Verfasst von: Reiner Dung | September 11, 2012

9/11 Georg WTC. Bush: I am a war president

Georg W. Bush: I am a war president!“..“ich bin ein Kriegspräsident!“

„So ist der Krieg das beste Mittel um die endgültige Katastrophe des ganzen
kapitalistischen Wirtschaftssystems immer wieder aufzuschieben“ (S.368 Wisnewski, Operation 9/11)

Zitat Prof. Jörg Schnieder, ETH Institut für Baustatik und Konstruktion, Zürich:
„Nach meiner Meinung ist das Gebäude WTC 7 mit großer Wahrscheinlichkeit fachgerecht gesprengt worden.“

http://www.aktiendaten.de/plaintext/025ed0974c082cb06/index.php
http://www.aktiendaten.de/plaintext/025ed0974c082cb06/02ac4c9f660cc9804/index.php
Es ist eine hochentwickelte Art von Thermit, genannt Superthermit.
Niemand außer dem Militär hat Zugang zu diesem Material.
http://www.aktiendaten.de/plaintext/025ed0974c082cb06/02ac4c9f2f1262f14/index.php

Andreas von Bülow in seinem Buch „Die CIA und der 11. September“:
„Wenige Wochen vor dem Anschlag ist das World Trade Center von der New Yorker Hafenbehörde, der New York Port Authority in die Hände des New Yorker Investors Silverstein übergegangen, der es für 99 Jahre geleast und dafür 100 Millionen Dollar pro Jahr Leasingrate zu zahlen hatte. Silverstein war im zurückliegenden Präsidentenwahlkampf für die Wahlkampfkasse der Republikaner zuständig gewesen und hatte daher einen nicht unbeachtlichen Einfluß auf das republikanisch regierte New York und die nationale politisch Szene in Washington. Die Verträge der Port Authority of New Work und New Jersey mit der von Silverstein geführten Westfield America waren am 26.April 2001 unterzeichnet worden.
Das Geschäft wurde am 23. Juli 2001 rechtskräftig.
Genau sieben Wochen vor den totalen Zerstörung der gesamten World Trade Center Anlage erhielt Silverstein und seine Westfield America den gigantischen Schlüsselbund für die Gebäude. Als hätte er das Ereignis geahnt, schloß Silverstein Versicherungspolicen in Höhe von 3,2 Milliarden Dollar für den gesamten Komplex des World Trade Centers ab.
Erstmals deckte der Versicherungsschutz auch Terroranschläge ab.“

Larry Silverstein streicht als Folge der Anschläge vom 11.September 2001 die Summe von 4,577 Milliarden Dollar ein, nachdem ein US Geschworenengericht es als erwiesen ansah, dass es sich bei den Anschlägen um zwei Schadenereignisse handelte.
„Insgesamt bekam das Unternehmen 4,577 Milliarden US-Dollar zugesprochen, da der World-Trade-Center-Komplex gegen Terroranschläge versichert war. Larry Silverstein verklagte 2004 seine Versicherung, unter anderen die aus Deutschland kommende Allianz, auf die doppelte Menge der ursprünglichen Versicherungssumme (insgesamt 7,1 Mrd. US-$), mit dem Argument, es hätte sich am 11. September um zwei Anschläge gehandelt, da es ja zwei Türme waren. Das Gericht teilte die Versicherer in der zweiten Instanz in zwei
Gruppen auf, je nach Art der Versicherungsverträge. 4 Versicherer wurden zur Zahlung der einfachen Summe verurteilt, 9 weitere zur Zahlung der Doppelten (insgesamt 4,577 Mrd. US-$), damit gab das Gericht Silverstein somit teilweise Recht. Insbesondere die Allianz weigerte sich zunächst diesen Betrag auszuzahlen. In einem Interview einer deutschen Zeitschrift mit Larry Silverstein erschien die Schlagzeile „Versicherungen, zahlt endlich!“, womit Silverstein auf die Schwierigkeiten mit den Versicherungen hinwies“.
ttp://de.wikipedia.org/wiki/Silverstein_Properties

vgl.: ttp://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,331313,00.html

Larry Silverstein befindet sich am 11.September 2001 selbstverständlich nicht im WTC. Erhatte einen „unaufschiebbaren Termin bei seinem Dermatologen. Auch seine Kinder Roger und Lisa Silverstein hätten sich üblicherweise im Windows of the World getroffen“. Doch auch sie waren nicht da, sie hatten sich drastisch verspätet .(Andreas von Retyi, S.35, DieTerrorflüge)
http://www.aktiendaten.de/plaintext/025ed0974c082cb06/02ac4c9f090922720/index.php


Warum sich immer noch mit 9/11 beschäftigen?

Weil es nicht akzeptabel ist, dass eine gigantische Lüge in die Geschichtsbücher eingeht und weil alles in den letzten 11 Jahren mit 9/11 begründete wird, alle Kriege, alle Freiheitseinschränkungen und alle Polizeistaatsgesetze. Amerika wurde NICHT von arabischen Terroristen angegriffen, sondern sie haben es SELBER gemacht und einem Sündenbock in die Schuhe geschoben, um damit ihren „Krieg gegen den Terror“ und ihre schon lange vorher geplanten Kriege gegen Afghanistan und Irak rechtfertigen zu können.

Tatsächlich ist 9/11 der Reichstagsbrand von Bush/Cheney, war ein Angriff auf sich selber, ein Staatsstreich, ein faschistischer Putsch gegen die Demokratie in den USA, der ihnen die gewünschten Ermächtigungs- gesetze gebracht und freie Hand gegeben hat, um überall auf der Welt Kriege führen zu können und jede Opposition dagegen mundtot zu machen.

Und Obama führt diese verbrecherische Politik nahtlos fort. Es hat sich nichts geändert, die Kriege werden nicht beendet und die Gesetze nicht zurückgenommen. Im Gegenteil, Obama ist noch schlimmer als Bush. Jeder Präsident ist eine Marionette, die nur die Befehle der dunklen Macht befolgt, die eine Weltdiktatur will!

Hier weiterlesen: Alles Schall und Rauch: von Freeman

http://alles-schallundrauch.blogspot.de/2012/09/warum-sich-immer-noch-mit-911.html

—————————-

9/11 trennt die Spreu vom Weizen

Es gibt eine Sache die jeden am Anfang dieses Jahrhunderts definiert und das ist der 11. September 2001. Jeder in den Regierungen, in der Politik, in der Wirtschaft, Wissenschaft, in den Medien oder sonst wo muss beurteilt werden, was sein Standpunkt zu 9/11 ist. Auf welcher Seite steht man.

9/11 ist das Wasserscheideereignis überhaupt. Es gibt eine Zeit vor 9/11 und eine nachher. Nichts ist wie es war. Unser Leben wird seitdem tagtäglich bestimmt. Es ist ein Verbrechen von weitreichenden Konsquenzen. Kriege wurden dadurch begründet und die ganze Gesellschaft verändert. Deshalb ist es wichtig herauszufinden was dabei wirklich geschah, wer die tatsächlichen Täter sind. Alles deutet darauf hin, es war ein selbst inszenierter Anschlag, ein ungeheurliches Verbrechen und ein Verrat. Deshalb muss man sich positionieren und Stellung beziehen.

Es ist nicht wichtig die Wahrheit heraus zu finden. Das können wir gar nicht. Es ist nur wichtig das Ausmass der Lügen zu kennen, um jede Führungspersönlichkeit in irgendeiner Position irgendwo auf der Welt zu beurteilen. In dem man registriert, was sie gesagt und nicht gesagt haben kann man erkennen, wer der Feind der Menschheit ist. Man kann genau bestimmen, wer ist ein Werkzeug der Psychopathen oder einer der Mitglieder selber.

Daniel Hamburg sagte weiter in der Alex Jones Radio-Show, er arbeite an einem Artikel über die vermissten Atombomben, die während des Fluges eines B-52 Bombers über Amerika abhanden gekommen sind. Er meinte es ist durchaus möglich, dass diese Bomben dazu benutzt werden, um einen inszenierten Atomanschlag gegen eine amerikanische Stadt durchzuführen, um sie dann der Al-Kaida in die Schuhe zu schieben.

„Eine Regierung die bereit ist, ihre eigene Bevölkerung in einer Grossstadt zu bombardieren, ist zu allem fähig… man kann ihnen alles zutrauen.“ sagte Hamburg, in dem er klarstellte, er meint damit 9/11.

„Ich gehöre zu der Gruppe die meint, die US-Regierung war an 9/11 mitbeteiligt. Es gab sehr viel Unterstützung aus den eigenen Reihen, diese ganze Operation wurde nicht aus einer Höhle in Afghanistan geplant und gesteuert.“ fügte er hinzu.

“Die Beweise, dass Al-Kaida tatsächlich ein Arm der US-Regierung ist, sind überwältigend. Ich weis es ist so.“

„Es ist schwierig für Leute zu glauben, dass ihre eigene Regierung so bösartig sein kann, wie diese, aber die Beweise dafür liegen vor.“ schloss Hamburg.

Hier weiterlesen: Alles Schall und Rauch: von Freeman
http://alles-schallundrauch.blogspot.ch/2008/02/911-trennt-die-spreu-vom-weizen.html

9/11 muss dringendst neu untersucht werden

Viele Menschen erachten die Beweise inzwischen als genügend, dass dieser Anschlag nichts mit Osama Bin Laden zu tun hatte. Und dass die Wahrscheinlichkeit hoch ist, dass Organisationen des Staates diesen Anschlag durchgeführt haben.

Jetzt kann man sich fragen, warum das erfolgt sein soll. Die Antwort ist leicht zu erkennen. Es sollten strategische Kriege zur Sicherung von Ressourcen, vorrangig von Öl bzw. die Sicherung des Dollars als Weltwährung erfolgen. Hierzu brauchte es nach dem Wegfall des kalten Krieges eine neue Front. Und was lag da näher als einen gesichtslosen Terror heranzuziehen. Es wird seitdem dauerhaft Angst geschürt und gleichzeitig Gesetze erlassen, die uns Bürger vor den Terroristen schützen sollen. Dass wir damit immer mehr Freiheiten verlieren, ist offensichtlich.

Die Frage ist, ob wir tatsächlich solche Angst haben müssen. Ich habe die Zahlen nicht an der Hand, aber es sollen in den Jahren nach dem 11. September etwa 5.000 Menschen im “Westen” durch Terroraktionen getötet worden sein.

Wenn man sich dann die Zahl von über 1.000.000 getötete Zivilisten durch unsere letzten drei Kriege in Afghanistan, Irak und jetzt Libyen anschauen, wird ebenfalls offensichtlich, wer auf der Welt der eigentliche Terrorist ist.

Auf der Suche nach einer besseren Welt – Martin Bartonitz

http://faszinationmensch.wordpress.com/2011/09/11/911-muss-dringendst-neu-
untersucht-werden/

Bitte auch mal die Kommentare beachten !!!!!!!!

DIE MUTTER ALLER LÜGEN: 9/11

Können Sie die Meinung tolerieren, dass Usama bin Laden und seine Räuber nichts, aber auch gar nichts mit dem 9/11 zu tun hatten?
dass der wirkliche Feind in unseren eigenen Reihen sitzt?
dass wir von den höchsten Kriminellen regiert und ausgehalten werden, gegen die die Mafia ein Fliegenschiß ist? Können Sie das?
dass wir alle zu jeder Zeit und in allen Belangen betrogen werden von denen, die wir selbst wählen?

Sehen Sie, da hört die Toleranz auf. Denn wenn nicht Usama bin Laden und seine Räuberbande das Jahrhundertverbrechen begangen hatten, dann müsste man blitzartig damit fertig werden, dass WIR …

Aber das will die Mehrheit nicht und hypnotisiert sich lieber in den Satz hinein, dass man allein ja sowieso nichts machen kann. Was für ein Selbstbetrug!

Rüdiger Lenz – NichtKampf-Prinzip

http://www.nichtkampf-prinzip.de/links/die-mutter-aller-luegen-9-11/index.html

http://www.nichtkampf-prinzip.de/links/das-boese/index.html

Volker Pispers history of USA and terrorism 1 of 5


Hochgeladen von thraw12345

BewegungsBild klick mich !

Der Militärische-Industrielle-Komplex plante weitere Geheimoperationen, wie die Operation Northwood, in dem ein ferngesteuertes Flugzeug über Kuba gesprengt und man die Tat den Kubanern in die Schuhe schieben wollte, um das Land angreifen zu können. Kennedy lehnte diesen Plan aber ab.

http://lupocattivoblog.com/2012/09/10/40-jahre-lang-wurde-diese-rede-vom-mainstream-totgeschwiegen-john-f-kennedy-1961/

9/11 Gesetze der Physik galten nicht

Normal schreibe ich nicht mehr viel über 9/11, da ich denke wer es bis heute nicht begriffen hat, versteht es nimmer mehr. Was allerdings dieser Tage an Verdummung lief, jagte mir eine kalten Schauer über den Rücken. In diesem Artikel möchte ich nur auf die größten Frechheiten eingehen.

Im Einzelnen zuerst einige Screenshots, die bei einfacher Betrachtung bereits den Wahnsinn zeigen. Eine Erklärung ist nach betrachten dieser Bilder schon obsolet und wenn in den USA ebenso die Gesetze der Physik gelten wie überall auf der Welt, sollten sich die Menschen schämen, welche versuchen uns einen solchen Mist einzutrichtern. – von Jens Blecker

http://iknews.de/2011/09/12/911-gesetze-der-physik-galten-nicht/
—————————————
Der 11.9.2001 im Urteil von Sachverständigen

„Man kann schon jetzt ohne jeden vernünftigen Zweifel eine sehr wichtige Sache zur Kenntnis nehmen: die Zerstörung des World Trade Centers war ein Inside-Job, orchestriert von Terroristen in unserer eigenen Regierung.“
Prof. David Ray Griffin

Und wiederum ist die Beweislage recht klar, dass die Pläne militärischer Aktionen gegen Afghanistan und Irak weit vor dem 11.9. ausgearbeitet waren…  Der Plan (für ein Neues Amerikanisches Jahrhundert) zeigt die Absicht des Bush-Kabinetts, die Golfregion unter militärische Kontrolle zu nehmen, ganz gleich ob Sadam Hussein noch an der Macht war oder nicht… Das ist die Blaupause für die amerikanische Weltherrschaft… Die Angriffe des 11.9. gaben den Vereinigten Staaten einen idealen Vorwand, den Plan für ein Neues Amerikanisches Jahrhundert (PNAC) umzusetzen und Gewalt zur Sicherung der Weltherrschaft einzusetzen.“
The Hon. Michael Meacher MP, former British Environment Minister

http://www.arbeiterfotografie.com/galerie/kein-krieg/hintergrund/index-taeter-0029.html

Wenn Hochhäuser in sich zusammenfallen
Für die Naturwissenschaftler, die sich in der 9/11-Wahrheitsbewegung zusammengeschlossen haben, gibt es daher für die Tatsache, daß die Türme des World Trade Centers – die beiden, in die Flugzeuge gerast waren, und ein dritter – nicht nur mit der Geschwindigkeit des freien Falls, sondern auch exakt auf ihren eigenen Grundriß zusammengestürzt sind, keine andere Erklärung als eine kontrollierte Sprengung.

http://www.arbeiterfotografie.com/galerie/kein-krieg/hintergrund/index-taeter-0039.html

9/11 – Die Frage nach den Tätern – Was wußte George W. Bush?
Und dass wir uns nicht mißverstehen. Nicht nur vor, sondern auch nach diesen drei Sekunden der Kenntnisnahme des zweiten Einschlags hörte Bush den Kindern zu bei den Ziegengeschichten, fragte sie noch artig, ob sie denn wohl mehr lesen als Fernsehen zu schauen, bleibt ruhig sitzen. Während seine Landsleute aus den WTC-Fenstern sprangen oder verbrannten und „America under attack“ war.

Bush hat Jahrzehnte seines Lebens mit – früher hätte man es „gammeln“ genannt – zugebracht. Dann machte er mit Hilfe der bin Laden-Familie seine erste eigene Million, unterschrieb eine Zeitlang einen Satz Todesurteile in Texas und wurde schließlich Präsident. Wenig Zeit für diese eben erwähnten Kurse. Bush ist kein Schauspieler wie Reagan. Mit kindlicher Unbekümmertheit stellt er seine Unwissenheit in den Raum und plappert manchmal derben Unsinn. Diese „Volksnähe“ brachte ihm sogar ein wenig Sympathie bei den Wahlen ein. In Form von Wählerstimmen.
http://www.arbeiterfotografie.com/galerie/kein-krieg/hintergrund/index-taeter-bush-
0001.html

9/11 war eine fantastisch profitable verdeckte Operation – von Lars Schall

Wenn ich die Cui-Bono-Frage in Bezug auf 9/11 stellte, was wäre Ihre Antwort?

CAF: Tatsächlich schrieb ich einen Artikel darüber, die 20 größten Gewinngebiete bei 9/11. (iii) 9/11 war außerordentlich profitabel für die Wall Street, denn natürlich erhielten sie eine Art von “Komme-aus-dem-Gefängnis-für-umsonst-frei-Karte”, wie ich gerade beschrieben habe. Darüber hinaus wurde der größte Makler von Staatsanleihen, Cantor Fitzgerald, zerstört, und es gab eine Menge Geld, das in den vorherigen vier oder fünf Jahren bei der Bundesregierung verloren ging. Wenn man sich die Höhe der involvierten Gelder anschaut, ist es schwer zu einem anderen Ergebnis als massiven Wertpapierbetrug zu kommen, also finde ich es sehr interessant, dass das passiert ist.

Darüber hinaus nahm die Bundesregierung die Position ein, dass sie keine geprüften  Jahresabschlüsse nach 9/11 produzieren konnte, weil sie sagten, dass das Büro im Pentagon, das Jahresabschlüsse erstellte, zerstört wurde. In Anbetracht dessen, was ich vom Aufbau der Abschlüsse bei der Bundesregierung weiß, bin ich skeptisch gegenüber dieser Aussage. Aber unnötig zu sagen, wenn man die Regierung bei ihrem Wort nimmt, dann hatte man eine weitere “Komme-aus-dem-Gefängnis-für-umsonst-frei-Karte” für vier Billionen US-Dollar und mehr, die der Bundesregierung verloren gingen. Wenn man also nur einen Blick auf den Finanzbetrug-Aspekt wirft, gab es eine Menge von Parteien, die von 9/11 profitierten. Aber was 9/11 natürlich auch tat war, dass es der Verabschiedung des Patriot Acts und einer ganzen Reihe von Gesetzen und Verordnungen die Bühne bereitete, die ich kollektiv “Gesetzgebung zur Kontrolle über die Konzentration von Cash Flow” nenne. Sie verliehen unglaubliche Macht zur Zentralisierung.

Darüber hinaus, wenn man sich die Geldpolitik unmittelbar nach 9/11 anschaut – ich erinnere mich, dass ich drüben in der City of London mit einem Geld-Manager herumfuhr und sein Telefon klingelte und er antwortete über seinen Lautsprecher. Es war jemand von der Wall Street, den er schon vor 9/11 nicht mehr gesprochen hatte, und er sagte zu ihm: “Oh Harry, es tut mir so leid, was geschehen ist, es muss sehr traumatisch gewesen sein.” Und der Typ sagte: “Sei nicht lächerlich! Wir konnten kurzfristig billig leihen und langfristig investieren, wir betreiben eine riesige Arbitrage, wir machen ein Vermögen, das ist das profitabelste, was uns je passiert ist!” – Man konnte die Geldpolitik und Art der Insider-Spiele erraten, die zu diesem Zeitpunkt Profite in die Bank pumpten, das war also sehr ertragreich. Aber natürlich wurde das große Geld für eine signifikante Bewegung des Militärs im Ausland und nach Afghanistan und dann in den Irak eingesetzt. – Lars, haben Sie jemals die Geschichte über meine Erfahrung in der Kirche wegen 9/11 gehört?

Noch nicht, aber bitte erzählen Sie sie.

http://www.larsschall.com/2011/09/03/911-war-eine-fantastisch-profitable-verdeckte-
operation/

LinkSammlung

http://marialourdesblog.com/11-september-2001-kenfm-spezial-911-zehn-jahre-danach-
sendung-von-2011/

http://lupocattivoblog.com/2010/02/09/der-11-9-2001-fingierte-ereignisse-und-die-
einschrankung-der-us-burgerrechte/

http://www.911-archiv.net/blog/e-book-nanospuren-ab-heute-gratis-erhaltlich.html

http://neroworldvision.wordpress.com/2012/06/10/2743/

http://neroworldvision.wordpress.com/2012/06/06/11-september-die-dritte-wahrheit-2nd-
edition/

http://morbusignorantia.wordpress.com/2012/05/14/sibel-edmonds-ehemalige-fbi-
dolmetscherin-packt-uber-911-und-die-zusammenarbeit-der-usa-mit-al-kaida-und-bin-
laden-aus/

http://die-rote-pille.blogspot.de/2012/06/inside-911-7-fakten.html

https://siriusnetwork.wordpress.com/2012/08/05/berichte-zu-911-aus-dem-us-ah-forum/

http://schnittpunkt2012.blogspot.de/2011/09/911-spezial-wtc-building-7.html

http://www.theintelligence.de/index.php/enthuellungen/terror-krieg-geheimdienste/3243-9-
11-die-flugzeug-luege-durch-bilder-belegt.html

http://www.theintelligence.de/index.php/enthuellungen/terror-krieg-geheimdienste/3221-911-wer-einmal-luegt.html

http://therealstories.wordpress.com/demo2011/

http://www.911-archiv.net/

http://alles-schallundrauch.blogspot.de/2010/10/911-der-beweis-fur-die-sprengung-der.html

http://derhonigmannsagt.wordpress.com/2011/09/12/sie-glauben-die-offizielle-darstellung-
der-ereignisse-des-11-september-nur-weil-sie-die-offizielle-darstellung-gar-nicht-kennen/

http://derhonigmannsagt.wordpress.com/2012/01/10/anatomie-des-terrors-unter-falscher-
flagge/

http://derhonigmannsagt.wordpress.com/2011/09/05/zehn-jahre-nach-911-haben-wir-etwas-daraus-gelernt/

http://derhonigmannsagt.wordpress.com/2010/09/10/911-mysteries-deutsch-
synchronisiert-zur-erinnerung/

http://derhonigmannsagt.wordpress.com/2012/09/11/11-september-die-dritte-wahrheit-erweiterte-version-mit-zusatzlichen-videos-und-fotos/

http://observanteyes.blogspot.de/2012/09/kriegsversprechen-ii-terrormanagement.html


Dass die offizielle Geschichte des 11. September ein Sack voll Lügen ist, gilt in der alternativen Gemeinde als erwiesen. Doch was geschah nun wirklich? Eine neue Serie von Enthüllungen eines ehemaligen Mitarbeiters der russischen Geheimdienste schockiert selbst jene, die gedacht hatten, längst hinter den Schleier zu blicken.

http://www.nexus-magazin.de/artikel/lesen/11-september-die-dritte-wahrheit

Die Zerstörung des WTC mittels Kernsprengung

——————————–
911 interessante Ausführung mit Daten und Fotos

http://www.erichufschmid.net/PainfulQuestionsTOC.html#PDF

http://www.erichufschmid.net/PainfulQuestionsTOC.html#PDF

http://www.erichufschmid.net/pdf/PainfulQuestions_Deutsch_1.pdf

http://www.erichufschmid.net/pdf/PainfulQuestions_Deutsch_4.pdf

http://www.erichufschmid.net/pdf/PainfulQuestions_Deutsch_8.pdf

http://www.erichufschmid.net/pdf/PainfulQuestions_Deutsch_5.pdf

http://www.erichufschmid.net/pdf/PainfulQuestions_Deutsch_6und7.pdf

die Geschichte von 9-11 in 5 Minuten

Veröffentlicht am 07.09.2012 von WeAreChangeDE

Die Bandbreite: Selbst gemacht

Hochgeladen von diebandbreite

Haben die USA die Anschläge des 11. September selbst verübt, um so zwei illegitime Kriege zu führen, die ihnen einen großen Ressourcen-Vorteil verschaffen und weitere Rüstungsausgaben vor dem amerikanischen Volk rechtfertigen?

NEUE FAKTEN ZUM 11. SEPTEMBER

Hochgeladen von exopolitik

911 entschlüsselt – Die bezahlten Statisten – Die gefälschten Boeings

Veröffentlicht am 17.03.2012 von MainstreamSmasherTV

————————————–
GeheimAkte 9/11
Painful Questions und Antworten
9/11 Commission Report Juli 2004
NIST Report WTC 1 & 2 September 2005
NIST Report WTC 7 November 2008

http://www.nebel.cc/index2.html

http://www.nebel.cc/Geheimakte911.pdf

GEHEIMAKTE 9/11
Das folgende Dokument präsentiert Tatsachen, die in dem offiziellen
9/11 Commission Report
der Untersuchungskommission zum 11. September 2001 verschwiegen wurden.

Die Türme des WTC stürzten in nahezu Freifallgeschwindigkeit (417 Meter in ca. 14 Sekunden) in sich zusammen. Die unteren 2/3 (WTC 2) bzw. 5/6 (WTC 1) der verbleibenden stabilen Gebäudekonstruktionen leisteten keinerlei Widerstand beim Einsturz. Jede Masse, die ohne äußere Einwirkung ausschließlich der Gravitation ausgesetzt ist, geht immer den Weg des geringsten und nicht des größten Widerstandes.

Bei der nicht nur nach unten, sondern offensichtlich auch nach außen gerichteten Zerstörungskraft wurden 300 Tonnen schwere Stahlkonstruktionsteile bis zu 100 Meter weit ins World Financial Center geschleudert.

Der Schutt aller drei eingestürzten WTC Hochhäuser enthielt noch nach Wochen flüssiges Metall. Metallträger schmelzen erst ab einer Temperatur von ca. 1.600°C. Am untersuchten Stahl lagen beträchtliche Mengen von Schwefelrückständen vor. Schwefel ist ein Bestandteil des für Sprengungen benutzten Stoffes Thermit.

MYS.00.42 Die Trümmer der WTC Türme 1, 2 und 7 waren stellenweise nach 8 Wochen noch immer ca. 600°C heiß, sodass die Stiefelsohlen der Bergungsarbeiter nach nur ein paar Stunden Arbeit anfingen zu schmelzen.

LOO.01.11 Trotz starken Regens am 14. und am 21. September sowie eine kontinuierliche Bewässerung durch die Feuerwehr und Bergungsmannschaften, erloschen die letzten Feuer unter den Trümmern der 3 Türme erst am 13. Dezember 2001.

Mehrere Zeugen berichten von etlichen Explosionen wenige Sekunden vor den Flugzeugeinschlägen überwiegend auf Boden- bzw. Untergeschosshöhe. Im Kellergeschoss B1 wird von einer Anzahl von Schwerverletzten direkt nach den Flugzeugeinschlägen berichtet.
MYS.00.31 Die Verletzten der Untergeschosse erleiden durch die heftigen Detonationen schwere Verbrennungen, Brüche der Gliedmaßen sowie entstellende Kopftraumata.

LOO.01.16 Dutzende Feuerwahrmänner, Polizisten, Journalisten und Zivilisten bestätigen in Interviews, dass heftige Explosionen kurz vor dem Zusammensturz der einzelnen Türme zu hören waren.

ASR.11.09.07 Bei einer Gegenüberstellung von der zu erwartenden kinetischen Energie der herabstürzenden Trümmerteile der Zwillingstürme und den tatsächlichen seismischen Aufnahmen des Erdbebenzentrums im 34 Kilometer entfernten Pallisades, stellt sich heraus, dass ca. 90% der Masse der Türme nie auf den Boden aufgeschlagen sind. Das bedeutet, dass die Gebäude sich vor bzw. während des Einsturzes in Staub aufgelöst haben

ASR.08.01.08 In den Jahren von 1999 bis 2000, wurde mit umfangreichen Sanierungsarbeiten im Bereich des Feuerschutzes der Stahlträger in WTC 1 und 2 begonnen. Merkwürdigerweise, fanden alle Sanierungsarbeiten genau in den Stockwerkbereichen statt, in dem 1 Jahr später zwei Flugzeuge
einschlagen würden.

Nach dem 11. September 2001 verklagte Larry Silverstein die Versicherungsgesellschaften, unter anderem die schweizerische Rückversicherung, Swiss Re, über die doppelte Versicherungssumme, da die Zerstörung der Türme jeweils einen eigenständigen Terroranschlag darstelle. Das Gericht gab ihm Recht und er erhielt eine Gesamtsumme von knapp 4,6 Milliarden Dollar zugesprochen. Seine ursprüngliche Investition betrug 14
Millionen Dollar. Der Neubau eines Wolkenkratzer-Komplexes, mit der Bezeichnung „Freedom Tower“, hat im Jahre 2006 begonnen und wird voraussichtlich im Jahr 2018 beendet sein. Der Hauptturm wird 82 Etage hoch sein bei einer Höhe von 541 Metern. Die Baukosten belaufen sich auf ca. 2 Milliarden Dollar. Die zu erwartenden
Mieteinnahmen belaufen sich auf geschätzte 500.000 Dollar pro Tag.

ASR.21.07.08 Etliche juristische sowie natürliche Personen, darunter auch Regierungsangehörige, profitierten enorm durch kurzfristige Spekulationsgeschäfte vor und nach dem 11. September 2001. Der Handel mit so genannten
PUT-Optionen, Wetten auf fallende Kurse an den Börsen, nahm in den Wochen vor den Anschlägen massiv zu.
Eine der prominentesten Mitspielerinnen ist Cindy McCain, die Ehefrau des republikanischen Präsidentschaftskandidaten in den späteren US Präsidentschaftswahlen des Jahres 2008, John McCain. Aus der Steuererklärung Cindy McCains geht hervor, dass durch den Erwerb von PUT-Optionen auf die Aktien der Swiss Re, die Versicherung, bei der die Gebäude des World Trade Centers versichert waren,
Cindy McCain viele Millionen Dollar Gewinn einstrich.
Die Aktie verlor binnen 3 Wochen über 30 Prozent an Wert.
In dem offiziellen Kommissionsbericht wird das Thema, Spekulationsgeschäfte, mit folgendem Satz beendet: „Es gab tatsächlich ungewöhnlichen Handel, aber jede Transaktion hatte eine unverdächtige Erklärung.“

HIS.01.09.01 Am 23. September 2001, berichtet die Britische Zeitung Daily Telegraph, dass eine interne Studie der Deutschen Bundesbank zu dem Schluss gekommen ist, dass es fast unwiderlegbare Beweise für Insidergeschäfte vor und nach dem 11. September 2001 gibt. Bundesbankchef Ernst Welteke wörtlich: „Es gibt deutliche Anzeichen dafür, dass Aktivitäten auf den internationalen Finanzmärkten nur mit Insiderwissen
vollzogen werden konnten“.
Insbesondere Transaktionen von Flug- und Versicherungsgesellschaftspapieren erwiesen sich als verdächtig. Beispielsweise nahmen die PUT-Optionen von American und United Airlines um 40 Prozentpunkte in den Wochen vor den Anschlägen zu. Im Vergleich dazu nahmen die Optionsgeschäfte für andere große Fluggesellschaften um gerade mal 11 Prozent zu. Ähnliches gilt für die bereits erwähnte Swiss
Re, für die AXA Versicherung und für die Munich Re, die weltweit größte Rückversicherungsgesellschaft. Viele weitere Länder leiteten Untersuchungen zum Thema Insidergeschäfte ein, darunter Belgien, Frankreich, England, Schweiz, Italien, Japan, Luxemburg, Monte Carlo und Cypern. Die Briten erklärten bereits 14 Tage später es gebe keinerlei Anzeichen von Insidergeschäften oder Manipulationen der
Finanzmärkte.

HIS.06.09.01 Zwischen dem 06. und dem 10. September 2001 verhalten sich die PUT-Optionen bei der Chicago Board Options Exchange für United Airlines im Verhältnis 4.744 (fallender Kurs) zu 396 (steigender Kurs). Für American Airlines entsprechend 4.516 zu 748. Händler berichten, sie hätte so was in ihrer gesamten beruflichen Laufbahn noch nicht gesehen.
Der PUT-Optionenhandel nahm auch in den großen Bankhäusern der Hochfinanz kurz vor dem 11. September 2001 drastisch zu. Diese Art von Transaktionen stiegen bei Morgan Stanley von durchschnittlich 27 auf 2.157 pro Tag und bei Merill Lynch entsprechend von 252 auf 12.215. Der Analyst Dylan Ratigan von Bloomberg Business News dazu wörtlich: „Dieses wäre eines der außergewöhnlichsten Zufälle in der Geschichte der Menschheit, wenn es denn ein Zufall wäre“.
Der geschätzte Umfang dieser Geschäfte belief sich auf insgesamt 15 Milliarden US Dollar.

REV.18.08.06 Gemäß den New York Times, lagerten Goldbarren in Wert von ca. 950 Million US-Dollar unter den Zwillingstürmen des World Trade Centers, ca. 200 Millionen davon in den Tresoren der Bank Of Nova Scotia. Die übrigen 650 Millionen befanden sich in den Tresorräumen der damaligen New York Commodities Exchange (COMEX) bzw. der weltgrößten Warenterminbörse. Nach den Anschlägen des 11. Septembers 2001, wurden bis Ende Oktober, Goldbarren in Wert von 230 Millionen US-Dollar geborgen. Die Summe wurde vom New Yorker Bürgermeister, Rudolph Giuliani, am 01. November 2001 bekannt gegeben. Das restliche Gold, in Wert von 720 Millionen US-Dollar, ist seit dem 11. September 2001 spurlos verschwunden.

Im Oktober 1989 wurde dem Eigentümer des World Trade Center Komplexes, der Hafenbehörde, per Gutachten mitgeteilt, dass die notwendige Asbestsanierung der WTC Gebäude ca. 1 Milliarde US Dollar kosten würde. Durch die Vorfälle des 11. Septembers 2001, musste der Eigentümer diese Investition nie tätigen. Loo.01.24

LOO.00.49 Der zerstörte Gebäudeflügel des Pentagons war nach einer Renovierung kurz vor der Fertigstellung. Aus diesem Grunde arbeiteten am 11. September 2001 nur ein paar hundert Menschen dort, anstatt mehrere Tausend wie sonst üblich.
In dem renovierten Bereich waren das Hauptquartier von Naval Operations, von Naval Intelligence sowie das Navy Command Center untergebracht. Außerdem lagerten dort alle wichtigen Originalunterlagen bezüglich Buchhaltung und Budget des Verteidigungsministeriums. Interessanterweise, hat Verteidigungsminister Donald Rumsfeld während einer „Vollversammlung“ der Pentagonbelegschaft am 10. September, also einen Tag vor den Anschlägen, öffentlich zugegeben, dass das Verteidigungsministerium den Verbleib von insgesamt 2.300 Milliarden Dollar dem Kongress gegenüber
nicht nachweisen könne, und dass ein Untersuchungsausschuss sich umgehend mit dem Verlust des Geldes befassen würde. Alle relevanten Unterlagen und Beweise zum Verschwinden der Steuermilliarden sind am 11. September im Pentagon in Flammen aufgegangen. Eine Untersuchung durch den Kongress wurde daraufhin nie durchgeführt.

ZER.01.16 Die so genannte Gruppe „Al-Qaida“ wurde in den 80er Jahren während des Russisch-Afghanischen Krieges durch die CIA geformt und trainiert. Die CIA ließ Mudjahedin-Kämpfer über ein durch das Pentagon beauftragtes Subunternehmen namens „Military Professional Resources Incorporated“ (MPRI) rekrutieren.
Die Mudjahedin-Kämpfer wurden für Einsätze auf der ganzen Welt ausgebildet. Unter anderem wurden sie als Söldner im Bosnienkrieg von 1992 bis 1995 eingesetzt.
Mehrere der beschuldigten Entführer des 11. Septembers 2001 waren ehemalige bosnische Mudjahedin-Kämpfer. In der Regel, wurden sie in Militäreinrichtungen der USA trainiert. Mohamed Atta Al-Sajed zum Beispiel, besuchte die Internationale Offiziersschule auf der Maxwell Luftwaffen Basis in Alabama. Weitere Entführer besuchten die Brooks Luftwaffenbasis in San Antonio, Texas, den Navy Flottenstützpunkt in Pensacola, Florida oder die Sprachschule des Pentagon-Geheimdienstes im Defense Language Institute in Monterrey, Kalifornien.

Kurz darauf wird eine handverlesene Untersuchungskommission der Administration eingesetzt. Die Öffentlichkeit ist über die Zusammensetzung der Kommission empört. Unter anderem sind die Kommissionsmitglieder in folgenden Ämtern und Funktionen tätig:
Homeland Security Council, Verteidigungsministerium, Justizministerium, National Security Council, Berater der National Security Commission, Berater der US Army, Berater des CIA, Berater von Lockheed Martin, Berater von Blackwater International, Anwalt von United Airlines, Anwalt und Berater von Beoing, Mitglied des Council On Foreign Relations (CFR), Mitglied des Foreign Policy Research Institutes (FPRI) und Mitglied
des Project For A New American Century (PNAC).
Blackwater International ist eine private Söldnerorganisation mit dem zweitgrößten Kontingent an Kombattanten nach den US-Streitkräften und vor den britischen Alliierten im Irak. Die Söldner sind keinem gegenüber Rechenschaft schuldig und ihr Ableben erscheint in keiner Statistik. Die letztgenannten Organisationen FPRI und PNAC sind beides nationalistische „Think Tanks“ (Denkfabriken), die die Meinung vertreten, die USA hätten in diesem Jahrhundert das uneingeschränkte „christliche“ Recht auf eine wirtschaftliche sowie militärische Vorherrschaft auf der ganzen Welt.

Im Vergleich zu anderen bedeutenden Schlaglichtern der US-Geschichte ist die 9/11
Untersuchungskommission in ihrer Geschwindigkeit und ihrer Handlungsfähigkeit eine Farce. Die Kommission beginnt ihre Tätigkeit erst 411 Tage nach dem 11. September 2001. Die Kommission, die eingesetzt wurde um die Ermordung des ehemaligen US-Präsidenten John F. Kennedy zu untersuchen, begann 7 Tage nach dem Attentat ihre Arbeit.
Im vergleich zum angestrebten Amtsenthebungsverfahren des ehemaligen Präsidenten Bill Clinton aufgrund des „Monika Lewinski Skandals“, fällt das Budget für die 9/11 Kommission verschwinden gering aus. Die Starr Kommission, die den Lewinski Skandal untersuchte, bekam 40 Millionen Dollar zur Verfügung. Für die Untersuchung des 11. Septembers 2001, bekam die 9/11 Kommission lediglich 3 Millionen Dollar zugesprochen.

Die Welt hat sich grundlegend seit dem 11. September 2001 verändert. Viele der Errungenschaften, für die Millionen von Menschen in den letzten Jahrtausenden gekämpft haben und gestorben sind, insbesondere die gesetzliche Einführung der Menschenrechte und das Aufblühen der semi-demokratischen Freiheiten eines Rechtsstaates nach den beiden Weltkriegen, wurden und werden noch immer nach den Ereignissen des 11.
Septembers 2001 nicht nur in den USA, sondern auf der ganzen Welt stufenweise demontiert.

Außerdem ist in den USA eine massive Ausweitung der Staatsverschuldung zu beobachten. Die Summe der Staatsschulden aller 42 US Präsidenten vor dem ehemaligen Präsidenten George W. Bush fällt geringer aus, als die Schulden die der 43. Präsident allein in den ersten 5 Jahren seiner Amtszeit angehäuft hat.
1776 – 2000 224 Jahre 42 Präsidenten Gesamtschulden: 1,01 Billionen Dollar
2001 – 2005 5 Jahre 1 Präsident Gesamtschulden: 1,05 Billionen Dollar

Das vorliegende Dokument belegt, dass die offizielle Darstellung des 585 Seiten starken 9/11 Commission Report der Untersuchungskommission zum Verlauf und zu den Hintergründen des schicksalhaften Dienstages, am 11. September 2001,
nicht der Wahrheit entspricht.

Leider waren weder die fundamentalistisch neo-konservative Bush Administration, noch ist die amtierende gemäßigte neoliberale Obama Administration gewillt, eine solche Untersuchung zuzulassen. Im Gegenteil, genauso wie der ehemalige
Präsident Bush in seiner Rede vor der UN-Vollversammlung am 10. November 2001 in New York unmissverständlich klar machte:

Zitat: „Wir müssen die Wahrheit über den Terror sprechen. Lassen Sie uns niemals empörende Verschwörungstheorien über die Anschläge vom 11. September 2001 tolerieren, schändliche Lügen welche versuchen die Schuld von den Terroristen los
zu werden, weg von den Schuldigen. Ethnischen Hass zu schüren, bedeutet die Ursache des Terrors zu fördern.“

so hat auch Präsident Obama in seiner Rede an der Universität von Kairo am 04. Juni 2009 deutlich gemacht:
Zitat: „Mir ist klar, dass es noch immer Einige gibt, die die Geschehnisse des 11. Septembers in Frage stellen oder gar rechtfertigen. Doch ich sage in aller Deutlichkeit: Al Qaida hat an diesem Tag fast 3.000 Menschen getötet. Die Opfer waren unschuldige Männer, Frauen und Kinder von Amerika und viele weitere Nationen der Welt, die niemandem etwas zu Leide getan haben. Dennoch hat Al Qaida entschieden diese Menschen skrupellos zu ermorden, die Verantwortung dafür zu übernehmen und noch immer sind sie entschlossen in einem massiven Ausmaße zu töten. Sie haben Verbündete in vielen Ländern. Dies sind keine Meinungen die zur Debatte stehen, sondern Tatsachen die es zu behandeln gilt.“

Scheinbar wird es keine Wahrheitsfindung geben, wo keine Wahrheit gefunden werden soll. Umso dringender ist eine starke 9/11 Wahrheitsbewegung, und in der Tat, hat diese in den letzten Jahren immer mehr an Größe und Eigendynamik zugenommen. Mittlerweile gibt es unzählige Gruppen von Menschen, die eine weitere Verfälschung unserer Geschichtsbücher und eine immer unerträglichere Einschränkung unserer Rechte und Freiheiten im Namen eines von finsteren Mächten ersonnenen fiktiven Krieges gegen den Terror nicht mehr dulden wollen.

Machen Sie mit, fordern Sie eine wahrhaftig unabhängige und allumfassende Untersuchung!

Bitte mal selber nachschauen viele Bilder, Infos und links.

http://therealstories.wordpress.com/2010/10/10/geheimakte-911-verschwiegene-
tatsachen-des-911-commission-reports/

Der 11. September sollte den Opfer gelten  , von Keuronfuih

Wir begehen den 11. September wie einen Tag Kulttag, der den wirklichen Opfern, den Menschen, die in diesen Gebäuden ums Leben kamen, nicht gerecht wird. Ich wünsche mir für diesen Tag mehr Mitgefühl mit den Toten und weniger Hetze gegen mutmaßliche Menschengruppen.

Wir sollten den 11. September als Chance nutzen und unsere eigenen Werte und Forderungen gegenüber anderen überdenken. Mit Respekt und Verständnis gegenüber anderen Wertegesellschaften gibt es keine Zwietracht. Erzwingen wir aber unsere Werteanschauungen, kommt es zu Missgunst und Unterdrückung, denn auch wir mit unseren Wertevorstellungen sind nicht unfehlbar – nicht einmal der Papst stellt diesen Anspruch an sich selbst.

Der 11. September ist heute ein politischer Gedenktag, der die Welt auf Linie hält; Hass auf eine Kultur schürt und uns den Mut gibt, unsere Wertegesellschaft aggressiv zu exportieren. Damit beschneiden wir uns selbst. Es gibt immer Möglichkeiten in denen die Kulturen von uns lernen können.

Genau betrachtet sind Kulturen, das Resultat von ständigen Berührungen mit anderen Kulturkreisen. Jede Kultur zieht das für sie am beste heraus und stößt das ab was nicht mehr als sinnvoll erscheint und diesen natürlichen Prozess wollen wir jetzt mit unserem hoch technologischen Militär einfach verkürzen und die Konvergenz dadurch umgehen.

Doch wer über Wertegesellschaft spricht sollte erst einmal diesen Begriff genauer definieren. Die einen verstehen unter Wertegesellschaft, die Gleichberechtigung der Frau – d. h. die Frau erhält Schuldbildung und darf Arbeiten gehen. Nach unserer Vorstellung ist das Gleichberechtigung – der Wert liegt also an der Gelderwerbsleistung einer Frau, die dafür natürlicher Weise erst einmal lesen und schreiben lernen sollte. Ob dadurch tatsächlich eine Gleichberechtigung erzielt wird, steht auf einem anderen Blatt – aber das interessiert unsere Wertegesellschaft nicht.

Länder ohne Technologie bedrohen angeblich die gesamte Welt

Mir persönlich ist aufgefallen, dass wir vor allem in den Ländern unsere Werte und unsere Demokratie verteidigen, die über Rohstoffe verfügen, die uns Industrienationen nützlich sind. Die 11.-September-Hysterie prägte die christliche, abendländischen Länder zu einer extremen misstrauischen Haltung vor allem gegenüber den islamischen Ländern, die nicht zu unseren Bedingungen mit uns Handel betreiben wollen.

Dieser 11. September traumatisierte die Welt nicht wegen den Flugzeugen, die anscheinend stundenlang vor dem Einschlag in New York ziellos über die USA flogen und dann in Hochhäuser stürzten und tausende Menschen den Tod brachte, sondern dieser Tag traumatisierte die Welt, weil die USA mit ihren Atombomben und Militär, jede Demokratie mit diesen Worten, „… wer nicht mit uns ist, ist gegen uns“,  unter seine Befehlsgewalt stellte.

http://politikprofiler.blogspot.de/2010/09/11-september-der-welt-gedenktag.html

——————————————————————-

Täter haben meistens eine längere Lebenserwartung als Opfer und es macht mehr Spaß,
Täter als Opfer zu sein.” Henryk M. Broder,

Manche Leute müssen einfach mit ihrer Einbildung weiterleben, sonst werden sie
wahnsinnig.

Cui bono – Wem nützt es ?
Cold Case – Kein Opfer ist je vergessen.
Folge der Spur des Geldes.

Wie immer alle Zitate und links ohne Gewehr aber mit SprengStoff.

Die Verschwörung ist keine Theorie sondern ein Verbrechen !!!

Für die Opfer und die Wahrheit.

Advertisements

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: