Verfasst von: Reiner Dung | März 12, 2013

Soja macht krank und impotent

Das 21. JahrHundert ist das JahrHundert der ungesunden Nahrung.

Soja ist Sondergiftmüll

Soja = Sondergiftmüll
von Norbert Knobloch

Die angeblich „gesundheitsfördernden“ Eigenschaften der Sojabohne sind eine
Erfindung und Lüge des monströsen U.S.-Agrobusiness, eine skrupellose Marketing-
Strategie der gigantischen Gentech-Industrie (Monsanto & Co.). Soja und die meisten Produkte sind höchst gesundheitsschädigend bis krebsauslösend!

Die Wahrheit hinter der marktschreierischen, an kommerziellen Profit-Interessen
orientierten Propaganda für Soja ist die übliche, betrübliche Geschichte von Lug und Betrug, Macht- und Habgier, Korruption und Opportunismus in Wirtschaft und
Wissenschaft, Medien und Politik. Hört man die selbsternannten, offenbar
inkompetenten und unseriösen oder bezahlten und gekauften „Gesundheits-Experten“ in der Öffentlichkeit und liest man die gleichgeschalteten und zensierten Mainstream- Medien, dann könnte man der verhängnisvollen Täuschung anheim fallen und dem gefährlichen Irrtum unterliegen, die Sojabohne wäre das „beste“, ja „perfekte“ Nahrungsmittel in Gottes grünem Garten. Das ist sie aber leider definitiv nicht – das genaue Gegenteil ist vielmehr der Fall: Soja und die meisten Produkte daraus sind in allerhöchstem Maße gesundheitsschädlich und krebsfördernd oder krebsverursachend!

Die angeblich „gesundheitsfördernden“ Eigenschaften der Sojabohne sind reine
Erfindung und eine raffinierte, perfide und skrupellose Marketing-Strategie der
gigantischen U.S.-Nahrungsmittel-Industrie: Tatsachen werden vertuscht und
verschwiegen, Studien-Ergebnisse unterdrückt und gefälscht. Der Verzehr von Soja- Produkten verursacht Krebs, zerstört die Knochen, behindert die Verdauung, schädigt das Blut, das Hormon-System und das Nerven-System. Japaner und alle Asiaten, die regelmäßig Soja-Produkte verzehren, haben eine stark erhöhte Rate an Krebs- Erkrankungen der Speiseröhre, des Magens, der Bauchspeicheldrüse, des Darms und der Leber sowie eine extrem hohe Rate bei Krebs der Schilddrüse.

Die Fakten:

Soja ist kein natürliches Nahrungsmittel für den Menschen.

Soja-Protein ist kein komplettes Protein.

Unfermentierte Soja-Produkte sind unverdaulich und wertlos bis schädlich.

Industriell verarbeitete Soja-Produkte enthalten mehrere kanzerogene /
karzinogene (krebserregende oder krebsauslösende) Substanzen und
gesundheitsschädliche Stoffe.

90 % (neunzig Prozent) der Welt-Soja-Ernte sind von Monsanto & Co.
gentechnisch verändert (ähnlich wie bei Mais und Raps).

Soja-Bohnen enthalten eine große Zahl für den Menschen schädlicher Substanzen und Gifte.

ALLERGENE: Soja gehört zu den acht stärksten Nahrungsmittel-Allergenen.

GOITROGENE: Sie schädigen die Schilddrüse, verursachen eine Unterfunktion
der Schilddrüse und können zu Krebs der Schilddrüse führen.

HÄMAGGLUTININ: Es läßt die roten Blutkörperchen verklumpen („Geldrollen-
Krankheit“), fördert Blutgerinnsel sowie Thrombose und Embolien.

ISOFLAVONE / ISOFLAVONOIDE: (pflanzliche) Phyto-„Östrogene“, die ähnlich wie
tierliche / menschliche Hormone wirken und bei Kindern und Jugendlichen zu
Entwicklungs-Störungen und Unfruchtbarkeit führen, die Fortpflanzungs-Organe, das
Nerven-System und die Schilddrüse schädigen, Schilddrüsen-Unterfunktion,
Schilddrüsen-Krebs und bei Frauen Brustkrebs verursachen, fördern oder auslösen
können.

LEKTINE: Sie lassen die roten Blutkörperchen verklumpen („Geldrollen-Krankheit“).

OXALATE: Sie verhindern die Aufnahme von Kalzium aus der Nahrung in den
Organismus und fördern Nierenstein-Bildung und Osteoporose (Knochenbrüchigkeit).

PHYTATE: Sie verhindern die Aufnahme und Verwertung von Mengen-Elementen
(Mineralien wie z. B. Eisen, Kalzium, Kupfer, Magnesium, Zink u. a.) und führen so
indirekt zu Anämie (Blutarmut), Unfruchtbarkeit, Osteoporose und Immun-Schwäche.

PROTEASE- / TRYPSIN-INHIBITOREN: Sie hemmen die Funktion der
eiweißverdauenden Enzyme Protease und Trypsin. Das führt zu Magen-Dysfunktion,
Fäulnis- und Gift-Bildung im Darm, chronischer Vergiftung des Blutes und der Lymphe,
Überlastung der Bauchspeicheldrüse mit Diabetes und Krebs als möglicher Folge.

SAPONINE: Sie verbinden sich mit der Galle, stören, behindern oder blockieren die
Fett-Verdauung und schädigen die Darm-Schleimhaut (mit chronischer Vergiftung des
Blutes und der Lymphe sowie Darmkrebs als Folge); unter best. Umständen tödlich.

TextAuszug 🙂

Nicht genug damit: laut dem GMO-Kompaß, der Online-„Bibel“ für Informationen zu
genetisch manipulierten Nahrungsmitteln, sind 91 % (einundneunzig Prozent) der in
Nord-Amerika angebauten Soja-Bohnen genetisch modifiziert. Doch nach einer neuen
russischen Studie verursacht Gen-Soja bei Hamstern selbst noch in der dritten
Generation Sterilität (Unfruchtbarkeit). Und die russische Forscherin Dr. Irina Ermakowa fand im Rahmen einer Studie 2005 heraus, daß über 50 % (fünfzig Prozent) von Ratten-Babies von Muttertieren, die mit Gen-Soja gefüttert worden waren, innerhalb von drei Wochen nach der Geburt starben. Als Dr. Ermakowa ihre Ergebnisse veröffentlichen wollte und weitere Studien ankündigte, brach in ihrem Labor ein Feuer aus, bei dem alle ihre Unterlagen verbrannten…11)

Allein die kriminelle Organisation Monsanto baut in den Vereinigten Staaten auf mehr als 20 Millionen Hektar Gen-Soja an. (In Indien tritt Monsanto unter dem Namen Mahyco auf. Über 90 % der weltweit angebauten gentechnisch veränderten und patentierten Pflanzen werden von Monsanto oder in Monsanto-Lizenz angebaut. Andere Syndikate dieser organisierten Kriminalität sind z. B. DuPont / Pioneer, Dow Chemical, Syngenta, Bayer und BASF.) Gen-Soja ist Sondergiftmüll und wird in Ihrem Organismus deponiert– zu Ihrem Schaden und auf Ihre Kosten sowie zum Profit des transnationalen Agro-Business! Boykottieren Sie deshalb in Ihrem eigenen gesundheitlichen und wirtschaftlichen Interesse die kommerzielle Nahrungsmittel- u. Gentech-Industrie und meiden Sie „die giftige Saat“12) Soja wie die Pest!

Den ganzen Artikel von Norbert Knobloch lesen:
http://www.mmnews.de/index.php/i-news/9344-soja-sondergiftmuell

Soja giftig

NsN Gift im Essen 09 02 2012

hochgeladen von conrebbi
http://www.youtube.com/user/conrebbi?feature=watch

Soja macht impotent

Udo Pollmer: Dement und impotent durch Soja?

hochgeladen von fuerdaseule

Ist Tofu wirklich der Gesundheit förderlich? Oder drohen durch im Soja enthaltene „sekundäre Pflanzenstoffe“ auch Gefahren? Es spricht der Lebensmittelchemiker Udo Pollmer, wissenschaftlicher Leiter des Europäischen Instituts für Lebensmittel- und Ernährungswissenschaften EU.L.E. e.V.?(http://www.euleev.de) 014P Das Europäische Institut für Lebensmittel- und Ernährungswissenschaften (EU.L.E.e.V.) ist ein Zusammenschluss von Wissenschaftlern und Ärzten. Es wurde 1994 alsgemeinnütziger Verein gegründet, um die (Fach-) Öffentlichkeit objektiv und unabhängig, auf der Basis internationaler Fachliteratur über Ernährung, Lebensmittel
und Gesundheit zu informieren.

😦

Udo Pollmer: Karriere der Giftpflanze Soja

Das Eule

Die Karriere der Giftpflanze Soja: vom Düngemittel zur Babynahrung. Es spricht der Lebensmittelchemiker Udo Pollmer, wissenschaftlicher Leiter des Europäischen Instituts für Lebensmittel- und Ernährungswissenschaften EU.L.E. e.V.

Bild Natur Früher

Früher: Natur

Bild Chemie Heute

Heute: Chemie

Bild GenTechnik Morgen

Morgen: GenTechnik stoppt die GottesSpieler.

Der allgemeine Wahnsinn mit den Lebensmittelpatenten

Einige Firmen auf diesem Planeten wollen uns weismachen, dass der Weizen bis jetzt nicht gut genug für den Menschen war und sie ihn deshalb verändern wollen, zum Nutzen der Allgemeinheit.
Das ist gelogen.
Diese Menschen doktern nur deshalb so lange an unseren Lebensmitteln herum, bis sie es patentieren lassen können, um so der Herr über die Lebensmittel der kompletten Menschheit zu werden.
Weder wird das Lebensmittel oder die Baumwolle etc. dadurch besser, noch hat der
Mensch irgendeinen Nutzen davon, außer dass er dann an die Patenteigentümer das
Vielfache des vorherigen Preises bezahlen muss und dieser in der Lage ist, ganze
Nationen durch sein Patent erpressen zu können.
Die Menschheit darf sich nicht länger durch solche Verbrecher erpressen lassen und muss dringend solche Firmen aus ihren Reihen entsorgen, sonst ist sie eines Tages komplett abhängig von solchen Energien, die nichts anderes als die totale Kontrolle über alles und jeden auf diesem Planeten anstreben.

von Petra Raab viele Links zusammengefasst.
http://petraraab.blogspot.de/2012/05/der-allgemeine-wahnsinn-mit-den.html

Monsanto

🙂

Monsanto – Mit Gift und Genen   AlternativLink

🙂

Monsanto – mit Gift und Genen

hochgeladen von ltaniX23

Monsanto erwirtschaftet viel Geld. Viel Geld aus Geschäften mit Agent Orange, PCB oder ‚Gen-Pflanzen‘. Erfolgreich ist der Gigant auf dem Agro-Sektor deshalb, weil er beste Beziehungen zu Regierungsbehörden hat, Druck ausübt oder Gutachten
manipuliert, um seine Produkte auf den Markt zu bringen. Monsantos
Skandalgeschichte ist lang: So zeigt Robins Film, dass Monsanto seit Jahrzehnten über die hochtoxische Wirkung von PCB, eines der schlimmsten Umweltgifte, Bescheid wusste. Die Verkäufer aber erhielten die Weisung, darüber zu schweigen. In Verruf geriet die Firma auch wegen des Verkaufs des Wachstumshormons rBGH. In Europa und Kanada sind sie verboten: Risiken für Verbraucher, die Milch von entsprechend behandelten Kühen trinken, konnten nicht ausgeschlossen werden. In den USA versuchte Monsanto Molkereien gerichtlich zu zwingen, nicht mehr mit dem Aufdruck rBGH-frei zu werben. Tatsächlich stammen 90% aller weltweit angebauten Gen- Pflanzen von Monsanto. Über Patente sichert sich der Konzern weitreichende
Zugriffsrechte auf die Produktion unserer Lebensmittel: Die Ernte gehört nicht dem Landwirt allein. Über exklusive Nutzungsrechte kann der Konzern bestimmen, wer was zu welchen Preisen kaufen darf. Denn selbst die verarbeitete Ernte, also das Endprodukt ist im Patentanspruch enthalten.

stoppt die GottSpieler

Gesundheit: Soja macht impotent
Edgar Gärtner

Sojaprodukte gelten als vitalisierend und extrem gesund. Wer hinter die Kulissen der Werbung blickt, der erfährt eine ganz andere schockierende Wahrheit. Niemals würden Asiaten Sojaprodukte als Hauptspeise essen, aus einem ganz bestimmten Grund….

http://info.kopp-verlag.de/medizin-und-gesundheit/gesundes-leben/edgar-
gaertner/gesundheit-soja-macht-impotent.html

Gentechnik

GenTechnik die Büchse der Pandora.

Gentechnik2

GottesGeschenk versus TeufelsKüche.

Monsanto Nahrung

„Wenn man die Kontrolle über die Nahrungsmittel hat, hat man die Kontrolle über das Volk. Hat man die Kontrolle über das Erdöl, so hat man die Kontrolle über die Nationen. Wenn man Kontrolle über das Geld hat, kontrolliert man die Welt.“
Henry Kissinger

GenFutter macht krank.

https://bilddung.wordpress.com/2013/01/31/rinderseuche-botulismus-fleisch-kranker-
tiere-im-handel/

DenkmalnachBilder über Soja und GenTechnik.

3.  Was ist so gefährlich an Soja, vor allem für Männer?

Udo Pollmer: Nicht nur für Männer, sondern auch für Frauenund vor allem Kinder ist Sojaeiweiß problematisch. Denken Sie nur an die vielen Allergien, die Soja mittlerweile verursacht. Dabei kommt es häufig zu Kreuzallergien – namentlich mit Milch! Schuld daran sind diverse Stoffe im Eiweiß, mit der sich die Sojabohne eigentlich gegen ihre Fressfeinde schützt. Für die Allergien sind sogenannte Enzyminhibitoren verantwortlich – Stoffe, die eigentlich die Verdauung ausbremsen sollen – aber auch Allergien auslösen. Im Soja-Schweinefutter werden die vorher extra durch eine aufwendige Heißextrusion inaktiviert.

Oder die Phytoöstrogene. Das sind sozusagen weibliche Sexualhormone – die Pille für den Mann. Deshalb leiden Sojaesser häufiger unter Unfruchtbarkeit. Ach ja, Soja dämpft auch die Libido. Meine Herren, wenn Ihre Partnerin Sojafrikadellen vorsetzt, dann hat sie vermutlich die Familienplanung abgeschlossen – zumindest mit Ihnen.

Untersuchungen an Affen ergaben schwere Verhaltensstörungen bei den Jungtieren – dabei hatten sie nicht mehr davon gefressen als Kinder an Hormonen aufnehmen, die mit Sojamilch gefüttert werden. Schweinemäster kennen die Probleme ja aus dem Stall. Senkt man den Sojaanteil, normalisiert sich das Verhalten der Tiere wieder.

Den ganzen Artikel beim HonigMann lesen:

http://derhonigmannsagt.wordpress.com/2014/05/08/wie-die-sojaluge-die-milchluge-entstehen-lies/

Advertisements

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: