Verfasst von: Reiner Dung | Dezember 23, 2012

Das goldene Zeitalter

Das goldene Zeitalter

von Johannes Schnittpunkt 2012

Vom goldenen Zeitalter haben viele eine völlig falsche Vorstellung. Es wird nicht das sprichwörtliche Schlaraffenland sein, wo „Milch und Honig“ fliessen und man sich nur neben dem Baum legen muss, auf dem die fertigen Brathühner wachsen 😉

Das goldene Zeitalter zeichnet sich vor allem durch geistige Aspekte aus. Es beginnt auch nicht mit dem 21.12.2012, aber wir sind auf dem Weg dorthin …

Der Mensch wird beginnen, ganzheitlich zu denken und sein Leben bzw. seine Lebensumstände neu zu ordnen. Er wird erkennen, dass es wie bisher nicht mehr weitergehen kann …

Solange es Krieg, Unterdrückung, Ausbeutung, Rassismus, Armut, Hunger und eine exorbitante Umweltzerstörung gibt, sind wir diesem neuen Zeitalter noch fern.

Erst wenn wir entdecken, dass ein friedliches, respektvolles Miteinander und einer gemeinsamen Aufteilung des Vermögens bzw. der Erträge nicht nur möglich, sondern auch unbedingt notwendig ist, dann sind die Eliten und Machthaberer ohnehin schon Vergangenheit.

Es geht nicht länger, dass nur wenige Menschen die grössten Vermögen anhäufen, zu einem Preis, wo viele leiden und hungern müssen. Dies hört sich fast irreal an, dass so etwas irgendwann wirklich geändert werden wird. Aber genau dies bewirkt langfristig jener Prozess der Veränderung dem wir jetzt unterworfen sind!

Man muss sich nur einmal vorstellen, was mit jenem Aufwand, den die Staaten für ihre Armeen, das dazugehörige Kriegsgerät und deren Entwicklung und Erhaltung ausgeben! Es sind, global gesehen, mehrere Billionen Euro oder Dollar (wobei mit über 800 Milliarden die USA unangefochten an der Spitze steht!).

Diese unvorstellbare Summe muss zuerst erarbeitet werden. Das heisst, das Volk arbeitet zu einem nicht unerheblichen Teil für Zerstörung, Krieg und Tod. Wenn diese Gelder, die nichts anderes als Volksvermögen sind, in nichtmilitärische Forschungsprojekte investiert werden würden, hätten wir wahrscheinlich schon die freie Energie für alle. Doch in unserer kapitalistischen Welt ist das gar nicht gewollt!

Am eindruckvollsten zeigt die Probleme der jetzt auslaufenden Zeit die pharmazeutische Industrie auf. Es ist eine Branche der grössten Abzocke und der höchsten Gewinne. Alle möglichen Alternativen, egal wie wirkungsvoll sie sind, werden brutalst nieder geschlagen, meist durch Lobbying und die damit verbundenen Gesetze im Sinne der Pharmakonzerne.

„Geheilt“ im eigentlichen Sinne von Heilung wird nicht mehr. Es wird das Symptom bekämpft. Und das ist nicht ganzheitlich sondern subjektiv. Illusionäre Heilung als Gelderzeugungsmaschinerie!

Ich möchte damit nicht die komplette Medizin und Pharmazeutische Industrie verteufeln, aber doch jenen Grossteil der nicht human und sozial (im Sinne des hypokratischen Eides) denkt und handelt und Krankheiten ausschliesslich als Geschäft betrachtet. Und wenn plötzlich Menschen keine Krankheiten mehr haben, werden neue „erfunden“ …

Vom materiellen zum geistigen Zeitalter bedeutet, dass man den Menschen als solches wieder in den Mittelpunkt stellt und nicht wie bisher das Materielle.

Der Mensch muss wieder von der Technik profitieren und nicht entweder abhängig werden, durch die Technik ausgebeutet oder auch die Existenzgrundlage des Menschen durch die Technik zerstört wird – nämlich die Erde selbst.

Unser existenzabhängiger Bereich auf diesem Planeten ist sehr klein. Bereits wenige Veränderungen bei Temperaturen, Luftqualität und Geodynamik können für uns lethal sein. Deshalb müssen wir diesen existentiellen Bereich schützen. Sonst stirbt die Menschheit aus. (Was für die Erde zum jetzigen Zeitpunkt sicher besser wäre!)

Wenn der Mensch endlich verstehen lernt und entschlüsselt, wie der Kosmos, das Universum funktioniert, dann haben wir das goldene Zeitalter erreicht! Energie wird für jeden Erdenbürger frei zugänglich sein, Mobiliät keine Frage von Geld sein und Hunger sowie Armut gehören der dunklen Vergangenheit an.

Die illusionäre, irreale Welt wird zu einer wirklichen, realen Welt. Dazu muss nicht jeder g´scheit und intelligent werden, sondern einfach nur „Erwachen“ und „Erkennen“!

Den ganzen Artikel lesen :

http://schnittpunkt2012.blogspot.de/2012/12/das-goldene-zeitalter.html

LOVE

Schnittpunkt:2012-Magazin, Weltuntergangsausgabe

 Heute soll die Welt untergehen! So sagt man. Ich habe in der letzten Woche einiges über den 21.12.2012 geschrieben. Nun gibt es die gesammelten Artikel als „Schnittpunkt:2012-Magazin – Weltuntergangsausgabe„.

PEACE

Vom materiellen Zeitalter ins geistige Zeitalter

Was zeichnet unser jetziges, zu Ende gehendes Zeitalter aus? Egoismus, exzessiver Machttrieb, unbändige Profitgier und die götzenhafte Anbetung des „schnöden Mammons“ … das gilt für alle, denen die Möglichkeit dazu gegeben wurde!

Selbst soziale Ideologien werden binnen kurzer Zeit verwässert durch rein kapitalistische Dogmen. Was bleibt ist eine völlig verzerrte Welt, ein exorbitantes Ungleichgewicht, zwischen extrem wenig Superreichen und sehr, sehr viel Armut.

nwo

Dies hat uns in diese prekäre, fatale Situation geführt, in der wir uns befinden. Der fast unmenschliche Drang nach immer Mehr wird uns durch die herrschende und andauernde Krise auf eindringliche und peinliche Sicht vor Augen geführt.

Offensichtlich sind ausschliesslich materielle Werte wichtig geworden. Selbst in jenen gesellschaftlichen Schichten, die sich am unteren Rand des sozialen Gefüges befinden.

Man spricht von Image, von Besitz, von dem was man hat und dem was man anstrebt. In den Augen der Menschen leuchten die Euro- bzw. Dollarzeichen. Alles andere ist zu banal um überhaupt erwähnt zu werden …

Dabei sind es vielfach keine stabilen, langfristigen Werte, auf die wir setzen. Autos, Handies, Mode, etc. sind in ein paar Jahren alt und nur mehr einen Bruchteil wert. Selbst Häuser und Villen haben eine relativ kurze Wertdauer, dann muss wieder investiert werden, um den Wert halbwegs zu erhalten.

Es geht um das „Ich“! Ich will dazu gehören, Ich will haben, Ich will mächtig sein, Ich will reich sein. Die Gemeinschaft ist Nebensache. Das geht soweit, dass sich elitäre, reiche Gruppen in Ghettos absondern, die eingezäunt und schwer bewacht sind. Hier frönt man den Poolparties mit Champagner, Kaviar und anderen teuren Delikatessen – während ein paar hundert Meter die Menschen nicht wissen, was sie morgen essen werden …

Den ganzen Artikel lesen :

http://schnittpunkt2012.blogspot.de/2012/12/vom-materiellen-zeitalter-ins-geistige.html

Was kann ich tun ?

Jeder kann mithelfen, auch DU bist wichtig und wirst gebraucht.

Wer Informationen teilt, hat Macht. Teilt alles mit allen. Je wertvoller Eure Informationen sind, desto besser. Wer etwas teilt, baut ein Netzwerk auf. Ein Netzwerk führt zu Zusammenarbeit, Zusammenarbeit führt zu Kreativität und Innovation – und die verändern die Welt. Marissa Mayer

Wer die richtige Einstellung hat, den kann nichts und niemand aufhalten. Wer die falsche Einstellung hat, dem kann nichts und niemand helfen. Thomas Jefferson

In 20 Jahren wirst Du dich mehr ärgern über die Dinge, die du nicht getan hast, als über die, die du getan hast. Also wirf die Leinen und segle fort aus deinem sicheren Hafen. Fange den Wind in deinen Segeln. Forsche. Träume. Entdecke. Mark Twain

Lass Dir von niemanden je einreden, dass Du etwas nicht kannst. Wenn Du einen Traum hast, musst du ihn beschützen. Wenn andere etwas nicht können, wollen sie dir immer einreden, dass du es auch nicht kannst. Wenn du was willst, dann mach es.

Will Smith in „Das Streben nach Glück“


hochgeladen von MarktderZukunft

Advertisements

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: