelligenteste-sklavensystem-das-es-jemals-gab-die-abschlusslektion/

Garten Eden - Jailhouse Europa

„Die Bürokratie“ versucht den Zusammenhang zwischen dem Sozial- und Umverteilungsstaat und der zunehmenden Bürokratisierung und Regulierung aufzuzeigen. Mises beweist, dass das eine die Ursache für das andere ist. Noch schlimmer ist aber, dass durch den mächtigen Staatsapparat die Parlamente mehr oder weniger entmachtet werden. Somit wird klar, dass auf diesem Wege auch die Demokratie gefährdet ist.

Zur  Veranschaulichung der Problematik möchte ich folgendes Zitat aus dem Vorwort zur Originalausgabe von 1944 bringen: „Die wichtigste Streitfrage in den heutigen sozialen und politischen Konflikten ist, ob die Menschen die Prinzipien von Freiheit, Privatinitiative und individueller Verantwortung verraten und sich stattdessen der Vormundschaft eines riesigen Zwangsapparates – des sozialistischen Staates – ergeben sollten. Sollte autoritärer Totalitärismus die Stelle von Individualismus und Demokratie einnehmen oder nicht? Sollte aus dem Bürger ein Untertan werden, ein Untergebener in einer allumfassenden Arbeitsarmee, gebunden an unbedingten Gehorsam gegenüber den Befehlen seiner Vorgesetzten? Sollte ihm sein wertvolles Vorrecht – Mittel und Ziele zu wählen und sein eigenes Leben zu gestalten – genommen werden?“

In seiner Schlussfolgerung rechnet er mit dem Sozialismus ab: „Die Vorkämpfer des Sozialismus nennen sich Fortschrittliche, aber sie empfehlen ein System, das durch starre Einhaltung der Routine und durch Widerstand gegen jede Art Verbesserung gekennzeichnet ist. Sie nennen sich Liberale, doch sie beabsichtigen, die Freiheit abzuschaffen. Sie nennen sich Demokraten und verlangen doch nach einer diktatur. Sie nennen sich Revolutionäre, aber sie wollen den Staat allmächtig machen. […] Gegen diesen Wahnsinn an Agitation gibt es nur eine Waffe; die Vernunft. Nur gesunder Menschenverstand wird benötigt, um den Menschen davor zu bewahren, zur Beute illusorischer Phantasien und leerer Schlagworte zu werden. –Ludwig von Mises

Ein gute Beschreibung für die kommende EUdSSR.

Bilderberger Steinbrück Schachfalschspieler

Manchmal sagen auch Politiker (BilderBerger) die Wahrheit 🙂
Der Ritt auf der RasierKlinge wird kommen.


Merkel – Steinbrück „Die SPAREINLAGEN (Einlagen) sind SICHER“ – wirklich?

BOERSENBRIEF

Oktober 2008: Angela Merkel und Peer Steinbrück erkären „die Einlagen (Spareinlagen) der Deutschen sind sicher“! Hintergrund war, das zurecht eine Verunsicherung bei den Bürgern eingetreten war, ob die SPAREINLAGEN (EINLAGEN) bei deutschen Banken wirklich sicher seien, und begannen diese Spar-Einlagen abzuheben. 200,- und 500,- Euro Scheine wurden bereits knapp! Um das Bankensystem zu retten, mussten Bundeskanzlerin „ANGELA MERKEL“ und Finanzminister „PEER STEINBRÜCK“ (Bundesregierung) deshalb eine Patronatserkärung abgeben um die Menschen (Sparer) zu beruhigen. Tatsächlich besteht ein beträchtliches Risiko für das Finanzsystem, wenn mehr als 10% der Kunden ihre Spareinlagen (Geld) bei den Banken abziehen. Denn der dem Geldsystem innewohnende Hebeleffekt bei der „Geldschöpfung aus dem Nichts“ (Giralgeld) wird in umgekehrter Weise wirksam, wenn sich die Einlagen der Sparer bei den Banken verringern.

Haftung

Alle auf der Website veröffentlichten Desinformationen beruhen auf einfältigen Recherchen. Die Informationen stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Anlagewerten dar.Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber für fraglich erachtet. Für die Richtigkeit des Inhalts kann trotzdem keine Haftung übernommen werden. Deshalb ist auch die Haftung für Vermögens- und Gesundheitsschäden, die aus der Heranziehung der Ausführungen für die eigene Anlageentscheidung möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen.

DenkmalnachBilder zum GeldSystem.

Advertisements

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: