Verfasst von: Reiner Dung | März 3, 2013

Wer den Kopf in den Sand steckt wird alles verlieren

Das 21. JahrHundert wird das JahrHundert der Ignoranten und WegSeher.

Volker Pispers – Ignoranten und Wegseher

hochgeladen von Bankokratie
Das Volk übt sich in Realitätsverweigerung, die Banken freut es …

Wer den Kopf in den Sand steckt

Wer heute den Kopf in den Sand steckt, knirscht morgen mit den Zähnen.

Volker Pispers – Bankenrettung

hochgeladen von Bankokratie
http://www.youtube.com/user/Bankokratie?feature=watch
Gerettet wurde nichts, nur Zeit gekauft …

CommerzBank und DresdnerBank.

Sei kein Frosch Opfer

Sei kein Frosch, mach die Augen auf.

Geld dominiert alles !
von Mr. Bankokratie

Wir leben in einer Diktatur des Geldes – es ist das ultimate Machtinstrument. Private Bankiers (mit anonymer Identität) kontrollieren das Geld und die Schulden – und damit Wirtschaft, Medien und Politik – Länder und Staaten. Banken plündern und versklaven das Volk. Das VOLK muss die Banken stoppen – die Politik kann und wird es nicht tun! Vermögensumverteilung durch Staat und Zentralbank endet IMMER mit Krieg! Mit sach-wertgedecktem, oligopolen Marktgeld ohne staatlichen Einfluss wäre all dies erst gar nicht möglich. Dieses Wissen wird von den Menschen fern gehalten.

„Die von den Banken ersonnenen schlimmen Gemeinheiten übersteigen die Vorstellungskraft ehrlicher Menschen.“ Hezekia Nile
„Das Bankensystem ist die Haupturache der sozialen Missstände.“ William Gouge
„Man kann den Zusammenbruch nicht durch Aufnahme von noch mehr Schulden vermeiden.“ Ludwig von Mises
„Der sicherste Weg zum Umsturz einer bestehenden Gesellschaftsordnung ist der, seine Währung zu zerstören.“ Lenin
„Bankinstitute sind die größte Bedrohung für unsere Freiheit. Die Macht, Geld in Umlauf zu bringen muss den Banken entrissen und an das Volk zurückgegeben werden.“
Thomas Jefferson
„Was früher oder später kommen muss: Die Schlacht das Volk gegen die Banken.“
Lord Acton

Mr. Bankokratie ist fest davon überzeugt, dass ein gewaltiger geld-wirtschaftlicher Zusammenbruch in absehbarer Zukunft unvermeidlich ist. Es sprechen viele logische, faktisch und argumentativ belegbare Tatsachen dafür. Ob dieser bereinigende Umbruch von konspirativen Kräften aus dem Hintergrund aus ideologischen, geschäftlichen ja womöglich sogar religiösen Gründen absichtlich herbeigeführt wird oder nicht, allmählich oder schlagartig eintritt, spielt für die Massen der Leidtragenden eine untergeordnete Rolle. Die Welt wird dadurch nicht untergehen, aber Millionen von Menschen verlieren ihren Lebensstandard und Existenzgrundlage.

Die Macht der international operierenden, globalen Elite fußt auf dem Unverständnis der Völker die Beschaffenheit und Funktionsweise von dem, was wir als Geld bezeichnen, zu verstehen. Solange wir nicht diszipliniert, sparsam, zurückhaltend, verantwortungsvoll, bewußt und bedächtig mit Geld umgehen, und unsere Mittel immerzu für Konsum, Vergnügen und Genuß verschleudern und korrupten Verwaltungsunternehmen anvertrauen, entmündigen wir uns selbst.

Dank an Mr. Bankokratie schaut euch seine Seite mal an.
http://www.bankokratie.de.vu/

Zitate zum BankenUnwesen

Demokratie heißt die Herrschaft der Banker.

Haben auch Sie Zweifel am Geschäftsgebahren und
Lobbyismus der Banken? Zu Recht. Der Zusammenhang
zwischen der Milliarden teuren Bankenrettung nach dem
Finanzcrash von 2008 und dem Gejammer über leere
Kassen wird immer deutlicher. Quer durch die Republik, ja
in ganz Europa soll am Notwendigsten gespart werden.
Wir werden ausgenommen wie eh und je
Immer deutlicher wird dabei, wie Regierungen die Banken
verhätscheln und die arbeitende Bevölkerung durch
Sparpakete, Steuererhöhungen etc. ausnehmen. Auf Dispo-
Überziehung, scheinbar günstige Kredite, Ratenzahlung,
fogen Überziehungszinsen, Gerichtsvollzieher, Zwangsräumungen,
Privatinsolvenz. Und wenn Du durch den Rost
fällst, gerätst Du in eine gut geölte Hartz-IV-Maschine, die
Dich für einen Hungerlohn zum Arbeiten bringen soll.

Mehr als 18 Milliarden für Dresdner Bank und Commerzbank

Die Commerzbank hat sich im Zuge des Weltfinanzcrashs
derbe verspekuliert. Im August 2008 gab sie bekannt, dass
sie die strauchelnde Dresdner Bank übernehmen würde.
Die Kaufsumme von 9,8 Milliarden Euro floss damals an
die Allianz-Versicherung. Dieser Brocken war wohl zu
groß und schwer bekömmlich für die Commerzbank. Um
sie vor dem Zusammenbruch zu bewahren, sprang der
Bund ein: Am 8. Januar 2009 übernahm der bundeseigene
„Sonderfonds Finanzmarkt-Stabilisierung“ (Soffin) 25
Prozent der Aktien. Letztendlich wurde die Übernahme der
Dresdner Bank mit 18,2 Mrd. Euro gestützt, mehr als das
dreifache des Wertes der Dresdner Bank.
Der Bund ist mit 25 % der – nunmehr übrigens fast
wertlosen – Aktien jetzt größter Einzelaktionär der
Commerzbank. Man könnte sogar sagen: Die
Commerzbank ist ein zum Teil staatliches Unternehmen.
Dem Hauptaktionär stünden weitgehende Mitspracherechte zu.

Und jetzt will die marode Commerzbank noch mehr Kohle.
Weitere 5 Milliarden sind im Gespräch.

Den ganzen Artikel zur CommerzBank lesen:

http://www.alaid.de/link/120125_Commerz.pdf

Kein Mensch braucht eine private BankKein Mensch braucht eine private Bank.

Commerzbank: Staatshilfe für lau?

Commerzbank muss Staatshilfe nur bei guter Geschäftklage verzinsen.
http://www.mmnews.de/index.php/politik/2438-commerzbank-staatshilfe-fuer-lau

Commerzbank-Chef Martin Blessing und Finanzminister Peer Steinbrück
GEMEINsam gegen Gold, Land und VOLK. Peer ist der Liebling der Banker.
Ein Genosse der GeldBosse.

Die Reichen leben auf Kosten der Armen “ Pof. Pofinger

Lebenslang Deutsche SchuldHaft

Das Haus EUropa hat viele Zellen. ESM = Verlust der Freiheit im EUdSSR-Gulag.

LebensLang Deutsche SchuldHaft.

DenkMalBilder zum BankenSystem. HinSchauen und AufWachen.

 

Advertisements

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: