Verfasst von: Reiner Dung | Januar 19, 2013

Wer die Geschichte verstehen will, muss auch die Wahrheit kennen.

„Mit dem Wissen wächst der Zweifel“
Goethe

Dr. Beter weist auf die Ermordung von 60 Mio. Chinesen unter Mao Tse Tung hin, welcher in der Yale University in Shanghai auf seine Tätigkeit für Rockefeller-/Rothschild vorbereitet wurde.

Zitat David Rockefeller:
„Das soziale Experiment in China unter dem Führer Mao ist eines der wichtigsten und erfolgreichsten in der menschlichen Geschichte.“

Geld bewegt

“Es darf keine Opfer ersten und zweiten Ranges geben”

Gábor Tallai ist leitender Programmdirektor des renomierten ungarischen Museums Terrorhaza, Haus des Terrors – das Museum wurde 2002 gegründet und stellt auf mehreren Stockwerken Exponate und Bilder aus, die die Verbrechen der beiden Diktaturen Kommunismus und Nationalsozialismus eindrucksvoll dokumentieren. In einem Interview mit der Jungen Freiheit weist Tallai auf die Absurdität der BRD-Gedenkpolitik hin, die Opfer in Opfer ersten und zweiten Ranges einteilt.

Rahmen des Interviews sind die Thesen des designierten Bundespräsidenten Gauck zur Singularität des Holocaust, gegen die dunkelrot-rot-grüne natürlich Sturm laufen. Sie werfen Gauck vor, er “relativiere” den Holocaust. Heißt: Wer die verfolgten, gequälten und ermordeten Opfer der kommunistischen Diktaturen mit denen des Holocaust gleichsetzt, entwertet die ersten

den ganzen Artikel lesen by Vaterland:
http://vaterland.wordpress.com/2012/03/02/es-darf-keine-opfer-ersten-und-zweiten-ranges-geben/

Die blauen Augen der Revolution:
„Die Waffe des Hungers wurde öfters gebraucht, um störende Volksschichten loszuwerden“

http://wissen.spiegel.de/wissen/image/show.html?did=8830864&aref=image015/SP1997/048/SP199704802120222.pdf&thumb=false

Welche menschenverachtende Kraft aber führte den Kommunisten die Mörderhand? Was bewog Tausende von russischen und chinesischen, von albanischen und äthiopischen, von kambodschanischen, koreanischen und peruanischen Vollstreckern, ebenfalls Millionen, ja Abermillionen unschuldige und wehrlose Menschen zu vernichten?

http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-8830864.html

Der rote Holocaust und die Deutschen
Ein erzwungener Hungertod
http://www.jungefreiheit.de/?id=154&print=1&type=98&tx_ttnews%5Btt_news%5D=45465&no_cache=1

Kommunismus tötet

Kommunismus tötet.

Marx war der Stammvater des modernen Völkermordes

hochgeladen koppverlag

Der dunkelrote Albtraum des Terrors

Dies ist die Geschichte einer alliierten Macht, die die Nazis bei der Bekämpfung der Juden unterstützte und die selbst die Abschlachtung des eigenen Volkes in industriellem Ausmaß betrieb. Mit dem Westen verbündet, erlebte diese Macht ihren Triumph am 9. Mai 1945. Ihre Verbrechen wurden zum Tabu erklärt und die Geschichte des mörderischsten Regimes Europas ist nie erzählt worden. Bis heute …

Die Sowjet-Story untersucht auf fesselnde Weise jene Ereignisse, die dazu führten, dass Nazis und Sowjets gemeinsame Sache machten, sowie das gewaltige Ausmaß der Kollaboration sowohl vor als auch während des Zweiten Weltkriegs. Der Film analysiert den Charakter beider Systeme. Er betrachtet die theoretischen Grundlagen von Sowjetkommunismus und Nationalsozialismus und zeigt frappierende Ähnlichkeiten der beiden Theorien und ihrer praktischen Anwendung auf. George

Watson, Historiker an der Universität Cambridge, bringt diese These im Film auf den Punkt: »Ich denke, dass nur wenige wissen, dass im 19. und 20. Jahrhundert ausschließlich Sozialisten offensichtlich für den Genozid plädierten.«

Die vielen erschütternden Bilder — Massengräber, Leichenberge, perverse Gewalt gegen Unschuldige — und die erschütternden Augenzeugenberichte der letzten Überlebenden des Terrors sind Zeugnisse eines menschenverachtenden Systems, das den Nazis in nichts nachstand.

Unmittelbar nach ihrer Uraufführung im Europäischen Parlament sorgte die Sowjet-Story für einen weltweiten Aufruhr. Nur in der deutschen Presse und im deutschen Fernsehen wird der Film bis heute ignoriert.

Die russischen Staatsmedien inszenierten einen massiven Propagandafeldzug, um den Film und seinen Regisseur zu verunglimpfen. Die öffentliche Hysterie gipfelte in Protesten in Moskau, in deren Verlauf eine Puppe des Regisseurs Edvins Snore verbrannt wurde.

The Economist schrieb: »Auf den Straßen Moskaus von nationalistischen Schlägertrupps als Puppe verbrannt zu werden, muss als eine Art Oscar gelten, wenn man ein lettischer Filmemacher ist, der sich zum Ziel gesetzt hat, die Blindheit des modernen Russlands gegenüber der verbrecherischen Geschichte der Sowjetunion aufzuzeigen.«

Die DVD „SOWJET-STORY“ finden Sie unter
http://www.kopp-verlag.de/Sowjet-Story.htm?websale7=kopp-verlag&pi=924600…

The Soviet Story

The Soviet Story – Die Sowjet Story

Wladimir Bukoswski: Internationale Sozialisten und Nationale Sozialisten zwei Seiten einer Medaille

hochgeladen von koppverlag

Gefahr Sozialismus
Neue Videos bei Weltkrieg.cc _ http://www.weltkrieg.cc/
http://marialourdesblog.com/weltkrieg-cc-neue-videos-bei-weltkrieg-cc/

Wissen schafft Zweifel

Den ganzen Film anschauen.
The Soviet Story – Die Sowjet Story
http://www.weltkrieg.cc/sowjet-story-deutsch/the-soviet-story-video_0f1440d8f.html

The Soviet Story, Sowjet Story deutsch, Kommunismus, Stalin, Ukraine Holodomor

EUdSSR Diktatur

BewegungsBild Diktatur: klick mich

DenkmalselbstBilder Kommun-Sozial-Fasch-Kapitalismus.

Advertisements

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: