Verfasst von: Reiner Dung | August 19, 2012

Erst kommt die Gier, dann die Moral

Ein Gedicht über die Gier von Wilfried Schmickler

Was ist das für ein Tier, die Gier? Es frisst in mir und frisst in Dir.
Will mehr und mehr und frisst uns leer.

Wo kommt es her das Tier und wer erschuf sie nur, die Kreatur?
Wo ist es nur, das finstre HöllenLoch, aus dem die Teufelsbestie kroch?
Die sich allein dadurch vermehrt, indem sie Dich und mich verzehrt?
Und wann fängt dieses Elend an, dass man genug nicht kriegen kann?
Und plötzlich einfach so vergisst, dass man doch längst gesättigt ist.
Und weiter frisst, und frisst und frisst.

Und trifft dann so ein Nimmersatt auf jemand, der etwas hat,
was er nicht hat, und gar nicht braucht, dann will er’s auch.
Wie? Das soll’s schon gewesen sein, nein, nein, da geht bestimmt noch rein.
Und überhaupt, da ist doch wer, der frisst tatsächlich noch viel mehr.
Und plötzlich sind sie dann zu zweit, die Gier und ihre Brut — der Neid.

Das bringt mich nochmal ins Grab, das der was hat, was ich nicht hab‘,
das der wo ist, wo ich nicht bin, das will ich auch, da muss ich hin.
Warum denn der, warum nicht ich, was der für sich, will ich für mich.
Der lebt in Saus und lebt in Braus, mit Frau und Hund und Geld und Haus,
und hängt den coolen Großkotz raus, wahrscheinlich alles auf Kredit.
Der protzt und prahlt und strotzt und strahlt.

Wie der schon geht, wie der schon steht, wie der sich um sich selber dreht.
Und wie der aus dem Auto steigt und alle Welt den Hintern zeigt, blasierte Sau.
Und seine Frau ist ganz genauso arrogant und dekundant.

Und dann die Plagen, die es wagen, die Nasen so unendlich hoch zu tragen,
da hört er aber auf, der Spaß — so kommt zu Neid und Gier der Hass.

Und sind die erst einmal zu dritt, fehlt nur noch ein ganz kleiner Schritt,
bis dass der Mensch komplett verroht, und schlägt den anderen halbtot.
Und wenn Ihr fragt, wer hat ihn bloß so weit gebracht,
das hat allein die Gier gemacht.

Wilfried Schmickler – Die Gier

http://www.youtube.com/watch?v=WsRaFjDlS0k

Hochgeladen von kruppzeuch

Bank-Kriminelle – moderne Raubzüge

http://www.youtube.com/watch?v=D_oNh2GYCTs

Hochgeladen von sunnydyl

Im Mafia-Stil beherrschen Banker das Finanzsystem – mit asozialen Praktiken unbehelligt von Regierung und Staatsanwaltschaft – ohne Rücksicht auf fatale Auswirkungen für Volk und Volkswirtschaft. Diebstahl, Raub, Untreue und Korruption wird raffiniert kaschiert – trickreich legalisiert. Wer steckt dahinter?

Kein Ende der Gier: Sind die Banken noch zu retten

http://www.youtube.com/watch?v=CzYUl5hoFkc

Veröffentlicht von ARD

Nichts gelernt: Investoren wetten auf die Pleite Spaniens und Italiens. Statt aus den Spekulationskatastrophen zu lernen, kehren die geretteten Banken längst wieder ungeniert zur alten Gier-Mentalität zurück.

Bankenkrise – Banken abstürzen lassen und wer sind die Verlierer

http://www.youtube.com/watch?v=WlzHkJSFQAw

Veröffentlicht am 14.07.2012 von amigolobo48

Es wird der dummen Masse viel Schwachsinn erzählt – alles erstunken und erlogen. Im Hinterstübchen dieser Lügner und Betrüger aus Politik und Wirtschaft existiert nur ein Gedanke: wie ziehe ich den Steuerzahler über den Tisch, ohne dass er durch die Reibungshitze total verbrannt wird?

Die Erde ist vollkommen, sie kann nicht verbessert werden.

Wer sie verändern will, wird sie zerstören.

Konfuzius

Wem genug zu wenig ist, dem ist nichts genug.
Epikur von Samos

Weitere Infos und Bilder zur Gier .

https://bilddung.wordpress.com/2012/07/29/gier-und-habgier-die-kernkraft-des-bosen/

DenkMalBilder zu Gier, Neid, Hass- und GeldSystem.

Advertisements

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: