Verfasst von: Reiner Dung | Dezember 26, 2012

Die Dinge sind nicht immer so, wie sie zu sein scheinen!

Ein erfahrener Engel sollte mit einem jungen Engel die Erde bereisen in Menschengestalt und ihn lehren, damit der junge Engel die Menschen und die Welt und ihre Nöte kennen lerne.
So gingen sie als Menschen auf die Erde und wanderten von Dorf zu Dorf. Als sie eines Abends obdach suchten, kamen sie zum Haus eines reichen Mannes. Er hatte ein großes Haus, Gästezimmer und reichlich köstliche Speisen und so klopften sie an und fragten ob sie bei ihm die Nacht verbringen dürften. Der Mann knurrte und lies sie im kalten Keller schlafen, sahen sie doch aus wie Bettler. Auch gab er ihnen nur Brot und Wasser.
Am Morgen erwachten sie früh und der erfahrene Engel sah ein Loch in der Wand und reparierte es. Der junge Engel wunderte sich und sagte „Er behandelt uns wie Dreck und du reparierst ihm dafür das Haus?“ und der andere Sprach „Es ist nicht alles wie es scheint.“ und so verliessn sie den reichen Mann und gingen weiter.Eines Abends kamen sie zum Haus eines armen Bauern der nur eine Kuh und eine Holzhütte hatte. Seine Frau, seine Kinder und er lebten von Käse und Milch und dem was sie anbauen konnten.

Da es schon spät war klopften sie an seine Tür und fragten ob sie über Nacht bei ihnen einkehren können.
Der Bauer war erfreut dass er helfen durfte und räumte das Ehebett für die beiden und zog für die Nacht mit seiner Frau in den Stall. Auch bot er ihnen das Beste was er an Nahrung geben konnte und bewirtete sie freundlich.

Als die Engel am Morgen erwachten hörten sie grossen Jammer, denn die einzige Kuh des Bauern war in der Nacht gestorben.
Dem jungen Engel platzte der Kragen und fuhr den erfahrenen Engel an
„Was soll das? Dem Reichen stopfst du die Löcher obwohl er uns schlecht behandelt und diesem gütigen Mann rettest du nichteinmal die Kuh? Soll das ein Engel sein?“
der erfahrene Engel sprach „Es ist nicht alles so wie es scheint. Sieh:
In dem Loch das ich reparierte war Gold versteckt vom Vorbesitzer des Hauses. Da der Mann seinen Reichum missbraucht stopfte ich das Loch damit er das viele Gold dahinter niemals finde.
Der Bauer war gütig und hilfsbereit. Doch heute Nacht kam der Engel des Todes vorbei um seine Frau zu holen, ich jedoch überredete ihn und gab ihm stattdessen die Kuh. Es ist eben nicht alles, wie es scheint.“

NetzFund, Verfasser unbekannt.

EntenHase

Was bin ich ?

HasenEnte

Wer bin ich ?

Ente Hase

Das Bild entsteht im Auge des Betrachters.

Die Dinge sind nicht immer so, wie sie zu sein scheinen!

Voreilige Schlüsse haben oft erhebliche Folgen.

Die Schweinchen und der Wolf

hochgeladen von Timomomon93

Nichts ist für die Menschen gefährlicher als „Wölfe im SchafsPelz“

Bundeskanzlerin - Bankzinsenluder

BundesKanzlerin – BankZinsenLuder – ein Merkelwürdiges Anagramm

nomen est omen – der Name ist ein Zeichen ! MerkelHaftes Menetekel .

Angela Merkel - Klare Maengel

Niemand kann über seine BuchStaben springen. Mutti = MissErfolg

Lügen keine Chance

Gib Lügen keine Chance !

Anke Engelke:
Weihnachten mit Eva Herman
http://en.sevenload.com/videos/NkR6U2n-Weihnachten-mit-Eva-Herman
gefunden bei Jurij Below : http://www.jubelkron.de/projekt-Dateien/data/tvkritik.htm

Gefahr EU Falle für D

Der Schein trügt: Die EU ist eine Falle für Gold, Land und VOLK.

Knechtschaft oder Freiheit wähle

KnechtSchaft oder Freiheit.

Merkelhafte Weihnachten

hochgeladen von Goldfinger200

Illusion Deutschland gehoere den Deutschen

„Die Leute werden endlich Abschied nehmen von der Illusion, Deutschland gehöre den Deutschen.“  Cigdem Akkaya

WahnSinnsZitate  welche nicht in den MSM. gedruckt werden.

http://www.luebeck-kunterbunt.de/Kunterbunt/Wahnsinnszitate.htm

Elluminaten und EUfeldiener Opfer Schwur

Denn $i€ wissen, was Sie tun – Sie opfern VOLK, Land und Gold !

Der Glaube und der Nikolaus, WeihnachtsMann und OsterHase – Volker Pispers

hochgeladen von Bananenrepublik1

Weihnachtsansprache Wulff BW Darlehen

Halleluja – die Weihnacht ist die Nacht der großen, heißen Worte

Halleluja – ich sage Euch: Heiße Luft kommt immer von ganz oben. Meist aus dem Maul von denen die sich in die Kanzlen dieser Welt hoch gerobbt haben. Deshalb haben wir auch einen KanzlerIN als WerterhalterIN. Ihr da unten, erhebt die Augen und die Herzen, aber niemals Eure Hand. Der Befehl der Brutalität kann nur von Oben kommen, wie alles GUTE.

Ihr, Ihr seit geschaffen um zu dienen. Das ist überliefert aus alten Zeiten und wird immer so sein, weil es so sein muss – ansonsten bräuchtet ihr keine Kanzeln mehr.

Gott ist in jedem von uns. Jeder von uns ist geboren um zu herrschen, um sich andere zum Diener machen zu können. Doch ihr Helden müsst Euch hinter denen versammeln, die GUT sind – eben die Guten mit den Waffen und die Bösen mit den Waffen erschlagen, wie es in der Bibel steht. Besiegt sie. Macht sie zu Euren Sklaven und erhaltet ihre Armut – das ich die Macht des GUTEN.

AMEN
Text von keuronfuih

http://politikprofiler.blogspot.de/2012/12/halleluja-die-weihnacht-ist-die-nacht.html

Vielen Dank an den PolitProfiler für ihre „WeihnachtsBotschaft“
PolitProfiler spricht in Ihrem Video die VolksVerdummung durch die falsche
WerteGesellschaft mit ihren EigentumsAnsprüchen an. Gott steht auf der Seite
der Eigentümer. Für die Armen bleibt der GottesLohn, wenn nicht in diesem
Leben dann eben im nächsten. 
Für alle, die spüren, dass etwas in unserem GesellschaftsSystem nicht stimmt
bringt das HörVideo Aufklärung. Die Armen gehören den Reichen.
Die FleischTöpfe für die Eliten und die Krumen für das VOLK.

Halleluja und Amen.

Sozialismus KapitalismusBewegungsBild klick mich.

Im Kapitalismus beutet der Mensch den Menschen aus. –

Im Kommunismus ist es genau umgekehrt.    –  John Kenneth Galbraith

Advertisements

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: