Verfasst von: Reiner Dung | August 21, 2012

Pussy Riot – Die bezahlte Provokation

Unsere MeinungsMedien versuchen wieder einmal ein Ereignis als Skandal
hochzuschreiben um RussLand als „unfreies Land“ hinzustellen.
Die orangene Revolution hat nun eine Pussy Al-Qaida deren SelbsNacktAttentäter  bei AnSchlägen auch zur KettenSäge greifen.

Die Wach und SpürHunde unserer Demokratie sind die unabhängigen
BlogBetreiber, welche nicht jedem Stöckchen hinterherrennen.
Die Blogger haben einen siebten Sinn wenn es um Lug und Trug geht.
Einige BlogEinträge, die ich als lesenswert erachte, möchte ich hier einmal einstellen.

wie viel erhalten die russischen Pussy Cats (Pussy Riot) von NGOs?

Daher denke ich, dass die russischen Pussy Cats (Pussy Riot) einen gut bezahlten Job hinter sich haben. Denn nur mit viel Geld und einer Menge „Geldinteresse“ ist ein derartiger Medienrummel im Ausland zu erhalten. Das schafft nicht einmal Julian Assange oder gar Barndley Manning. Sie werden von unseren Medien auch nicht als politische Gefangene bezeichnet, doch Pussies, die von der „Heiligen Mutter Maria“ singen, sind Feministinnen und russische, politische Gefangene wie Chorokowski.

Ich würde gerne mal deren Bankkonto checken!

Es finden sicher überall auf der Welt, ein paar Punker, die für ein paar Millionen zwei Jahre in russischen Gefängnissen absitzen – schließlich wacht die ausländische Presse über deren Wohl, was Assange und Manning nicht gerade von sich behaupten können. von keuronfuih

http://politikprofiler.blogspot.de/2012/08/russland-wenn-die-reichen-den-armen.html

Pussy Riot: Eine neue mediale Sau wird durch’s Dorf getrieben

Unser tägliches Russland-Bashing gib‘ uns heute, denken die Medien und greifen mit heuchlerischer Empörung die Geschichte der Pussy Riot auf. Diese Punkrockerinnen haben in der Christ-Erlöser-Kathedrale, dem zentralen Gotteshaus der Russisch-Orthodoxen Kirche, ein Punkgebet veranstaltet und wurden heute völlig zurecht zu zwei Jahren Gefängnis verurteilt.

Teuflischer Putin gegen hübsche Protestlerinnen, perfekter Stoff für das Sommerloch. Was die Medien offenbar koordiniert und gezielt verschweigen ist, dass sich 95% des Liedes nicht gegen Putin, sondern gegen die orthodoxe Kirche richten. Ihre Vertreter werden im Text als „die Scheiße Gottes“ verunglimpft. Doch bei SPON, Welt unc Co. ist davon nichts zu erfahren. Religiöser Hass, wegen dem die Gören verurteilt wurden, scheint in den Leitartikeln der „Qualitätsmedien“ einfach aus der Luft gegriffen zu sein, eine Erfindung der Willkürjustiz Putins. von der unbequeme.

http://derunbequeme.blogspot.it/2012/08/pussy-riot-eine-neue-mediale-sau-wird.html

Wer steht hinter Pussy Riot ?- Harald Pflüger

Angesichts einzelner, herausragender Indizien, wie etwa die Tatsache, daß keine normale Kirche, sondern ausgerechnet die ‚Christus-Erlöser Kirche‘ ausgewählt worden ist – und sie WURDE ausgewählt, kühl berechnend, oder einer Weltweiten, international einmütigen und fast schon Flächendeckenden Gleichschaltung der Berichterstattung und der Instrumentierung prominenter Organisationen, wie ‚Amnesty International‘, sowie die Beteiligung von 121 Bundestagsabgeordneten, vermute ich eine gezielte Aktion im Stile von OPTOR, inklusive der wissenschaftlichen Unterstützung des britischen Tavistock Institutes.“

http://haraldpflueger.com/de/blog/75-russland/121800-wer-steht-hinter-pussy-riot-.html

Ausführliche Informationen bei Steven Black.

http://stevenblack.wordpress.com/2012/08/17/drei-muschis-fr-einen-putin/

Artikel bei Gerhard Bauer mal lesen.

„Das unverhältnismäßig harte Urteil steht nicht im Einklang mit den europäischen Werten von Rechtsstaatlichkeit und Demokratie, zu denen sich Russland u.a. als Mitglied des Europarates bekannt hat. Eine lebendige Zivilgesellschaft und politisch aktive Bürger sind eine notwendige Voraussetzung und keine Bedrohung für Russlands Modernisierung“,so zitiert RIA-Novosti die Große Vorsitzende Merkel.

http://deutscheseck.wordpress.com/2012/08/20/merkel-zum-krawallmiezenurteil/

Nicht unbedingt der erste Schuss ist der Beginn des Krieges, der der ihn abgibt nicht ist nicht zwangsläufig der, der den Krieg beginnt.

Das obige Verhalten ist sozusagen das Vorspiel, der Vor- oder Zwischenkrieg. Gegen jeden Gegner werden immer die Mittel eingesetzt, die derzeit möglich sind und dazu taugen diesen zu schwächen. Gegen China und Russland muss man logischerweise anders verfahren, als beispielsweise gegen den Iran, Syrien oder in der jüngsten Vergangenheit Libyen. Doch die Herren der Welt oder Möchtegern-Herren planen sehr, sehr langfristig, sie haben Zeit und wissen was sie tun.

Gruppen wie die Krawallmuschis dienen genau diesen Herren, sind das Fußvolk, das auch mal über die Klinge springen darf, es dient ja einem guten Zweck. Nicht wahr?

http://deutscheseck.wordpress.com/2012/08/18/krawallmuschis-hinter-gittern/

Krawallmuschi beim Protest

 

Video der HolzFällerMuschi sollte man anschauen !

 http://deutscheseck.wordpress.com/2012/08/20/krawallmuschi-beim-protest/

——————————————

Pussy Riot (übersetzt in etwa „Fotzen-Revolte“) wurde für ihren einminütigen Auftritt in einer Moskauer Kirche und ihren Punk gegen Putin zu zwei Jahren Lagerhaft verurteilt. Weltweit wird jetzt gejammert und selbsternannte Hüter der Menschenrechte bedauern die mangelnde Meinungsfreiheit in Rußland. In Merkeldeutschland wäre das allenfalls grober Unfug, sagen die Fernsehjuristen. Nun ja, schicken wir eine solche Fotzen-Revolte in den Münchner Liebfrauendom und lassen sie dort über fette Kardinäle herziehen. Dem Hausherrn Marx traue ich zu, daß er daneben steht, den Rhythmus mitklatscht und sogar versucht zu singen. Was aber, wenn diese Frauengruppe ein paar Häuser weiter in der Münchner Synagoge auftritt und gegen den drohenden Überfall Israels auf den Iran ansingt? Ist das dann immer noch „grober Unfug“, oder holt man den Gummiparagraphen 130 hervor? So frei sind wir in Deutschland in unseren Meinungsäußerungen schließlich nicht. Ich glaube, von dem dann folgenden Prozeß können sogar die Russen noch etwas lernen.

TagesKommentar Michael Winkler vom 1882012
http://www.michaelwinkler.de/

 Soros George (György), amerikanischer Börsianer und Investmentbanker ungarischer Herkunft, * Budapest 12. 8. 1930; 1947 Emigration nach Großbritannien und Studium an der London School of Economics and Political Science (u. a. bei K. Popper); 1956 Übersiedlung in die USA; wurde 1992 durch milliardenschwere Währungsspekulationen (u. a. gegen das Pfund Sterling) weltweit bekannt; ist heute Präsident der privaten Investmentfirma Soros Found Management LLC. Soros gründete 1979 die George-Soros-Stiftung und setzt seit 1990 beträchtliche Mittel (jährlich etwa 400 Mio. $) aus seinem Privatvermögen zur Förderung von Demokratieentwicklung, Menschenrechten, Gesundheit, Bildung, Medien, sozialen und wirtschaftlichen Reformen in mehr als 50 Ländern ein.
 
  Die Alchemie der Finanzen (1994); Die Krise des globalen Kapitalismus (1998); Die offene Gesellschaft. Für eine Reform des globalen Kapitalismus (2000); Globalisierungsreport. Weltwirtschaft auf dem Prüfstand (2003); Die Vorherrschaft der USA – eine Seifenblase (2004):
 (c) wissenmedia GmbH, 2010

Die geistige Grundlage der umerzogenen Deutschen: Die völlige Selbstaufgabe und Bruch mit der eigenen Herkunft!

Geschrieben von Maria Lourdes– 06/05/2012

Für Soros selbst kann ein Rückfall der Gesellschaft in die Anarchie nur Vorteile bringen. Wenn es keine Rechtstaatlichkeit mehr gibt, braucht er auch nicht befürchten verhaftet und angeklagt zu werden. Außerdem könnte er dann sein ganzes finanzielles Potential voll ausspielen. Ausspielen in dem Sinne, daß er dann unterschiedliche Bürgerkriegs-Parteien ideologisch und militärisch aufrüsten könnte, damit sie sich gegenseitig vernichten, so wie es vermutlich in Liberia und Sierra Leone und auch in anderen Teilen Afrikas heute schon geschieht.

Soros sagt süffisant von sich selbst: „Revolutionen sind mein Hobby!” Wenn in irgendeinem Land auf der Welt eine “orangene-Revolution” stattfindet, ist es das Werk des George Soros.
 George Soros kann dabei selbstverständlich auf staatliche Unterstützung durch die USA zählen. Bei der “Revolution” in der Ukraine halfen Ex-CIA-Chef Woolsey mit seiner Organisation “Freedom House” (Haus der Freiheit) und
 Madelaine Albright mit ihrem “National Democratic Institute for International Affairs” (Nationales demokratisches
 Institut für internationale Angelegenheiten).

Wie man heute weiß, hatte George Soros seiner Zeit über den Vatikan, die Solidarnosc-Bewegung in Polen finanziert und ideologisch ausgerichtet. Dies war die erste seiner “orange-farbenen-Revolutionen”. Er hat selbst ein Buch mit dem Titel: Opening The Soviet System veröffentlicht. Bei der ‘Öffnung’ der Sowjetunion dürfte die Steuerung des Ölpreises eine wichtige Rolle gespielt haben. Nachdem der Gegner im Kalten Krieg erledigt war, konnte sich die “Inzucht-Dynastie” nun wieder verstärkt ihrem eigentlichen Gegner zu wenden – der inzwischen völlig ahnungslosen, bürgerlichen Welt.

Sein Hobby, zu plündern, Kriege und Revolutionen anzuzetteln, kann den Vertretern eines US-Imperiums nur Recht sein. Erstens, weil das betreffende Land dadurch als potentieller Konkurrent neutralisiert wird, und zweitens, weil es sein Potential verringert, welches es überhaupt in die Lage versetzt haben könnte, als Rivale in Erscheinung zu treten. Zu einem Krieg gehört nun einmal, daß Menschen sterben und die Wirtschaft in Mitleidenschaft gezogen wird. Dies sind, aus der Sicht der US-Imperialisten, wünschenswerte Effekte.
 
Die Hobbys des Herrn Soros sind identisch mit einer Politik der US-Imperialisten, welche “Insurgency” genannt wird. Dieses Wort hat keine direkte deutsche Übersetzung – man kann es als “Schüren von Aufständen”, oder als “Strategie der Spannung” beschreiben. Die “Philosophie” Karl Poppers ist ein Element dieser Strategie. Es ist eine Ideologie, welche im Sinne von George Soros, die Voraussetzungen für Bürgerkriege schaffen soll. Bei der Umsetzung dieser teuflischen Pläne spielen die Freimaurer eine wichtige Rolle, da sie ständig und gebetsmühlenartig mit ihrem Gefasel von ‘Humanismus und Toleranz’ jede nüchterne Debatte über den Schutz des eigenen Volkes unterbinden. In ihren vornehmen Wohngegenden leben sie von den Problemen, die sie verursachen weitgehend abgeschirmt und unberührt von den babylonischen Elendszuständen, die sie den ärmeren Bevölkerungsschichten verursachen.

http://lupocattivoblog.com/2012/05/06/die-geistige-grundlage-der-umerzogenen-deutschen-die-vollige-selbstaufgabe-und-bruch-mit-der-eigenen-herkunft/

Erwarten würde man von seriösen Medien auch, daß sie nicht mit den Objekten der Berichterstattung poussieren und sich nicht mit ihnen gemein machen, sondern endlich wahrheitsgemäß die Vollpfosten bei den Piraten und die maskierten Trottel bei Occupy unter die Lupe nehmen. Keiner dieser neumodischen Narren-Vereine hat einen Plan.

http://marialourdesblog.com/pussy-pussy-pussy-riot-riot-riot-der-muschi-aufstand/

Putin ist der OberBöse im Reich des Bösen will uns der orangene MedienKrieg der nwo uns glauben machen. Putin ist ein SpielVerderber und Petzer.

siehe dazu die Videos.

Putin sagt die Wahrheit über den Westen Lybien
http://www.youtube.com/watch?v=tWH8vX_UrJI
Hochgeladen von khaled654321

Putin: Die USA sind an allem schuld
http://www.youtube.com/watch?v=hGfQPU89JEo
Veröffentlicht am 08.12.2011 von euronewsde

Der russische Regierungschef Wladimir Putin hat den USA die Schuld an den Massenprotesten in seinem Land gegeben. Die Demonstranten hätten dieses Verhalten an den Tag gelegt, nachdem sie vom Pentagon dazu ein Signal erhalten hätten. Das Pentagon unterstütze sie.
Putin hatte in der Vergangenheit dem Westen immer wieder vorgeworfen, die Opposition und Menschenrechtler in Russland zu finanzieren und gegen die Staatsmacht aufzuhetzen.

Nachtrag: von Mowitz

Facebook-Revolutionärin Katja Kippings Aufmarsch vor der russischen Botschaft in Berlin

http://principiis-obsta.blogspot.de/2012/08/facebook-revolutionarin-katja-kippings.html

Russland Pussy Riot: Stören den russischen Bären die Aufstands-Pussies?

http://lupocattivoblog.com/2012/08/05/russland-pussy-riot-storen-den-russischen-baren-die-aufstands-pussies/

Wie immer alle Zitate ohne Gewehr 🙂

DenkMalBilder zu unserer freien und heilen Gesellschaft.


Kategorien

%d Bloggern gefällt das: