Verfasst von: Reiner Dung | August 16, 2012

Wer nicht arbeitet, soll auch nicht essen

SPD-Arbeitsminister und VIZE-Kanzler Deutschlands Franz Müntefering (SPD) erklärte 2006 zum Thema Hartz IV „Wer nicht arbeitet, soll auch nicht essen“.Diese Aussage zeigt in beschämender Weise, welche Einstellung die Polit-Elite gegenüber dem gemeinen Volk hat. – geschrieben von keuronfuih

Erst einmal muß festgehalten werden, dass es in Deutschland nicht für alle Menschen Arbeit gibt und auch die Zahl der Arbeitsplätze mit einem überlebensfähigen Lohn oder Gehalt werden immer weniger. Mit den Gesetzen zu HartzIV und den neuen Bestimmungen, wie und wann, wer wo, Sozialhilfe erhalten soll, sind die Vorbereitung zur legalisierten
Menschenrechtsverletzung.

Mit HartzIV haben sich die Regierungen in
Deutschland ein Gesetz geschaffen, mit dem sie bequem und vor allem
gesetzeslegal nicht leistungsfähiges Humankapital aus medizinischen Leistungen,
Wohnung und Nahrung ausschließen können. In unserer Leistungsgesellschaft ist
kein Platz mehr für Humanität. Das Humankapital wird zur leblosen Ware ohne
Rechte.

Selbstverständlich müssen diese Änderungen in kleinen Schritten vorgenommen
werden, damit der Frosch langsam abgekocht werden kann. Aus diesem Grund sprach wohl unsere jetzige Kanzlerin Angela Merkel auch immer von der „POLITIK DER KLEINEN SCHRITTE“. Denn auch ihr ist bekannt, dass ein Frosch sich nicht in siedendem Wasser abkochen lässt.

Unsere Große Koalition aus CDU/CSU und SPD arbeiten in einer Hand.
Sie bereiten mit ihrer Abstimmungsgewalt den systematischen Zusammenbruch
unseres Sozialwesens und Gesundheitswesen vor. Sie haben schon einiges geschafft
und in die Wege geleitet: Hartz IV

Das ist die systematische Verarmung der bürgerlichen Schicht, die dann nach geraumer Zeit auch diejenigen zu Boden reißen wird, die sich heute noch zur ELITE zählen. Mit HartzIV wurde per Gesetz die Auflösung der Sparvermögen der Deutschen verordnet.
Ein Blick in die Pfandhäuser zeigt, dass diese Auflösung bereits in vollem Gange
ist und bereits die erfaßt hat, die noch gar kein HartzIV beziehen. Der ein
beginnt mit den Schmuckerbstücken seiner Mutter, weil er die Tankrechnung nicht
mehr bezahlen kann.

Die Wirtschaft giert nach den geschätzten 3 Billionen
Euro Sparguthaben der Deutschen und scheint ein gesetzlichen Mittel mit HartzIV für die Auflösung gefunden zu haben.
Ganzen Artikel weiterlesen und viele interessante Videos dazu bei Politprofiler.

http://politikprofiler.blogspot.de/2008/08/wer-nicht-arbeitet-soll-auch-nicht.html

Geld ist in der heutigen WerteLehre ein EntEignungsMittel.

SPD: Wer nicht arbeitet, soll auch nicht essen

von Udo Ulfkotte – 1082012

Nicht nur vom früheren SPD-Arbeitsminister Franz Müntefering ist der Satz überliefert, wer nicht arbeite, der bekomme auch nichts zu essen.

In den Ohren geschichtsblinder Deutscher erinnert der SPD-Satz »Wer nicht arbeitet, soll auch nicht essen« an Aussprüche von Nationalsozialisten. Doch es war der SPD-Arbeitsminister Müntefering, der sich zu diesem alten SPD-Grundsatz bekannte. Diese Auffassung hat schließlich eine lange Tradition in der SPD. Denn der Satz stammt vom SPD-Gründer August Bebel. Weil die Zahl der Erwerbstätigen in Deutschland von derzeit 54 Millionen auf 45 Millionen im Jahr 2030 sinken wird, dürfen zukünftig weniger Menschen im Alter essen. Jedenfalls war es ebenfalls die SPD, die das Renteneintrittsalter von 65 auf 67 Jahre erhöhte, und sie ist auch noch stolz darauf. Müntefering sagte jedenfalls: »Die Entscheidung für die Rente mit 67 war richtig und sie gilt weiter.« Nach Angaben der SPD wird das Niveau der gesetzlichen Rente in Deutschland bis zum Jahr 2025 um mindestens zehn Prozent sinken. Im Jahr 2025 bekommt ein Deutscher, der ins Rentenalter eintritt, nach SPD-Berechnungen nur noch 45,2 Prozent des Durchschnittsverdienstes der letzten 45 Jahre – wenn er 45 Jahre voll gearbeitet hat.  Wer heute Mitte 30 ist, der muss als Durchschnittsverdiener nach dem Willen der SPD erst einmal 26 Jahre lang Beiträge in die Rentenversicherung einzahlen, um später auch nur ein Alterseinkommen auf Hartz-IV-Niveau zu erhalten. Der Informationsdienst Kopp Exklusiv berichtet in seiner aktuellen Ausgabe darüber. Es ist schon erstaunlich, dass alle im Bundestag vertretenen Parteien das alles »sozial« nennen. Dabei sind die gigantischen Zahlungen aus dem Steueraufkommen für die Bürgschaften aus den Euro-Rettungsschirmen noch nicht einmal berücksichtigt. Im Klartext: Die zu verteilenden Summen werden nochmals deutlich geringer ausfallen.

Ganzen Artikel lesen;-

http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/udo-ulfkotte/spd-wer-nicht-arbeitet-soll-auch-nicht-essen.html

Wer nicht arbeitet soll auch nicht essen!

Hochgeladen von grundeinkommenberlin am 20.10.2010

Ralph Boes im Gespräch mit Alice Grinda über die Idee des bedingungslosen Grundeinkommens. Ganzes Interview ist in einzelne Antworten als Clips eingeteilt.
Ralph Boes ist der Leiter der Bürgerinitiative Bedingungsloses Grundeinkommen.

Ex-Kanzler Schröder sieht Hartz-Reform als Gewinn für die Gesellschaft

Der frühere Bundeskanzler Gerhard Schröder (SPD) wertet die vor zehn Jahren von ihm aus der Taufe gehobene Einführung von Hartz IV als Gewinn für Deutschland. „Wir haben zwei Millionen Arbeitslose weniger im Vergleich zu 2005, als die Reformen umgesetzt wurden“, sagte Schröder der „Bild“-Zeitung. „Das ist ein Gewinn für die Gesellschaft, aber vor allem für die, die Arbeit gefunden haben und für ihre Familien.“ Die Reform der Sozial- und Arbeitslosenhilfe sei zwar zu Beginn schmerzhaft gewesen. „Aber wenn wir heute die Erfolge sehen, dann hat es sich für unser Land gelohnt.“

http://wirtschaft.t-online.de/ex-kanzler-schroeder-sieht-hartz-reform-als-gewinn-fuer-die-gesellschaft/id_58734754/index

Rente mit 80

Der frühere SPD-Politiker sagte weiter: „Wir sind darauf angewiesen, dass die Menschen in Deutschland länger als bisher arbeiten.“ Dies sei „ eine logische Folge des demografischen Wandels“. Clement sagte: „Wir können nicht bei der Rente mit 65 oder der Rente mit 67 verharren, das greift zu knapp.“

Wer wolle und es könne, solle bis zum 75. oder 80. Lebensjahr arbeiten, verlangte Clement. Auf eine entsprechende Frage antwortete er: „Ja, klar – wer will und kann! Warum denn nicht?“

http://www.mmnews.de/index.php/politik/10611-rente-mit-80

Rente als Generationenbetrug – von Peter Ziemann

Der Generationenvertrag ist ein fortgesetzter Betrug der irgendwann platzen muss. Jede Generation muss nur hoffen, dass sie noch eine nachfolgende Generation zeitlebens betrügen kann und eben nicht die eine Generation ist, der es um die Ohren fliegt und die nichts mehr bekommt.

Egal welche Maßnahmen ergriffen werden, das Ergebnis wird dasselbe sein: Der Total-Kollaps des Sozial-Systems gefolgt von einer massiven Verarmung der Sozialhilfe-Empfänger. Ob es nun die Jungen sein werden, die durch eine immer höhere Abgaben-Quote auf die Barrikaden gehen werden. Oder ob das Euro-Kartenhaus mit Vermögenswerten, die real gar nicht existieren, zusammenbrechen wird, ist eigentlich belanglos. Den letzten in einem Schneeball-System beißen – wie hinlänglich bekannt ist – die Hunde. Seine Einzahlungen sind weg und seine erwarteten Auszahlungen werden nicht mehr kommen, weil es keine Nachfolger mehr geben wird.

Im Prinzip sehen wir bei vielen Migranten-Kindern bereits den Ausstieg aus diesem System: Die werden entweder direkt Hartz-IV Empfänger oder sind in Jobs beschäftigt, die keinen merklichen Beitrag zur Finanzierung des Sozial-Systems leisten. Das ist auch eine Form von Widerstand – nämlich passiver Widerstand.

http://www.mmnews.de/index.php/wirtschaft/10595-rente-als-generationenbetrug

Wer hat uns verraten ?  SozialDemokraten!

Marc-Uwe Kling: Wer hat uns verraten?

Hochgeladen von OberstKuebel

Hartz Armut per Gesetz für Deutsche. Deutsche wurden durch Hartz 4 Bürger zweiter und dritter Klasse. Hartz ist das EntEignungsMittel, um die Vermögen der Bürger zu den Bankstern zu leiten.

Eine Partei die sich aus FreiMaurern, RothSchildAgenten, GaslEUten, Lügnern, BilderBergern, Polit- und LobbyHuren , HochVerrätern und PissPagen der Bankster zusammen setzt, braucht kein Mensch.

(diese Aussage trifft auf alle BundesTagsParteien zu)

DenkMalBilder zu Hartz, AusbEUtung und PolitMafia.

Hartz ist in der heutigen WerteLehre ein EntEignungsMittel.

https://bilddung.wordpress.com/2012/08/07/die-schlafmichel-und-das-meuchelgeld/

Wie kocht man einen Frosch ? gaaaaaaaaaaaaanz langsam.

Advertisements

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: