Verfasst von: Reiner Dung | Oktober 13, 2012

Nigel Farage: Nobelpreis für EU ist eine Schande

Der Witz des Jahres – EU bekommt Friedensnobelpreis – von Freeman

Das Nobelpreiskomitee hat sich wieder als völlig unglaubwürdig und als nicht ernst zu nehmende Witzbude geoutet. Wie heute verkündet, wird der Friedensnobelpreis für 2012 an die Europäische Union vergeben. Begründung, weil die EU seit sechs Jahrzehnten ohne Krieg ist. Das ist doch eine glatte Lüge und Verarschung!

Die EU ist gleichzusetzen mit der NATO, denn es sind praktisch bis auf einige Ausnahmen die selben Länder Mitglieder in beiden kriminellen Vereinigungen, und die führt ständig Kriege, sogar gegen europäische Länder, wie wir mit dem Balkankrieg gesehen haben. Dann, was ist mit dem Krieg in Afghanistan, wo fast alle EU-Länder ihre Soldaten als NATO-Truppen dort haben? Oder den Angriffskrieg gegen Libyen, der auch hauptsächlich von EU-Ländern geführt wurde?

Bei allen Konflikten auf der Welt sind mehr oder weniger EU-Länder beteiligt. Es ist doch kein Zufall, dass die EU und die NATO in der selben Stadt ihre Zentrale haben, nämlich in Brüssel. Die NATO ist der militärische Arm der Europäischen Union und diese bekommt den Friedensnobelpreis? Was für eine Verarschung. Aber wir wissen ja, diesen Preis bekommen immer diejenigen, die am meisten die Produkte der Firma Dynamit Nobel verwenden.

Hier weiterlesen: Alles Schall und Rauch: Der Witz des Jahres – EU bekommt Friedensnobelpreis http://alles-schallundrauch.blogspot.de/2012/10/der-witz-des-jahres-eu-bekommt.html

Die Staatsführer der EU überschlagen sich, wer noch mehr ein Kriegshetzer sein kann. Was ist mit Tony Blair, der mit unverschämten Lügen über Massenvernichtungswaffen uns den Irakkrieg beschärt hat. Alleine dort sind 1,4 Millionen Menschen getötet und 5 Millionen zur Flucht gezwungen worden. Oder Nikolas Sarkozy, der unbedingt die Bombardierung Libyens wollte. Ach ja und Merkel, auch so eine Kriegstante, mit ihrem in Afghanistan. Befördert noch den Oberst Klein zum Brigadegeneral, weil er über 100 Zivilisten in die Luft sprengen lies.

Der Friedensnobelpreis ist in Wahrheit ein Kriegsnobelpreis. Sieht man an den Vorgängern, die diesen bekommen haben, wie Henry Kissinger, der Millionen Menschen aus Vietnam, Laos und Kambodscha auf dem Gewissen hat. Er war daran massgeblich beteiligt, das mehr Bomben auf diese Länder fielen als im gesamten II. Weltkrieg. Oder was ist mit Obama? Der hat ihn sogar im Voraus bekommen. Nach erhalt hat er die Kriege von Bush ausgeweitet und neue begonnen, einschliesslich den mit Killerdrohnen.

Ich sag ja, der Friedensnobelpreis ist ein trauriger Witz!

Hier weiterlesen: Alles Schall und Rauch: Der Witz des Jahres – EU bekommt Friedensnobelpreis http://alles-schallundrauch.blogspot.de/2012/10/der-witz-des-jahres-eu-bekommt.html

Noch’n Witz: EU kriegt Friedensnobelpreis

Das Nobelpreiskomitee läßt einen springen: über 60 Jahre kein Krieg zwischen den Mitgliedsstaaten der EU bzw. ihrer Vorläuferorganisationen – das ist schon mal einen Friedensnobelpreis wert. Ob man darüber lachen muß oder weinen soll, das ist Gegenstand des Gesprächs mit Christoph Marischka von der Informationsstelle Militarisierung in Tübingen.

http://www.freie-radios.net/51396

Nigel Farage: Nobelpreis für EU ist eine Schande

Nigel Farage: Der Friedensnobelpreis für die EU ist eine Farce. „Man muss nur seine Augen öffnen um zu sehen, wie Gewalt und Aufstand in der EU zunehmen – ausgelöst durch den Euro.“

Nigel Farage kritisiert die Entscheidung, den Friendensnobelpreis an die Europäische Union zu verleihen: „Man muss nur seinen Augen öffnen um zu sehen, wie Gewalt und Aufstand in der EU zunehmen – ausgelöst durch den Euro.“
Farage weiter: „Spanien ist kurz vor dem Bail-out. Einflußreiche Militärfunktionäre warnen, dass die Armee in Katalonien intervenieren wird. In Griechenland hungern viele Menschen, Kinder werden von ihren Eltern verlassen aus verzweifelter Verarmung und es vergeht kaum eine Woche, wo es nicht irgendwo in den Hauptstädten zu gewaltsamen Protesten kommt gegen die Troika und das „ökonomische Gefängnis“, welches sie über die Staaten verhängt hat.
Die nächste Stufe ist, dass die Nationen aufgelöst werden. Die Verleihung des Nobelpreises an die EU ist eine Schande.
Der letzte Versuch in Europa eine neue Flagge zu hissen und eine gemeinsame Währung sowie Nationalität einzuführen nannte man „Jugoslawien“. Die EU wiederholt nun diesen gleichen tragischen Fehler.

Anstatt Frieden und Harmonie zu stiften, wird die EU der Grund für Aufstände und Gewalt sein!“
ganzen Artikel lesen.

http://www.mmnews.de/index.php/politik/11055-farage-eu-nobelpreis-ist-eine-schande

Keine Satire: Der diesjährige Friedensnobelpreis geht an die EU.
http://www.mmnews.de/index.php/politik/11052-friedensnobelpreis-fuer-eu

Kommentar 99
Rolf Ehlers 12. Oktober 2012 – 16:13
Die sind doch nicht ganz dicht in Oslo. Das haben sie aber schon bei Obama und davor gezeigt.

Sollen sie doch besser mit dem Blödsinn ganz aufhören, als auch noch die Verbrecher als Friedensfürsten zu bejubeln, die den europäischen Ländern -ohne die Völker zu fragen- die Souveränität nehmen!

Ein friedvolles Europa ist wirklich eine gute Sache, aber ein Zwangseuropa mit Deutschland als Zahlmeister ist es nicht.

Ein bisschen Friedensnobelpreis
Bemerkenswert daran ist vor allem die Karte, die Bild.de zeigt:

http://www.bildblog.de/42804/ein-bisschen-friedensnobelpreis/

Krieg ist Frieden: Die EU bekommt den Friedensnobelpreis

Man ist vom Nobelkomitee in Oslo ja schon einiges gewohnt seit Obama als Friedens-Nobelpreisträger 2009 mit der größten Interventions-Armee der Weltgeschichte, mit den „aktivsten“ Auslandsgeheimdiensten sowie mit einem Einsatzbudget größer denen aller anderen 250 Staaten der Welt zusammen. Doch nun das:

EUroland wird Friedensnobelpreisträger

Der Nobelpreis ist nun ganz offiziell ein peinlicher orwellianischer Schandpreis – ähnlich wie auch der Karlspreis.
Die Angst der kriegstreibenden Internationalisten vor ihren inhärent friedlichen Völkern wird nur noch durch ihre Wortverdrehungen und ihre Chuzpe übertroffen.

ganzen Artikel von Peter Boehringer lesen :

http://www.goldseitenblog.com/peter_boehringer/index.php/2012/10/12/krieg-ist-frieden-die-eu-bekommt-den-fri

Banken führen Krieg gegen die Völker


Veröffentlicht am 29.06.2012 von FSchuster1

Oskar Lafontaine: Banken führen Krieg gegen die Völker

Angela Merkel in Ihrer Rede zum 60-jährigen Bestehen der CDU am 16. Juni 2005: „Denn wir haben wahrlich keinen Rechtsanspruch auf Demokratie und soziale Marktwirtschaft auf alle Ewigkeit.“

Jean-Claude Juncker am 27.12.1999: „Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, was passiert. Wenn es dann kein großes Geschrei gibt und keine Aufstände, weil die meisten gar nicht begreifen, was da beschlossen wurde, dann machen wir weiter – Schritt für Schritt, bis es kein Zurück mehr gibt.“

Der wahre Zweck des EURO


Veröffentlicht am 02.07.2012 von RathausCafe

Quelle: http://bueso.de

Die Idee, dass der Euro fehlgeschlagen sei, zeugt von gefährlicher Naivität.
Der Euro ist genau das, was sein Erzeuger und die 1% Reichen, die ihn
unterstützen- vorhersah und beabsichtigte
Robert Mundell – Vater des Euro

siehe auch:

Europa braucht den Euro nicht – Sarrazins falsche Behauptung

https://bilddung.wordpress.com/2012/05/22/europa-braucht-den-euro-nicht-sarrazins-falsche-behauptung/

Nachtrag:

Kein Witz – Tödlicher Ernst – EU erhält den Friedensnobelpreis

Der EU wird der Friedensnobelpreis verliehen, damit bleibt sich das Komitee treu und zeigt deutlich, was dieser Preis wert ist. Nicht das Schwarze unter´m Fingernagel.

http://deutscheseck.wordpress.com/2012/10/13/kein-witz-todlicher-ernst-eu-erhalt-den-friedensnobelpreis/

Friedensnobelpreis für die EU

Um diese weniger populären „Friedensbemühungen“ auch praktisch umsetzen zu können, verpflichtet der Lissabonvertrag ja die Staaten, sich ständig aufzurüsten und so genannte Battle Groups auf die Beine zu stellen, die man schnell und unkompliziert überall einsetzen kann, auch innerhalb der EU, falls das dumme Volk eines Staates mal auf die Idee kommt, diesem Geschehen ein Ende zu bereiten.

http://www.flegel-g.de/2012-10-12-Friedensnobelpreis.html

EUROGENDFOR


Veröffentlicht am 29.09.2012 von WachtAufStehtAuf

 

Friedensnobelpreis für Entwicklung von Frieden und Versöhnung an die EU!

Friedensnobelpreis an das EUropa der Konzerne und Generäle.

Nach der Idee seines Stifters soll der Friedensnobelpreis “an denjenigen,
der am meisten oder am besten auf die Verbrüderung der Völker und die
Abschaffung oder Verminderung stehender Heere sowie das Abhalten oder
die Förderung von Friedenskongressen hingewirkt hat” gehen. Bei allen
Konflikten auf der Welt sind EU-Länder beteiligt.

Dass das EUropa der Konzerne und Generäle gerade jetzt den
Friedensnobelpreis “für über sechs Jahrzehnte, die zur Entwicklung von
Frieden und Versöhnung, Demokratie und Menschenrechten in Europa
beitrugen”, bekommt, kann nur als Farce bezeichnet werden.

Dieser letzte Streich des Friedensnobelpreiskomitees, welcher sogar die
Ehrung der Kriegsverbrecher Henry Kissinger und Barack Obama in den
Schatten stellt, zeugt von Hybris und Chuzpe der Herrschenden. So drückt
sich in diesem schlechten Scherz die maßlose Verachtung des gesunden
Menschenverstandes des Löwenanteils der Weltbevölkerung aus.
Gleichzeitig dürfe es sich bei dieser Selbstbeweihräucherung bei Teilen der
das imperialistische Projekt EUropa konzipiert habenden Eliten, um den
verzweifelten Versuch handeln, bei sich selbst, ihrer gedungenen
Journaillen-Meute und einfältigen Mitläufern ein nationalistisches Wir-Gefühl
zu erzeugen.

Werfen wir einen Blick auf die “sechs Jahrzehnte, die zur Entwicklung von
Frieden und Versöhnung, Demokratie und Menschenrechten in Europa
beitrugen”:

Direkte und aktive Beteiligung der EU-Staaten an kriegerischen Handlungen
seit 1945:
AufListung aller Kriege und Konflikte bei Maria Lourdes :

http://marialourdesblog.com/friedensnobelpreis-fur-entwicklung-von-frieden-und-versohnung-an-die-eu/

 

Advertisements

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: